Moskau – die Zombies der roten Zaren — Doku Russland

Ein Gedanken-Experiment - Jasinna

Geheimes Russland: Psychotronische Bearbeitung der Seele

Ein Film von Jerzy Sladkowski, Schnitt: Agnieszka Bojanowskaka, Kamera Nikolai Sidortschenko, Redakton Horst Kalbus, Eine Produktion von Besta Film, Warschau – Stanislaw Krzeminski, im Auftrag von ZDF und TVP, in Zusammenarbeit mit ARTE, ZDF 1998
Seit den Jahren der sowjetischen Herrschaft munkelt man in Russland von geheimnisvollen Forschungen und Versuchen, die das KGB und die Armee anstellen. Hinter vorgehaltener Hand spricht man von “Zombies” – ferngesteuerten Menschen. Gerüchte machen die Runde, von Opfern ist die Rede, die Psychose nimmt zu.

Professor Smirnov:

“Man kann eine Suggestionsformel, eine nicht bewusst wahrnehmbare Fabel, wie wir sagen, in jedes beliebige niederfrequente Geräusch hineinmontieren, zum Beispiel in das Geräusch, das man im Telefonhörer hören kann, sogar in das Geräusch eines Presslufthammers, ganz zu schweigen davon, dass man das ganz kinderleicht mit einer Radiosendung oder mit Musikstücken machen kann. Das geht so: ‘Achtung, Achtung, hier spricht Deutschland. In fünf Minuten ist Hitler erledigt.’ Wir haben nun eine Audiodatei aufgezeichnet, die man dann vom Computer wieder abspielen kann. Daran ist nichts besonderes. Und jetzt wandeln wir diese Datei in eine nicht-wahrnehmbare Form um, und erhalten eine Datei, die ein Geräusch erzeugen wird. Mit der Ausgangsdatei hat sie nur den Rhythmus gemeinsam, aber meine Worte lassen sich nicht mehr erkennen, nicht wahr? Trotzdem gibt das Gehirn keine Ruhe, bis es sie dekodiert hat. Auch wir können sie dekodieren, wenn wir eine Rückumwandlung vornehmen. Ich habe die so entstandene Datei aufgezeichnet. Jetzt öffnen wir sie. Da ist sie. Hören wir es uns noch einmal an. Ja, das ist das Geräusch, und jetzt dekodieren wir es. Auch wenn meine Stimme etwas verzerrt sein wird, hoffe ich, dass man es wiedererkennen kann. Doch wenn das alles bei einer großen Zahl von Menschen angewandt würde, zum Beispiel im Fernsehen, im Kino oder im Radio, dann so meine ich, bestünde einige Gefahr für unsere Sicherheit…….

……………………………………

Das Unterbewusstsein, die Seele des Jungen steht dem Chirurgen jetzt offen. Allein Smirnov nimmt heute derartige Eingriffe am Unterbewusstsein vor. Sergeis Puls erhöht sich auf zweihundert Schläge pro Minute. In diesem Augenblick wird die Drogensucht buchstäblich herausoperiert. Eine Gehirnwäsche per Computer.

Die Pulsfrequenz sinkt wieder. Die in seinem Unterbewusstsein entstandene Lücke wird jetzt mit positiver Motivation angefüllt. Sie wird ihm helfen, ohne die Sucht zu leben. Man könnte begeistert sein, wäre da nicht ein störender Gedanke: ‘Wenn es möglich ist, aus der Seele eines Menschen böses zu entfernen und durch gutes zu ersetzen, geht das auch umgekehrt.’ Kann irgendjemand in Russland heute garantieren, dass dies nicht geschehen wird?

……………………………..

“Es gibt einen bekannten Bilbelspruch, der nicht richtig gedeutet wird: ‘Ich bin der Herr.’ Alle meinen automatisch, dass das ein Wort Gottes sei, nicht wahr? ‘Er ist der Herr’. Tatsächlich bedeutet ‘Ich bin der Herr’: ‘Ich bin Gott’ ‘Sie ist Gott’ oder ‘Sie sind Gott’. Gott, das ist der Heilige Geist. Das sind wir. Diese zweite Bedeutung bleibt den breiten Massen verborgen. Und obwohl wir Psychiater mit ziemlich materiellen Objekten operieren, Computern, Programmen, semantischen Strukturen und dergleichen, die man messen, wiegen und in Ziffern begreifen und ausdrücken kann, gehen wir doch, wenigstens mittelbar mit diesem Geist um. Denn das ist nicht etwas so metaphysisches immaterielles und irrationales, wie man einmal dachte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen