Netanjahu will vor UN-Generalversammlung die “Wahrheit über den Iran” lüften




Netanjahu in Panik?


Kommentar: Die Kriegstreiberfraktion in Israel unter Netanjahu scheint in Pank zu geraten. Der Blockfreien-Gipfel in Teheran erörtert intensiv das Palästinerserproblem, die aggressive Politik Israels gegenüber dem Iran und generell die zunehmende Aggressivität der westlichen Mafia in allen Teilen der Welt. Die Anwesenheit Ban Ki Moons verleiht dem Gipfel, der noch dazu unter dem Vorsitz Irans steht, weitere Bedeutung.

Eine zusätzliche Rolle bei der Verärgerung Netanjahus dürfte die Tatsache spielen, dass die arabischen Mitglieder der IAEA eine Untersuchung der israelischen Atomarsenale fordern.

Nun will Netanjahu die UN-Generalversammlung “aufklären” (es darf gelacht werden), die zu zwei Dritteln aus jenen Staaten besteht, die gerade an der Konferenz der Blockfreien Staaten teilnehmen. Das restliche Drittel dürfte gegenüber der Politik der westlichen Mafia gespalten sein, denn die meisten dieser Staaten stehen unter der Kuratel des anglo-amerikanischen Repressionsapparat, dessen integraler Bestandteil der Rothschild-Staat Israel ist. Netanjahu wird dort gegen eine Wand sprechen und sich bis auf die Knochen blamieren.

Nur nebenbei: Was plauscht denn der “niedersächsische Ministerpräsident” von Londons Gnaden David McAllister in Jerusalem mit Netanjahu?




Der "niedersächsische Ministerpräsident" von Londons Gnaden David McAllister




Lt. Wikipedia ist David McAllister ein „deutscher“ Politiker, was bezweifelt werden darf, denn er besitzt auch die britische Staatsangehörigkeit – man könnte ihn genausogut als britischen Politiker bezeichnen, dessen Einsatzgebiet die Staatssimulation BRD ist. Angeblich besitzt er auch die israelische Staatsbürgerschaft. Aber dies ist sicher nur antisemitisches Geschwätz.

[Kommentar Ende]

********************************************

TEL AVIV, 31. August (RIA Novosti).

Der israelische Premier Benjamin Netanjahu hat angekündigt, in einem Monat zur UN-Generalversammlung nach New York zu reisen, um „der Welt die Wahrheit“ über das Regime im Iran und die Bedrohungen, die davon ausgehen, mitzuteilen.

Netanjahu ist als ein Befürworter entschlossener Handlungen gegen den Iran – bis hin zu einem Militäreinsatz – zur Neutralisierung von dessen Atomprogramm bekannt.

„Ich reise zur UN-Hauptversammlung und werde dort den Völkern der Welt die ganze Wahrheit über das terroristische Regime des Irans erzählen, das die größte Bedrohung für die Weltgemeinschaft darstellt“, so Netanjahu.

Seine Entscheidung, von 27. bis 30. September nach New York zu reisen, war nach eigenen Angaben des israelischen Premiers von der Konferenz der Paktfreienbewegung beeinflusst, die in der iranischen Hauptstadt stattfinde und auf der Kritik an Israel geäußert werde.

„Heute haben in Teheran die Vertreter von 120 Ländern blutige Verleumdungen gegen den Staat Israel gehört und dazu geschwiegen. Das Schweigen muss ein Ende haben“, sagte Netanjahu, der das Forum in Teheran mit hochrangigen Teilnehmern einen „Schandfleck“ auf der Reputation der Weltgemeinschaft nannte und den Ländern dankte, die keine Delegationen dorthin geschickt hatten.

„Mehr als 120 Länder salutieren in Teheran einem Regime, das nicht nur den Holocaust leugnet, sondern auch verspricht, den jüdischen Staat zu vernichten, das eigene Volk hart unterdrückt und am Mord an tausenden unschuldigen Syriern beteiligt ist und Millionen mit den Losungen ‚Tod Amerika, Tod Israel‘ auf die Straße bringt“, sagte Netanjahu am Vortag bei einem Treffen mit Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister in Jerusalem.

UN-Generalsekreträr Ban Ki-moon reiste zur Konferenz der Paktfreien trotz persönlicher Versuche des israelischen Premiers, ihn davon abzubringen. In Teheran hatte Ban laut Medienberichten die Iraner aufgerufen, den friedlichen Charakter ihres Atomprogrammes zu beweisen und ihre anti-israelische Rhetorik kritisiert.

http://de.rian.ru/world/20120831/264296863.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen