Was können Sie unternehmen, sofern Sie mit einem Corona-Patienten zusammen leben?

https://www.shutterstock.com/de/image-photo/virus-mask-asian-woman-travel-wearing-1629206074

Zahlreiche Patienten der Corona-Pandemie sind derzeit nicht im Krankenhaus untergebracht, sondern leben in der eigenen Haus-Quarantäne. Dies betrifft in der Regel auch andere Menschen, die im selben Haus wohnen. Was ist zu beachten?

Der Virologe Hendrik Streeck empfiehlt dazu ein ganzes Set an Maßnahmen.

Hände waschen besser als die Desinfizierung

In Deutschland werden aktuell vor allem Desinfektionsmittel nachgefragt – leider auch auf Kosten der Bestände in Arztpraxen und wohl auch der Kliniken. Der Virologe empfiehlt allerdings:

Waschen Sie sich eher die Hände, als diese zu desinfizieren. Denn: „Das Coronavirus ist ein Virus, das von einer Lipidhülle umgeben ist. Die in der Seife enthaltenen Tenside können diese Hülle mühelos zerstören – und sind damit ein äußerst wirkungsvolles Mittel zur Eliminierung der Coronaviren.“ Das unterscheide dieses Virus von Noroviren – beispielsweise.

Das bedeutet:

· Waschen Sie sich im Fall des Falles oft die Hände.

· Vermeiden Sie „direkten Kontakt“ mit dem infizierten Menschen.

· Nutzen Sie andere Handtücher und Hygieneartikel.

· Waschen Sie die Wäsche gründlich.

· Waschen Sie die Wäsche regelmäßig – also oft.

· Putzen Sie Kontaktoberflächen mit „Haushaltsreiniger“ ab. Dies sind Tische wie auch Türklinken.

Gleichzeitig warnt der Virologe vor Panikmache, denn die Zahl der Toten werde geringer ausfallen, als öffentlich im Umlauf sind.

Allerdings bleiben einige Probleme bestehen: Die Inkubationszeit kann 2 Tage bis offenbar sogar zu 26 Tagen dauern. Das heißt: Auch zusammen Lebende werden untereinander selbst ohne Symptome nicht ausschließen können, dass das Virus bereits Einzug gehalten hat. Insofern wäre, sofern sozial möglich, die oben genannten Checkliste ohnehin beim Zusammenleben wichtig.

Vor allem gilt es demnach – aus Sicht dieser Redaktion – Wäsche oft zu waschen und Kontaktoberflächen mit „Haushaltsreiniger“ zu reinigen. Dies wiederum kann die Ansteckungsgefhar zumindest reduzieren.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen