Kuhhandel: Keine ISIS-Attentate während der EM

Alain Juppe
Alain Juppe

Die Regierung Erdogan hat sich dafür eingesetzt, dass es während der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich keine Attentate von ISIS geben wird.

Die französische Regierung hat sich ihrerseits dazu verpflichtet, die von ihrem Aussenminister Alain Juppe 2011 unterzeichnete Verpflichtung umzusetzen, nämlich die Schaffung eines neuen Staates im Norden von Syrien um dorthin die türkischen Kurden vertreiben zu können.

2011 vereinbarten Alain Juppé für Frankreich und Ahmet Davutoğlu für die Türkei heimlich die Schaffung eines Sunnistans, beiderseits der syrisch-Irakischen Grenze durch eine Terroristen- Organisation (Daesh) und eines Kurdistans, auch auf beide Länder verteilt. Das Projekt wurde von Israel und Großbritannien unterstützt.
2011 vereinbarten Alain Juppé für Frankreich und Ahmet Davutoğlu für die Türkei heimlich die Schaffung eines Sunnistans, beiderseits der syrisch-Irakischen Grenze durch eine Terroristen- Organisation (ISIS) und eines Kurdistans, auch auf beide Länder verteilt. Das Projekt wurde von Israel und Großbritannien unterstützt.

Der Plan von Juppé

Im Jahr 2011 unterzeichneten der französische Außenminister Alain Juppé und sein türkischer Amtskollege Ahmet Davutoglu einen Geheimvertrag. Wir wissen, dass er mehrere wechselseitige Verpflichtungen enthielt, einschließlich die “Regelung der kurdischen Frage” ohne “Schädigung der Integrität des türkischen Territoriums”, d.h. durch den Aufbau eines Pseudo-Kurdistans in Syrien.

Diese neue Kehrtwendung Frankreichs äußert sich in der Entsendung von Spezial-Einsatzkräften zum Aufbau einer Militärbasis in Kobane (Syrien). Aktuell kämpfen die Truppen des CentCom nicht, um die  vom ISIS versklavte Bevölkerung zu befreien, sondern um diesen neuen Staat zu gründen. Die Opfer der Kämpfe im Norden Syriens sind nicht Mitglieder von ISIS, sondern Araber und assyrische Christen. Alles in allem kämpften zahlreiche Mitglieder der Freien Syrischen Armee, wiedererstanden für diese Operation, noch vor zwei Monaten unter dem Etikett von Al-Nusra (Al-Kaida) oder Daesh/ISIS/IS.

Diese Operation wird begleitet von einer breiten Propaganda-Kampagne, die darauf abzielt wahrheitswidrig folgende Behauptungen aufzustellen:

- (1) dass kurdische Kämpfer viel wirksamer seien, als arabische
- (2) dass kurdische Kämpfer mehr Gleichberechtigung gegenüber Frauen ausübten, als christliche
- (3) dass die SDF ( die Syrisch – Demokratischen Kräfte), ………….??
- (4) dass die SDF die Verfechter der idealen Demokratie seien
- (5) dass die kurdischen Mitglieder der SDF die Verteidiger der Interessen des gesamten kurdischen Volkes seien.

In Aleppo haben die kurdischen Kräfte der YPG, die sich den Syrisch-Demokratischen Kräften und dem Projekt der Vertreibung der Kurden aus der Türkei widersetzen, soeben die US-Spezialkräfte angegriffen.

Übersetzung: Ralf Hesse

Quelle: http://www.voltairenet.org/article192319.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare

  1. Ich werte das mal als indirektes Eingeständnis Erdoğans, einen großen Teil dieser Terror-Aktionen unter Kontrolle zu haben – ergo Bestandteil des Terrors zu sein. Gleiches gilt meiner Meinung nach für die Hollande-Pseudo-Regierung. Die steckt da vom Prinzip her genauso tief mit drin.

  2. http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at
    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.
    Solange wir dies u.a. durch Wahlen bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..
    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV
    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

  3. Ja die Briten ziehen sich mal wieder zurück nach dem sie sehr viel Dreck mit angerichtet haben. Alles dies hatten wir schon mal jetzt wieder Polen aufgehetzt und sich taub stellen. Doch Russland ist dieses mal gewarnt und in Deutschland ist nicht mit einem Kriegswollen zu rechnen. Falls doch haben wir einen Bürgerkrieg im inneren.
    In Syrien ist auch alles gezündet worden was ging und die Kurdische YPG greift US Specialforces dort an. Also der wahre Feind wurde dort erkannt.
    Nach Erdos Deal mit den Franzosen, übler geht es wirklich nicht mehr.

  4. Unter diesem Aspekt ist auch interessant den Hooligan-Krieg (Engländer gegen Russen) am Rande der EM Aufmerksamkeit zu schenken… Möglicherweise Provokateure und Anheizer mit “am Ball”? Gezündelt wird an vielen Ecken für das große “Event”. Der Tag des Brexit-Referendums 23.6.2016 birgt auch ein gewisses Kabalzahlen-Event-Potential… Muss ja nicht in Frankreich sein.http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/14/uefa-schliesst-russland-auf-bewaehrung-von-em-aus/

Kommentar hinterlassen