Mythen und Lügen um die deutschen Farben

Mythen und Lügen um die deutschen Farben
Veröffentlicht am 05.03.2017 – von Deutsche Lohe

In der Gegenwart geistern eine Fülle von wilden und unhinterfragten Behauptungen, Fehlannahmen, bewussten und unbewussten Falschdarstellungen und Legenden um die deutschen Nationalfarben durch Teile des Volkes.

Hier folgend daher einige Richtigstellungen und Hinterfragungen von Annahmen, denen viele Patrioten/Nationalgesinnte oft unkritisch Glauben schenken:

Vor einigen Jahren wurde die unüberprüfte Behauptung gestreut, dass die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold ursprünglich und richtig herum ,,Gold-Rot-Schwarz“ gewesen wären/getragen worden wären und das diese bewusst später auf den Kopf gestellt worden wären, um Deutschlands Knechtung symbolisch zum Ausdruck zu bringen. Viele Menschen übernahmen diese ,,interessant“ klingende Theorie einfach, ohne sie jedoch jemals zu hinterfragen.

Jedoch ist sind diese Behauptung lediglich willkürlich und letztlich auch leicht zu widerlegen, hier folgend in einigen Punkten:

Die Reihenfolge Schwarz-Rot-Gold tauchte bereits nachweislich spätestens im Jahre 1819 im Studentenlied ,,Wir hatten gebauet ein stattliches Haus“ auf. Die Reihenfolge soll bereits sogar schon 1817 im Gedicht ,,Stoßt an ! Schwarz-Rot-Gold lebe“ anlässlich des Wartburgfestes erstmalig genannt worden sein.

Die Behauptungen ,,Gold-Rot-Schwarz“ wäre zuerst dagewesen und später durch Schwarz-Rot-Gold ersetzt worden ist unhaltbar und ohne jeden geschichtlichen Hinweis oder gar Beleg.

Der Deutsche Bund als Nachfolgeorganisation des alten Reichs
Der Deutsche Bund als Nachfolgeorganisation des alten Reichs

Schwarz-Rot-Gold sind die einzigen wirklich gesamtdeutschen Farben im Sinne Großdeutschlands, von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt. Sie wurden vor und während 1848/49 sowohl in Wien, in Berlin, in Ostpreußen, Schlesien, wie selbst in Luxemburg als Zeichen der nationalen Zusammengehörigkeit aller Deutschen getragen und waren besonders im Habsburgerreich bei den Deutschnationalen hoch im Kurs.

Das Volk und vor allem die Patrioten sollten sich in Eintracht unter einer Flagge sammeln und bekennen ! Völker wie Franzosen, Dänen, Polen oder Rumänen machen es vor.

Doch leider sieht man auf patriotischen Kundgebungen nur zu einen Teil Schwarz-Rot-Gold. Manche trauen sich nur Regionalflaggen zu zeigen. Andere fallen auf ,,Gold-Rot-Schwarz“ herein oder wieder andere zeigen neuerdings merkwürdige Konstruktionen wie die ,,Wirmer-Flagge“.

Schluss damit, ein Bekenntnis zu unserer wahren Nationalflagge: Schwarz-Rot-Gold !

Alle Videos die sich auf diesem Kanal befinden, können gerne jederzeit und ohne Nachfrage kopiert, erneut hochgeladen und verbreitet werden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Was mich an der Sache etwas wundert: Warum man (fast) nie eine solche Flagge sieht. Nichts schimmert da golden. Es ist tristes Gelb. Und das ist jetzt keine Haarspalterei. Ich meine das als deutscher Patriot. Was ist da wohl schief gelaufen?

Kommentar hinterlassen