Netanjahu beschimpft Obama wegen Iran-Abkommen

Benjamin Netanjahu

netanjahu
“Der Premierminister [Netanjahu] machte dem mächtigsten Mann der Welt klar, dass  – wolle er der mächtigste Mann der Welt bleiben – es für ihn wichtig sei, die amerikanische Politik zu ändern, weil das praktische Ergebnis seiner gegenwärtigen Politik ihn zwingend zu demselben Fehlschlag führen werde, den Amerika in Nordkorea und in Pakistan einstecken musste und der Iran könnte der nächste [Fehlschlag] sein.”

Das war die Botschaft, die laut einem wichtigen Abgeordneten der regierenden Koalition in Israel der israelische Premierminister Netanyahu Präsident Obama in einem privaten Telefongespräch am Sonntag übermittelte, worin es um das Zwischenabkommen für das iranische Atomprogramms ging. Der Bericht erschien in der Jerusalem Post.

Die Stellungnahme des Weißen Hauses zu dem Telefonat erwähnte keinerlei Meinungsverschiedenheiten und bezog sich nur auf  “ihre gemeinsame Zielsetzung, den Iran davon abzuhalten, eine Atombombe zu erhalten.”

In der Zwischenzeit äußerte Netanjahu, er werde eine hochrangiges diplomatisches Team in die USA entsenden,  um für eine hartes Endabkommen mit dem Iran zu werben, das vorsieht, das ganze Anreicherungsprogramm des Iran zu demontieren.

In einer möglicherweise damit verbundenen Entwicklung warnte der britische Außenminister William Hague Israel, sich nicht in das sich entwickelnde Abkommen einzumischen und teilte damit ein Gefühl mit, das Obama und die anderen diplomatischen Partner vielleicht teilen.

http://www.breitbart.com/Big-Peace/2013/11/25/Source-Netanyahu-Scolded-Obama-in-Phone-Call-on-Iran-Deal

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen