Plötzliche Schließung eine Sonnenobservatoriums lässt Fragen offen

Am 6. September wurde überraschend das „Sunspot Solar Observatory“ im Bundestaat New Mexico evakuiert und geschlossen. Das FBI sprach von Sicherheitsmaßnahmen, aufgrund derer das Observatorium geschlossen worden sei. Das FBI vor Ort gab keinerlei Informationen über die Gründe heraus. Selbst die lokale Polizei erfuhr nichts.

FBI rückt mit Crew an

Das FBI sei sehr schnell vor Ort gewesen, berichtete der ortsansässige Sheriff von Otero County. Sogar ein Blackhawk-Helikopter und „viele Leute mit Antennen und ganze Arbeitercrews“ seien angerückt. Nachdem offensichtlich keine Bedrohung ausgemacht werden konnte, sind die Leute wieder abgerückt, so der Sheriff.

Nach offiziellen Angaben soll das Sonnenobservatorium geschlossen worden sein, weil das FBI dort angeblich Ermittlungen wegen Kinderpornografie durchführte. Ein Angestellter des Observatoriums habe das Netzwerk benutzt, um Kinderpornografie herunterzuladen und weiterzuverbreiten, hieß es schließlich vom FBI. Man habe ein Laptop sichergestellt, das dem Hausmeister gehörte und mit dem der Zugriff auf die Webseiten erfolgt sein soll.

Andere Observatorien schließen zeitgleich

Auffällig ist jedoch, dass mit der Schließung des Sonnenobservatoriums in New Mexico zeitgleich auch andere Sonnenobservatorien ihre Beobachtungen einstellten bzw. nicht mehr veröffentlichten. Soll ein Kontakt oder eine Sichtung von Außerirdischen vertuscht werden? Wenn das FBI tatsächlich wegen Kinderpornografie ermittelt hat, weshalb stellten dann die anderen Observatorien ihre Veröffentlichungen der Beobachtungen ein?

Die Teleskopanlage in New Mexico wird für Forschungszwecke genutzt. Rückt das FBI mit einem Hubschrauber und einer ganzen Crew an, um einen Hausmeister wegen Kinderpornografie festzunehmen? Eher unwahrscheinlich. Im Internet wird nun spekuliert, ob das Teleskop unbekannte Objekte in der Nähe der Sonnen aufgenommen hat. Anwohner beim Observatorium berichteten, dass auch das Postamt aus Sicherheitsgründen evakuiert und geschlossen wurde.

Was will die NASA vertuschen?

Die NASA äußerte sich jetzt auch zu der Schließung des Sonnenobservatoriums. Der Grund sollen zwei hintereinander abgelaufene Mond-Eklipsen vor der Sonne gewesen sein. Ufo-Anhänger halten die Begründung für ein Ablenkmanöver. Vielmehr ist man der Ansicht, dass eine Ufo-Sichtung vertuscht werden soll. Die Sonnenobservatorien, die die Veröffentlichung ihrer Aufnahmen unterbrachen, befinden sich in Australien, Chile, Spanien, Hawaii und Pennsylvania/USA.

Am 11. September soll eine Privatperson in Indiana unbekannte Objekte vor und neben der Sonne aufgenommen haben. Die Fotos gingen in wenigen Stunden um die ganze Welt. Maria Gina Hill aus Salem veröffentlichte die Bilder auf ihrer Facebook Seite und sprach von einer großen Ufo-Flotte. Kurze Zeit später sollen die Bilder von Facebook gelöscht worden sein. Schließlich äußerte sich der Leiter des Sunspot Solar Observatoriums und meinte, man habe weder Außerirdische noch unbekannte Objekte gesehen. Es werde nicht versteckt oder geheim gehalten.

Sichtungen nahe der Sonne häufen sich

Seit Jahren häufen sich Sichtungen von unbekannten Objekten nahe der Sonne. Die Objekte begannen seit regelmäßig nahe der Sonne zu erscheinen. Astronomen konnten die Objekte bislang nicht erklären. Oftmals wurden die veröffentlichten Bilder von der NASA retuschiert. Die Objekte wurden mit einem schwarzen Quadrat überdeckt.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Wenn es hier “Anomalien” geben sollte, dann auf einer anderen, komplizierteren Ebene….
    Kommentar:
    “So viel dazu, wie glaubhaft Vid. Inhalte (in diesem Fall) von Benjamin Fulford sind ? Er behauptet nämlich, seine Informationen über 7 geschlossene Observatorien stammen von seinen FBI Quellen (Schlussfolgerung = seriös) Dabei sind die gesamten Vid’s über die Abrechnung und angeblichen Verhaftungen der pädophilen Bande also unserer Regierenden Weltweit leider nur eben Fiktion.”
    ” psoTV
    Was ich Euch gezeigt habe war folgendes.
    Behauptung: Sieben weitere Cams wurden gleichzeitig offline genommen.
    Realität die ich hier gezeigt bzw. WayBack Machine gezeigt hat: Nein diese waren schon länger offline.
    Ich wollte diese Lüge die da verbreitet wurde dementieren und zerpflücken!”

    Solar Observatory wieder geöffnet!?
    Aufklärung der LÜGE über die 7 weiteren Observatorien!
    (https://www.youtube.com/watch?v=HAZ4zjoIKzI)
    (Auch auf die sagenhaften “privaten” Iphone-Aufahmen wird eingegangen, siehe auch Kommentare…)

Kommentar hinterlassen