Netanjahu ernennt früheren Waffenbruder zum Zivilschutz-Chef – Kriegsvorbereitungen?

Bildquelle: The Times of Jerusalem

TEL AVIV, 14. August (RIA Novosti).

Israels Premier Benjamin Netanjahu hat Avi Dichter, mit dem er seinerzeit in Sondereinsatztruppen des Generalstabs gedient hatte, zum Chef des Zivilschutzministeriums ernannt.

Während der Intifada im vergangenen Jahrzehnt war Dichter Chef des für Abwehr und Antiterror zuständigen Allgemeinen Sicherheitsdienstes Shabak gewesen. Später leitete er das Ministerium für innere Sicherheit, dem die israelische Polizei unterstellt ist.

„Dichter bekommt umfassende Vollmachten und eine große Aufgabe – zur Festigung der nationalen Sicherheit beizutragen“, sagte der Premier. „Er wird sich also mit der Sache befassen, der er sein ganzes Leben gewidmet hat.“

Netanjahu verwies bei der Ernennung von Dichter darauf, dass er mit dem neuen Zivilschutzminister genauso wie mit dem jetzigen Verteidigungsminister Ehud Barak und dem bisherigen Zivilschutzminister Matan Vilnai, der das Amt des Botschafters in China übernimmt, vor 40 Jahren in den Sondertruppen des Generalstabs gedient hatte.

Bei einer Kabinettssitzung am Sonntag hatte Netanjahu den Iran mit dessen Atomprogramm als die größte Bedrohung für das israelische Hinterland bezeichnet. „Es darf nicht zugelassen werden, dass der Iran in den Besitz von Kernwaffen kommt“, sagte der Premier.

http://de.rian.ru/politics/20120814/264187593.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen