Lebensmittel-Engpass: Warnung durch Ministerin

www.shutterstock.com, Anna Kucher, 1105520444

Die Bundesregierung warnt jetzt vor einem Engpass bei Lebensmitteln, mit dem die meisten Menschen in Deutschland wohl so nicht gerechnet hätten. Die Corona-Krise jedoch zeigt, wie schnell dieses Land an die Grenzen seiner Versorgungsfähigkeit kommen kann. Die Ernährungsministerin der Merkel-Regierung, Julia Klöckner, jedenfalls hat in einem Brief an die Fraktionen von Union und SPD im Bundestag nach Angaben des “Business Insider” nun ein Hilfspaket angekündigt.

Lebensmittelversorgung “in Takt halten”

Demnach kündigte die Ministerin an, “die Lebensmittelversorgungsketten müss(t)en wir in Takt halten”. Sie führt aus: “Was nicht gesät, gepflanzt, geerntet, verarbeitet und transportiert wird, fehlt am Ende zur Versorgung unserer Bevölkerung.”

Sie kündigte an, der “Markt” würde im Mai leiden, wenn nun kein Gemüse angepflanzt werden würde. Der “Selbstversorgungsgrad lieg(e) bei einigen Grundnahrungsmitteln über 100 %”, so die Ministerin. Bei einigen Nahrungsmitteln jedoch würde die Selbstversorgungsrate unterhalb von 40 % liegen. Dies sind Obst oder Gemüse.

Ein wesentliches Problem ist offenbar der “massive Engpass an Arbeitskräften”, der in Deutschland nun nicht mehr gedeckt werden kann. Dies habe “enorme Auswirkungen auf unsere Urproduktion”. Zumeist benötigen wir in Deutschland etwa 30.000 Arbeitskräfte für die jeweilige Saison, im Mai würden sogar 85.000 Arbeitskräfte benötigt. Dies sei angesichts der aktuellen Situation nicht mehr zu bewerkstelligen, führte die Ministerin aus. Ihre Warnung liest sich wie ein Hilfeschrei, der auch uns alle erreichen sollte: “In der jetzigen Lage hat die Aufrechterhaltung der Lebensmittelversorgung eine hohe Bedeutung.” Daher kündigte sie elf Maßnahmen an, die nun umzusetzen seien. Dazu zählt etwa, dass die Lebensmittelbranche als “systemrelevante Infrastruktur” aufzufassen sei. Damit könnten Schließungen einzelner Betriebe verhindert werden, selbst wenn es dort Maßnahmen zur Quarantäne einzelner Mitarbeiter geben sollte. Wir erinnern an vorhergehende Beiträge zur Selbstversorgung auf dieser Seite und werden den 11-Punkte-Plan hier aufgreifen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen