Prof. Dr. Sergej Sall über massive Geschichtsfälschung & Pläne der Illuminati

AdSuG.15 – Prof. Dr. Sergej Sall über massive Geschichtsfälschung & Pläne der Illuminati

Veröffentlicht am 26.11.2016

“Die Wahrheit ist merkwürdiger als jede Erfindung”, heißt es in der englischen Redensart. Wenn auch nur ein Bruchteil der hier präsentierten Informationen wirklich wahr ist, können wir die meisten uns bekannten Geschichtsbücher getrost entsorgen. Interviewgast in der neuesten Serie der ExtremNews-Sendung “Auf der Spur unserer Geschichte” ist diesmal Prof. Dr. Sergej Sall aus Russland, der davon überzeugt ist, dass so ziemlich alles, worauf wir heute unser Geschichtsbild stützen, völlig anders ist, als uns erzählt wurde. Von Chronologiekritik über biblische Prophetie, Rassenkriege und Star-Wars im Altertum – diese Folge der Geschichtssendung macht äußerst nachdenklich.
Den kompletten Bericht zum Video gibt es hier: http://www.extremnews.com/berichte/ze…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

15 Kommentare

  1. Hmm, im Artikel wird u.a. auf die Bücher von Heribert Illig verwiesen. Zufälligerweise habe ich mich mal mit seinen Ideen näher auseinander gesetzt und festgestellt, daß es da sehr wohl astronomisch gut dokumentierte Beobachtungen existieren, die die klassische Chronologie stützen und nicht die von Illig Verkürzte. Es ist zwar richtig, daß die mittelalterliche Geschichtsüberlieferung oft viele Fragen offen lassen, doch für die von ihm angenommene Geschichtsfälschung fehlt einfach die Hauptsache: Das Motiv. Hinzu kommt die Tatsache, daß wir nicht bloß auf die abendländische Geschichtsschreibung angewiesen sind, sondern auch entsprechende byzantinische Quellen haben. Die behaupteten Ähnlichkeiten er Landverteilung der Länder und Staaten geht auch nicht auf, da’s vorher kein Kalifat gab und dementsprechend keine Muslime – danach aber schon. Wer also an das “erfundene Mittelalter” glaubt, der kann genau so gut auch an die Historizität von Rotkäppchen und den Wolf glauben.

    Mit den Thesen von Herrn Sall möchte ich mich auch nicht wirklich auseinander setzen, denn ich habe die Bücher von Alexander Schick und Carsten Peter Thiede gelesen und weiß daher, wieviele archäologische Funde, wieviele antike Schriftzeugnisse existieren, die immer wieder die genauen historischen Angaben und Aussagen des Neuen Testaments stützen (nie aber die Thesen der sogenannten “historisch-kritischen Bibelforscher”), so daß die Hypothese, die Kreuzigung Jesu habe erst vor 800 Jahren im heutigen Frankreich statt gefunden, einfach nur lächerlich ist. Zumal der historische Jesus und der Christus des Glaubens zwei Seiten einer Medaiile sind. Bei der näheren Untersuchung kann man bloß jeweils eine der beiden Seiten betrachten, doch beide Seiten sind notwendig, damit diese Medaille bzw. Münze einen Wert hat.

    Nun mag dieser Mann zwar hoch gelehrt sein, viele Ehrungen haben und Professor an einer anerkannten Universität sein. Das vermag mich nicht zu beirren. Denn eines weiß ich nur zu genau: Wer das Wort Jesu hört und danach tut, der macht Erfahrungen, die im Einklang mit den Verheißungen des NTs stehen «[Jesus:] Meine Lehre ist nicht von mir, sondern von dem, der mich gesandt hat. Wenn jemand dessen Willen tun will, wird er innewerden, ob diese Lehre von Gott ist oder ob ich von mir selbst aus rede.» (Joh 7,16f) Daher ist mir nur zu sehr bewußt, daß die Schrift ein hervorragendes Fundament darstellt – zu dem es allerdings etliche eigene Anstrengungen bedarf, um auf diesem fest gegründet zu sein: «[Jesus:] Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet. Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der gleicht einem törichten Mann, der sein Haus auf Sand baute. Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, da fiel es ein, und sein Fall war groß.» (Mat 7,24-27)

    Ich will nicht damit zum Ausdruck gebracht haben, daß alles, was in unseren Geschichtsbüchern steht, wahr ist. Das ist bei Weitem nicht der Fall. Denn es gilt immer noch die Wahrheit, die einstens mal Karl Marx so kurz und treffend formuliert hat «Die herrschende Geschichtsschreibung ist die Geschichtsschreibung der Herrschenden.» und die schon die alten Römer kannten: «Der Sieger schreibt die Geschichte.» Da nun gerade Deutschland 1945 den letzten großen Krieg verloren hat und die Wehrmacht bedingungslos kapitulieren mußte, ist davon aus zu gehen, daß seitdem die Westalliierten sciher gestellt haben, was hierzulande in den Geschichtsbüchern steht.

    Gerade die im Hintergrund die Fäden ziehenden Illuminaten wollen den Menschen entwurzeln, weswegen gerade der biblisch fundierte christliche Glauben ihnen ein mächtiger Dorn im Auge darstellt. Deswegen unternehmen sie alles, um diesen zu unterminieren und zu zerstören. Daher finde ich es wirklich schade, daß der Herr Sall dies nicht erkannt hat und in die von ihnen aufgestellte Falle getappt ist.

    • Hier bekommt der Logiksucher Illig bissel was ab…. (aber nur etwas…)
      Das Rätsel der verschwundenen Jahrhunderte – Prof. Dieter B. Herrmann
      (https://www.youtube.com/watch?v=1YsHUQxK6zg)

      Für gaaanz Eilige : ca min 24:00
      Abeer es ist egal wie man herangeht – man stösst immer auf dubioses Flickwerk was dann von mutierten Trockennasenaffen (darwinesische Mainstreamwissenschaftler) mit den naivsten und abstrusesten Begründungen verteidigt und in die Schulbücher als Dogma eingebracht wird.

      • Nun, gehe in Deinem Video zur min 28:00 ff. Dort wird auf die astronomischen Ereignisse eingegangen, auf die ich verwiesen habe: Der Historiker Hydatius berichtet von zwei SoFis über Aquae Flaviae, einem Ort, der im heutigen Nord-Portugal liegt. Die erste vom 19.07.418 sei fast total gewesen, die zweite vom 23.12.447 war eine Totale. Der zeitliche Abstand beträgt daher genau 29,43 Jahre. Und diese Verfinsterungen lassen sich heute im Computer nachstellen. Sie fanden genau zu der Zeit statt, die historisch überliefert sind und vor den “erfundenen Jahrhunderten” liegen. Vorher und danach hat es über diesen Ort keine zwei Verfinsterungen mit diesem zeitlichen Abstand gegeben. M.a.W. der Astronom Prof. Dieter B. Herrmann konnte in Zusammenarbeit mit von ihm nicht genannten Historikern die Hypothese von Herbert Illig widerlegen.

        Weiter: Prof. Dieter B. Herrmann erwähnt auch die SoFi, die zur Kreuzigung Jesu stattgefunden hat. Diese konnte nicht vom Mond verursacht worden sein. Denn dieser vermag die Sonne maximal für etwas mehr als 7 min zu verdunkeln und nicht, wie die Evangelien berichten, drei Stunden lang. Außerdem kann auf Grund der Stellung der Gestirne es nur z.Z. vom Neumond zu einer lunar verursachten SoFi kommen. Jesus wurde aber am 14’ten Nissan gekreuzigt – also zur Zeit des Vollmondes. Interessanterweise nun hat auch Thallus um 52 AD von dieser SoFi berichtet. Doch den Menschen der Antike war der Zusammenhang zwischen SoFi und Neumond schon bekannt, weswegen Julius Africanus Thallus wenig überzeugend fand. Kurz und gut: Mir ist klar, daß es sich bei der SoFi von Golgatha nicht um eine vom Mond Verursachte handeln kann.

        Es bleibt daher jedem selbst überlassen, ob er dem Bericht der Evangelien hier Vertrauen schenken will oder nicht. Ich persönlich nun habe damit kein Problem, denn da ich Joh 7,16f i.V.m. Mt 7,12 umgesetzt habe, weiß ich, daß der biblische Jesus aus einem ganz anderen Holz geschnitzt ist, als jeder andere Mensch. Ich habe andererseits häufig genug die Wahrheit von Mt 18,19 erfahren, so daß ich mir absolut sicher bin, daß der Christus des NTs keine Phantasiegestalt ist. Wenn nun der Nazarethaner ethisch und moralisch ganz anders war, als alle Anderen – Frage: Warum soll er dann nicht von einer Jungfrau geboren sein? Oder in diesem Fall: Warum soll es zur Zeit seiner Agonie keine SoFi gegeben haben?

        • Oh, da “drückt der Schuh”…… Kreuzigung Jesu….Sonnenfinsternis und `n Erdbeben dass in einem “Tempel” einen Vorhang zerriss…..
          Mal eines der netten Videos dass etwas nicht ganz so hinhaut wie es sollte….

          Sonne und Mond gleichzeitig sichtbar.
          (https://www.youtube.com/watch?v=ccnylhv_6GI)
          und schön etwas vom “Erdschatten” abgedeckt……
          (- aber das ist KEIN “BEWEISS” für eine flache Erde! – wie es denkbefreite Wichtigtuer im kollektiven Wahn überall herumschreien – und damit eine echte Hinterfragung von Merkwürdigkeiten verunmöglichen.. – ganz im Sinne der Manipulateure.)

          Deine anderen “Bonbons” (z.B. ” Thallus um 52 AD “) muss man erst mal überschlafen, wobei man so etwas auch in einer Form in eine Reihe bekommt an die Du bestimmt noch gar nicht gedacht hast :-)

          • Ja klar, noch wird gehöhnt und gespottet. Doch schon jetzt formiert sich das große Zeichen der Apokalypse (Offb 12,1-2+5) am Himmel, ein Zeichen, das sich astronomisch gesehen in den letzten 6.000 Jahren nicht gegeben hat und das sich in den nächsten 1.000 Jahren auch nicht wiederholen wird, während sich gleichzeitig hier auf Erden die Dinge ganz so entwickeln, wie sie fürs Jahr x schon vor Jahrzehnten vorher gesagt worden sind. Ob Du’s glaubst oder nicht: Der vorhergesagte Höhepunkt der Ereignisse soll eine weltweite, dreitägige Finsternis sein. Ich bin ja mal gespannt, ob Du danach immer noch höhnen und spotten wirst (sofern Du zu den Glücklichen gehörst, die das große Bankabräumen überleben) …

            • Ich muss Dich leider enttäuschen… – dös war kein Hohn…
              In dem Video sieht man Sonne und gleichzeitig einen “vom Erdschatten etwas bedeckten” Mond…
              (“..habt Augen und seht nicht..? )
              Da sollten zumindest einige Zweifel an den unbegrenzten Fähigkeiten und den eigentlichen Motiven der gutbezahlten “Cheferklärer” aufkommen.
              Interessant an dem Termin den Du genannt hast wäre das Datum welches damals gelaufig war…. – anno Domini wurde erst später rückwiirkend eingesetzt….
              Es ist ja noch das ganze Gemurkse mit dem 10-und 12- Monats-Jahr…, da scheint der “Sieger der Geschichte” als “Herr über die Zeit” seine Duftmarke hinterlassen zu haben. Inklusive der Sabbat- und Sonntagssache…

              Was jetzt den Versuch betrifft durch paar Drohungen mit Endzeitzeichen mich zum Dir wohlgefälligeren Verhalten zu bringen (also zum Heucheln) …da habe ich mir Deine inneren Beweggründe mal verdeutlicht…. :-(
              Traurigerweise muss es da mehrere Jesusse geben….Einen für den goldenen Pfad und das Herz und Einen für die wortreiche Aussendarstelleung und die Dressur. Anderer….. :-(
              Dass jeder der sich im Prinzip der Südindischen Affenfalle
              http://unendliches.net/german/index.htm?dummheit.htm
              nur über materielle Dinge identifiziert sich dadurch seinen eigenen suiziden Götzen erscjhafft – das ist erst mal klar..
              Die werden durch Drohungen und Angstmache maximal eine Verhaltensänderung vorheucheln…

              • Naja, so etwas beobachte ich fast alle Monate – na und? Und wenn Dir die Konstellation der Gestirne am 23./24.09.2017 und die Entwicklung hier auf Erden Angst macht – was kann ich dafür? Eines sollte Dir, der Du so gerne auf die Weisheit von Albert Einstein verweist, auch klar sein: Die Seher und Propheten mögen in der Voraussage bisher Recht gehabt haben. Aber ob das auch in Zukunft der Fall sein wird (hier ist bspw. ihre Vorhersage der dreitägigen Finsternis gemeint) ist keine Frage des Wissens, sondern eine des Glaubens. Von daher bleibt’s abzuwarten, ob rein zufälligerweise diese desaströse Entwicklung und das große Zeichen der Apokalypse gleichzeitig statt findet oder nicht. Ich für meinen Teil habe mich entschieden: Die Wahrscheinlichkeit von so einer zeitlichen Korrelation tendiert gegen Null. Es bleibt Dir frei, das mit einem Götzen zu identifizieren. Ich hingegen habe die Eingangsworte der Apokalypse vor Augen «[Dies ist die] Offenbarung Jesu Christi» (Offb 1,1a) und weiß in meinem Herzen, daß dieser Jesus alles andere als eine Götze ist.

  2. Die Beweise für die Aussagen, speziell über die Geschichtsfälschungen, würden mich interessieren.

    Damit meine ich nicht die Beweise, dass die jetzige Chronologie nicht stimmt, sondern Beweise, dass die hier vorgestellte Chronologie die richtige ist.

      • Schade….
        nahezu alles auf russisch oder englisch.

        Das englische könnte ich zwar mit einiger Mühe übersetzen – allerdings nicht so, dass ich es flüssig lesen und auch noch die Plausibilität beurteilen könnte. Gerade bei der unpräzisen englischen Sprache gibt es zu viele Interpretationsmöglichkeiten bei der Übersetzung – erst recht bei fachlichen Texten und wenn man von der Materie kaum Ahnung hat.

        So bleiben die angebliche Geschichtsfälschung und die alternative Chronologie für mich nichts weiter als Geschichten, wie es sie hundertfach im Netz gibt.

        Wenn 100 Leute jeweils ihre “Wahrheit” verbreiten, diese Wahrheiten sich alle voneinander unterscheiden und/oder für mich nicht nachvollziehbar zu beweisen sind, dann bleibt die offizielle Geschichtsschreibung die plausibelste.

        Finde ich ziemlich unbefriedigend.

    • Hier noch paar verdammt schwergewichtige Sachen, in deutsch übersetzt, zum “Einstieg” ob da etwas daran sein könnte….
      JEDER der die Konsequenzen daraus erahnt, auch für sich selbst, wird es vielleicht besser ignorieren… :-(
      CHRONOLOGIE DER WELTGESCHICHTE ALS WISSENSCHAFT
      http://chronologia.org/de/index.html

      Aber was interessiert ein vor 300 Jahren verschüttetes Pompej wenn es um die Fussballergebnisse oder das nächste Sonderangebot von Aldi geht….

      • Mich interessiert es sehr, allerdings reichen diese Texte nur, um mich misstrauisch zu machen und die gängige Geschichtsschreibung anzuzweifeln.

        Um mich von der im Video vorgestellten, anderen Chronologie zu überzeugen, braucht es dann doch noch etwas mehr (das sich vielleicht in den englischen und russischen Texten findet?).

        • Wenn Dein Misstrauen erst jetzt geweckt ist……
          Das würde ja heissen dass die verabreichten Widersprüche bis jetzt geschluckt wurden…?
          Zerstörte und gefälschte Geschichte ist unwiederbringlich verloren.
          Man kann nur die Spuren der Fälscher aufdecken.
          Hier has`de paar schräge Gedanken dazu
          http://www.efodon.de/
          einen Herrn Illig mit seinen Ausführungen über erfundene Jahrhunderte ist bei yt zu finden, dito “verbotene ARCHÄOLOGIE”… einen Herrn Zillmer gibt es auch noch, der ist aber für die Zeit vor Herrn Illig`s Themenbereich zuständig…
          Das reicht erst mal um das Vorstellungsvermögen zu strapazieren, hoffe Selbiges hält durch….und das Beurteilungsvermögen wird trainiert…
          ach ja, falls noch unbekannt:
          Kurzform:
          “Die globale Pyramiden-Lüge..! (Neuste Fakten) ”
          (https://www.youtube.com/watch?v=2kb_t1ISA_s)
          Vollversion:
          “Die Pyramiden-Lüge ! (Erdmagnetfeld, Mathematik, Desaster von Patrice Pooyard) ”
          (https://www.youtube.com/watch?v=qnXkgxFC30s)

          …. aber auch hier sind Behauptungen drin die man heftigst hinterfragen sollte…., aber zum Test des Vorstellungsvermögens erst mal gut.

Kommentar hinterlassen