Reiserückkehrer kommen – und erhöhen die Panik…

www.shutterstock.com, BT Image ,1140349013

Die Urlaubssaison neigt sich in vielen Bundesländern dem Ende zu. Nun wird es auch vermehrt Tests für Reiserückkehrer geben. Eine Statistikerin warnt bereits, dass dies zu falschen Schlüssen führen könnte – die „Dynamik der Pandemie“ würde überschätzt. Wer dies sagt? Eine Autorin für den „Focus“, keine Corona-Leugnerin oder -verharmloserin, wie sie der Mainstream so oft anklagt.

Statistiker warnen

Ihrer Ansicht nach warnen Statistiker seit Beginn der „Krise“, dass die Entscheidungen auf drei Stützen gefällt werden müssten.

  1. Wiederholte Labortests benötigten demnach „möglichst geringe Fehlerquoten“ bei zufälligen Stichproben. Erst dann – und nach Ansicht dieser Redaktion ließen sich die „Verbreitung“ wie auch die Dynamik der Infektion tatsächlich zeigen.
  2. Statistiker verlangten soziale, demografische und gesundheitliche Merkmale derjenigen, die getestet werden. Damit würden auch die „besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu identifizieren sein.
  3. Schließlich ginge es auch darum, psychische, soziale sowie wirtschaftliche Belastungen zu erkennen. Diese müssten auch „systematisch“ erfasst werden. Erst dann ließe sich bewerten, welche Maßnahmen für welche Zielgruppe geeignet seien und wie lange diese eingesetzt werden könnten.

Das wiederum bedeutet, dass die Vorgabe „Testen, testen, testen“ nicht „allein“ die richtige Lösung für die Probleme sei. Es komme auf die Qualität der Messungen an, nicht alleine auf die Quantität. Auch wenn in Deutschland die Zahl der Tests schon ausgeweitet worden ist, fehle es an repräsentativen „Panel“-Stichproben, die also für einzelne Bevölkerungsgruppen relevant sind.

Symptomfreie Infektionen blieben in der Regel vollkommen unerkannt, wenn sich nicht zufällig ein Befund bei Ärzten oder dem Pflegepersonal ergebe. Dabei wird in zumindest drei Gruppen getestet werden:

  1. Konkrete Verdachtsfälle, wenn Symptome vorliegen
  2. Regelmäßige Tests von bestimmten Berufsgruppen
  3. Bestätige Infizierte, damit deren Genesung geprüft werden kann.

Das RKI meldet über solche unterschiedliche Gruppierungen (derzeit) gar nichts. Können Sie solchen Tests und deren Konsequenzen trauen? Lesen Sie hier mehr…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen