Mortalität bei und mit Corona: Einfache Rechenfehler

www.shutterstock.com, DimaBerlin, 1355109323

Noch immer streiten sich die Gelehrten und die weniger Gelehrten darum, wie stark die Mortalität des Corona-Virus tatsächlich ist. So werden immer wieder neue Zahlen präsentiert, die darauf deuten sollen, die Übersterblichkeit sei hoch und signifikant, während andere Daten darauf deuten, dass die Übersterblichkeit nicht besonders groß sei. Wer die Maßnahmen der Regierung(en) beurteilen möchte, sollte sich die Daten ansehen.

Wichtig: Der Zeitpunkt der Messung

Ganz entscheidend für den Befund ist einfach die Zeit der Messung. Denn die Sterbefallzahlen in Deutschland sind den Nachrichten des Statistischen Bundesamtes nach so ausgefallen, dass die Übersterblichkeit sichtbar sei. Seit dem 23. März (!) würden die durchschnittlichen Zahlen der entsprechenden Kalenderwochen aus den Jahren 2016 bis 2019 übertroffen sein. So waren es in der “letzten Woche”, für die demnach Zahlen vorliegen (bis zum 12. April) immerhin 2.000 Todesfälle mehr oder umgerechnet 4 % als in den Vergleichskalenderwochen der vier Jahre zuvor.

Dies sei auffällig, denn die Grippezahlen würden in diesem Zeitraum zunächst tpyischerweise sinken. Allerdings hat der Leiter des “Instituts für Medizinische Statistik der Universitätsmedizin Göttingen”, Tim Friede, die Zahlen relativiert. Dies werden Sie in zahlreichen Medien so nicht lesen. Demnach würden die Zahlen typischerweise sehr varianzstark. Zudem würden die Zahlen “deutlich unter den Maxima anderer Jahre” liegen. Und er fügt an: “Die Mortalitätszahlen liegen im Rahmen dessen, was wir auch in den vergangenen Jahren gesehen haben.”

Dies ist der entscheidende Hinweise: Denn reine Abweichungen gelten in der Statistik nicht als Beleg dafür, dass eine Entwicklung  unnormal sei. Die Aussagekraft sinkt mit der nur geringen Abweichung erheblich. In Deutschland kann unserem Eindruck nach bislang die Übersterblichkeit kaum nachgewiesen werden – oder nur schwach. Damit soll das Virus nicht verharmlost werden – allerdings ist die Wucht der Maßnahmen erstaunlich, denn die meisten dürften nicht greifen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen