Köstlich: Wisnewski erläutert die Mondlandung

Stoffteddy zum Thema flache Erde - aus astrologischer Sicht
Flache Erde
Veröffentlicht am 28.05.2016 – Wisnewski vom Feinsten

Die Mond Lüge – Gerhard Wisnewski

1969 endete eines der schlimmsten Jahrzehnte für die USA: Nach dem Koreakrieg und dem brutalen Vietnamkrieg der gigantischen US-Militärmacht gegen ein Volk von Reisbauern waren die letzten Sympathien in der Welt verspielt. Weltweit regte sich lautstarker Protest, wurde gegen die USA demonstriert. Innenpolitisch kamen schwere Rassenunruhen hinzu. Unter bis heute mysteriösen Umständen waren 1963 Präsident John F. Kennedy und 1968 sein Bruder Robert Kennedy sowie der Bürgerrechtler Martin Luther King ermordet worden. Morde, die nie aufgeklärt wurden. Technisch hatten die USA den Wettlauf im All gegen die Sowjetunion verloren. Doch dann kam der 20. Juli 1969, der alles änderte: Die an diesem Tag angeblich durchgeführte Mondlandung brachte Washington den Sieg gegen Moskau und gewann den USA, die noch wenige Tage zuvor eher einem “Schurkenstaat” glichen, die Sympathien der Welt zurück.

Doch bis heute gibt es zahlreiche Experten, die infrage stellen, dass die Amerikaner wirklich auf dem Mond waren. Sie sind der Auffassung, dass die Welt aus machtpolitischen Gründen mit gefälschten Bildern und “Beweisen” getäuscht wurde. Auf dieser DVD wird die offizielle Version Stück für Stück demontiert: Die “Beweise” für eine Mondlandung erweisen sich als nicht belastbar.

Die Fotos der NASA belegen eher Modellbau auf dem “Mond” denn High Tech im Weltraum. Eine auf dem “Mond” im Verhältnis viel zu große Sonne passt ebensowenig ins Bild, wie Scheinwerfer-Spots auf der “Mondoberfläche” (obwohl die Sonne die einzige Lichtquelle gewesen sein soll) und Lichtreflexionen im “All”. Und wenn dann offizielles “Mondgestein” auch noch irdische Rückstände wie Plastik, Bürstenhaare und sogar Insekten enthält, muss entweder die Biologie des Mondes neu beschrieben oder aber von der Vorstellung der bemannten Mondlandung Abschied genommen werden.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AU5xpSUneO0

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare

  1. nun gut…. :-)

    “Stanley Kubricks Tochter zerstreut Mythen über gefälschte Mondlandung”
    http://de.sputniknews.com/panorama/20160707/311230722/kubrick-tochter-mondlandung.html
    “„Also vergebt mir meine Schärfe, wenn ich so kategorisch sage: Die sogenannte ´Wahrheit´, auf der diese bösartigen Kurbel weiterhin bestehen, dass mein Vater sich mit der US-Regierung verschwor, um ´die Mondlandung zu fälschen´, ist eine GROTESKE LÜGE“, so Vivian Kubrick.”

    Jemand Der seine Emotionen wie offene Schnürsenkel hinter sich her schleppt, so dass Jeder darauf herumtrampeln kann, wird natürlich zu einem anderen Urteil kommen wie Der der diese Schutzbehauptung vom Sinne her versteht… :-)

    Der ganze Komplex der fragwürdigen Audio- Sache mit den fehlenden Verzögerungen würde breite Bevölkerungskreise nur verwirren da die Grundlagen dafür nicht mehr zur Allgemein(ein)bildung gehören.
    Da aber dieses abgehackte, kratzende, kaum verständliche Gemurmel weit unter der Qualität eines Telefons der 20er Jahre (mit Kohlemikrofon) liegt und auch heute nahezu unverändert so verwendet wird um etwas “eindringlich” audiotechnisch zu untermalen habe ich mal nach Erklärungen gesucht…. :-)

    Nun kann man ja eine wackelnde Lüge mit einer Pseudo- Lüge quasi “untermauern” (“Fulford-Effekt”)
    – und da gibt es noch nette Geschichten bis Apollo 20 als “geheime Missionen”….

    “Apollo 20 Die ganze Geschichte auf Deutsch, Neue Fassung! ”
    https://www.youtube.com/watch?v=cZ2KXLPKLyY

    Sollte Jeder für sich selbst herausfinden, je nach Fähigkeiten, was, warum, wieso, weshalb und wer…

    • Und hier paar praktische Auswirkungen des ganzen Theaters…
      Man kann, auf Grund der glaubhaft gemachten “Besitznahme”, jetzt Lizenzen und “Schürfrechte” verklingeln… !!

      http://www.heise.de/tp/bild/48/48829/48829_1.html

      “Wem gehört der Mond?”
      http://www.heise.de/tp/artikel/48/48829/1.html
      “… unterzeichnete Präsident Obama den Commercial Space Launch Competitiveness Act; er beinhaltet auch den Space Resource Exploration and Utilization Act, der bereits im Mai davor den Kongress passiert hatte. Es ist der erste Versuch einer irdischen Nation, rechtliche Rahmenbedingungen für die private Ausbeutung von Weltall-Bodenschätzen festzulegen. …”

      • Geht mal gar nicht, habe mir schon vor vielen Jahren ein Grundstück auf dem Mond und Eines, wenn auch kleiner… auf dem Mars gekauft.
        Falls aber ein guter Makler vermitteln/verkaufen will… für ein paar Milliönchen kein Problem B-). Ich habe eh keine Zeit mal hinzufliegen, räusper. Wer möchte?
        Da hat mal Einer seine Ansprüche geltend gemacht und da Niemand widersprochen hatte, gehört der Mond usw angblich damit automatisch Ihm und Er unterteilte es und verkaufte dann die Dokumente. Ich glaube heutzutage werden die Grundstücke kleiner verkauft. Ich meine aber, da würde darin stehen, das Abbau von Bodenschätzen nicht erlaubt sei. Egal… Wer auf meinem Grund und Boden buddeln will, hat zu zahlen :P
        Also habe sowas nicht 100 Pro ernst genommen, aber dachte. damals. Lieber für wenig Geld ein Stück Mond/Mars oder sonstwas, als ein Pate für einen weit entfernten Stern zu sein. War auch auch ne originelle Geschenkidee. Ein Grundstück hatte verschenkt und zumindest die MÖGLICHKEIT ist da, das evt. etwas Hand und Fuss hat. So dachte ich damals.

Kommentar hinterlassen