Merkel-Regierung in Umfragen endgültig am Ende

www.shutterstock.com, 360b, 579778795

Die neusten Umfrageergebnisse von Infratest/dimap spiegeln nun endlich wider, was die Bevölkerung schon lange von der Merkel-Regierung hält. Die große Koalition mit Union und SPD erreicht nur noch 45 Prozent. Im Falle von Neuwahlen würde die Union mit der SPD keine Mehrheit mehr erreichen. Diese Regierung ist am Ende. Die jüngsten undemokratischen Handlungen von Kanzlerin Merkel und der dadurch ausgelöste Koalitionsstreit lassen die Zustimmungswerte dieser Katastrophen-Regierung immer schneller nach unten fallen.

Obwohl sich Verfassungsschutzpräsident Maaßen nichts hat zu Schulden kommen lassen, will die Kanzlerin ihn aus dieser Position entfernen. Horst Seehofer, der personell für Maaßen verantwortlich ist, will ihn nicht entlassen. Seehofer wollte erreichen, dass Maaßen Staatssekretär im Innenministerium wird. SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hält daran fest: Sie will diese Personalentscheidung nicht akzeptieren. Wie aus Koalitionskreisen am Sonntag bekannt wurde, soll Maaßen nun doch kein Staatssekretär werden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll der Verfassungsschutzpräsident Sonderbeauftragter im Innenministerium werden. Maaßen soll voraussichtlich für die innere Sicherheit sowie die Verbindungen zu internationalen Partnerdiensten verantwortlich sein.

In den jüngsten Umfragen liegt die Union nun noch bei 28 Prozent. Wochenlang wurde versucht, den Zustimmungswert bei 30 Prozent zu halten. Bereits nach der Chemnitz-Affäre fiel der Unionswert auf 29 Prozent. Die SPD liegt bei 17 Prozent und hat ihre Stellung auf dem zweiten Platz verloren. Auf Platz zwei nach der Union liegt nun in den Umfragewerten die AfD mit 18 Prozent. Selbst durch Überhang- und Ausgleichmandate kann die aktuelle Merkel-Regierung bei Neuwahlen keine Mehrheit mehr erzielen. Die GroKo ist de facto am Ende. Nur Merkel, Seehofer und Nahles wollen dies nicht wahrhaben.

Merkel tut inzwischen alles, um ihren Kanzler-Stuhl zu behalten. Maaßen verliert zwar seinen Posten beim Verfassungsschutz, so wie Merkel es wollte. Doch er wird nach den Wünschen von Seehofer nicht entlassen und nach der jüngsten Forderung von Nahles nun doch kein Staatssekretär. Ein groteskeres Theater hat man in Berlin selten gesehen. Doch nicht nur das Polit-Debakel in Berlin lässt die Umfragewerte weiterfallen.

Nun hat Merkel auch noch ihren mit Italien groß angekündigten „Flüchtlings-Deal“ verloren. Salvini will den Deutschen in der Migrationsfrage nicht entgegenkommen und Flüchtlinge zurücknehmen. Zudem kündigte Salvini an, Seehofer im Wahlkampf zu den bayerischen Landtagswahlen nicht zu unterstützen. Die Merkel-Regierung verliert nicht nur innenpolitisch, sondern außenpolitisch jeglichen Rückhalt. Diese Regierung ist für das Bild Deutschlands im Ausland nur noch peinlich. Wann treten Sie endlich zurück, Frau Merkel?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen