Medien und Statistik: Aus einem Rekord-Mitgliederzuwachs bei den Grünen wird eine lächerliche Randnotiz

Quelle: shutterstock.com

Die Grünen werden nach Meinung von Kritikern in den Medien Deutschlands gut dargestellt. Einige meinen, zu gut. Sie haben inhaltlich wenige erhellende Beiträge, die über Fahrverbote oder Genderfragen hinausgehen. Dennoch erhalten sie bei Umfragen etwa 20 % – für den Bund. Einen weiteren Beleg für die freundliche Berichterstattung lieferte nun beispielsweise die „Tagesschau“. Die sprach von einem „Rekordzuwachs bei den Mitgliedern“ im Osten der Republik. Weil statistisches Handwerkzeug, man könnte von „Basics“ sprechen, fehlt.

Tagesschau meint „beste Mitgliederentwicklung“

Faktisch könnte die Tagesschau zunächst Recht haben. Die „beste Mitgliederentwicklung“ der Grünen seit der Gründungsphase und das „Allzeithoch bei der Mitgliederzahl“ sind möglicherweise richtig. Dies lässt sich nicht prüfen ohne Zugang zu den Zahlen der grünen Verwaltung. Schlecht ist jedoch der Umstand, dass die Meldung offenbar weitgehend ungeprüft von den „Grünen“ übernommen wurde.
Journalistische Arbeit wäre es, die Meldung und deren Fakten einzuordnen. In eine Struktur, um daraus Schlüsse zu ziehen. „Sciencefiles.org“ hat diese Arbeit übernommen und zeichnet die Mitgliederentwicklung nach.

In Brandenburg gab es 26 % mehr Mitglieder. In Sachsen 23 %. In Ostdeutschland insgesamt 19 %. In Thüringen und anderen Ländern gab es keine Fakten dazu. Nur fehlen entscheidende Angaben: In Brandenburg gibt es 1.300 Mitglieder. 26 % Zuwachs heißt, dass in dem Wert von 1.300 26 % Zuwachs stecken. Das heißt, die Zahl müsste durch 1,26 geteilt werden. Bleiben 1.032 Mitglieder, die es vorher gewesen sein müssten. Demnach gibt es dort jetzt 268 mehr Mitglieder. Oder anders herum gesagt: Verschwindend wenige.

Überhaupt sind in Ostdeutschland lediglich 7,8 % aller Mitglieder des Bundesverbandes verzeichnet. In fünf neuen Ländern. Ein „Rekord“ sähe anders aus. Im Osten finden die Grünen kaum oder zumindest deutlich weniger statt. Und dort wird im Herbst 2019 mehrfach gewählt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen