Libyen-Update vom 7. Oktober 2011 — Morris108

Zusammenfassende Übersetzung von Politaia.org:

Tripolis:

Die heftigen Kämpfe zwischen den NTC-Brigaden sind abgeflaut. Es geht das unbestätigte Grücht, dass der Rebellenkommander Abdelhakim Belhaj verwundet und in ein Krankenhaus transportiert wurde. Er war vorher  mit seiner Brigade am Militärflughafen Hadba von anderen Brigaden eingekesselt worden.

100 Mitglieder der Zintan-Brigade (welche am Kampfe gegen die Al-Kaida-Brigade von Belhaj teilgenommen hatte) sind in Katar eingetroffen, um die Vorgänge in Tripolis zu besprechen. Katar unterstützt die Al-Kaida-Brigade von Belhaj. Katar will im Streit zwischen den NTC-Rebellen vermitteln, jedoch weigern sich die anderen beiden Brigaden (die gegen Belhaj vorgehen), am Disput in Katar teilzunehmen.

Es gibt Berichte, dass der Vizepäsident des Militärrates von Tripolis, Al Mahdi al Harati, nach den Anschlägen auf Belhaj zurückgetreten ist. Der Militärrat wird im Moment von der Belhaj-Brigade dominiert.

Der Grüne Widerstand hat politische Gefangene und Widerstandskämpfer aus dem Gefängnis von Al Jadeeda befreit.

Die Kämpfe  außerhalb von Abu Salim und Souq al Juma gehen weiter.

Sirte:

Rebellenkommandeuere an der Ost- und Westfront gaben live im Fernsehen zu, dass sie keinerlei Fortschritte erzielt hätten und sie sich (immer noch) in den Außenbereichen von Sirte befänden. Das Ibn Sina Krankenhaus befindet sich sehr weit im Außenbereich der Stadt und ist in den Händen des Grünen Widerstandes.

Ein Anrufer aus der Stadt bestätigt die Angaben, aber sagt weiter, dass Zivilisten von den Bombenangriffe der NATO und dem heftigen Beschuss durch die NTC-Rebellen sterben. Sie könne die Rebellen nicht aus ihren Stellungen vor der Stadt vetreiben, weil diese in der offenen Wüste durch sie NATO-Kampfflugzeuge geschützt sind.

Die Rebellen machen Einfälle in die Stadt, können sich aber nicht halten und ziehen sich nach heftigen Gefecht wieder zurück. Sie erreichen mit diesen Einfällen nur die Vororte. Nach diesem Schema sind alle Kämpfe der letzten Tage abgelaufen und nirgendwo sind die Rebellen in die Stadt selbst eingedrungen.

Die NATO schoss einen Lastwagen des Roten Kreuzes ab, aber ein anderer konnte es bis in die belagerte Stadt schaffen.

Die Einwohner von Sirte verweigern die Kapitulation und kämpfen weiter gegen die NTC-Rebellen. 28 Zivilisten starben bei einem Bombenangriff der NATO auf ihre Häuser. 4 Familien wurden in den Außenbereichen von Sirte von Rebellen ermordet.

Der Al-Kaida-Führer Al Asad al Liby wurde getötet und mehr als 100 tote Rebellen wurden nach Bengasi überführt, nachdem sie vor einigen Stunden an der Ostfront gefallen waren.

Augenzeugen berichten, dass die NTC-Rebellen bei ihren Einfällen in Sirte Kinder als menschliche Schutzschilde benutzen.

5 Lastwägen voller Waffen sind vom Grünen Widerstand zerstört worden.

Westlibyen:


Die NTC-Rebellen haben die Stadt Zawiyah wiedererobert, aber der Grüne Widerstand greift ihre Kontrollstellen in der ganzen Stadt aus dem Hinterhalt an.

Die Rebellen haben auch einen Vorort von Misrata wiedererobert, der in der Hand des Grünen Widerstandes war.

In Zuwara tötete der Grüne Widerstand einen Rebellenkommandeur und 30 Rebellen.

Die Stadt Tarhuna hat sich vollkommen befreit und sit unter der Kontrolle des Grünen Widerstandes. Man berichtet, dass nun viele Leute aus Tarhuna nach Sirte aufbrechen, um dort mitzuhelfen, den Belagerungsring um Sirte aufzubrechen.

Der Grüne Widerstand hat die gesamte Provinz Jufrah befreit und die Leute gehen nun nach Sirte, um mitzuhelfen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen