NATO wird sich nicht in Iran und Syrien einmischen — Heuchler Rasmussen

Kommentar: Rasmussen lügt, wie gedruckt. Schon längst haben die Globalisten neue “Sub-Natos” ins Leben gerufen, wie die “Freunde Syriens” und die “Freunde Libyens“. Deren wesentliche Mitglieder sind NATO-Staaten. Ihre Söldner haben den Konflikt provoziert. Sie wüten schon seit Monaten in Syrien und terrorisieren die Bevölkerung. Auch Deutschland muss kräftig mitmischen.
Es ist schon bezeichnend, mit welch primitiver Propaganda man die Öffentlichkeit zu täuschen versucht. [Kommentar Ende]
Washington (IRIB) – NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat eine militärische Intervention in Iran und Syrien ausgeschlossen.

“Die Militärverbündeten der Nato haben nicht die Absicht, sich in Iran und Syrien militärisch einzumischen”, sagte Rasmussen am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Washington.
Die Krise in Syrien könnte sich auf die Stabilität der Region auswirken und die Entscheidung des syrischen Volkes für die Zukunft dessen Landes sei der einzige legale Weg zu Freiheit und Demokratie, so Rasmussen.
Er wies die Möglichkeit eines Nato-Luftangriffs auf Syrien zur Unterstützung der Rebellen in diesem Land zurück.
Zudem betonte Rasmussen, der Konflikt zwischen dem Westen und Iran um das iranische Atomprogramm müsse auf diplomatischem und politischem Wege gelöst werden und ein Militärangriff auf Iran sei vollkommen falsch.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/203289-rasmussen-nato-wird-sich-nicht-in-iran-und-syrien-einmischen

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen