Mieterhöhung in den Großstädten: Pensionsfonds langt in Merkel-Deutschland ordentlich zu

Quelle: Ollyy / Shutterstock.com

Die Mieten in Deutschland steigen und steigen. Dies ist das Ergebnis der Merkel-Politik in der Euro-Zone. Die Europäische Zentralbank EZB wurde ermuntert, die Zinsen zu senken und auf dem aktuell sehr niedrigen Niveau zu halten. Dies führt zu steigenden Immobilienpreisen und lässt auch die Mieten explodieren. An dieser Wahrheit vorbei will die SPD Mietpreisbremsen. Und lässt nebenher einen Pensionsfonds einen Riesenbestand an Wohnungen kaufen. Eine katastrophale Politik.

Niedrige Zinsen, viel Geld, steigende Preise

Die Politik schweigt über den schlimmen Kreislauf, den sie selbst eingerichtet hat. Die Mieten steigen wegen der kletternden Immobilienpreise enorm. Die Investoren müssen sich aus kaufmännischer Sicht deren Geld zurückholen. Alles andere wäre betriebswirtschaftlicher Unsinn. Die niedrigen Zinsen sind aber durch die Beschlüsse in der Euro-Zone mehr oder weniger direkt verursacht. Die EZB darf Staatsanleihen zu künstlich am Markt niedrig gehaltenen Zinsen aufkaufen. Damit wird mehr Geld erzeugt, denn jeder Kredit erzeugt Geld. Schon der Definition nach, denn Kredite benötigen kein real dahinter stehendes Geld.

Deshalb ist die Merkel-Politik direkt mit dafür verantwortlich, dass die Mieten klettern. Und immer weiter klettern, gerade in den Ballungsräumen. Die SPD möchte die Mietpreisbremse verschärfen, was ökonomisch mindestens widersinnig wäre – denn die Investoren haben das Geld in immer höhere Immobilienpreise investiert. Das Geld, das die Politik erzeugt hat.

Die SPD sieht allerdings auch zu, wie ein Pensionsfonds in Deutschland mehr als 1 Milliarde Euro in den Kauf von Wohnungen investiert. Und der will, dass die Mieter ausziehen – um dann höher neu vermieten zu können. Diese Vorgehensweise findet seit Jahren schon Vorbilder und Nachahmer. Andere, hier ausländische Pensionsfonds, verdienen am deutschen Zinsdilemma. Und die SPD sieht zu, wie ihr Klientel dabei verarmt.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen