MERKEL einsichtig? Weiter so – „Steuerung und Ordnung“

Quelle: Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Die jüngsten Äußerungen der Kanzlerin stammen noch aus dem vergangenen Jahr. Wir haben die Rede der Kanzlerin nun dokumentiert. Nach einigen Tagen des Erstaunens. Halten wir fest: Deutschland steht vor einem wirtschaftlichen Abschwung. Die Zahl der Armen in Deutschland steigt und steigt. Die Haftungsfrage in der EU wird Deutschland im neuen Jahr in Beschlag nehmen. Die „Gelbwesten“ in Frankreich, angetreten gegen die MERKEL-MACRON-EU, schweigen einfach nicht. Die Bundeswehr steht wie eh und je in Trümmern. Und Frau Merkel möchte, dass wir „zusammenhalten“.

Zusammenhalt und Beschäftigung mit dem Falschen

Die Kanzlerin ist der Meinung gewesen, „man“ habe nach der letzten Bundestagswahl zu lange gebraucht, um eine neue Koalition zu bilden. „Als wir sie hatten, da gab es Streit und viel Beschäftigung mit uns selbst“. Sie würde sich dennoch stets fragen oder gefragt haben, „was das Beste für das eigene Land sei“.

Aha, wundern sich Beobachter und Kritiker. Das Ergebnis ihrer Nachforschung ist jedenfalls relativ mau. Die Kanzlerin wies indes auch in die Zukunft. Aus dem All heraus, dargestellt in einem kleinen Filmchen, würde sie „eine neue Sicht auf unseren Planeten“ erhalten. Dem geneigten Zuschauer war deutlich, was kommen würde: Klimawandel und Migration. Also „Steuerung und Ordnung“. Erstaunlich. Ausgerechnet diese Kanzlerin spricht von Steuerung und Ordnung, nachdem die Ordnung dieses Landes in den vergangenen Jahres aus den Fugen geraten schien. Auch in Fragen des „Klimawandels“ oder der Wirtschaftspolitik, die sich weitgehend an den Vorgaben und Kampagnen der Umwelthilfe orientiert.

Die Kanzlerin appelliert an den Zusammenhalt. Daran, dass wir nur zusammenarbeiten müssten. Wie sehr dieses Land auseinanderstrebt, zeigen nahezu alle Umfragen. Die früheren GroKo-Riesen sind zu relativen Zwergen geschrumpft. Warum wohl, Frau Merkel? Dieses Land steht vor einem gewaltigen Umbruch und Bruch, so Kritiker. Die Kanzlerin hält nichts mehr zusammen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Zusammenhalt ist schon mal gut. Vom (nicht zombifizierten) deutschen Volk ausgehend, der sich gegen die Willkürherrschaft einer Diktatur richtet, der auch Merkel angehört. Gemeinsam Seit an Seit gegen die Vasallen des Welttyrannen. Das hätte längst schon passieren müssen. Vom Untergrund heraus.

Kommentar hinterlassen