Nigel Farage: “EU-Führer sind nicht-legitimierte Hyänen-Meute”

Nigel Farage

Nigel Farage über die Hyänen-Meute in Brüssel/Strassburg

Nigel Farage hat seine aktuelle Rede dieses Mal gezielt an die Herren »EU-Spitzenpolitiker« Herman Van Rompuy (Präsident des Europäischen Rates), José Manuel Barroso (Präsident der Europäischen Kommission), Jean-Claude Juncker (Vorsitzender der Euro-Gruppe) sowie Olli Rehn (Kommissar für Wirtschaft und Währung) adressiert. Diesem verantwortlichen EU-Quartett wirft Farage vor, als »nichtlegitimierte Hyänenmeute« über den zurückgetretenen griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou sowie den zurückgetretenen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hergefallen zu sein, diese abgesetzt und gegen »Marionetten« ausgetauscht zu haben. Der Redebeitrag wurde am 16. November 2011 in Straßburg gehalten:

Nigel Farage: “EU-Führer sind nicht-legitimierte Hyänen-Meute”… Redebeitrag des mit den “Bürgern in Wut” befreundeten MdEP Nigel Farage (Fraktion Europa für Freiheit und Demokratie – EFD) am 16. November 2011 im Europäischen Parlament (Straßburg).
Weitere Informationen unter http://www.buerger-in-wut.de oder http://www.efdgroup.eu

Quelle:

http://kopp-online.com/hintergruende/europa/torben-grombery/kaempfer-fuer-nationalstaatliche-demokratien-tituliert-eu-spitze-als-nichtlegitimierte-hyaenenmeute.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen