NRW Lockdown: Ist diese Corona-Maßnahme sinnvoll?

www.shutterstock.com, Sushitsky Sergey, 792879664

In Nordrhein-Westfalen sind nunmehr zwei Landkreise dem Lockdown unterworfen worden. Gütersloh sowie der benachbarte Landkreis Warendorf sollen jetzt wie vor Wochen die ganze Republik quasi das Leben stillegen. Grund ist die Messung über Corona-Infizierte in der Fleischfabrik von Clemens Tönnies. Fraglich scheint allerdings, ob die Maßnahmen überhaupt sinnvoll sind – oder ob Ihnen und uns allen Sand in die Augen gestreut wird.

Fitnessclubs und Co. schließen

Die Behörden haben wie in der gesamten Republik zuvor verfügt, dass viele öffentliche Orte, die nicht für den täglichen Bedarf benötigt werden, schlicht schließen. Schwimmbäder, öffentliche Räume, die nicht benötigt werden oder Fitnessclubs etwa. Nun stellen Sie sich vor, Sie wären Bewohner eines solchen Ortes. Ausgangssperren werden nicht verhängt – dies wäre in Deutschland unter den bisherigen Verhältnissen auch ungewöhnlich und kaum durchsetzbar.

In den meisten Nachbargemeinden und/oder -kreisen sind genau die Einrichtungen, die in Gütersloh oder Warendorf gesperrt sind, für den Publikumsverkehr geöffnet. Wer Fitnessclubs in Bielefeld besucht, wird dort mit hoher Sicherheit auch allenfalls Masken im Eingangsbereich tragen müssen. Fiebermessungen oder ähnliche Maßnahmen finden nicht statt. Was heißt das?

Wir treten hier nicht für eine bundesweite Verschärfung der “Maßnahmen” ein, sondern bezweifeln schlicht die Wirkung der Maßnahmen in Gütersloh und Warendorf. Sie sind in vollkommen unsinnig, da sich keinerlei Geschehen kontrollieren lassen kann. Die Politik und die Behörden dürften dies wissen. So wäre zu fragen, ob hier eine weitere Unterwerfungsgeste vorliegt – oder ob die Politik mit genau dieser Begründung dann in den kommenden Wochen härter durchgreifen wird. Eine zweite Welle der Lockdown-Maßnahmen wäre angesichts dieser Umstände dementsprechend nicht mehr unwahrscheinlich.

Wenn Sie sich vorbereiten wollen (und gar in der Nähe solcher Hotspots wohnen): Organisieren Sie all das, was im ersten Versuch vielleicht noch fehlte. Fitnessgeräte für zu Hause, Lebensmittel, Kommunikationsmöglichkeiten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Regierung es ein zweites Mal versuchen wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen