Parteien Ägyptens fordern sofortigen Machtverzicht des Militärs

Kairo (IRIB) – Zwölf ägyptische Parteien haben zur Einhaltung der Kriterien zur Bildung der gesetzgebenden Versammlung bis zum Ablauf der Übergangsphase in diesem Land sowie zur Übergabe der Macht an die Zivilisten aufgefordert. Das meldete der Sender Al Alam am heutigen Sonntag.

Diese Forderung steht in Zusammenhang mit den jüngsten Massakern, Misshandlungen und Festnahmen von Demonstranten im Kairoer Bezirk al-Abbasiah gegenüber dem Gebäude des Verteidigungsministeriums. Auch wurden viele Reporter, die über diese Vorfälle berichteten, verhaftet. Dutzende Journalisten versammelten sich daraufhin, um die Freilassung ihrer Kollegen zu erreichen.

Bei Auseinandersetzungen zwischen den gegen die Herrschaft der Militärs demonstrierenden Bürgern und den Militärkräften im Kairoer Bezirk al-Abbasiah wurden zwei Menschen getötet und 296 weitere verletzt.

Einige ägyptische Parteien, die dem ehemaligen Regime nahe stehen sollen, versammelten sich im Sitz der muslimischen Jugend, um Lösungswege zur Beilegung der derzeitigen Krise zu prüfen. Sie sprachen sich für die Überlassung der Macht an einen gewählten Staatspräsidenten aus.
Die Präsidentschaftswahlen in Ägypten werden am 23. und 24. Mai abgehalten, wobei 13 Kandidaten um das Präsidentenamt konkurrieren werden.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/205885-politische-parteien-aegyptens-fordern-sofortigen-machtverzicht-des-militaers

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen