Noch immer nicht offiziell aufgeklärt: Wer ist für 9/11 verantwortlich?

Quelle: Ken Tannenbaum / Shutterstock.com

Heute jähren sich die Anschläge vom 11. September zum 18. Mal. Für Politik und Mainstream-Medien gilt noch immer mehrheitlich die seit Jahren „offiziell“ verbreitete Version für die Hintergründe der Anschläge: Das Terrornetzwerk Al Quaeda und der inzwischen angeblich hingerichtete Osama Bin Laden sollen die Anschläge verübt haben. Dabei sollen Terroristen Flugzeuge gekapert und in die Twin Towers des World Trade Centers und in das Pentagon gesteuert haben. Aufgrund des Feuers, das durch die Einschläge der Flugzeuge entstanden sein soll, sollen schließlich die Stahlträger der Gebäude geschmolzen und so den Einsturz der Towers verursacht haben.

An der offiziellen Version gibt es schon lange Zweifel. In den USA haben sich mehrere private Organisationen gebildet, die die Anschläge vom 11. September jahrelang untersucht haben und zu anderen Schlüssen gekommen sind. So zum Beispiel der Verein „Architects & Engineers for 9/11 truth“ oder die Anwälte „Lawyers for 9/11 Truth“. Sehr umfassende Untersuchungen zu den Einstürzen der Twin Towers hat auch die Amerikanerin Dr. Judy Wood gemacht. Sie hat ihre jahrelangen Forschungsergebnisse in dem Buch „Where did the Towers go?“ veröffentlicht. Wer sich mit den Veröffentlichungen dieser drei Organisationen beschäftigt, wird erkennen, dass die offizielle Version über die Anschläge nicht stimmen kann.

2016 hat sich der „Stern“ an einen Bericht gewagt, in dem die offizielle Version der Anschläge ebenfalls bezweifelt wird. Demnach sollen vier Wissenschaftler kurz vor dem 15. Jahrestag der Anschläge ihre eigene These in dem renommierten Fachjournal „EuroPhysicsNews“ veröffentlicht haben. In dem Bericht schreiben die Wissenschaftler, dass die Twin Towers nicht aufgrund der Feuer zusammengebrochen, sondern kontrolliert gesprengt worden seien: „Die Beweise sind überwältigend und deuten auf die Schlussfolgerung hin, dass alle drei Gebäude mit einer kontrollierten Sprengung zerstört wurden.“

Der „Stern“ weist darauf hin, dass das Fachjournal nicht „irgendein Verschwörungsflyer“ sei, sondern eine seriöse Publikation des Dachverbands der europäischen Physikgesellschaften. Die vier Autoren haben unter dem Titel „15 Jahre später: Über die Physik von Hochhaus-Einstürzen“ die offizielle Variante scharf angegriffen. „Weder vor noch nach 9/11 haben Feuer jemals zu einem totalen Einsturz eines Stahlträger-Wolkenkratzers geführt“, heißt es in dem Artikel.

Viele solcher Gebäude hätten bereits lange und stark gebrannt, ohne hinterher einzustürzen. Als Beispiel führen die Wissenschaftler das World Trade Center 5 an, das an jenem Tag acht Stunden gebrannt habe, ohne einzustürzen. Abgesehen von einem Erdbeben in Mexiko sei überhaupt noch nie so ein Gebäude durch etwas eingestürzt, als durch eine kontrollierte Sprengung, so die Wissenschaftler. Daher vermuten sie hinter dem 11. September eine „controlled demolition“. Die These ist nicht neu. Andere Wissenschaftler, Ingenieure und Architekten waren ebenfalls zu den gleichen Schlüssen gekommen – und das schon Jahre früher, u. a. die „Architects & Engineers for 9/11 Truth“.

Dr. Judy Wood hat eine andere Theorie. Sie stellt zahlreiche Hinweise vor, dass die Twin Towers nicht einfach zusammengebrochen, sondern durch Energiewaffen (Directed Energy Weapons) gezielt pulverisiert worden seien. Sie sagt, die Türme seien schlicht verschwunden. Wären sie zusammengebrochen, hätte es einen riesigen, hochaufgetürmten Schutthaufen geben müssen. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Stattdessen seien nach dem Zusammenbruch nur wenige Trümmer übriggeblieben. Wood untersucht und thematisiert in ihrem Buch ebenfalls die zahlreichen merkwürdigen Phänomene, die rund um Ground Zero aufgetreten sind und die auf Angriffe mit Energiewaffen hinweisen könnten.

Wer tatsächlich hinter den Anschlägen steckt, kann bislang nur vermutet werden. Es dürfte sich aber um ein weit verzweigtes, vermutlich weltweit organisiertes Netzwerk von Geheimdiensten, Hochfinanz, Politikern und Kabale handeln. Das Ziel: Die Versklavung und finanzielle Ausbeutung der Menschheit. US-Präsident Donald Trump sagte wiederholt, „er wisse wahrscheinlich, wer hinter den Anschlägen von 9/11 stecke und wer wirklich dafür verantwortlich war“. Schon vor seiner Zeit als Präsident sagte er, dass er die Anschläge für einen inszenierten „Inside-Job“ halte. Konkrete Hinweise gab Trump nicht – bislang blieb es nur bei Andeutungen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen