Leuren Moret am 14.06.2011: Mega-Tsunami, totale Kernschmelze und Stahlenkrankeiten – (deutsch) – POLITAIA.ORG

Die Zauberlehrlinge der neuen Weltordnung


Übersetzung:
Interview: Fukushima update 14.6. 2011, exopolitics:

Alfred Lambremont Webre (Journalist und ehemaliger Richter am Gericht für Kriegsverbrecher) mit Leuren Moret (Geophysikerin, ehemalige Angestellte bei den Lawrence Livermore Laboratories und vormaliges Mitglied der von der US Regierung eingesetzten Kommission zur Suche nach Endlagerstätten für nuklearen Abfall).
Alfred Webre wird im folgenden mit AW und Leuren Moret mit LM bezeichnet werden.
Es ist das Transskript eines live Interviews, in dem einige idiomatische Begriffe sowohl, als auch grammatikalische Satzstrukturen gewissen Änderungen unterzogen wurden, um sie im Deutschen besser verständlich zu machen.
Ich hoffe das hoch brisante Material bleibt deshalb immer noch spannend und interessant zu lesen.

Mit besten Wünschen
Sophiyama (der Übersetzer)

AW:
Willkommen, Ich bin Alfred Webre und heute ist der 14.Juni 2011. Wir freuen uns zu unserem Fukushima update und weiteren Themen die unabhängige Wissenschaftlerin Leuren Moret aus Berkely, Kalifornien wieder als Gast bei uns begrüssen zu dürfen. Willkommen Leuren.
LM:
Danke Schön.
AW:
OK! So wie ich es verstehe werden wir in diesem update die folgenden Themen behandeln. Mega Tsunami, totale Kern- und Durchschmelze, was für mich ein neues Konzept darstellt, Srahlungsintensitäten und Strahlenkrankheiten, und vielleicht haben wir auch Gelegenheit über das Erscheinen von heissen Partikeln (Spaltprodukten), die inzwischen auch in Seattle und anderen Gegenden der USA auftauchen und gegessen werden, zu reden.
LM:
Eingeatmet!
AW:
Eingeatmet!
LM:
Noch Schlimmer!
AW:
OK, Führe uns durch dieses update!
LM:
Am 13 Juni 2011 berichtete der staatliche japanische Fernsehsender NHK das der Tsunami, welcher dem Erdbeben folgte, und die nordöstlichen Teile der Hauptinsel Honshu verwüstetete von einer Welle ausgelöst wurde, die über 40 Meter hoch war. Dabei wurden auch wichtige Teile der Reaktoren von Fukushima zerstört.
Die Höhe deer Welle wurde in Miyako, einer Küstenstadt in der Nähe der Fukushma Anlage, gemessen, was einer Höhe von über 133 Fuss entspricht.
AW:
Wow! Wie lässt sich das mit dem Indonesischen Weihnachts-Tsunami vom 26.12. 2004 vergleichen, der über 200 000 Menschen tötete?
LM:
Es war eigentlich sehr ähnlich. Was dabei interessant ist…..
AW:
War der Tsunami auch 133 Fuss (40 Meter) hoch?
LM:
Er war sehr ähnlich aber ich müsste da nochmal meine Fakten durchgehen, um sicher zu sein.
AW:
War der Weihnachts Tsunami 2004 dann auch womöglich ein von HAARP Technologie ausgelöster Tsunami?
LM:
Ich denke, man kann fast definitv sagen das auch jener Tsunami von HAARP ausgelöst wurde.
Aufgrund des Studiums alter Aufzeichnungen ….oh!…..Bevor ich weiter gehe..
Übrigens, zwei weitere Küstenstädte wurden auch von hohen Wellen überspült Noda mit 120 Fuss, und Onagawa mit 114 Fuss. Diese Städte befinden sich alle an der Nordostküste von Honshu in der Nachbarschaft der Fukushima Anlage.
Wir beobachten somit Tsunamis, die in der Geschichte Japans seit 1200 Jahren nicht mehr aufgetreten sind.
Dies kann als eine weitere Signatur von HAARP verstanden werden, und die Insel von Krakatoa, eines Vulkans im südlichen Pazifik, explodierte 1883 und versank im Ozean, was diese ozeanischen Vulkane manchesmal so an sich haben. Es hat viele solcher Ereignisse in der Hawaiianischen Kette gegeben..
Als Krakatoa kollabierte löste er einen Tsunami von 135 Fuss aus.
AW:
Das kann also verglichen werden mit dem Tsunami vom 11.März in Fukushima und benachbarten Städten, und dem vom 26. Dezember 2004 während des indonesichen Weihnachts Erdbebens.
LM:
Ja, aber der Krakatoa-Kollaps war ein natürlicher Vorgang. Wir wissen das so etwas natürlich (geologisch) auftreten kann, wobei man verstehen muss, das Krakatoa ein grosser Vulkan mit einer massiven Landemasse war. Es war eine grosse Insel, die schnell verschwand. Diese Vorgänge wurden in der Gegend der hawaiianschen Inselgruppe von der Navy untersucht, und die geheimen Dokumente darüber wurden vor kurzem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Wissenschaftler waren dadurch in der Lage festzustellen, das ganze Vulkane oder Teile davon auf den Inseln verloren gingen. Ja, es gab eine andere Welle, die man auch Tsunami nennen könnte. Es war ein ‘Megawellen Ereignis’, der sich am 9.Juli 1958 in Letuija Bay Alaska zutrug. Es geschah in einem Fjord der einen U- förmigen Querschnitt aufweist, und wie ein Schlauch ins offene Meer führt. Josemite National Park liefert uns einige gute Beispiele dafür, wie derartige Fjorde ohne Wassser aussehen.
Dieses Megawellen Ereignis produzierte eine Welle, die 1700 Fuss (515Meter) hoch war. Ich glaube das es darüber keinerlei Berichte gab, und es ist interessant wie in einem solch schmalen Fjord diese Welle als das Resultat eines Erdrutsches erklärt wurde. Es wurde unmittelbar danach vom Los Alamos Laboratorium und UC Berkeley in (Geophysikalischen) Modellen untersucht, und zwar deshalb weil es sich wahrscheinlich um sehr frühe Versuche der HAARP-Technologie gehandelt haben könnte. Ich glaube das das der Auslöser war, und die (Verantwortlichen) wählten diese besondere geologische Lokalität mit gutem Grund für ihr Experiment aus. Und es funktionierte besonders gut, um eine massive Welle in einem kleinen Fjord auszulösen, die alle Bäume bis auf über 500 Meter abrasierte, und gleichzeitig die gesamte Erdkrume wegschwemmte.

AW:
Wie war das Datum nochmal?
LM:
Es war der 9.Juli 1958 und man erinnere sich…..
AW:
1958???
LM:
Ja!
AW:
1958 ….nachdem im Jahr vorher, im Jahr 1957, die Jason Wissenschaftler ihre Ergebnisse über die Anwendung von Umweltwaffen, in einem Buch zusammengefasst, publizierten. Waffen , die die Umwelt zerstören können, ist das nicht interessant?
LM:
Das ist korrekt!
AW:
Und sie meinten das dieses in Zukunft die Strategie sein soll, die die USA verfolgen solle. Die Umwelt mit Waffen zu zerstören und in dem Zuge die globale Kontrolle zu erlangen.
LM:
Nun, die Sowjets waren….
AW:
1957…Sie kreierten eine Welle von, wie hoch war sie noch??
LM:
1700 feet (515Meter)
AW:
Schaut her, was wir machen können!… Es war eine Demonstration…eine Demo…
LM:
Genau! Eine Demo!
AW:
Möglicherweise um weiterhin die Gelder für zukünftige Projekte fliessen zu lassen.
LM:
Na klar, und danach fanden zwischen den 50iger und 80iger Jahren (des letzten Jahrhunderts) weltweit eine Serie von sehr grossen tektonischen Ereignissen statt. Ich glaube, das sie von HAARP ausgelöst wurden. Wir haben diese veserchiedentlich in den anderen Interviews behandelt, weshalb ich darauf jetzt aber nicht eingehen werde. Von grösserem Interesse den Megatsunami betreffend ist aber der Fakt, das es kleinere Tsunamis und Erdbeben gegeben hat, die an den tektonischen Plattenränderen rund um den pazifischen Ring des Feuers aktiv waren. Es gab eine Anzahl davon, die ungewöhnlich waren und viel zu zahlreich, um als normale Ereignisse angesehen zu werden. Hier handelte es sich auch wieder um Demos in den Randgebieten rund um den pazifischen Ring, genau in dem Bereich wo auch Japan zu finden ist. Insgesamt stossen in Japan vier extrem aktive tektonische Platten aueinander. Von daher stauen sich Erdeben in sehr gespannten Plattensystemen auf, in denen dann riesige Mengan an Energie eingeschlossen sind. Deshalb ist es ein leichtes solche Ereignisse lozutreten. Sie haben lediglich ausprobiert und experimentiert.um herauszufinden, was damit gemacht werden kann. Es liegt doch klar auf der Hand wie in den Schlagzeilen der Presse, wenn man aufpasst und weiss welche richtigen Fragen gestellt werden müssen.

AW:
Richtig! Wenn wir also diese Technologie in Betracht ziehen, was sind Deine Schlüsse Fukushima betreffend in Bezug auf stehende Wellen, die, und ich zitiere, ‘ in Tsunamis umgewandelt wurden’, wie am 11.3. 2011?
LM:
Ich werde einfach mal wieder das japanische Staatfernsehen NHK zitieren, welches über dieses Ereignis als erstes berichtete. Der allerletzte Satz ihrer Veröffentlichung dazu besagt, und ich zitiere: ‘Basierend auf den Fakten, die gesammelt wurden sind die Wissenschaftler gegenwärttig damit befasst herauszufinden WIE dieser gigantische Tsunami ausgelöst wurde’. Selbst das japanische Staatsfernsehen drückt also seine Verwunderung über das Zustandekommen dieses, die normale Skala sprengenden, ungewöhnlichen Tsunamis aus.
AW:
Es gibt durchgesickerte Berichte aus militärischen Kreisen der US Streitkräfte und seiner Alliierten, gemäss derer Untersuchungen stattfanden, wie Tsunamis als Waffen zur Kriegführung schon im zweiten Weltkrieg hätten eingestzt werden können.
Einige Theorien, die jetzt aus der alternativen Gemeinschaft auftauchen besagen, das es sich bei der Auslösung dieser Ereignisse um atomare Sprengungen gehandelt haben könnte, eine Art 4. Generation oder andere Form nuklearer Waffentechnologie, die zum Einsatz kamen, um den Tsunami um Fukishima auszulösen. Glaubst du das es sich hier um die 4. Generation atomarer Waffen gehandelt haben könnte, oder war es HAARP, oder eine Kombination der beiden?

LM:
Eine atomare Detonation hinterlässt eine bestimmte energetische Signatur. Ich glaube nicht das nukleare Bomben eingesetzt wurden um Erdeben auszulösen, wenn es viel einfacher ist HAARP einzusetzen, ohne das es erkannt werden kann, wenn man einfach mit ULF Frequenzen (Ultra low Frequency) vorgehen kann. Dehalb glaube ich nicht das sie nukelare Waffen benutzt haben, sondern das das alleine mit HAARP erreicht wurde. Dafür gibt es eine Anzahl von Anhaltspunkten. Wie zum Beispiel Hitzeanomalien im Infrarotbereich über der Erdbebenzone entlang des gesamten Ausdehnungsbereichs der tektonischen Bewegungen. Davon wurde im Technological Review (technologisches Journal) des MIT (Massachusetts Institute of Technology) berichtet, da die Information zu dieser Diskussion von NASA beigsteuert wurde. Die Hitzeanomalie über der Erdbebenzone ist ein Beweis für HAARP. Dann gibt es noch weitere Beweise, worüber ich eine Liste aufgestellt habe, die mir gerade nicht vorliegt, die ich aber nicht falsch zitieren möchte. Es gibt wie angedeutet andere Beweise, das es HAARP war. ((Tokio Universität, Magnetometer Aufzeichungen von intensiven 2.5 HZ Wellen cluster, HAARP Erdbebenfrequenz,in den Tagen vor der Katastrophe ((d- Übers.)).
AW:
Es gibt boch eine andere Theorie über das berühmte NASA Raumfahrzeug, das dieses Ereignis beeinflusst haben könnte, so das der Orbit über Fukushima genau mit der Serie von Nachbeben übereinstimmte. Glaubst Du, das sich dadurch irgendeine Verbindung herstellen lässt?
LM:
Die Nachbeben sind äusserst normal. Sie können nach massiven Erdbeben bis zu einem Jahr auftreten. Ich bezweifele das dieses Raumschiff irgend etwas damit zu tun hatte.
AW:
Du hast gehört das Tepco (Tokio Electrical Power Company) jetzt inzwichen zugibt das es sich bei der Havarie inzwischen um eine Durchschmelze handelt. ‘Durchschmelze’ erscheint mir, wie vielen anderen Menschen auch, als eine viel dramatischere Variante des Unfalls, als eine Kernschmelze. Könntest Du uns erklären wie der Unterschied zu verstehen ist ?
LM:
Tepco hat endlich in der ersten und zweiten Juniwoche zugegeben, das es sich nicht nur um eine totale Kernschmelze in drei der Reaktoren handelt, sondern das sich daraus eine Durchschemlze entwickelt hat, die durch alle Lagen der Reaktoren und Sicherheitsbehälter durchgeschmolzen ist. Es tropft ab auf den Zementboden und brennt auch dort durch in den Kellerraum und die Regierung hat zugegeben, das die Kernschmelze auch im Erdreich gefunden wurde. Das ist viel, viel, viel, ersnthafter als eine Kernschmelze, während derer die Brennstäbe teilweise oder gänzlich schmelzen. Ich wusste schon am Morgen nach der Katastrophe, dass es sich hier um eine komplette Schmelze handeln musste, die innnerhalb von sechs Stunden aufgetreten ist.
Tepco wusste es auch. Sie mussten aufgrund ihres eigenen Wissenstandes davon Kenntnis haben.
Was Tepco und die Regierung allerdings sagten, war das sie Computersimulationen in Universitäten
und Forschungseinrichtungen durchführen würden, durch das sie dieser oder jener Hypothese nachspürten. Es handelte sich dabei allerdings um einen Vorwand, da sie wussten das die Reaktoren durchgeschmolzen waren, da es einen ‘blackout’, Stromausfall gegeben hat bei dem auch die Noststromaggregate versagten. Die Notfallplanungen wurden modelliert auf der Basis der Groundsferry nuklearen Einrichtungen in Alabama und reichen in die 80-iger Jahre zurück.
Endlich hielt Tepco Ende Mai eine Pressekonferenz mit einer Powerpoint Präsentation, die von einer kompletten Durchschmelze innerhalb von 6 Stunden ausging. Diese Umstände wurden in einem offiziellen 750 Seiten Bericht der am 20 Juni 2011 veröffentlicht (muss Mai heissen) und an die IAEA (International Atomic Energy Agency) eingereicht wurde. Die Regierung und Tepco haben es endlich zugegeben, und die IAEA wir d auch mit einbezogen. Es ist wirklich viel zu spät. Dadurch machten sie diese Katastrophe noch weitaus schlimmer, da die ganze Sache schon am ersten Tag hätte gestoppt werden können, wenn die beteiligten Verantwortlichen ehrlich gewesen wären.

AW:
Das ist doch ein Understatement wenn wir es mit künstlich entstandenen stehenden Wellen zu tun haben, die Tsunamis simulieren können, und dann noch die Sache mit dem Stuxnet Virus…
Glaubst du das Tepco, oder zumindest deren Kontroll- und Kommandostruktur, als Mitwisser bei dieser falschen Flagge Operation mitspielte?
LM:
Es gibt dort Leute, die vom Wissenstand her immer ihrer Zeit voraus sind. Sie müssen es allerdings in einem gewissen Zeitraum vorher planen. Zum Beispiel gibt es in den Nachrichten der Medien eine überproportionale Repräsentation von Professoren der Tokio Universität und der Nagasaki Universität, die als Komplizen die falschen Einschätzungen von Tepco und der Regierung akademisch untermauern. Das ist genau die gleiche Strategie, derer sie sich 1945 nach dem Bombenabwurf auch Hiroschima und Nagasaki bedienten, die den zweiten Weltkrieg beendete.
Dieses Versteckspiel, diese Komplizenschaft, diese Schichten von Filtern, gehen nicht nur alleine von der japanischen Regierung aus, sondern wurde speziell von der US Regierung gestützt.
Wir wissen das wichtige Dokumente, die die Strahlenwerte und Kontamination der Umgebung von Fukushima betraf, als Gemeinschaftsprojekt der beiden Regierungen veröffentlicht wurde. Als dieses Dokument allerdings digital analysiert wurde, stellte sich heraus, das unter dem Gemeinschaftsdokument ein anderes Dokument zum Vorschein kam, das obwohl die Landkarte der Region die gleiche war, die alleinigen Insignien des amerikanischen Energieministeriums (DOE) trug. Es ist also das Department of Energy (DOE) das der japanischen Regierung, Tepco und der Bevölkerung sagt, was sie zu glauben haben. Dr. Steven Chu und Dr. Kuhnen sind beide Agenten von British Petroleum (BP) die jetzt beide dem US amerikanischen Enegieministerium vorstehen. Sie managten die British Petroleum Golf von Mexiko Katastrophe (Deep Water Horizon 2010), und jetzt managen sie das Fukushima Desaster. Sie sind beide federführend in der Ausweitung und Verlängerung beider Ereignisse. Beides sind Teile der Entvölkerungspläne, und wir dürfen auch nicht vergessen, das BP der englischen Königin Elisabeth gehört, und das Obama seine erste Wahlkampfspende über 500 Millionen Dollar von der englischen Krone durch die City of London zugeschossen bekam. Ausserdem erhielt Dr. Steven Chu 500 Millionen Dollar von BP als Direktor des Lawrence Berkeley Laboratoriums, wo ursprünglich das Manhattan Projekt entwickelt wurde. Das Geld floss just zu dem Zeitpunkt, an dem Obama ihn zum Chef des Energieministeriums berief. Die Königin von England , British Petroleum und das US Energieministerium…ihre Fingerabdrücke finden sich inzwischen über die gesamte Katastrophe geschmiert. Und das führt uns direkt zu den Bankern. Wie ich schon in unserem letzten Interview sagte hat dieNorwegische Installation in Tromso , die als HAARP Einrichtung den Engländern, Schweden, Finland, China und Japan gehört, in der Woche vor dem Desaster ein Hitzeexperiment in der Ionosphäre durchgeführt. Es ist von daher wohl anzunehmen, oder denkbar, oder sogar möglich, das diese Katastrophe von Tromso Norwegen ausgegangen sein könnte.
AW:
Also Norwegen, Tromso, die HAARP Einrichtung…. Ist es die gleiche Einrichtung die am 9 November 2009 die blaue Spirale in den Osloer Nachthimmel projizierte, am Tag bevor Obama den Friedensnobelpreis erhielt?
LM:
Für Krieg!
AW:
Und der Fakt, das Obama nicht die berühmte Prinz William Bluthochzeit beehrte, wo der Fukushima Event als Einleitung eine Rolle spielte, und während der Bluthochzeit selber fegten die HAARP Tornados über das gesamte US Gebiet, so das eine grosse Strahlenlast von Fukushima über den zentralen Gebieten der Vereinigten Staaten abregnen konnten. Dadurch verband sich mit der Bluthochzeit ein Strahlenangriff auf die gesamte Menschheit. Es handelt sich, wenn man einigen Stimmen Galuben schenken kann, um einen Sektor der als Antichristsektor bekannt ist, und bei dem alles um die Verkehrung der Realität geht. Das heisst in anderen Worten, wenn wir die Hochzeit als einen neuen Beginn sehen, wurde hier konsequent das Ritual des Todes zelebriert.
LM:
Auslöschung!
AW:
Ja!
LM:
Königliche Auslöschung!
AW:
Barak Obama konnte unter diesem Deckmantel im US Bereich bleiben und als willfährige Puppe agieren, wie er es bei dem BP Desaster schon vorgeführt hatte, und sich öffentlich zierte, bis er dann doch endlich mal zum Golf von Mexiko reiste. In diesem Sinne sind alle diese Charaktere praktizierende Verdreher. Allesamt satanische schwarze Magier, was demonstriert und inzwischen durchschaut wurde.
Korrekt?
LM:
Ja!
Und Präsident Clinton nannte Obama den Exekutor (Exterminator ist falsch)
AW:
Clinton nannte ihn Exekutor, gleich nachdem er als Präsident gewählt wurde. Dieses sind die Umgangsformen der Mitglieder satanischer freimaurerischer Gruppierungen, die auf die Eine Welt Regierung mit der Neuen Weltordnung hinarbeiten. Das antichristliche Depoplulations- Vernichtungsexperiment gehört dazu..
LM:
Ich habe hier noch zwei weitere Punkte um diesen Komplex abzuschliessen.
Japan verklappt all das radioaktive Waser illegal in den Ozean, was internationales Recht bricht.
Aber das vorgeschaltete Experiment, das alle Wasser der Ozeane und nach und nach die ganze Welt verseucht hat, fand schon in Sellafield in England statt. Sie waren die grössten Emitenten von radioaktiver Verseuchung in der Welt. Es war ein Experiment der Briten, in dem das verseuchte Wasser in die atlantischen Strömungen gelangte, die als Förderband diese Strahlung über den gesamten Globus verbreiteten, weil sie auch mit den pazifischen Strömungen in Verbindung stehen. Das führte zum Tod von 25 Millionen indischen Babies. Ich schrieb dazu einen Artikel im Namaste Magazin unter dem Titel Global Implications of Sellafield (Eine Suche unter diesem Titel wird es im Internet zugänglich machen).
AW:
Lasse mich an diesem Punkt kurz hinterfragen…Wenn wir jetzt wieder eine Sellafield-artige Verklappung von radioaktiv verseuchtem Wasser vorliegen haben, und durch die Sellafield Einleitung in Folge eine Todesrate von 25 Millionen indischen Babies registriert wurde, was können wir zur gegenwärtigen Einleitung von Fukushima sagen und auf wen zielt sie ab?
LM:
Es wird durch den Pazifik nach Süden ziehen in Richtung Antarktis, und wird dann im Atlantik nach Norden ziehen. Alle betroffenen Küstenstreifen von Südamerika, Afrika, und auf der Südhalbkugel Australien, werden sehr stark von der Strahlung kontaminiert werden. Natürlich wird das sehr langsam vonstatten gehen. Es ist aber wie ein Geschoss, das seine tödlichkeit Wirkung nicht verliert, wo immer es auch auftreffen wird. Es reichert sich in den Lebewesen anm die auf dem Meeresgrund das Wasseer filtern, wie alle Muschelarten, oder auch durch Vögel, wenn es in der Luft ist. Zum Beispiel essen die Vögel verseuchten Fisch, sowohl als auch die Pflanzen am Wasserrand. Sie fliegen dann herum und hinterlassen mit ihrem Kot dann die Strahlenfracht Die Strahlung gerät auf diese Weise überall hin. Die gesamte arktische Umwelt wurde so zum Beispiel aufgrund der russischen Bombentests durch Vogelkot verstrahlt.
AW:
Ok! findet sich diese Verstrahlung dann an der pazifischen und atlantischen Küste Amerikas wieder?

LM:
Sie wird sich auf die Küstenstreifen aller Kontinente verteilen.
Die höchsten Konzentrationen der Verstrahlung werden sich allerdings an den pazifischen Küstenstreifen der Nordhalbkugel niederschlagen.
AW:
Wie hoch schätzt du die Todesraten aufgrund der Strahlung ein, wenn aufgrund von Sellafield schon von 25 Millionen indischen Babies die Rede ist?
LM:
Es wird absolut dramatisch werden. Dieses Ereignis läuft auf ein grosses Artensterben in der gesamten Biosphäre hinaus, dass nicht nur auf die Menschheit beschränkt sein wird. Es wird durch die Nahrungskette über kurz oder lang acuh bei den Säugetieren ankommen. In 50 Jahren wird die Erde bestimmt nicht mehr so aussehen, wir wir sie gegenwärtig kennen. Selbst in 20 Jahren werden sich die drastischen Auswirkungen schon deutlich zeigen.
AW:
Du und ich haben in gewisser Weise ein legale Verantwortung. Ich zum Beispiel als Richter des internationalen Gerichtshofes für Kriegsverbrechen in Kuala Lumpur. Wie dem auch sei, wie können wir in unserer Rolle mit unserem Wissen die Angklage in diesem Fall vorantreiben? Seit wir wissen das der Stuxnet virus beteiligt war, das BP eine wichtige Rolle spielte, das uns die Rollenbesetzung bekannt ist. Wie können wir die Verantwortlichen legal zur Anklage bringen ? Ich als Richter im Kriegsverbrecher Tribunal und du als Zeugin mit der Expertise einer fachlich ausgebildeten Wissenschaftlerin? Wie können wir die Verantwortlichen dieses katastrophalen Ereignisses zur Rechenschaft ziehen? Könnten wir nicht Mahatir Mohamed (ehemaliger Malaysischer Premierminister) aktivieren, um die Geschichte wieder anzustossen?
LM:
Alle diese Tribunale sind infiltriert. Das einzige Tribunal, das nicht unterwandert war, und sehr effektiv arbeitete, war das 2003 stattgefundene internationale Tribunal in Afghanistan. Das wurde von einer japanischen Grasswurzelorganisation durchgeführt. Ausserdem glaube ich, das das Gericht der öffentlichen Meinung die einzige Institution ist, wo wir Recht finden können. Das drückte sich übrigens gestern aus, als die Italiener in einer historischen Abstimmung darüber abstimmten keine nukleare Energiegewinnung in ihrem Land mehr zu erlauben. Bulgarien wird das nächste Land sein, das zur Abstimmung aufruft. In Italien entschied sich der Bürger bei einer Wahlbeteiligung von 58 % zu 95% gegen die Kernkraft. Das ist ein klares Votum. In Bulgarien dürfte aller Voraussicht nach ein ähnliches Ergebnis zu erwarten sein. Wir brauchen diesbezügliche Referenda auf der ganzen Welt, oder die Stimme der Bürger wird nicht gehört werden. Ich würde gene wieder auf die Nachrichtenlage der gegenwäretigen Situation eingehen und die Debatte über die Tribunale auf einen anderen Zeitpunkt verschieben.
Angesichts der Tatsache, das Tepco, Die Regierung und die Vereinigten Staaten am Morgen nach der Katastrophe über die totale Kernschmelze voll im Bilde waren, war überdeutlich und ein weiterer Teil der Verheimlichungsstrategie ist, das die Regierung jetzt die geborstenen Reaktoren und ihre zerstörten Gebäude mit Plastikplanen abdecken wollen.Es ist entweder die Regierung, oder Tepco, oder beide, und das ist interessant insofern als die Drohnen, die über dieses Areal fliegen, kein aufschlussreiches Bildmaterial mehr über den Zustand der Gebäude und Reaktoren liefern können. Die Ruinen und der Schutt dieser Atomruinenen war die beste Werbung gegen Atomenergie. Ich frage mich natürlich ob die Nein stimmen der Wähler in Italien unter anderen Umständen selbst 50% plus einer Stimme erreicht hätten, wenn das Fukushima Desaster nicht passiert wäre. Wir haben eine riesengrosse Chance all dieses zu stoppen.
Am 12.April veröffentlichten Tepco und die Regierung eine Einschätzung, das 650 000 Terrabequerel Strahlung in die Atmosphäre aufgestiegen waren. Das wurde auf den letzten Stand gebracht und liest sich nun folgendermassen. Es sind über 750 000 Terrabequerel in die Atmosphäre und 720 000 Terrabequerel kontaminierten Wassers in die Ozeane eingelassen worden. Wie schon gesagt, das bricht internationales Recht. Die Konatmination des Wassers ist von daher zehnmal höher als das, was von Tschernobyl angegeben wurde. Das hat gravierende Auswirkungen auf die Fischerei in der Beringsee und Umgebung. Das vergiftet den gesamten Alaska Fischereibetrieb und die massiven Lachsbestände, die jeden Sommer dort abgefischt werden. Alle Menschen sollten von daher all den Lachs essen , den sie heute noch bekommen können, und sich Bestände anlegen, denn der Sommererfang diesen Jahres wird gesundheitlich nicht mehr geniessbar sein.
Tepcos Aktien sind seit den Havarien um 87 % gefallen. Die Firma ist bankrott. Der einzge Weg für deren Überleben ist eine Finanzierung durch die Regierung. Das werden sie wahrscheinlich auch machen.
Die UN ist inzwischen auch mit von der Partie, Woodshole Ozeonagrafisches Forschungs Institut untersucht die offshore Verstrahlungswerte des Wassers in der Umgegbung von Fukushima. Interessanterweise wird diese Forschungsgruppe von der CIA finanziell gefördert, und es hat einen Wissenschaftler der IAEA an Bord. Also ein weiterer Aspekt der Verschleierung und Verschleppung.
AW:
An dieser Stelle möchte ich nochmal zwei Punkte vertiefen. Du sagtest das die Kontaminationswerte im Wasser bei 720 000 Terabequerel liegen und 750 000 in der Atmosphäre.
Wie ich es verstehe liegt ein Terabequerel eine Billion Mal über dem sicheren Grenzwert?, Ist das richtig?
LM:
Es gibt keine sicheren Grenzwerte. Jegliche Radioaktivität ist gesundheitsschädlich.
AW:
Aber worüber wir hier reden ist, dass 750 Billionen Dosen potentiell lebensgefährlicher Strahlung in der Atmosphäre freigestzt wurden. Und nochmal 720 Billionen tödliche Dosen in das Wasser des Pazifik.
Ich will es wirklich genau wissen. Ist das korrekt?
LM:
Ja, es könnte aber noch mehr sein und mehr todbringende Wirkung haben, da ein einzelnes Alpha Teilchen von einem radioaktiven Atom, unter güsntigen Bedingungen, schon in der Lage ist Krebs auszulösen.
AW:
Um es wirklich deutlich in alle Welt zu tragen. Wir haben fast 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten und 750 Billionen Dosen an tödlicher Strahlung sind in die Atmosphäre freigesetzt worden, wobei eine Billion jeweils tausend Milliarden entspricht…und 720 Billionen tödliche Dosen sind in die Meere freigesetzt worden.
LM:
Das reicht um das gesamte Leben auf unserer Erde auszulöschen!!!
AW:
Lasse mich noch eine andere Beobachtung einbringen. Letzten Samstag berichtete das kanadische Radio (CBC) von einer Studie der Überlebenden aus Hiroshima, aus der hervorging, dass die nachgeborenen Generationen viel gesünder seien als die der gegenwärtigen durchschnittlichen japanischen Bevölkerung. Nicht nur, dass die lokale Bevölkerung in Hiroshima garnicht von der Radioaktivität betroffen war, sondern das sie sogar viel gesündere Nachkommen hervor brachten als die normale Bevölkerung.
LM:
Wer publizierte das?
AW:
CBC, und es war eine offizielle Studie der japanischen Regierung. Und es gab keine kritische Hinterfragung dieser Ergebnisse.
LM:
Ok , ich verstehe.
Alfred, Alfred, Alfred, der Grund warum diese Studie in Kanada publiziert wurde, hat damit zu tun, das die Königin von England alle Schürfrechte von Bodenschätzen in Kanada besitzt. Kanada ist der grösste Uranproduzent der Welt. Königin Elisabeth will ihr Uran an Japan verkaufen. Andernfalls ist es nutzloser Staub und sie ist eine führende Figur in der herrschenden Elite den Planeten zu entvölkern. Da ist es logisch, das die CBC diese Stichtweise vertritt und verbreitet.
Es bestätigt exakt, wer dieseAgenda vertritt.
AW:
Ich mache diesen Punkt, damit Leute, die normalerweise sehr skeptisch sind, diesen Punkt wirklich klar und deutlich verstehen können. Der grösste Landeigner auf diesem Planeten ist der englische Thron. 26 % der gesamten Landmasse des Planeten gehören der englischen Krone. Ist das korrekt oder nicht?
LM:
Es ist ein gewaltiger Anteil, aber ich will weitergehen mit meiner Präsentation.
Ich will jetzt über die Fukushima und Tokio Strahlungswerte reden, die bisher nicht erhältlich waren. Der Grund warum die ersten Angaben nicht so aussagefähig waren, hat damit zu tun, das sie zuerst lediglich Xenon und Krypton, gemessen hatten, die als radioaktive Gase die Bevölkerung mit Gammastrahlen bombardieren. Jetzt haben sie angefangen Luftfilter in Autos und Klimanlagen zu untersuchen und stellten fest, das es viel höhere Strahlenwerte gibt. Diese neuen Erkenntnisse belegen, das jetzt sogenannte ‘hot particels’ (heisse Teilchen, Zerfallsprodukte) in hohen Konzentrationen in diesen Filtern vorgefunden werden. Sie setzen sich szusammen aus Zäsium , Stontium 90, Plutonium, Kobalt 60 und andere Radionukelide, die in den ursprünglichen Analysen nicht vorkamen. Wenn diese Teilchern eingeatmet werden setzen sie sich in der Lunge fest. Da ist es fast unmöglich die Aktivität dieser Teilchen zu messen. Sie lasssen sich nicht mit dem Geigerzähler aufspüren. Hier zeige ich ein Modell- Im Zenrum kann man ein Plutonium Nanopartikel sehen, das mehrere hundertmal schmaler ist als ein Menschenhaar. Die gesamte fedrige Tentakel struktur aussen herum zeigen die alpha Partikel , die aus diesem Kern innerhalb von 2 Tagen hervorschiessen. Jede einzelne dieser Projektionen kann unter günstigen Bedingungen Krebs auslösen. (Siehe Demonstration in der 42. Minute) Das verdeutlicht anschaulich wie hoch gefährlich diese heissen Teilchen wirklich sind. Man weiss das die Bevölkerung von Tokio jeweils zehn dieser heissen Teilchen pro Tag einatmet. Das wurde durch die Analyse der Luftfilter zwischen dem 11. 3. und dem 1.5. herausgefunden. Was noch schlimmer ist, ist die Tatsache das wir im Nordwesten von Nordamerika im Durchshnitt 5 heisse Partikel pro Tag einatmen. Das schliesst auch dich, Alfred, in Vancouver mit ein.
AW:
Was sind die Konsequenzen daraus? Was sind die Gesundheitsrisiken für uns in Vancouver und Seattle bei einer täglichen Dosis von 5 eingeatmeten heissen Teilchen?
LM:
Es ist nicht gut, es wird viele Lungentumore geben und alle anderen Krankheiten, die von freien Radikalen ausgelöst werden. Das ist eine lange Liste, aber die gesamte Westküste hätte evakuiert werden müssen.
Und in Fukushima, unsere Prognose ist viel besser als die der Leute in der Umgebung von Fukushima. In Fukushima liegen die Raten der heissen Teiulchen 30- 40 mal höher als die von Tokio.Es geht hier um Ausrottung, es bleibt da wenig Raum für eine andere Sichtweise.
AW:
Wie getaltet sich die Lage in den zentralen Regionen der Vereinigten Staaten nach den Tnrados und den Regenfällen, die anlässlich der Bluthochzeit niedergingen?
LM:
Die Strahlenwerte sind geringer als die der pazifischen Küste. Aber die gesamte Nahrungskette der Küstenregion ist verseucht worden. Das betrifft insbesondere frisches Obst und Gemüse, und trifft insgesamt auf den Nordamerikanischen Kontinent zu. Aber die Westküste ist besonders in Mitleidenschaft gezogen.
Aber die Probleme der Osküste beginnen mit dem Corexid (wurde während des Deep Horizon Desasters zur Ölabsenkung eingesetzt) das mit dem Regen und dem Hagel und den Tornados heruntergehen wird. Es ist die chemische Reaktion aus dem Corexid und den radioaktiven Teilchen, die sich gegenseitig aufschaukeln. All das war schon von langer Hand geplant, da die synergistischen Effekte von Corexid und Radioaktivität hinlängliche bekannt waren. Es trifft zu, Obama ist der Exekutor..!
AW:
Ich erinnere mich da an ein Foto von Prinz Charles, wie er nach dem Hurrikan Katrina in schottischem Kilt mit seiner Camilla auf einem der Levvies (Deiche) in New Orleans stand und wie ein Feldherr in Siegerpose die Lage begutachtete.
LM:
Ja, das ist ein Foto was ein bis zwei Wochen nach Kartrina aufgenommen wurde, und ich fragte mich warum ist der Prinz Charles gerade in New Orleans? Warum ging Königin Elisabeth zu Ground Zero um einen Kranz niederzulegen? Ich glaube es ist deswegen, weil Kriminelle immer den Drang haben an den Platz ihrer Missetaten zurückkehren zu wollen.
AW:
Ok, wir haben es hier mir genozidalen Psychopathen zu tun?
LM:
Das ist korrekt!
AW:
Das ist satanisch, nun da ich ein Richter für Kriegsverbrechen bin muss ich mir ganz klar sein woher meine Kommentare und Fragen kommen. Du bist eine Wissenschaftlerin und folgst ähnlichen Prinzipien. Ich wollte das nur mal für die Öffentlichkeit klar stellen.
LM:
Ich möchte noch einen Punkt in Bezug auf die Vestrahlung machen. Und das bezieht sich insbesondere auf die Menschen in Japan. Sie berichten von einem metallischen Geschmack im Mund. Die gleichen Symptome wurden in Three Mile Island in Pennsylvanien und in Tschernobyl auch festgestellt. Gleichermassen berichten das auch Patienten, die eine Strahlentherapie durchlaufen.
Diese Woche erhielt ich auch einen Bericht von von der ehemaligen Kongressabgeordneten Cynthia McKinnen, die sich als internationale Beobachterin in Libyen aufhielt, während die NATO Bomben auf Tripolis herabfielen. Auch sie berichtete von einem metallischen Geschmack im Mund, was als Signatur für Radioaktivität angenommen werden kann.
AW:
Lasse mich folgende Frage stellen:
Wohin sollen sich die Menschen von der Westküste und anderen betroffenen Regionen in Sicherheit bringen?
LM:
Ich würde die Südhalbkugel vorschlagen.Fukushima ist noch lange nicht vorbei. Wir haben erst drei Monate mit diesem ungelösten Desaster zugebracht. Sie bewegen sich immer weiter von der Lösung weg. Da jezt auch zugegeben wurde, das das durchgeschmolzene Material im Erdreich unter den Reaktoren angelangt ist, ist es total unvostellbar, wie es sich weiter entwickeln wird. Es ist immer noch eine total katastophale Situation in Gange, und es ist jetzt erst zugegeben worden, das die Strahlenwerte doppelt so hoch sind wie vorher. So, was wird uns denn sonst noch verheimlicht?
Ich würde sagen die Leute sollten sich so schnell wie möglich aus der nördlichen Hemisphere entfernen. Das ist noch lange nicht vorbei und es wird noch weitere nukleare Katastrophen geben. Nuklearanlagen in der gesamten nördlichen Hemisphäre sind alle entweder auf Erdspalten oder Dämmen errichtet worden. Und wir werden eine massive globale Hungerwelle bekommen, die mit Hochgeschwindigkeit auf uns zurollt. Es wird eine gewaltige Nahrungskrise entstehen, über die schon in Europa berichtet wurde. Die Leute sollen auf die Südhalbkugel ziehen. Geht dahin wohin ihr gehen könnt. Der Äquator hat die geringste Strahlenbelastung, da die heissen Luftmassen die verstrahlten Schichten in die Höhe treiben und die Regenfälle können es nicht herunterbringen. Geht irgendwo in die Berge, um der Hitze zu entkommen.
Die Lsge ist äusserst schlecht und die Arbeiter, die in der Fukushima Anlage arbeiten, sind extrem verstrahlt..Einer der Arbeiter brach vor kurzem zusammen und starb auf der Stelle. Jetzt haben sich die vormaligen Arbeiter der Atomanlagen gemeldet, die schon lange im Ruhestand sind, und wollen ihr Leben für diesen nationalen Notstand und die globale Bevölkerung opfern. Ein Senior sagte in einem You Tube clip, das sie nicht Kamikaze Arbeiter seien, sondern Patrioten.
AW:
Was sind die Symptome und Krankheiten, die die Kinder in der Fukushima Gegend zu spüren bekommen werden ?
LM:
Die Eltern haben inzwischen schon über mehr Asthma, ein sich verstärkendes allgemeines Gefühl von Malaise, Hautauschläge (von Verstrahlung verursacht), und als schlimmste Manifestationm über Durchfälle bei ihren Kindern berichtet. Die Schleimhäute der Gedärme sind der empfindsamste Bereich des gesamten Körpers. Verstrahlung wird hier besonders stark vom Körper registriert ,und die Berichte von Durchfall sind äusserst, äusserst besorgniserregend. Wir wissen auch das die heissen Teilchen, die dort eingeatmet werden 30 – 40 mal höher liegen als in Tokio. Die Kinder werden die ersten Opfer sein. Damit wird die Zukunft Japans geopfert. Tepco und die japanische Regierung brechen die internationalen Vereinbarungen zum Test von Atomwaffen, die vorschreiben die Strahlenwerte auf dem Boden zu messen. Aufgrund dessen müsste der gesamte nördliche Teil von Japan evakuiert werden. Diese armen Kinder werden einfach ausgerottet. Die Eltern sind verzweifelt. Die Lehrer und Eltern trugen die oberen 5 Zentimeter Erdreich der Spieleplätze und Schulhöfe ab und vergruben diese in der Erde unter den Spielplätzen, was natürlich in den Grundwasserspiegel gelangt, aus dem die Gemeinden ihr Trinkwasser beziehen. Die Regierung misst die Strahlenwerte 18 Meter über der Erde! Sie messen nicht die wirklichen Werte, dafür muss so nahe wie möglich auf der Erde in etwa 10 cm Höhe nachgemessen werden.
AW:
Was sagst du zu diesen Menschen die sagen die ganze Strahlengeschichte ist eine Psyop (psychologische Kriegführung) Was geht nur in derer Leute Kopf vor?
LM:
Es ist reine Zeitverschwendung. Es handelt sich um eine global angelegte Ausrottung und Vernichtung. Es ist noch nicht vorbei. Fukushima ist immer noch extrem unstabil. Es gibt keinerlei Antworten darauf was mit der Kernschmelze zu tun ist, die jetzt im Erdreich sitzt.
NATO und andere Expertenkreise haben vorgeschlagen die gesamten 6 Reaktoren in den Ozean zu
schiessen und danch die Teile mit U Booten aufzusammeln. Das Seewasser würde die Spaltprozesse unmittelbar stoppen. Es wäre einer der wenigen noch verbleibenden Möglichkeiten die Kernschmelze aus dem Erdreich herauszubekommen. Es muss etwas getan werden, da sie andernfalls damit fortfahren den gesamten Planeten zu vergiften.
AW:
Ist die falsche Flaggen Operation immer noch ingange im Sinne das irgendjemand mit Autorität aufgestanden wäre und gesagt hätte, das es sich um eine falsche Flaggen Operation handelt?
LM:
Keiner!
AW:
Es ist wieder mal wie in einer neuerlichen Auflage der 9/11 Situation, in der jeder in diesem Märchen verharrte.
LM:
Was gegenwärtig in Japan passiert führt auch dazu das die Fassade der Verheimlichung bröckelt. Die Fassade wird von sehr zornigen Eltern, sehr zornigen Akademikern und Wissenschaftlern angegriffen und sogar von ehemaligen Arbeitern und Ingenieuren der Kraftwerke selber. In Japan wird die offizielle Verheimlichung von zornigen Menschen angegriffen und angeklagt, die als Top Weltklasse Wissenschaftler und Akademiker gelten. In glciher Weise zeigen Eltern und Lehrer, die sich über die Vernachlässigung durch die Regierung bitter beschweren, Eigeninitative. Die Regierung, Tepco, Dr. Chu und K uhnen, sowohl, als auch BP und die Königin von England sollten alle angeklagt,verurteilt und exekutiert werden als Urheber dieses globalen Desasters. Es gibt keine andere Methode um deutlich klar zu machen wie ernsthaft die Lage ist, und das es sich um eine vorsätzlich geschaffene Situation in diesem anhaltenden Desaster handelt. Es handelt sich also absolut um eine falsche Flaggen Operation, und der Umstand , das NHK in ihren Sendungen jetzt öffentlich hinterfragt was diesen Tsunami ausgelöst hat mahct es deutlich. Deshalb denke ich ,das wir mit Hilfe des Internets und anderer Quellen in der Lage sein werden, herauszufinden was wirklich passiert ist. Das wird die globale Gemeinschaft aktivieren, um dem nuklearen Energiesektor entgegenzutreten, damit alle nuklearen Technologien beendet werden..
AW:
Wir sind fast am Ende unserer heutigen Sendung, hast du noch weitere Punkte auf deiner Liste, die du mit uns diskutieren willst oder von denen du berichten möchtest ?
LM:
Man kann es nicht oft genug sagen, Dieses ist eine extrem,..extrem.., extrem, gefährliche Situation. Fukushimna ist äusserst unstabil. Es gibt keinerlei Lösung zur Durchschmelze mit radioakivem Material im Erdreich. Die Reakoren verbreiten unnunterbrochen hoch radioaktive Stoffe in die Umgebung. Sie pumpen immer mehr von dem hoch radioaktiv verseuchten Wasser in den Ozean. Wir wissen das die UN und die IAEA technisches Personal vor Ort haben, die die Situation dauernd beobachten. Warum gab es vorher keine technische Assistenz? Sie sind lediglich vor Ort um die Effekte zu messen. Nicht etwa, um weitere Effekte zu verhindern, da daran offensichtlich kein grosses Interesse besteht. Deshalb glaube ich, das es klar ist, die gesamte Bevölkerung der Erde muss verstehen das wir von jetzt ab auf uns selber gestellt sind. Wenn wir alle individuell ein klein wenig dafür tun können könnte es möglich werden das Ganze zu stoppen. Wie klein der Beitrag auch sein mag, alles hilft. Schon Gandhi sagte: ‘Jedes kleine Lämpchen vertreibt die Dunkelheit!’
AW:
Ich habe noch eine Frage meinerseits. Es ist eine Frage die wir als dem ‘oberen Theater zugehörig’ bezeichnen. (idiomatischer Begriff , Umschreibung für theoretische Planspiele, Gedankenexperimente, Sepkulationen usw., die sich um die Eliten drehen,.d Übers.)
Prinz William, der von vielen Experten als der zukünftige König einer Weltregierung gehandelt wird. Einer Weltregierung, die aufgrund der Bestrebungen der Eliten der Neuen Weltordung, aus den Vereinten Nationen entwickelt werden soll. Dieser Prinz wurde auserkoren, weil er einer Ahnenlinie entsprang, die bis auf die ersten Könige Israels zurück reicht. Er wird auf Fotografien in freimaurerischen Posen mit einem Lamm gezeigt, in dem die hinteren gespaltenten Hufe ganz prominent ins Blickfeld gerückt sind. Es liest sich wie eine schwarzmagische Allegorie auf Jesus der das Lamm hält. Prinz William wird am 30. Juni Kanada besuchen, dem Geburtstag meiner Seelen Freundin. Die Königin hat am 24 Mai, dem Tag meines Geburtstages, Obama in Westminster Hall empfangen und gesalbt, um durch diesen Akt auch die Vewandlung der Vereinten Nationen zur neuen Weltregierung zu unterstützen und voranzutreiben. Ich spüre das es unsere Aufgabe ist diese Schachzüge und Vorgänge auf höchster Ebene, die sich ganz bewusst magischer Prinzipien bedienen, zu entschleiern, und ihre Agenda offen zu legen. Sie versuchen mit diesen magischen Ritualen in das Unterbewusstsein der Menschen einzudringen, so das die Menschen den höheren Signalen und Anzeichen dahinter keine Aufmerksamkeit mehr schenken. Aus diesen Sendungen/Skripturen/Regieanweisungen , die als Verbrechen gegen die Menschheit (falsche Flaggen Operationen), im kosmischen Rahmen ablaufen, das sich gegen alles Lebendige wie die Öhologie richtet, und heilig ist möchte, ich dich um einen Kommentar bitten. Du kennst meine Seelen Freundin. Die Resonanzen mit meinem Geburtstag, und dem meiner Seelen Freundin und das Eintreffen von Prinz William in Kanada. Er wagt sich allerdings nicht an die Westküste (British Columbia) aber er wird nach Alberta gehen (zentrales Inland, Grösste Ölschiefervorkommen der Welt, d Übers.)
LM:
Ich bin eine Wissenschaftlerin und ich beziehe mich auf die Nachrichten, die auf wissenschaftlichen Fakten beruhen. Ich verlaufe mich nicht in Spekulationen. Deshalb kann ich darüber keine Meinung abgeben. Das gehört nicht zu dem Feld, das ich abdecke.
AW:
Ok, Zmindest habe ich auch meine Nachrchten damit bekannt gegeben.
Danke schön für deine Zeit und das neue unglaublich informative Update.
Wir hoffen, dich auch in Zukunft wieder bei uns zu haben in, um eine Situation zu kommentieren, die sich immer dramatischer auszuweiten scheint, und zunehmend gefährlicher wird. Es geht um den Versuch der Auslöschung der Menschheit.
Vielen Dank Leuren!
LM:
Vielen Dank!

Quelle:
http://www.youtube.com/watch?v=6L3BHnI1A_Y
_________________________________________

Leonard C. Lewin
Bericht aus Iron Mountain

1963 versammelte die amerikanische Regierung eine 15-köpfige Strategiekommisson. Die Mitglieder waren sorgfältig ausgewählt und repräsentierten das höchste Niveau in verschiedenen Wissenschaftsgebieten. Die Gruppe arbeitete im Geheimen und musste sich zur Verschwiegenheit verpflichten. Ihre Aufgabe war es, darüber zu beraten, was wohl geschähe, wenn »Frieden ausbräche«. Der Name »Iron Mountain« stammt von einem Berg im US-Bundesstaat New York. Dort, in einer unterirdischen Bunkeranlage, traf sich die Arbeitsgruppe. Nach knapp drei Jahren legte die Kommission ihren Abschlussbericht vor.
Sie kam zu dem Ergebnis, dass Krieg notwendig und erstrebenswert sei. Nur in Zeiten des Krieges oder der Kriegsdrohung würden die Massen das Joch einer Regierung ohne Klagen ertragen. Nur so könne die Regierung ihre Bürger kontrollieren und von einem Aufbegehren abhalten. Für den Fall, dass Frieden unvermeidlich sein sollte, schlägt der Bericht eine ganze Reihe von Maßnahmen vor.
Der Inhalt des Berichts gelangte an die Öffentlichkeit, weil sich ein Mitglied der Gruppe, das sich nur als »John Doe« zu erkennen gab, wenige Monate nach Abschluss an Lewin mit der Bitte um Hilfe bei der Veröffentlichung wandte. Doe war der Ansicht, die Öffentlichkeit habe ein Recht darauf, über die Existenz dieses Berichtes und seinen Inhalt informiert zu werden. Lewin sagte seine Unterstützung zu und verfasste ein Vorwort.
Die Veröffentlichung löste in Washington einen Skandal aus. Der Bericht wurde dementiert und ist seitdem heftig umstritten. Für den amerikanischen Filmproduzenten und Bestsellerautor G. Edward Griffin sind die Dementis letzten Endes alle unerheblich: »Von Bedeutung ist nur, dass der Bericht aus Iron Mountain die uns umgebende Realität erläutert. Die darin enthaltenen Konzepte werden heute fast bis ins Detail umgesetzt. Man braucht nur den Bericht in einer Hand und die Tageszeitung in der anderen zu halten, um zu erkennen, dass jeder große Trend im heutigen Leben dieser Blaupause entspricht. Viele ansonsten unverständliche Dinge werden plötzlich deutlich: Entwicklungshilfe, Verschwendung von Steuergeldern, die Zerstörung der Industrie, überwachungs- und polizeistaatliche Entwicklungen, die angebliche Abdankung der Sowjetmacht, eine UN-Armee, die Weltbank, eine Weltwährung, die Aufgabe der Nationalstaaten und die Hysterie der Ökologie. Der Bericht aus Iron Mountain ist eine präzise Zusammenfassung des Planes, der bereits unsere Gegenwart gestaltet. Er formt jetzt unsere Zukunft.«

»Genauso wie ich mit meiner persönlichen Reputation für die Echtheit dieses Dokuments einstehe, genauso bekräftige ich die Gültigkeit der Schlussfolgerungen. Meine Vorbehalte beziehen sich lediglich auf die Weisheit der Entscheidung, dieses Dokument einer offensichtlich unvorbereiteten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.«

Prof. John Kenneth Galbraith unter dem Pseudonym Herschel McLandress, Washington Post

Gebunden, 152 Seiten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen