Nur MERKEL-Deutschland bleibt Glyphosat noch treu

www.shutterstock.com, Aerovista Luchtfotografie, 1051273718

Frankreich hat die Zulassung für ein glyphosathaltiges Pflanzenschutzmittel zuletzt zurückgezogen. Nach einem Bericht der „Capitol Post“ (Newsletter) hat „Roundup Pro 360“ vom Markt nehmen lassen. Noch 2017 hat die französische „Agentur für Lebensmittelsicherheit Anses“ das Mittel am Markt zugelassen. Diese Zulassung war falsch, meinte das Gericht.

MERKEL-Deutschland hingegen macht einfach immer so weiter….

Deutschland hingegen hat sich zu ähnlichen Verboten oder Einschränkungen nicht durchringen können. Im Gegenteil: 2017 hat das Landwirtschaftsministerium gegen den Willen des Umweltministeriums Glyphosat innerhalb der EU noch für fünf weitere Jahre zugelassen. Frankreich hatte sich damals bereits dagegen gestimmt.

Dennoch hat das Verwaltungsgericht in Lyon die Zustimmung verweigert: Wissenschaftliche Studien des „Centre International de Recherche sur le Cancer (CIRS)“ hätten belegt, dass „Roundup Pro 360 extrem giftig sei. Dies gehe aus der Zusammensetzung des Mittels hervor. Es sei „möglicherweise krebserregend“, auch für Menschen. Zudem sei es „höchst umweltschädlich“, vor allem für Organismen, die im Wasser leben.

Eine schlechte Nachricht für Bayer: Das Unternehmen aus Deutschland darf das Mittel in der EU nicht mehr verkaufen. Möglicherweise jedoch, so ließ Bayer wissen, werde es sich gegen dieses Urteil wehren. Auf der anderen Seite ist der Sieg gegen das Pflanzenschutzmittel nur gering – denn das Urteil bezieht sich auf exakt ein Produkt und nicht auf die Produktpalette.

Dennoch bleibt unter dem Strich folgende Erkenntnis: Ein grüner Ex-Politiker aus Deutschland wird zum Cheflobbyisten von Bayer in Washington, um die Glyphosat-Pflanzenschutzklagen abzuwehren. Deutschland winkt die weitere Zulassung von Glyphosat für fünf weitere Jahre ohne politische Diskussion durch. Und Frankreich? Frankreich stimmt a) gegen die weitere Zulassung und b) findet jetzt ein Gericht, das zumindest ein Produkt verboten hat.

Schade, Deutschland, so die Redaktion des Aufklärungsdienstes.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen