Kein Grund zur Terror-Panik beim Champions-League Finale?

Staatsterrorismus
BERLIN, 25. MAI (RIA Novosti).

Was ist dran an der Terror-Warnung vor dem Champions-League-Finale, die Medienberichten zufolge sogar vom russischen Geheimdienst ausgegangen sein soll? Wie Mareike Kutt vom deutschen Innenministerium RIA Novosti mitteilte, gibt es keine Hinweise darauf, dass an konkreten Orten in Deutschland Terroranschläge verübt werden könnten.

Spiegel Online hatte zuvor berichtet, dass das Bundeskriminalamt über ein möglicherweise in Deutschland geplantes Terrorattentat an einem der Public-Viewings des Finalspiels der Champions League zwischen Bayern München und Borussia Dortmund informiert worden sei. Das News-Portal war davon ausgegangen, dass hinter den mutmaßlichen Terror-Plänen radikale Islamisten stecken.

Wie der SWR hingegen mitteilte, hatte der russische Geheimdienst FSB die deutschen Behörden vor der potentiellen Terrorgefahr gewarnt und angeblich sogar einen konkreten Namen eines Terroristen genannt, der eine Terror-Attacke vorbereitet haben soll.

Deutschen Medien zufolge gelten in den Fanmeilen in Berlin, München und Dortmund besondere Sicherheitsmaßnahmen. Das Innenministerium hat die Information über mehr Beamte und verstärkte Kontrollen nicht bestätigt. Wie die Behörde zuvor mitgeteilt hatte, sei in den letzten Jahren im Land das abstrakte Bedrohungs-Gefühl auf ein hohes Niveau angewachsen.

Es gibt keine Hinweise auf konkrete Ziele von Terror-Attacken, kommentierte Kutt die Pressemeldungen vom Samstag.

Das Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund – erstmals in der Geschichte des Turniers stehen zwei deutsche Teams im Entscheidungsspiel – findet am Samstagabend im Londoner Wembley-Stadion statt.

http://de.rian.ru/crime/20130525/266188468.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen