Kassenärzte-Chef kritisiert RKI wegen „Alarmismus“

Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung, Andreas Gassen, kritisierte laut Medienberichten das Vorgehen des Robert-Koch-Instituts im Zusammenhang mit den sogenannten „Neuinfektionen“. Er sagte, dass auch angesichts steigender Neuinfektionen die Behauptung des RKI, die Pandemie gerate außer Kontrolle, irreführend sei. Man müsse aufhören, lediglich die Zahl der Neuinfektionen zu betrachten. Das führe zu falschem Alarmismus.

Kein Kontrollverlust

Selbst 10.000 Neuinfektionen seien kein Drama, wenn nur einer von 1000 schwer erkranken würde. Gassen reagierte damit auf die Aussagen des Robert-Koch-Chefs Wieler, welcher noch davor gewarnt hatte, aufgrund der vielen Neuinfektionen „die Kontrolle zu verlieren“. Im Frühjahr habe es bei 4000 Neuerkrankten täglich bis zu 150 Tote gegeben, die mit oder an Corona gestorben seien. Das sei vorbei und dabei habe es sich um einstellige Sterbezahlen gehandelt. Solange das Verhältnis so bleibe, wie derzeit, seien Neuinfektionen im fünfstelligen Bereich kaum relevant. Mit einer Überlastung des Gesundheitssystem sei auch nach wie vor nicht zu rechnen, so Gassen.

Gassen forderte, die Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner deutlich anzuheben. Die Zahl stamme aus einer Zeit mit wöchentlich 400.000 Tests und hoher Positiv-Raten. Inzwischen werde aber dreimal so viel getestet bei viel weniger positiven Ergebnissen. Die Zahl müsse der Entwicklung der niedrigeren Positivquote angepasst werden, so die Meinung des Krankenkassenchefs.

Dieser Hinweis ist in zahlreichen Diskussionen allerdings untergegangen. Die Fallzahlen – positiv Getestete – scheinen eher zu steigen, wobei die Anzahl der schwer Erkrankten weiterhin niedrig bleibt. Aktuell sollen gut 600 Menschen auf Intensivstationen behandelt werden. Dies sind mehr als in den vergangenen Wochen. 8.000 Betten bleiben indes weiterhin frei. Deshalb ist der “Alarmismus” in den Diskussionen durchaus zu bemängeln – und führt in die falsche Richtung.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen