Madrider Polizei knüppelt Demonstranten zusammen — 25.09.2012

Madrid – Die spanische Polizei hat bei der Kundgebung gegen die Sparpolitik der Regierung mit Gummigeschossen auf Demonstranten gefeuert. Bei nächtlichen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und den Sicherheitskräften sind 64 Menschen verletzt worden, darunter 27 Polizeibeamte.

Zu der Kundgebung hatten verschiedene linke Gruppierungen und Anhänger der Bewegung der “Empörten” aufgerufen. Die Polizei hatte das Parlamentsgebäude mit Metallzäunen hermetisch abgeriegelt, weil Tausende Spargegner das Gebäude umzingeln wollten. Die Sicherheitskräfte boten nach Angaben der Behörden mehr als 1500 Beamte auf.

Quellen:

http://rt.com/news/spain-protests-parliament-crisis-942/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a-857961.html

http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/konjunktur-festnahmen-und-verletzte-bei-protesten-gegen-sparpolitik-in-spanien_aid_827120.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen