Massendemo in Teheran: Tausende fordern „Tod Amerikas“

Kommentar: Wie alles so schön zusammenspielt…………

TEHERAN, 04. November (RIA Novosti).

Mit einer Massendemo feiern Teheraner am Freitag den 32. Jahrestag seit dem Überfall auf die US-Botschaft. Tausende Menschen haben sich vor der ehemaligen amerikanischen Vertretung versammelt und rufen anti-amerikanische und anti-israelische Parolen aus.

Wie ein Korrespondent der RIA Novosti berichtet, halten die Demonstranten Portraits des geistigen Oberhaupts Ayatollah Ali Chamenei und Plakate mit den Aufschriften „Tod Amerika“, „Tod Israel“ und „Die USA sponsern den Terror“ hoch.

An der Aktion, die vom Koordinierungsrat für islamische Propaganda organisiert wurde, nehmen unter anderem Schüler, Studenten, Vertreter der Bassidsch-Miliz teil. Die Organisatoren hatten bis zu drei Millionen Demonstranten erwartet.

In der letzten Zeit Jahr nehmen antiamerikanische Stimmungen im Iran zu, nachdem die USA dem Iran einen Mordkomplott gegen den saudischen Botschafter in Washington vorgeworfen haben. Ayatollah Chamenei beschuldigte Amerika, hinter Terroranschlägen im Nahen Osten zu stecken, und drohte, Beweise dafür zu veröffentlichen.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und den USA waren 1979, nach der Erstürmung der US-Botschaft in Teheran durch radikale Islamisten, abgebrochen worden. Damals hatten militante Anhänger von Ayatollah Chamenei die amerikanische Vertretung erstürmt und 52 Botschaftsmitarbeiter 444 Tage lang als Geiseln gehalten.

http://de.rian.ru/politics/20111104/261274125.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen