Kurdenführer Mashaal Tammo von der Türkei umgebracht?

Giftgas-Angriff in Syrien inszeniert

Das NATO-Mitglied Türkei geht nicht gerade zimperlich mit den Kurden um und bekämpft diese in- und außerhalb der türkischen Grenzen mit Panzern und Kampfflugzeugen. Nun behaupten kurdische Aktivisten, dass die Türkei bei der Ermordnung des syrisch-kurdischen Führers Mashaal Tammo ihre Hände im Spiel gehabt hätte.

Die  Syrian Arab News Agency (SANA) berichtet, das kurdische Parteiführer den türkischen Geheimdienst beschuldigen, Tammo ermordet zu haben, um in der nordsyrischen Provinz Hasaka einen Aufstand zu provozieren. Praktischerweise hat die Provinz eine gemeinsame Grenze mit der Türkei – eine Grenze, welche die Türkei während der jahrzehntelangen Bekämpfung der Kurden systematisch militarisiert hat. Wie Voice of America berichtet, hält die Türkei dort zur Zeit “Militärübungen” ab, eine offenen Bedrohung Syriens. Die Türkei und der Westen hoffen nun, dass das resultierende Chaos aus der Ermordung Tammos einen bewaffneten Kurdenaufstand in Srien gegen die Regierung Assad hervorruft, welcher das Fass bei den seit 7 Monaten andauernden Destabilisierungsbemühungen des Westens zum überlaufen bringen soll.

Die Ermordung Tammos wurde durch die Bluttat mysteriöser Gewehrschützen ergänzt, welche die Gelegenheit bei der Beerdigungsprozession Tammos nutzten und mehrere Anwesende erschossen, was die kurdische Minderheit weiter provozieren sollte, einen gewaltsamen Aufstand  zu wagen. Einzelheiten der Schiesserei wurden durch das in London herausgegebene Blatt Syrian Observatory for Human Rights gefiltert, einem notorischen Propagandasprachrohr, dessen Berichte aus zweiter Hand von der westlichen Presse treudoof als Fakten wiedergegeben werden. Die Beharrlichkeit, mit der die Propagandisten im BBC und dem amerikanischen State Department die Morde als Werk der syrischenRegierung darzustellen versuchten, läßt noch mehr Zweifel darüber aufkommen, wer in der Tat für die Morde verantwortlich ist. Für die westlichen Nationen sind die Vorfälle gewissermaßen ein Traumszenario in ihrem Versuch, Assad zu stürzen und einen zweiten “libyschen Krieg” zu entfachen.

Man muss wissen, dass innerhalb der sysrischen Oppositionsbewegung Mashaal Tammo einer der wenigen war, der eine ausländische Einmischung in Syriens Angelegenheiten ablehnte und auch nicht an dem Treffen der syrischen Opposition in der Türkei teilnahm. Unter den syrischen Minderheiten haben sich die Kurden bisher nicht an großen Protesten beteiligt und nahmen augenscheinlich eine neutrale Position ein, obwohl die westlichen Medien gerne über die Aussichten phantasieren, dass kurdische militante Gruppen sich dem von den USA finanzierten Aufstand anschließen würden. Der Mord an Tammo kann durchaus als Versuch gesehen werden, die Kurden auf die gewünschte Schiene zu bringen.

Nach Monaten fehlgeschlagener Versuche der vom Westen gesteuerten Muslimbruderschaft und von militanten Al-Kaida-Gruppen, den Sturz Assads herbeizuführen, legt der Westen eine nahezu greifbare Obsession an den Tage, einen Krieg mit Syrien anzuzetteln. Die westlichen Propagandanetzwerke, darunter BBC, CNN, Al Jezeera und die üblichen “Menschenrechtsorganisationen” (finanziert von den Bankstern) haben am laufendem Bande Geschichten über die Gräueltaten von Assad fabriziert. Ein Aktivist, der laut SOROS-Amnesty International (page 10) “brutal in der Haft ermordet” wurde, lebt und ist wohlauf.

Nach der gescheiterten UNO-Resolution gegen Syrien kann man davon ausgehen, dass die City of London und ihr Militärisch-Industrielle Komplex weiterhin verzweifelte Versuche unternehmen wird, einen Kreig vom Zaun zu brechen. Die Wahrscheinlichkeit einseitiger Militätaktionen seitens der Türkei – im Auftrag der NATO bzw. der City of London – wird immer größer.

Quelle:

http://www.blacklistednews.com/Turkey_Accused_of_Killing_Kurd_Leader_%E2%80%93_Trying_to_Trigger_Civil_War_in_Syria_/16057/0/38/38/Y/M.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen