Klimasekte: “Es ist Zeit für eine CO2-Steuer”

Danke Ben für den Link.

Ein bereits begonnener 30-jähriger Kältezyklus auf der Erde? Nicht für die Klimasekte. Das Geschäftsmodell – Betrug und Diebstahl- lässt es schlicht und einfach nicht zu! Auch die bereits bereits begonnene Abkühlung des Kimas verbunden mit der ernsthaften Gefahr einer neuen Kleinen Eiszeit interpretieren die Herrschaften der Klimasekte als Klima-Erwärmung.

Übersetzung: stopesm.blogspot.com

Al Gore fleht die Öffentlichkeit an: “Es ist Zeit für eine CO2-Steuer”

Letzte Woche schürte Al Gore wieder einmal die Angst vor dem anthropogenen Klimawandel und empfahl seinen redaktionellen Beitrag in einem von den Technokraten kontrollierten Pressekanal, indem er erklärte, dass die “Zeit für eine CO2-Steuer gekommen” sei.

Der Artikel stellt fest, dass die Einführung einer CO2-Steuer eine “bedauerliche Notwendigkeit” sei, “weniger bedauerlich als andere.” Wenn die Bürger nur verstanden hätten, wie notwendig eine CO2-Steuer sei, würden sie schon “begeistert” sein.

In der Tat, “CO2-Steuern haben ihre Nachteile, das ist wahr, aber ihre Probleme sind normalerweise lösbar. Sie sind regressiv, aber das könnte durch Änderungen bei anderen Steuern wieder ausgeglichen werden. Sie könnten energieintensiven Sektoren Schwierigkeiten machen, was aber durch gezielte Erleichterungen gelindert werden könnte.”

Eine beabsichtigte Konsequenz der CO2-Besteuerung wäre eine “Anpassung an hohe Energiekosten”, weil die Bürger aufgrund finanzieller Zwänge gezwungen wären, weniger zu verbrauchen. So wie sie auch Präsident Obamas Energieagenda realisieren würden einschließlich geringerer Ölimporte, den vermehrten Einsatz von Erdgas und verbesserter Energieeffizienz. Eine CO2-Steuer würde helfen, all diese Ziele zu erreichen und den “Verbrauch einzudämmen” und damit die “Energiesicherheit zu erhöhen”.

Gore sagt, er wäre erleichtert, wenn es keine Klimakrise geben würde. Er sagte: “Ich für meinen Teil würde mir wirklich wünschen, dass die Klimakrise eine Illusion wäre. Was auf dem Spiel steht, ist unsere Fähigkeit, das Recht als ein Instrument menschlicher Wiedergutmachung (redemption) zu nutzen.”

Umfragen behaupten, dass der Durchschnittsamerikaner eine CO2-Besteuerung unterstützen würde, um die Umwelt zu retten.

Eine Umfrage zeigt tatsächlich, dass 67 Prozent der US-Bürger eine CO2-Besteuerung wollen, selbst zulasten der Finanzierung von Bildung, den Sozialversicherungssystemen, dem Gesundheitswesen und sogar dem Umweltschutz, um sicherzustellen, dass der nationale Haushalt ausgeglichen ist.

Mit dem Argument, dass extreme Wetterereignisse ihre Ursache in den CO2-Emissionen hätten, unterstützt Obama die CO2-Besteuerung, um das Defizit zu verbessern.

Obama drängt auf Klimawechselstrategien und geht soweit, dass er eine Verfügung (executive order) unterzeichnen wird, um sicherzustellen, dass seine vorgeschlagenen Änderungen umgesetzt werden.

Obama stellte in seiner Rede zur Lage der Nation fest: “Wenn der Kongress nicht bald handelt, um unsere zukünftigen Generationen zu schützen, ich werde es tun. Ich werde mein Kabinett anweisen, tragfähige Lösungen vorzuschlagen, die wir jetzt und in der Zukunft nutzen können zur Verringerung der Umweltverschmutzung, Vorbereitung unserer Gemeinden auf die Folgen des Klimawandels und Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltigeren Energiequellen.”

Im Dezember letzten Jahres sagte Gore, Obama solle seine Bemühungen für CO2-Steuern verstärken als Antwort auf die “Fiskalklippe” und die aktuelle Haushaltskrise in den USA. Gore sagte: “Ich denke, alle, die die Gesamtumstände sehen, sollten anerkennen, dass Präsident Obama ein Mandat hat, sollte er sich entscheiden, es zu benutzen, um kühn zu handeln, um die Klimakrise zu lösen, zu beginnen, sie zu lösen. Er hat das Mandat. Er hat die Möglichkeit, und er hat die angeborenen Führungsqualitäten, die nun benötigt werden. Ich hoffe wirklich, dass er es tun will, und ich werde ihn respektvoll bitten, genau das zu tun.”

Am Tag, nachdem Obama zum “obersten Kommunistenführer” erklärt wurde, behauptete er, dass die Einführung von CO2-Steuern “helfen würde, das US-Haushaltsdefizit zu reduzieren.”

Nach dem Bericht des Global Carbon Project (GCP) mit dem Titel “CO2-Reduzierungen und Kompensationen” können Regierungen, Unternehmen und Einzelpersonen sich “an diesem freiwilligen Markt beteiligen” und an den rechtlich verbindlichen Richtlinien festhalten.

Profit getriebene Geschäfte verlangen im Hinblick auf den Klimawandel “Reduktionen, die schneller greifen als die Einführung von CO2-minimierten Technologien in Verkehr, Energiegewinnung und Produktion auf breiter Front.” CO2-Kompenationen ermöglichen dies, indem sie vor projektierten Maßnahmen gekauft werden, um zukünftige Innovationen für die Beseitigung CO2-Emissionen aufzuspüren.

Gore behauptet, dass “Climategate” die Enthüllung “von mindestens zwei Fehlern war in den Tausenden von Seiten sorgfältiger wissenschaftlicher Arbeit des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) in den letzten 22 Jahren.”

Im Jahr 2010 wurde der Umweltschutzbehörde (EPA) die Aufsicht und die Kontrolle zur Regulierung von Treibhausgasemissionen im Rahmen des Clean Air-Acts übergeben. Dies schuf Mandate bezüglich “CO2-Emittenten” wie

  • Kohle befeuerten Kraftwerken
  • Öl-Raffinerien
  • Zementherstellern
  • Deponien

Das EPA ist berechtigt zu verlangen, dass die als CO2-Emittenten betrachteten Unternehmen angewiesen werden, die “am besten geeignete Technologie” zur Eindämmung von CO2 zu verwenden, um den Vorschriften zu entsprechen.

Früher in diesem Jahr wurde das südamerikanische Land Brasilien von einer Dürre bedroht, so dass die Regierung ernsthaft in Erwägung zog, Energie zu rationieren.

In jüngster Zeit machte Frost in Großbritannien die Rationierung von Erdgas notwendig, weil plötzlich Häuser für 36 Stunden kontinuierlich beheizt wurden.

Beamte sagen, die Erdgasreserven seien niedrig und die “unerwartet niedrigen Temperaturen hätten die Menschen gezwungen, ihre Heizung eingeschaltet zu lassen” nur wenige Tage bevor “eine wichtige, Großbritannien und Belgien verbindende unterseeische Pipeline dichtmachte.”

Premierminister David Cameron behauptet, dass genug Erdgas vorhanden sei um sicherzustellen, dass es keine Probleme gebe. Dagegen lästern die Medien weiterhin, die Bürger sollten sich Sorgen, denn “wenn wir in die Situation kommen sollten, dass Gas knapp wird, gibt es nicht viel, was kurzfristig getan werden könnte. Niedrige Bestände: Großbritanniens Gasreserven könnten in 36 Stunden erschöpft sein und das Land von teuren Importen aus dem Ausland abhängig machen. Rationierung wäre dann unvermeidlich für Unternehmen und private Haushalte und vielleicht sogar für gasbetriebene Stromproduzenten, ja es könnte sogar sein, dass Strom ebenfalls rationiert werden müsste.”

Gillian Guy, Geschäftsführer vom Bürgerberatungsbüro sagte: “Heizen oder essen, das ist für viele unserer Kunden eine sehr reale Frage. Wir haben ernsthafte Bedenken wegen der Auswirkungen auf Menschen mit geringem Einkommen. Die Bürgerberatung hatte letztes Jahr über 95.000 Problemfälle in Verbindung mit Brennstoffschulden, und wir hören regelmäßig Geschichten von Menschen, die nur ein Zimmer heizen oder von Eltern, die ihr Haus nur heizen, wenn ihre Kinder zu Hause sind.”

Übersetzung: stopesm.blogspot.com

Originalartikel lesen bei Occupy Corporatism

Anmerkungen des Übersetzers: Warum durfte Obama noch einmal Präsident werden? Vielleicht, weil nur mit ihm die Wahrscheinlichkeit groß genug war, den Klimaschwindel im Auftrag der Kapitalelite als vielleicht größte Lüge und größtes Verbrechen aller Zeiten auch in den USA auf breiter Front durchzusetzen. Vor seiner Wiederwahl schien das lange Zeit erheblich in Frage gestellt, da sich seinerzeit sehr viele zunehmend kritische Stimmen zu einer CO2-Besteuerung geäußert hatten.

Die im Zuge der angeblichen Bekämpfung des nicht existierenden anthropogenen Klimawandels durchgeführten Maßnahmen wie z. B. Geo-Engineering, Chemtrails oder Nanotrails – jede Maßnahme für sich ein Anschlag gigantischen Ausmaßes auf die Menschheit und das Leben ganz allgemein auf diesem Planeten – sind Verbrechen in fast unvorstellbaren Größenordnungen, sie sprengen fast die menschliche Vorstellungskraft, und jeder sollte sich unbedingt in diese Themen einlesen.

Dass die Menschen weltweit trotzdem kaum eine Ahnung haben, was mit dem verlogenen Argument der angeblichen Rettung des Klimas mit ihnen, der Natur und dem gesamten Leben überall auf der Welt angestellt wird, liegt daran, dass die Politik, die ausschließlich die Interessen der Kapitalelite wahrnimmt, und der überwiegende Teil der privaten oder staatlichen Medien lügen, sobald sie das Maul aufmachen.

Vergessen Sie die Wahlen, in diesem sozioökonomischen System kann es systembedingt nie echte Demokratie geben. Wer nicht menschliche Leistung sondern das Eigentum und den damit erforderlichen Zwang zum Profit an der Sache zu seinem Gott erhebt, wird damit leben müssen, dass Milliarden von Leichen unseren Weg pflastern.

Aufbauend auf dieser größten aller Lügen, der Klimalüge, dürfte in Zukunft nur noch relevant sein, wie viel CO2 eine Person oder ein Unternehmen oder eine Maschine emittiert bzw. vermeidet oder eben nicht.

Wenn die Machthaber, vor allem naive, völlig amoklaufende, verlogene und korrupte Politiker am Gängelband der Kapitalelite, weiterhin die Möglichkeit haben, die Klimalüge voranzutreiben, wird das Leben in der jetzigen Form auf dem Planeten bald Geschichte sein, denn mit der CO2-Effizienz als dem Maß aller Maße, wird man nicht mehr leben können ohne Schuldgefühle für den Fall, dass man klimagläubig ist, und ohne Aggressionen für den Fall, dass man diesen unfassbaren Betrug durchschaut hat. So oder so man wird dazu verdammt sein, bis zum Sankt Nimmerleinstag zahlen müssen für etwas, dass es zwar gibt, das aber absolute keine Bedrohung darstellt, aber eine Möglichkeit für einige ist, die Welt zu unterwerfen und sie endlos zu bestehlen. Die Menschen werden völlig verarmen, um das Klima zu “retten”, so wie nie zuvor und einhergehend damit hungern, leiden und massenhaft sterben.

Den Klima-Wahnsinn haben sich Megakriminelle ausgedacht, und sie werden unterstützt in ihrem irren Treiben von ihren unzähligen Lakaien in der Politik und den Medien sowie vielen Menschen in weiten Teilen der Wirtschaft, der “Forschung”, den Kirchen, unzähligen NGOs und vielen anderen Einrichtungen des öffentlichen Lebens und jeder Menge Privatpersonen, ob sie sich nun der Klimalüge bewusst sind oder nicht.
Vermutlich dürfte die Mehrheit absolut keine Ahnung haben, wie groß das Rad ist, das hier gedreht wird, und in durchaus gutem Glauben und mit reinem Gewissen handeln.

Wir hier passiert ist der absolute Wahnsinn, es kann einen immer wieder nur fassungslos machen angesichts der Dimensionen, um die es hier geht.

Wenn es das jetzige eigentums- und zinsbasierte Geldsystem wider Erwarten nicht schaffen sollte, die Welt in den Abgrund zu stürzen, mit der CO2-Lüge wird es garantiert gelingen. Todsicher wird das in dem Moment der Fall sein, wo es CO2-Offsets (CO2-Kompensationen) erst einmal als Sicherheit für die Geldschöpfung geschafft haben statt des heute meist üblichen physischen Eigentums. Falls den CO2-Protagonisten dieser Super-Coup gelingen sollte, wird alles andere, also Immobilien, Grund und Boden, Land, Rohstoffe obsolet. Machen Sie sich bitte klar, was das bedeutet.

Falls CO2 als die neue Sicherheit für die Geldentstehung kommen sollte, und das kann bei den durchgeknallten Irren, die fast überall weltweit Politik machen für die Elite, heute keiner mehr ausschließen, dann werden Werte wie Immobilien, Land oder Rohstoffe über Nacht ihre Gültigkeit als Wertanlage verlieren. Allein CO2 als Maß aller Dinge wird dann noch relevant sein. Wenn das passiert, gehen hier und überall endgültig und für alle Zeiten die Lichter der Freiheit aus, dann herrscht Sklaverei pur.

Was das verbrecherische Geldsystem der Bankerelite also bisher auch nach Jahrhunderten nicht geschafft hat, mit der Klimalüge kann für sie die Unterwerfung der gesamten Menschheit innerhalb von Jahrzehnten in greifbare Nähe rücken, denn es kommt etwas hinzu, das es beim jetzigen Geldsystem nicht gibt: den Schuldfaktor.

Für den Deutschen ist das nichts Neues, er ist schon von Geburt an schuldig, einfach weil es das Gesetz so will, und wer etwas anderes sagt oder schreibt, der geht ins Gefängnis, was uns wohl auch bald bevorsteht, wenn man den anthropogenen Klimawandel leugnet; vielleicht sogar Schlimmeres (s. Anlagen unten).

Interessant am Rande ist vielleicht noch, dass der Geldsystembetrug und auch der Klimaschwindel von denselben Kreisen, den Gottesbankern, ersonnen und initiiert wurden. Eine weitere Gemeinsamkeit ist, sowohl ihr Fiat-Geld wie auch ihre anthropogene Klimabedrohung basieren auf – nichts!

Wird sich eine CO2-Wirtsschaft, ein CO2-basiertes Geldsystem und ein CO2-Schuldkomplex durchsetzen, könnten sogar die bisherigen Eugenikmaßnahmen der Elite entfallen. Denn keiner würde es in Zukunft noch ethisch vertreten können, CO2-Emittenten zu gebären – von der Finanzierung einmal ganz abgesehen.

Ein Mensch emittiert am Tag im Ruhezustand immerhin rund 1 kg CO2 (864 g lt. Ableitung hier), was für 7 Mrd. Menschen also 7 Millionen Tonnen CO2 Tag für Tag bedeutet. Dieses Erpressungspotential, Machtinstrument und Geschäft lassen sich die Machthaber und ihre Agenten und Außendienstler, die Politiker, nie wieder aus der Hand nehmen. Im Gegenteil, sie werden bald anfangen Menschen zu “züchten” die mit eingebautem CO2-Offset das Licht des Lebens erblicken – als Anlageobjekt.

Die unendlichen Betrugsmöglichkeiten, die sich der Finanz-“Industrie” in Verbindung mit den CO2-Zertifikaten, auftun, wurden in vielen anderen Artikels bereits mehrfach angesprochen (Börsenmanipulation, Wirtschaftsmanipulation, Wetter-/Klimamanipulation und den sich daraus ableitbaren gigantischen monetären Möglichkeiten in einem CO2-affinen Umfeld). Dagegen ist das Derivatevolumen von ein paar Hundert Billionen, mit denen die Finanzgangster derzeit noch rumjonglieren dürfen, Peanuts.

Das Beispiel Großbritannien zeigt mit seltener Deutlichkeit, welche gigantischen Gewinnpotentiale für eine kleine Clique von Verbrechern existieren können, wenn man die Energiebevorratung eines Landes genauso kontrolliert wie die Nahrungsmittelbevorratung, wenn man in der Lage ist, die Börsen (Energie-/Nahrungsmittelfutures) zu manipulieren und darüber hinaus auch noch das Wetter (Klima = 30 Jahre Wetter in einer Region) manipulieren kann mittels Geo-Engineering.
So wird aus einer ohnehin schon vorhandenen Zwickmühle namens Geldmonopol ruckzuck ein ganzes Arsenal von Zwickmühlen mit dem Potential, ein paar Millionen Menschen ordentlich bluten zu lassen.
Das geschieht in Großbritannien im Moment mit Energie. Nahrungsmittel werden aber ebenfalls weltweit aus “gutem” Grund immer geringer bevorratet, und GMO-Nahrungsmittel sollen gepusht werden. Machen Sie sich ihren Reim darauf.

Siehe auch:

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen