Mobilmachung in Schweden – Krieg in Europa?

Mobilmachung in Schweden – Krieg in Europa?

In Schweden wurden die Heimatschutztruppen „mobilisiert“ – direkt am Abend vor einem Feiertag a 6. Juni. Kann dies Zufall sein? Müssen wir mit dem Ausbruch des lang erwarteten Krieges rechnen?

Alle Angehörigen eingezogen

Der Bericht geht auf den Informationsdienst „Augengeradeaus.net“ zurück. Hier verweist der Autor darauf, dass die „Alarmübung“ „unangekündigt“ gewesen sei und dabei alle Heimatschutztruppen mobilisiert, also zusammengezogen wurden. Schließlich kamen 22.000 Menschen „freiwillig“ zusammen, wie es hieß.

Die Reservisten haben bei solchen Übungen die Aufgabe, sich zunächst überhaupt als mobilisiert zu melden (was offensichtlich gut funktioniert hat) und dann ggf. Aufgaben bei der Bewachung oder bei der Patrouille zu übernehmen. Dies ist getestet und für gut befunden worden.

Hintergrund dieser Meldung ist wiederum der Umstand, dass Schweden kürzlich bereits eine Anleitung verteilt hatte, die eindeutiger nicht sein könnte. „Wenn Krise oder Krieg kommt“, heißt das Hilfeschreiben für den Notfall. Alle Haushalte in Schweden haben diese Schrift erhalten – in Kombination mit der Übung nun ein dramatischer Hinweis auf Schwedens Kriegsbereitschaft?

Immerhin ist Schweden nicht Mitglied der Nato. Dies weist zumindest darauf hin, dass die Nato selbst nicht zur Generalmobilmachung im Norden Europas antritt. Dennoch: die Meldung hat für Aufsehen im Netz gesorgt und erinnert daran, dass auch die Nato selbst in den vergangenen Wochen zahlreiche Truppenbewegungen vorgenommen hat. Dabei schoben sich Panzer der USA quer durch Ostdeutschland Richtung osteuropäischer Natogrenze.

Dazu passt, dass Angela Merkel in Deutschland tatsächlich auch die Verteidigungsausgaben erhöhen möchte, wenn auch nur um 1,5 % jährlich statt der von der Nato geforderten 2 % der Staatsausgaben. Ursula von der Leyen als deutsche Verteidigungsministerin hat sich zudem in Stellung gebracht – so Beobachter -, um spätestens 2019 Nato-Generalsekretärin zu werden. Schwedens Mobilmachung passt zur militärisch schon fast aufgeheizten Stimmung in Europa und Deutschland.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. Die Verteidigungsausgaben sollen nicht um, sondern auf 1,5% erhöht werden.

    Bei einer Erhöhung um 1,5% der Staatsausgaben könnte man ja sonst tatsächlich auf die Idee kommen, dass die Bundeswehr in die Lage versetzt werden soll, Deutschland mit Waffengewalt verteidigen zu können.

Kommentar hinterlassen