Libyen-Update vom 11.10.2011 – Holocaust in Sirte – morris108

Zusammenfassende Übersetzung von Politaia.org:

Tripolis:

Heftige Kämpfe in vielen Stadtteilen von Tripolis, darunter Hadba, Abu Salim, Gargaresh und A’arada.

Viele NTC-Kämpfer sind gefallen und der Grüne Widerstand setzt in vielen Gegenden die Technik des geplanten Hinterhalts ein. Unter den sich verschlechternden Lebensbedingungen und der Ankunft von immer mehr NTC-Söldnern gibt eine massives Aufbegehren in der Stadt.

Die NTC-Söldner töteten nach Auseinandersetzungen über die Kontrolle von zwei Banken im Zentrum der Stadt viele ihrer eigenen Kämpfer. Verschiedene Brigaden bekämpften sich und es gab viele Tote.

Es gab auch Kämpfe zwischen den Brigaden über die Kontrolle von 23(??)  Militärflughäfen, wobei viele Kämpfer gefallen sind. Der Grüne Widerstand ist mittlerweile im Besitz des größten Militärflughafens in Tripolis.

Die NTC-Rebellen fanden Karten von Waffenlagern, welche im Untergrund vergraben sind. Auf der Suche nach den möglichen Waffenlagern werden Menschen aus ihren Häusern und Wohnungen entfernt und diese zerstört.

Die NTC-Rebellen verfügen zwar über eine Menge von Waffen, aber brauchen mehr, um über rivalisierende NTC-Brigaden die Oberhand zu gewinnen. Die Rebellen bekämpfen sich jetzt in Tripolis und das Chaos geht weiter.

Sirte:

Die Einwohner von Sirte haben es wieder geschafft, die Rebellen zu abzuwehren und sie auf ihre Ausgangsstellungen vor der Stadt zurückzutreiben. Nach diesem Muster geht das schon seit vielen Tagen. Zuerst lässt man die Rebellen in die Stadt, wo sie in eine Falle laufen und dann getötet werden. Die Al-Kaida-Brigade “17.Februar” und eine weitere Brigade unter der Führung des gesuchten Al-Kaida-Mitglieds Ansar Al-Liby wurden aufgerieben. 3 Brigaden haben das Schlachtfeld verlassen.

Die Situation in Sirte kann man nur als humanitäres Desaster bezeichen und die Zivilisten leiden in der Stadt. 17 Kontaktpersonen, welche regelmäßig Nachrichten aus Sirte absetzten, sind in den letzten Tagen durch die NATO-Bombenangriffe getötet worden. Jeder Anrufer aus Sirte ist innerhalb von 2 Tagen nach Absetzen des Anrufs tot. Was hier abläuft ist ein Holocaust, ein Genozid.

Bani Walid:

Die Menschen in Bani Walid haben die Rebellen am Flughafen besiegt. Der Grüne Widerstand ist nun in voller Kontrolle des Flughafens. Die Menschen leiden unter den dauernden Luftangriffen der NATO.

Bengasi:

Ein Anrufer aus Bengasi beschreibt das Leben in der Stadt als untragbar. Die Bevölkerung leidet furchtbar. Unzählige Morde und Massaker gehen in der Stadt vor sich. Es gibt schwere Unruhen in der Stadt, weil sich nichts ändert. Leute verlassen den NTC und viele haben sich bereits dem Grünen Widerstand angeschlossen. Die allgemeine Einsicht der Leute ist die, dass die Revolution gescheitert sei und für die Menschen in Libyen nur Mord und Totschlag gebracht habe. Es sind Aufstände geplant und die Menschen fangen an, sich zu organisieren.

Allgemeine Nachrichten:

Der NTC von Libyen hat den NTC von Syrien offiziell anerkannt. Der NTC von Libyen ist auf in Gesprächen mit dem NTC von Algerien und dem NTC von Saudi-Arabien.

Insiderquellen aus dem NTC berichten, dass viele Brigaden den Aufstand gegen den NTC planen und es bald zu mehr Gefechten innerhalb der Brigaden kommen werde.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen