Neue Umfrage: SPD am Ende

www.shutterstock.com, Foto-berlin.net, 1336235006

Die SPD hat einer neuen Umfrage zufolge den kurzen Aufschwung nach der Präsentation der neuen Rentenpläne zur Grundrente verloren. Die Umfrage zeigt, dass die Union doppelt so stark ist wie die SPD. Die SPD bleibt zudem hinter den Grünen zurück und kann den Vorsprung gegenüber der AfD nur knapp verteidigen. Damit dürfte sich die Hoffnung auf eine schnelle Erholung der Partei nach Meinung von Beobachtern ad acta gelegt haben. Mehr Munition als die lang vorbereitete Rentenänderung hat die Partei nicht mehr. In gut zwei Monaten finden EU-Wahlen statt. Für die SPD dürfte es eng werden.

15 %: bitteres Ergebnis

Das bittere Ergebnis der SPD: 15 %, so jedenfalls lautet das Ergebnis der Meinungsforscher von „INSA“ im Auftrag der „Bild“. Die Union kommt demnach auf mehr als 30 % und kann die SPD bei 30,5 % um mehr als 100 % hinter sich lassen.

Unverändert sind die Werte für die FDP. Die bleibt bei 10 % stehen. Die AfD kommt auf 14,5 % und ist damit ebenfalls so stark wie bei den Umfragen dieses Institutes in der vergangenen Woche. Demgegenüber hat die „Linke“ einen Prozentpunkt verloren und kommt auf einen Anteil von 9 %. Die Partei der Grünen hat mit einem Ergebnis von 17,5 % immerhin zwei Prozentpunkte gewinnen können.

Damit sind die Grünen wieder an der SPD vorbeigekommen – und auch die zweitstärkste Kraft in den Meinungsumfragen. Die GroKo würde nicht nur hinsichtlich der Wahlergebnisse keine Mehrheit mehr erreichen, sondern auch hinsichtlich der Anzahl der Mandate mit höherer Sicherheit nicht mehr die Regierung stellen dürfen.
Welche Pfeile die SPD jetzt noch im Köcher haben könnte, ist nicht klar – die SPD ist vielmehr mit hoher Sicherheit die große Verliererin der EU-Wahl im Mai. Danach könnte es zu ernsthaften Diskussionen um die Parteispitze, also Andrea Nahles und Olaf Scholz, kommen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen