Mitarbeiter der israelischen Botschaft verlassen Jordanien

Mitarbeiter der israelischen Botschaft verlassen Jordanien

Amman (IRIB) – Das Kabinett des zionistisch-israelischen Regimes hat zur Verhinderung einer Wiederholung der Geschehnisse in Kairo, bei denen die ägyptischen Bürger die Botschaft dieses Regimes angriffen, in der Nacht zum heutigen Donnerstag seine Diplomaten und deren Familien aus Jordanien abberufen.

Diese Maßnahme zeigt, dass sich das israelische Regime seiner schwierigen Lage in der Region und dem Hass der Völker gegenüber diesem Regime sehr wohl bewusst ist und sich nach dem arabischen Frühling in der Region in einer schwierigen Situation befindet.

Die Jordanier haben am gestrigen Mittwoch vor der US-Botschaft Protestdemonstrationen veranstaltet und mit der Verbrennung der Flaggen der USA und des zionistischen Regimes, die Schließung der US-Botschaft in Jordanien gefordert.

Das hohe Komitee zur Unterstützung der Heimat und Bekämpfung der Normalisierung der Beziehungen zwischen Jordanien und dem zionistischen Regime hat am Mittwoch bekannt gegeben, nach der Besetzung der Botschaft des zionistischen Regimes in Kairo, der Hauptstadt Ägyptens, haben die Jordanier beschlossen am Donnerstag eine Millionen-Demonstration für die Schließung der Botschaft dieses Regimes in Amman zu veranstalten.

Am vergangenen Freitag haben die ägyptischen Revolutionäre mit der Zerstörung der die israelische Botschaft umgebenden Mauer diese Botschaft besetzt, die Fahne des israelischen Regimes verbrannt und geheime diplomatische Dokumente auf die Straße geworfen. Infolge dieses Vorgehens hat der Botschafter des zionistischen Regimes zusammen mit dutzenden Mitarbeitern dieser Botschaft Ägypten verlassen und ist ins besetzte Palästina zurückgekehrt.

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/130266-mitarbeiter-der-botschaft-des-israelischen-regimes-verlassen-jordanien

Jordanier planen Sturm auf israelische Botschaft

Mehr als 1000 Jordanier wollen es dem wütenden Mob nachtun, der am Wochenende die israelische Botschaft in Kairo angegriffen hat. Per Facebook suchen sie Gleichgesinnte.

Die Erinnerung an den wütenden Mob in Kairo, der in der Nacht zum Samstag die israelische Botschaft in Ägypten stürmte, ist noch nicht verblasst, da droht schon die nächste Eskalation. Für Donnerstag ruft eine Facebook-Gruppe die Jordanier dazu auf, den Botschaftssturm in Amman zu wiederholen. “Marsch der Millionen” wird die Aktion von den Organisatoren genannt – und allein die Tatsache, dass bereits mehr als 1000 Facebook-User ihre Teilnahme angekündigt haben, lässt nichts Gutes ahnen…….

Das Programm für den Protestmarsch, der in der Nähe der israelischen Botschaft in der jordanischen Hauptstadt beginnen soll, steht auch schon fest: Die Organisatoren wollen mithilfe der Massen die Schutzmauern des Botschaftsgebäudes durchbrechen und schließlich die israelische Fahne abnehmen und verbrennen.

http://www.welt.de/politik/ausland/article13602560/Jordanier-planen-Sturm-auf-israelische-Botschaft.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen