Lügen, Propaganda, Manipulation der Massen – Dr. Andreas von Bülow spricht in Dresden

Lügen, Propaganda, Manipulation der Massen - Dr. Andreas von Bülow spricht in Dresden Lügen, Propaganda, Manipulation der Massen - Dr. Andreas von Bülow spricht in Dresden

Smedley Butler, Chef beim United States Marine Corps, sagte in den 30er Jahren bei seiner Verabschiedung: “Ich habe keinen Einsatz bei den Marines erlebt, wo ich nicht letztlich für Wallstreet gekämpft habe. Und Krieg ist ein Betrug.”

Rutschen die westlichen Demokratieen über PR Propaganda und Lügen in einen weiteren, dann vermutlich nuklearen Weltkrieg? Warum stecken die USA unter Präsident Trump nochmals weiter 54 Milliarden Dollar in den Militärhaushalt. Regierungswechsel über Militär und Bürgerkrieg in der Ukraine, im Irak, in Syrien, in Lybien, dem Sudan. Geht es weiter mit Iran, Russland, Korea und China? Verbot der Einmischung in die Angelegenheiten fremder Völker wird durch Vorwand humanitärer Intervention ausgehebelt. Wem nutzt das? Wer trägt Verantwortung. Lügen und Propaganda blenden die Öffentlichkeit.

Dr. Andreas von Bülow, geboren 17.7.1937 in Dresden, Studium Rechtswissenschaft in Heidelberg, München und Paris. Doktorarbeit über die Erdgasregulierung der amerikanischen Federal Power Commission, 1966-69 höherer Verwaltungsdienst Baden-Württemberg, 1969-1994 Mitglied des Deutschen Bundestages, 1986-1990 parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung, 1980-1982 Bundesminister für Forschung und Technologie im Kabinett Helmut Schmidt.

Veröffentlicht am 19.06.2017

zum Podcast: https://hearthis.at/eingeschenkt.tv/a…
——————————-



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Bla bla, von Bülow. Wie wäre es mal mit ehrlicher Geschichtsaufarbeitung in der eigenen Familie? Ich weiß, das ist nicht so dein Ding, weil, da könnten sich ja schlimme Dinge offenbaren. Stichwort Erster Weltkrieg und so. Auch dank deiner verdammten Familienclique haben wir unsere Souveränität verloren. Die sind mit schluldig an dem Dilemma, vor dem wir heute stehen und was du hier so scheinheilig beklagst. :roll:

Kommentar hinterlassen