Private Krankenversicherungen gewinnen Kunden aus der gesetzlichen Krankenversicherung

www.shutterstock.com, Billion Photos, 1546400156

Ein Triumphzug für die private Krankenversicherungsbranche bahnt sich an. Nachdem 2018 wenige hundert Mitglieder mehr aus den „gesetzlichen KVs“ in die „privaten“ wechselten, sind 2019 12.000 Menschen mehr in die Privaten gewechselt als umgekehrt. Das meldete jetzt die „FAZ“. In Absolutzahlen: 146.000 Menschen sind von den gesetzlichen Kassen in die „privaten Kassen“ gewechselt, während 134.000 in die umgekehrte Richtung wechselten.

GKV immer noch mit weitem Abstand die größte Kasse….

In Summe allerdings sind die gesetzlichen Kassen noch deutlich vorne: 2019 sollen insgesamt 73 Millionen Menschen sich in den gesetzlichen Kassen versichert haben, während etwa 8,74 Millionen Versicherte sich den privaten Kassen angeschlossen haben.

Die gesetzlichen Kassen sind jedoch vor allem deshalb unbeliebt(er) geworden, weil die Leistungen in den vergangenen Jahren auch und vor allem dank sozialdemokratischer Mithilfe massiv zurückgefahren worden waren. Die Kassen finanzieren nur noch einen Bruchteil dessen, was Kassenpatienten der vorhergehenden Jahrzehnte noch kennengelernt hatten.

Die zahnärztlichen Leistungen beschränken sich auf ein absolutes Versorgungsminimum, die augenärztlichen bzw. im Bereich der Brillen sind ebenfalls stark zurückgefahren worden. Umgekehrt dürfen die privaten Kassen inzwischen vergleichsweise einfach die Türen für vormals gesetzlich Versicherte öffnen.

Eine weitere Problematik dürfte sich eröffnen, wenn die Kassenbeiträge wieder steigen (werden). Grundlage dafür ist nicht nur der industrielle Gesundheitssektor wie die Pharma- und Gerätemedizin, wie oft behauptet wird. Auch erwirtschaften Kassen immer weniger Geld mit den Einlagen ihrer Kunden. Die staatlich initiierten Niedrigzinsen haben auch den Kassen zugesetzt. Wie sich die Situation tatsächlich darstellt, wurde kürzlich in der Bilanz für 2019 sichtbar: Die Kassen haben, wie hier berichtet, einen Verlust in Höhe von einer Milliarde Euro erwirtschaftet. Deshalb werden die Beiträge wieder steigen – und dies könnte durchaus zu einem weiteren Exit in Richtung der privaten Kassen führen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen