“Panamapapers”, Briefkastenfirmen und George Soros

Panamapapers
Panamapapers

Kommentar: Mein Gefühl sagt mir, dass hinter der Affäre eine unsichtbare Hand die Regie führt, denn weltweit veröffentlichten zeitgleich viele Medien, darunter zum Beispiel „Le Monde“, die Informationen.

CIA-Snowden gibt auf Twitter auch schon seinen Kommentar ab und spricht „größten Leck in der Geschichte des Daten-Journalismus“.

Flugkostenabrechnungskünstler Cem Özdemir sorgt sich um die Steuerehrlichkeit :

„Größtes Datenleck, größte Recherche. Weltweit. Fehlende Steuerehrlichkeit bekommt ein Gesicht! #panamapapers“.

Ein weiteres Pädophilenparteimitglied meldet sich zu Wort: Dieter Janecek, Grünen-Bundestagsabgeordneter und wirtschaftspolitischer Sprecher:

„#PanamaLeaks hat Potential, die gigantischen illegalen Betrugsstrukturen von Kriminellen und Superreichen empfindlich zu treffen. Großartig!“

(was füglich bezweifelt werden darf) und

„Kaum könnte der Wert einer freien und unabhängigen Presse besser unter Beweis gestellt werden als durch diesen heroischen Akt! #PanamaPapers“

Die freie und unabhängige Presse. Ja, gell? Aufgedeckt hat den Skandal die Nichtregierungs-Organisation (NGO) ICIJ:

Das ICIJ, gegründet 1997, ist ein internationaler Verein für investigative Journalisten. Ihm gehören weltweit etwa 200 Journalisten an, darunter vier Reporter der Süddeutschen Zeitung. Das ICIJ gehört zum Center for Public Integrity (CPI), einer US-amerikanischen Non-Profit-Organisation für Investigativjournalismus. CPI und ICIJ werden aus Spendengeldern finanziert, in jüngster Zeit unter anderem von Stiftungen aus Australien, Großbritannien, den Niederlanden und den USA, darunter die Ford Foundation, die Adessium Foundation, die von George Soros gegründete Open Society Foundation; außerdem durch das Pulitzer Center of Crisis Reporting. http://www.sueddeutsche.de/politik/weltweite-recherche-das-leak-1.2931704

George Soros
George Soros

Gott sei’s getrommelt und gepfiffen, dass es so edle Charaktere wie George Soros gibt, der keine Münze zweimal umdreht, wenn es gilt, Gerechtigkeit auf der Welt walten zu lassen. Den Putin kann man nun so richtig am Zeug flicken, denn:

Die Kanzlei hat demnach mehr als 200.000 Offshore-Firmen gegründet – darunter etliche, die offenbar engen Vertrauten des russischen Präsidenten Wladimir Putin gehören: Aus den PanamaPapers geht hervor, dass zahlreiche seiner Weggefährten in den vergangenen Jahren mehr als zwei Milliarden Dollar durch Briefkastenfirmen geschleust und dabei hohe Millionenbeträge außer Landes geschafft haben.

Am 29. März schrieb das Contra-Magazin:

Soros ist bekanntlich kein Freund von Wladimir Putin und war bereits während des Umsturz in der Ukraine ein großzügiger Spender, der mit seiner Open Society viel Geld in Medien-Kampagnen gegen Russland investierte. Aktuell warnt Peskow vor einer investigativen Enthüllung des ICIJ, die Wladimir Putin, seine Familie und seine engsten Freunde treffen soll. Diese Enthüllung wird aller Wahrscheinlichkeit nach von den westlichen Medien-Portalen aufgegriffen, um wieder ordentlich gegen Russland und seinen Präsidenten hetzen.”

[Kommentar Ende] *************************************************************************

Panamapapers – Ein enormes Datenleck habe die Geschäfte von 215 000 Briefkastenfirmen offengelegt, berichteten “Süddeutsche Zeitung” sowie die Tagesschau am Abend.

Laut ARD umfassen die ausgewerteten Unterlagen „E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu rund 215 000 Offshore-Firmen. Zu den Profiteuren der Offshore-Dienste zählen zwölf Staatsoberhäupter und 128 weitere Politiker, aber auch internationale Finanzinstitute, darunter 15 deutsche Banken oder ihre Töchter. Die Recherchen der „PanamaPapers“ basieren auf einem Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca“, teilte die ARD mit.
Weiterlesen:



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

48 Kommentare

  1. Danke, Soros leakt Panmapapers. Ich lach mich schlapp, aber es hat von Anfang an gestunken.
    Wie lächerlich die Medien jetzt da stehen und noch mehr Die, welche Saubermänner spielen wollen.

  2. Solange sich unter den Briefkastenfirmen keine finden, die man mit den Unternehmen und “Clans” aus Nordamerika in Verbindung bringen kann, ist es wohl klar, dass das kein “Leak” war, sondern die NSA und CIA haben einige ihrer sowieso vorhandenen Kenntnisse zur Verfügung gestellt, den zumeist leider sehr ferngesteuerten Journalisten eine aufregende Spielwiese gestiftet und eine neue Möglichkeit gefunden, die unterirdischen Bilanzen des US-Haushalts ein wenig aufzuhübschen.

    • Jahahaaa! Die transatlantische SZ “leakt” im Auftrag der US (Illumi-) Corp., damit deren Firmen-“Behörden” ihren bankrotten “Staat” kapitalisieren können…
      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/05/politiker-nervoes-us-justiz-durchforstet-panama-papers-auf-korruption/
      Interessant, wie die “Steuer-” und Finanzflüsse zugunsten dem angelsächsischen Imperium funktionuckeln… Und alle zittern vor dem vatikanonischen Seehandels”recht”…

    • Was Du sagst greift mir ausnahmsweise mal zu kurz.

      Ich wiederhole mich; Panama ist der rechtsfreie US-Raum. Alles was in den USA nicht geht, in Panama geht es sehr wohl.

      Und natürlich ist es ein Leak und was für eines. Der Begriff “Leak” muss in den Köpfen der Menschen lediglich anders bewertet und definiert werden. Leak steht offenbar noch immer für “undichte Stelle” durch die die sog. Wahrheit, entgegen der Interessen jener die etwas zu verstecken haben “sickert”. In der Tat aber ist ” Leak” längst mit “Schleusentor” gleich zu setzen.

      Wie schon so oft hingewiesen darauf;

      Weshalb glaubt der Mensch so ungebrochen fest, ja liebend gerne, an geheime Machenschaften ??? Es passiert doch alles aber auch rein gar alles, direkt vor seinen Augen. Wie oft wird auch hier im Blog mit dem Begriff “geheim” hantiert. Wäre eine Info geheim, wäre sie dann hier im Blog ? Ich schlage vor, an Stelle von “geheim”, das unangenehme Wörtchen ” blind” in Anwendung zu nehmen.

  3. Wer auch immer die Mossack Fonseca Papiere den Medien zugespielt hat, scheint ein echtes Interesse daran gehabt zu haben, das System vorzuführen. Ein System, das den Ultrareichen die Möglichkeiten bietet, ihre oft durch Korruption entstandenen, gigantischen Verstecke zu verbergen, die alle der Steuervermeidung dienen. Diese Panamaischen Anwälte verstecken den erheblichen Teil des Reichtums des 1 % und die Zuspielung der enormen Datenmenge ihrer Dokumente sollte eine tolle Sache sein.

    Unglücklicherweise hat der unbekannte Enthüllter einen schrecklichen Fehler begangen, indem er sich an die westlichen Corporate Medien wandte, um die Ergebnisse zu publizieren. Das Ergebnis ist die erste große Geschichte, die heute im Guardian publiziert wurde. Sie dreht sich nur um Putin und einen tricksenden Cellisten. Tatsächlich glaube ich dieser Geschichte und habe keinen Zweifel daran, dass Putin nicht sauber ist.

    Doch warum das Augenmerk auf Russland? Russischer Reichtum ist nur ein winziger Bruchteil des Geldes, das mit Hilfe von Mossack Fonesca versteckt wurde. In der Tat wird bald offensichtlich, dass die selektive Berichterstattung zu stinken beginnt.

    weiter: http://wirsindeins.org/2016/04/04/waechter-der-corporate-media-schuetzen-das-westliche-1-vor-panama-leak/

  4. Die Enthüllungen kommen von der Seite, die bisher für die verlogenste Propaganda zuständig war, die eine Zelle der Finanzelite für Zwecke der Vertuschung und Verniedlichung der vielen Untaten, darunter Morden, Massaker, Kriege, Ausbeutung und Plünderung, ist. Von derselber Qualität sind mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch die „Enthüllungen“, wie auch die Methode, also pure Propaganda. Dass Putin sein Geld über ein Land und Bank verschiebt, das voll unter der Kontrolle der USA ist, ist so eine naive Lüge, dass es mir die ungeschickten Möchtegerne – Intriganten der USA Leid tun.

    • Dass Putin seine Kohle vom Dirigenten via dem rechtsfreien US-Raum genannt “Panama” ** sichern lässt ist einfach nur absurd. In Putins Position gilt 1es gewiss: Trau niemand, nicht mal dir selbst.

      ** Panamá – der Name stammt aus der Cueva*-Sprache und bedeutet – wie treffend – „fischreicher Ort“ :roll:

      * cueva = dt. Höhle

  5. Ein interessanter Bericht.

    Doch was lernen wir “kleinen Leute” daraus?

    Die “großen Tiere” bringen Vermögenswerte aus Unterschlagungen, Betrug, Geldwäsche, Waffenverschiebungen, Korruption und anderen “Nettigkeiten” in Sicherheit.

    Wir “kleinen Leute”, die wir ehrlich unsere Wohnungen und Häuser, Autos und Maschinen und unsere Existenzgrundlagen erarbeitet und erspart haben, werden mittels Steuern und Abgaben “geplündert”.
    Auf alle möglichen “Tricks” und Fallen, diese Abgabenlast zu senken oder zu vermeiden, fallen wir herein und werden dann durch Willkür eines korrupten “Staatsapparates” endgültig und nur noch schneller in die Armut getrieben.

    Da glauben Leute, ein “Gelber Schein” und die Staatsbügerschaftsurkunde werde sie unangreifbar machen.
    Da glauben Leute, eine “reaktivierte Gemeinde” werde sie vor Willkür beschützen und könne ihre Vermögen sichern.
    Da glauben Leute, “Stiftungen” und “Vereine” machen Personen und Vermögenswerte unantastbar.
    Da glauben Leute, mit Erklärungen an alle möglichen Stellen in der Welt sich in “Selbstverwaltung” flüchten und dadurch aus der Plünderung entziehen zu können.
    Da glauben Leute, sich auf das Grundgesetz Art20/4 berufen zu können und wundern sich, im Knast zu landen.

    Was für ein Irrtum?

    Zeigen uns die “großen Tiere” nicht eindrucksvoll, wie es “richtig” gemacht wird?
    Nutzen die “großen Tiere” nicht die besten Anwälte und Institutionen, ihre geraubten Vermögen unangreifbar zu sichern?

    Und WIR?

    Wir glauben es besser zu können.
    Wir glauben an staatl. Selbstverwaltung, Mustrbriefe, Reaktivierung von Gemeinden, selbstgemachte Personenausweise und Verträge mit selbstgemachten “Fußabdrücken” oder was es sonst noch alles gibt.

    Darüber lachen sich die “großen Tiere” beinahe tot und amüsieren sich über die Dummheit der geistig und materiell Unvermögenden.

    Dabei ist es so einfach, richtig “auszusteigen” und seine Vermögenswerte ganz legal “mitzunehmen”. Es muß nur so gemacht werden, wie es uns die “Großen Tiere” vormachen.
    Die verraten es uns aber nicht freiwillig und darum sind die “WhistleBlower” verhaßt und werden verfolgt. Lars Freitag und eine liechtensteinische Genossenschaft sind zwei von ihnen, die das Schema nachvollziehbar erläutern, denn es gibt nur diesen Weg, den ein “kleines Tier” gehen kann, wenn es von den “großen” nicht vom Weg abgedrängt oder totgetrampelt werden soll.

    Wann begreift das die Masse?

    • stimme Dir zu. Deshalb habe ich auch nie Menschen welche mich um Rat vor Gericht fragten gesagt, dass Sie so oder so Recht bekommen würden, wie es oft im Internet suggeriert wird.
      Ich sage Ihnen, dass der Erfolg das Unrecht ist, was gesprochen wird und dadurch offenkundig wird, wie die fehlenden Legtimationen etc und dass dieses Ergebnis dann verwertetet wird.

      Ein Kinderglaube, vor BRD-Gerichten Recht zu bekommen. Deshalb brauchen wir ja die Rechtsdurchsetzung des wahren gültigen Rechts um dieser ganzen Farce ein Ende zu bereiten.

    • Das Problem ist, dass das was “Papa Verdad” redet n i c h t übereinstimmt mit dem was untertitelt ausgesagt wird.

      Beispiele :

      Er sagt: A mi se llaman cocinero = dt.: ” Man nennt mich Koch” oder “sie nennen mich Koch”

      Untertitelt geschrieben steht aber: “Sie gaggerten durcheinander wie wilde Hühner”

      Er sagt: venga, esta muy tarde, ya estan aquí = dt.: “Komm, es ist schon sehr spät, sie sind (schon) hier. ”

      Untertitelt geschrieben steht: “Mach schnell, kündige alles. Also bitte, ich bin doch nicht blöd”

      usw.

      Soviel zu “Verdad” was zu dt. wahr, Wahrheit, Tatsache meint aber auch “echt” .

      Ein altes Video wurde kurzerhand überschrieben, wahrscheinlich nicht das 1. Mal.

          • Und natürlich noch das hier – nämlich das original Video.

            Ich bitte darum, es mit dem von @Echo geposteten Video zu vergleichen und HINzuhören was gesagt wird und natürlich auch HINzusehen : https://www.youtube.com/watch?v=k5o7tSa0KiU

            Der Interviewer fragt ( aus dem Zusammenhang gerissen) : ” … y cuál es el trabajo más duro que es hecho ? ” – dt.: ” … und welche Arbeit ist die härteste je gemachte ? ”

            “Papa Verdad” antwortet : “A mi se llaman cocinero … ” und dann erzählt er von seiner Erfahrung als Koch. Siehe mein 1. diesbezüglicher Kommentar.

              • OMG .. jetzt kommst Du auch noch damit. Du glaubst also auch, dass ich nicht lesen kann und nötigst mich diese oberidiotische Volksverdummung-Kampagne als Satire anzuerkennen ? ;) .. Satire versteht nur wer was im Kopf hat und nicht überall ist Satire ‘drinn wo Satire drauf steht. Jeder Blödsinn wird als Satire bezeichnet… ist ja nur noch ärgerlich.

                Zum einen ist der Trottel alias “Papa Verdad” kein Spanier sondern Lateinamerikaner, – dem Akzent nach, meines Erachtens Nicaraguense und dem Aussehen nach Columbano und zum anderen hätte ich wenigstens vom einen oder anderen hier erwartet, dass er kapiert, dass mit diesen “Klar-Texten”, lediglich die ohnehin n i c h t sonderlich intelligenten unter dem Himmel zur totalen Verblödung geführt werden sollen.

                Schau Dir die Videos mal etwas bewusster an und dann weisst Du, weshalb ich zum einen allergisch bin auf solchen Müll und zum anderen ich jene die in der Tat glauben, dass dieser Volltrottel selbst “Klar-Text” redet,- und jede Wette, jene die das glauben Wette derer sind es viele,- vor Augen führen will, dass das Programm lediglich der Volksverdummung dient.

                Last but not least; Was glaubst Du, wer diese trottelhaften Videos wohl produziert ? Das letzte Vid war bereits parat als noch keine Sau von den Panama Papers sprach.

                  • :lol: :mrgreen: …. ich mache gerne viel Wind um etwas, wenn es darum geht aufzuzeigen wie sogenannte “Erwachte”, – noch kein Auge offen,- sich bereits wieder einlullen lassen.

                    Im Vergleich zu “Papa Verdad” ist JEDE Deutsche Volksverdummung – Comedys-Show lediglich für Intelligenzbestien gedacht.

                    • Ja klar und wie auch immer… es ist nur etwas unverständlich, warum du dich hier wegen gesagtem und untertitelten so wichtig machst,- wenn eh schon in der Videobeschreibung steht…

                      Teil-Zitat: “… die Untertitel sind frei erfunden.”

                      Das mit dem Satire lasse ich mal so dahingestelt… das mag wohl jeder ein wenig anders sehen…

    • Bei Anne Will wurde mindestens das abgebrochene Interview mit dem Island-Premier gezeigt und sein dem Abbruch vorangegangenes Gestaggel. Das Video: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/island-video-island-video-1.2933378

      Ob in der Anne Will – oder der Ingrid Thurnher-Runde war von Anfang an nahezu ausschliesslich von Putin und seinem Freund und Patenonkel seiner Tochter die Rede.

      Panama ist auch nach dem 31.12.1999 geblieben was es war, nämlich US-Panama – der rechtsfreie Raum der USA. Und Trump passt ganz wunderbar ins Gesamtbild. Und wenn Raúl Castro diese Tage sagt, dass Obama ein ehrlich Mann sei, dann lügt er oder ist nicht mehr ganz dicht.

  6. http://www.sueddeutsche.de/politik/offshore-geschaefte-panamas-staatsanwaltschaft-leitet-ermittlungen-ein-1.2933353

    Nach den Enthüllungen der Offshore-Geschäfte und Briefkastenfirmen hat Panama angekündigt zur Aufklärung beitragen zu wollen. :lol: … claro que si – die Frage ist nur, W A S sie denn beitragen wollen. Ganz Lateinamerika ist absolut korrupt, so dermassen verdorben durch alle Gesellschaftsschichten hindurch verdorben, dass mir diese Ankündigung nicht mehr ist als ein Sack voll warmer Luft.
    ———–

    http://www.sueddeutsche.de/politik/offshore-geschaefte-panamas-staatsanwaltschaft-leitet-ermittlungen-ein-1.2933353

    Wie der Verbrecher Poroschenko mitten im Krieg eine Briefkastenfirma gründen ließ,- während er nebenbei gesagt, von Ferkel Merkel gleichzeitig salonfähig gemacht wurde: http://www.sueddeutsche.de/politik

    ———–

    Vorzeige-Island steht Kopf und US-Panama ermittelt.
    Als die investigativen Journalisten Fragen zu den Panama Papers stellen wollten, verliess der Isländische Premier das Interview.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/panama-papers-islaender-wollen-demonstrieren-panama-ermittelt-1.2932195

Kommentar hinterlassen