NRW: Asyleinwanderer bekommen Neubauhäuser

G20 - Warum der Krawall staatlich bezahlt war
Das Merkel - Narrenschiff

Die nordrhein-westfälische Gemeinde Wesseling hat beschlossen, 28 exklusive Reihenhäuser für Asyleinwanderer zu bauen – auf Kosten der Steuerzahler. Eine Bürgerinitiative für die Unterbringung in Containern ist gescheitert.

Zwar stimmte beim Bürgerentscheid die Mehrheit der Wähler, 51,47 Prozent, für den Vorschlag der Bürgerinitiative, die erforderliche Stimmenzahl wurde jedoch um 803 Stimmen verfehlt. Sie hätte 20 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich bringen müssen, erreichte dieses Ziel aber denkbar knapp nicht.

Hille Martini, Mitinitiatorin des Bürgerbegehrens, zeigte sich enttäuscht. “Natürlich hätten wir uns gefreut, diesen Steuerwahnsinn zu verhindern”, sagte sie. Aber ein Ziel hätte man erreicht: “Wir wollten, dass der Bürger sagt, was er will”.

Der Wesselinger CDU-Fraktionsvorsitzende Manfred Rothermund reagierte jedoch “sehr erleichtert” darüber, dass die Bürgerinitiative gescheitert ist. “Die Ratsentscheidung zum Bau der Häuser ist sachlich und fachlich richtig”, sagte er dem Kölner Stadtanzeiger. Nun gehe es darum, “keine Fremdenfeindlichkeit aufkommen zu lassen”.

Steuermillionen für illegale Einwanderer

SPD-Bürgermeister Erwin Esser sagte, ihn habe das Ergebnis “überrascht” und “betroffen” gemacht. Er habe “nicht damit gerechnet”, dass so viele Bürger dagegen sind, exklusive Reihenhäuser für Asyleinwanderer auf Kosten der Steuerzahler zu bauen.

Die Stadt will nun insgesamt 28 Gratis-Häuser bauen, in denen rund 300 Einwanderer wohnen sollen, die illegal nach Deutschland eingereist sind und einen Asylantrag gestellt haben. Schon in den nächsten Wochen soll mit dem Bau begonnen werden, berichtet Bürgermeister Esser.

Die Kosten für den Steuerzahler belaufen sich auf etwa 5,7 Millionen Euro.

Quelle: http://www.freiezeiten.net/nrw-asyleinwanderer-bekommen-neubauhaeuser-geschenkt
Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Dieser Film erklärt worum es geht !

    Deutschland wurde 1990 bodenlos gemacht. Das Land Deuschland
    kann jetzt jederzeit verkauft werden.
    Das ist auch der Grund der Verschuldung. Deshalb ist das Grundgesetz
    gelöscht werden. Deshalb auch der Zuzug. Sie arbeiten an unserem
    Untergang. Wir sollten uns durch einen Friedensvertrag zum WK I.
    wieder befreien. Deshalb auch die Behinderung beim “gelben Schein !”

    Wir können das Bodenrecht durch Herausnahme der Gemeinden und
    Städte aus dem Vertrag (Reaktiverung) zurück erhalten. Das ist der
    erste Schritt.

    Wenn mehr als 50 % der deutschen in einer Gemeinde die Verwaltung im
    Rechtskreis vor 1914 wählt, so kann sich diese Gemeinde auch selbst
    verwalten.

    https://www.youtube.com/watch?v=QkIp-AKcPnY

Kommentar hinterlassen