Nächster Nackenschlag für die SPD – Umfrage katastrophal

Quelle: shutterstock.com

Das ZDF-Politbarometer weist nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA einen weiteren Rückschlag für die GroKo aus. Insbesondere die SPD dürfte sich grämen. Die Zahlen zeigen, dass es aktuell noch nicht einmal für die Fortsetzung der GroKo im Bund reichen würde. Die SPD hatte jüngst mit Sozialreformen, die ohnehin nicht als durchsetzbar gelten, versucht, wieder Punkte zu gewinnen. Das Vorhaben darf zwischenzeitlich als gescheitert gelten.

SPD bei 15 %

Dieser Umfrage zufolge hat die SPD aktuell nur noch 15 % auf der Habenseite. Einer der schlechtesten Werte der Parteigeschichte überhaupt. Die SPD hat damit einen weiteren Prozentpunkt im Vergleich zur Umfrage der vergangenen Woche abgegeben. Dies hat sie allerdings gemein mit der Union.

Auch die CDU/CSU musste einen Abschlag von einem Prozentpunkt hinnehmen. Hiernach würden aktuell nur noch 30 % der Wähler der Union die Stimme geben. Die Grünen indes konnten ihren vergleichsweise hohen Anteil halten: 19 % würden den Grünen das Placet erteilen. Die anderen kleineren im Bundestag vertretenen Parteien konnten sogar aufsatteln. Die AfD erhält demnach einen Prozentpunkt mehr und käme auf 13 %. Die FDP und die Linke würden auch jeweils einen Prozentpunkt mehr für sich gewinnen und würden von 9 % der Menschen gewählt.

Das ist ein Nackenschlag für die GroKo, insofern damit nur noch die Union und die Grünen zusammen eine Zweier-Mehrheit stellen könnten. Die SPD ist fast in keinem Regierungsbündnis mehr denkbar. Die Partei würde allenfalls noch in einer rot-gelb-grünen Koalition gefragt sein. Rechnerisch wäre jedoch eine solche Koalition derzeit gleichfalls nicht in der Lage, zu regieren.

Insofern wird die Situation für die SPD vor der EU-Wahl Ende Mai immer dramatischer. Die letzten politischen Pfeile scheinen mit den Sozialreformen verschossen zu sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen