Religionen und Gott – Ethik und Moral

Diese Diskussionsecke soll alle Themen abdecken, die mit Religionsfragen zu tun haben. Viel Spaß beim Diskutieren!



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

34 Kommentare

  1. Der Jesus Mythos entschlüsselt :

    Dieser Text war gestern in englischer Sprache in einem Video enthalten, das bei “outofthisworld” gepostet wurde.

    Ich fand diese Geschichte so faszinierend und bedeutungsvoll, daß ich mir die Mühe gemacht habe den gestrigen Tag zu opfern und den Text aus dem Video zu transferieren, in eine zusammenhängende Textdatei zu integrieren und schliesslich deutsch zu übersetzen…

    Es war eine ziemliche Arbeit – die sich m.E.n. jedoch gelohnt hat …

    Hier die betreffende Info :

    DIE VON CHRISTEN AM MEISTEN GESCHÄTZTE VERSION DER BIBEL

    DIE KING JAMES VERSION (KJV), AUCH BEKANNT ALS KING JAMES
    BIBLE (KJB) ODER EINFACH DIE AUTORISIERTE VERSION (AV), IST EINE ENGLISCHE ÜBERSETZUNG DER CHRISTLICHEN BIBEL FÜR DIE KIRCHE VON ENGLAND, DIE 1604 BEGONNEN UND 1611 ABGESCHLOSSEN/VERÖFFENTLICHT WURDE.

    CHRISTEN

    WAS HALTET IHR DAVON, DASS KING JAMES (AUS DER BIBEL) EIN HOMOSEXUELLER PÄDOPHILER WAR? KING JAMES WAR EIN BEKANNTER HOMOSEXUELLER, DER SEINE JUNGEN LIEBHABER ERMORDETE UND DEM UNZÄHLIGE KETZER UND FRAUEN ZUM OPFER FIELEN.
    SEINE GRAUSAMKEIT WURDE DURCH SEIN “GÖTTLICHES RECHT” DER KÖNIGE GERECHTFERTIGT.
    DAS SIND HISTORISCHE FAKTEN UND ES IST NICHT ALS SEITENHIEB AUF DIE CHRISTEN ZU VERSTEHEN. ICH MÖCHTE WIRKLICH WISSEN, WIE IHR ÜBER DIESE FAKTEN DENKT. DENKT IHR, DASS SIE DEN NAMEN DIESER BIBEL ÄNDERN SOLLTEN ?

    DER MYTHISCHE CHRISTUS

    ÜBER 90% DER MENSCHEN (IN DER CHRISTLICHEN WESTLICHEN WELT) GLAUBEN, DASS “JESUS CHRISTUS” EINE ECHTE HISTORISCHE FIGUR GEWESEN IST. FÜR DIESE MENSCHEN IST DER EINZIGE KONTROVERSE PUNKT ZU “JESUS”, OB ER DER SOHN GOTTES UND DES MESSIAS WAR (ODER IST) ODER NICHT.
    ABER WIE NIE ZUVOR GIBT ES EINE MENGE KONTROVERSEN DARÜBER, OB EINE PERSON NAMENS JESUS CHRISTUS JEMALS WIRKLICH EXISTIERT HAT ODER NICHT.

    JESUS CHRISTUS IST EIN MYTHOLOGISCHER CHARAKTER IN DER GLEICHEN WEISE WIE DIE GRIECHISCHEN, RÖMISCHEN, ÄGYPTISCHEN, SUMERISCHEN, PHÖNIZISCHEN, INDISCHEN ODER ANDEREN GOTTESFÜRCHTIGEN, DIE DERZEIT ALLE ALS MYTHEN UND NICHT ALS HISTORISCHE PERSONEN AKZEPTIERT WERDEN. DER JESUS-CHARAKTER BASIERT AUF VIEL ÄLTEREN MYTHEN UND HELDEN AUS DER GANZEN WELT. DIE GESCHICHTE ÜBER “JESUS CHRISTUS” WURDE IM JAHR 325 N. CHR. BEIM KONZIL VON NIZÄA ERFUNDEN UND ER EXISTIERTE NICHT ALS REALE PERSON, DIE DER “SOHN GOTTES” WAR (ODER IST).

    Etwa 100 Jahre v. Chr. gab es eine Person namens Jeshua Ben-Pandira, deren “Bastard” (uneheliches Kind) er war. Seine Mutter wurde Maria genannt. Sein Vater, der Joseph Pandira hieß, wohnte neben Maria. Eines Nachts kam er betrunken nach Hause – begegnete Maria und vergewaltigte sie. Sie hatte somit Geschlechtsverkehr und wäre -nach sogenanntem jüdischem Brauch- hingerichtet worden. Aber der Mann, mit dem sie verlobt war (Joseph Ben Stada) heiratete sie, um ihren Vorwurf aufzuheben. Weil dieses Kind so empfangen wurde und deshalb als “Bastardkind” angesehen wurde, nahm Joseph Ben Stada seine Frau, Maria und ihr Sohn Jeshua und zog mit ihnen nach Ägypten, wo dieses Kind seine Ausbildung erhielt.

    – ABGELEITET AUS DER JÜDISCHEN LITERATUR-

    EIN UNGLAUBLICHER LÜGNER

    NACH DER KATHOLISCHEN ENZYKLOPÄDIE WURDEN “LITERARISCHE AUSFLÜCHTE” ZIEMLICH OFT VOM ERSTEN BIS ZUM 5. UND 6. JAHRHUNDERT VERWENDET. EUSEBIUS, EIN SOGENANNTER “KIRCHENVATER”, SOLL “EIN UNGLAUBLICHER LÜGNER GEWESEN SEIN, DER REGELMÄSSIG SEINE EIGENEN FIKTIONEN ÜBER DAS LEBEN UND HANDELN “DES HERRN” AUFSCHRIEB. (JESUS).”

    PAPST LEO X

    PAPST LEO DER X.,EINER DER MÄCHTIGSTEN PÄPSTE IN DER GESCHICHTE DER RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHE, MACHTE DIESE MERKWÜRDIGE ERKLÄRUNG: “WELCHEN GEWINN HAT UNS DIESE FABEL VON CHRISTUS NICHT GEBRACHT!”

    DENNOCH WURDEN VIELE “DISSIDENTEN” (DIEJENIGEN, DIE SICH IM GLAUBEN UNTERSCHIEDEN UND DIE LEHREN DER ETABLIERTEN KIRCHE IN ENGLAND ODER SCHOTTLAND ABLEHNTEN) BRUTAL WIDERLEGT ODER ERMORDET, WEIL SIE DIESE RELIGIÖSEN FÜHRER, DIE DIE MASSEN MIT IHREN FIKTIVEN LEHREN TÄUSCHTEN BLOSSGESTELLT HATTEN.

    .

    ES IST WICHTIG, DASS WIR VERSTEHEN, DAß DER EINZIGE LITERARISCHE BEWEIS FÜR DIE EXISTENZ EINES SOGENANNTEN “JESUS CHRISTUS” IN DEN VIER EVANGELIEN (MARKUS, MATTHÄUS, LUKAS UND JOHANNES) DES NEUEN TESTAMENTS BESTEHT. ALLE ANDEREN REFERENZEN, IDEEN, VORSTELLUNGEN, FILME USW. SIND AUS DIESEN SCHRIFTEN ENTNOMMEN.

    FRAGT IHR EUCH, WARUM DER SOGENANNTE “PAULUS” NIE ÜBER EINEN HISTORISCHEN HINTERGRUND VON JESUS GESPROCHEN HAT, SONDERN NUR ÜBER EIN GEISTLICHES WESEN, DAS ER “CHRISTUS” NANNTE (DAS ALLEN GNOSTISCHEN SEKTEN SEIT HUNDERTEN BIS TAUSENDEN VON JAHREN BEKANNT WAR).

    DIE WENIGEN, VERMEINTLICHEN HISTORISCHEN REFERENZEN AUF EIN TATSÄCHLICHES LEBEN VON JESUS, DIE IN DEN BRIEFEN DES PAULUS ERWÄHNT WERDEN, SIND INTERPOLATIONEN UND FÄLSCHUNGEN, EBENSO WIE DIE BRIEFE SELBST, DA SIE NICHT VON PAULUS GESCHRIEBEN WURDEN.

    LITERATUR DES PAULUS

    ES IST AUCH SEHR INTERESSANT, DASS SICH DIE LITERATUR DES PAULUS NICHT AUF PILATUS ODER DIE RÖMER, ODER KAIPHAS, ODER DEN SANHEDRIN, ODER HERODES ODER JUDAS, ODER DIE HEILIGEN FRAUEN, ODER IRGENDEINE PERSON ODER EIN EREIGNIS IM BERICHT DES EVANGELIUMS ÜBER DIE “LEIDENSCHAFT CHRISTI” BEZIEHT, UND NIE EINE ANSPIELUNG AUF DIESE MACHT.

    Es ist noch interessanter, dass Paulus nie aus Jesu angeblichen Predigten & Reden, Gleichnissen und Gebeten zitiert, noch erwähnt er Jesus’ übernatürliche Geburt oder eines seiner angeblichen Wunder.

    ES GIBT KEINE NICHT-BIBLISCHEN BEWEISE FÜR DIE EXISTENZ EINES JESUS CHRISTUS.
    Es gibt keine nicht-biblischen Bezüge zu einem historischen Jesus durch einen bekannten Historiker der Zeit während – und nach Jesus’ angeblichem Aufbruch. Keine gebildete Person aus ihrer (Jesus’) Freizeit erwähnte ihn in einer bekannten Schrift. Der bedeutende hellenistisch-jüdische Historiker und Philosoph Philo der zwischen 20 v. Chr. -50 v. Chr. lebte (zur angeblichen Zeit Jesu), erwähnt ihn nicht einmal. Auch keiner der etwa 40 anderen Historiker, die während der ersten ein bis zwei Jahrhunderte der gemeinsamen Ära geschrieben haben.
    Genügend der Schriften dieser Autoren blieben übrig, um eine Bibliothek daraus zu bilden.

    JÜDISCHER HISTORIKER JOSEPHUS

    IN DEN GESAMTEN, VIELE BÄNDE UMFASSENDEN WERKEN, DES JÜDISCHEN HISTORIKERS JOSEPHUS GIBT ES NUR ZWEI KLEINE ABSCHNITTE DIE SICH ANGEBLICH AUF JESUS BEZIEHEN. OBWOHL VIEL VON DIESEN “REFERENZEN” ABGELEITET WURDE, WURDEN SIE VON ALLEN GELEHRTEN – UND SOGAR VON CHRISTLICHEN APOLOGETEN ALS FÄLSCHUNGEN ABGELEHNT.
    AUSSERORDENTLICHE ANSPRÜCHE ERFORDERN AUSSERGEWÖHNLICHE BEWEISE; DENNOCH GIBT ES KEINE BEWEISE JEGLICHER ART FÜR DIE HISTORISCHE EXISTENZ VON JESUS.
    ES GAB KEINE EINZIGE HISTORISCHE PERSON, AUF DIE SICH DIE CHRISTLICHE RELIGION GRÜNDET, UND DIESER “JESUS CHRISTUS” IST EINE ZUSAMMENSTELLUNG VON LEGENDEN, HELDEN, GÖTTERN UND GOTTMENSCHEN.

    DIE ZEIT WIRD ES UNS NICHT ERLAUBEN, AUF JEDEN GOTT ODER GOTTMENSCH EINZUGEHEN, DEN PLAGIATOREN UND KOPISTEN NUTZTEN, UM ZUR BILDUNG DES JÜDISCHEN JESUS-CHARAKTERS BEIZUTRAGEN; ES GIBT JEDOCH VIELE UNTERLAGEN, DIE ZEIGEN, DASS ES SICH BEI DIESEM THEMA NICHT UM EINE FRAGE DES “GLAUBENS” HANDELT.

    DIE FIKTIONALISIERTE GESCHICHTE VON JESUS IST FAST IDENTISCH MIT DEN GESCHICHTEN ÜBER HORUS, KRISCHNA, BUDDHA, MITHRA, PROMETHEUS UND VIELEN ANDEREN, DIE ALLE DER RÖMISCHEN JESUSGESCHICHTE UM HUNDERTE BIS TAUSENDE VON JAHREN VORAUS SIND !

    JEDE KULTUR HATTE EINEN RETTER – AUSSER DEM RÖMISCHEN REICH ! DAHER STAMMT DIESER RÖMISCHE CHRISTUS!

    Die folgenden Weltretter und “Söhne Gottes” wurden ebenfalls gekreuzigt oder hingerichtet und sind von den Toten auferstanden und zum “Himmel” aufgestiegen. UND sie sind dem sogenannten “Jesus Christus” zeitgeschichtlich voraus.

    1. Adad von Assyrien
    2. Adonis, Apollo, Herakles (“Herkules”) und Zeus von Griechenland
    3 Alkide von Theben
    4. Attis von Phrygien
    5. Baal von Phönizien
    6. Bali von Afghanistan
    7. Beddru von Japan
    8 Buddha von Indien
    9. Crite von Chaldäa
    10. Deva Tat von Siam
    11. Hesus der Druiden
    11. Horus, Osiris und Serapis von Ägypten, deren langhaariges, bärtiges
    Aussehen man für den Christus-Charakter übernommen hat
    12. Indra von Tibet/Indien
    13. Jao von Nepal
    14. Krishna von Indien
    15. Mikado von den Sintoos
    16. Mithra von Persien
    17. Odin der Skandinavier
    18. Prometheus des Kaukasus/Griechenlandes
    19. Quetzalcoatl von Mexiko
    20. Salivahana der Bermudas
    21. Tammuz von Syrien (der in einem typisch mythischen Zug später zum
    Jünger Thomas wurde).
    22. Thor der Gallier
    23. Universeller Monarch der Sibylle
    24. Wittoba der Bilingonesen
    25. Xamolachse von Thrakien
    26. Zarathustra/Zoroaster von Persien
    27. Zoar der Bonzes

    DIE WICHTIGSTEN AKTEURE “HORUS ÄGYPTENS (CA. 10.000 V. CHR.)”

    DIE GESCHICHTEN VON JESUS UND HORUS SIND SEHR ÄHNLICH, WOBEI HORUS SOGAR DEN NAMEN VON JESUS CHRISTUS BEISTEUERT. HORUS UND SEIN EINSTIGER UND ZUKÜNFTIGER VATER OSIRIS SIND IM MYTHOS HÄUFIG AUSTAUSCHBAR (“ICH UND MEIN VATER SIND EINS”).
    DIE LEGENDEN VOM HORUS GEHEN ZURÜCK AUF CA. 10.000 B.C.E.

    1 Horus wurde von der Jungfrau Isis-Meri am 25. Dezember in einer
    Höhle geboren. Seine Geburt wird von einem Stern im Osten
    angekündigt und von drei Weisen begleitet.
    2. Er war als Kind bereits Lehrer im Tempel und wurde getauft, als er
    30 Jahre alt war.
    3. Horus wurde von “Anup dem Täufer” getauft, der zu “Johannes dem
    Täufer” wird.
    4. Er hatte 12 Jünger.
    5. Er vollbrachte Wunder und erweckte einen Mann, EI-Azar-us (in der
    Bibel “Lazarus”), von den Toten.
    6. Er ging auf dem Wasser.
    7. Horus wurde auf dem Berg verklärt (transformiert).
    8. Er wurde gekreuzigt, in einem Grab begraben und ist wieder
    auferstanden.
    9. Er war auch der “Weg, die Wahrheit, das Licht, der Messias, der
    gesalbte Sohn Gottes, der Menschensohn, der gute Hirte, das Lamm
    Gottes, das Wort” usw.
    10. Er war “der Fischer” und wurde mit mit dem Lamm, dem Löwen und dem
    Fisch (“Ichthys”) in Verbindung gebracht.
    11. Horus’ persönlicher Beiname war “lusa”, der “immer werdende Sohn”
    von “Ptah”, dem “Vater”.

    12. Horus wurde Tausende Jahren vor dem römischen Christus bereits “der
    KRST”, oder “Gesalbter” genannt

    IN DEN KATAKOMBEN VON ROM GIBT ES BILDER VOM BABY HORUS, DER VON DER JUNGFRÄULICHEN MUTTER ISIS GEHALTEN WIRD – DIE URSPRÜNGLICHE “MADONNA MIT KIND”.

    KRISCHNA VON INDIEN (CA. 5.000 V.CHR.)

    GERALD MASSEY FINDET ÜBER 100 ÄHNLICHKEITEN ZWISCHEN DEN HINDUISTISCHEN UND CHRISTLICHEN RETTERN, UND DEN “KERSEY-GRÄBERN”, DIE DIE VERSCHIEDENE “NICHT-KANONISCHE” EVANGELIEN IN IHREE ANALYSE EINBEZIEHEN. ER LISTET ÜBER 300 ÄHNLICHKEITEN AUF

    1. Krishna wurde von der Jungfrau Devaki (“Divine One”) geboren.
    2. Sein Vater war Zimmermann.
    3. Seine Geburt wurde von Engeln, Weisen und Hirten begleitet und ihm
    wurde Gold gegeben,Weihrauch und Myrrhe.
    4. Er wurde von einem Tyrannen verfolgt, der den Befehl gab Tausende von
    Säuglingen zu schlachten
    5. Er war königlicher Abstammung.
    6. Er wurde im Ganges getauft.
    7. Er wirkte Wunder.
    8. Er erweckte die Toten und heilte Aussätzige, Taube und Blinde.
    9. Krishna benutzte Gleichnisse, um den Menschen etwas beizubringen über
    Wohltätigkeit und Liebe.
    10. “Er lebte arm und liebte die Armen.”
    11. Er wurde vor seinen Jüngern verklärt (transformiert).
    12. Er starb an einem Baum oder wurde zwischen zwei Dieben gekreuzigt.
    13. Er stand von den Toten auf und stieg zum Himmel auf.
    14. Krishna wird der “Hirtengott” und “Herr der Herren” genannt und galt
    als “der Erlöser”, der Erstgeborene, “jener der keine Sünde begeht”,
    der Befreier, das “Universalwort”.
    15. Er ist die zweite Person der Dreifaltigkeit und hat sich selbst zur
    “Auferstehung” und als “Weg zum Vater” erklärt.
    16. Er galt als der “Anfang, die Mitte und das Ende” (“Alpha und Omega”),
    er war allwissend, allgegenwärtig und allmächtig.
    17. Seine Jünger gaben ihm den Titel “Jezeus”, was “reine Essenz”
    bedeutet.
    18. Krishna soll zurückkehren, um mit dem “Prinzen des Bösen” zu kämpfen,
    der die Erde verwüsten wird.

    Mithra, Sonnengott von Persien (ca. 600 v. Chr.)

    1. Mithra wurde am 25. Dezember von einer Jungfrau geboren.
    2. Er galt als ein großer Reisender, Lehrer und Meister.
    3. Er hatte 12 Gefährten oder Jünger.
    4. Er vollbrachte Wunder.
    5. Er wurde in einem Grab begraben.
    6. Nach drei Tagen stand er wieder auf.
    7. Seine Auferstehung wurde jedes Jahr gefeiert.
    8. Mithra wurde “der gute Hirte” genannt.
    9. Er wurde als “der Weg, die Wahrheit” betrachtet und als das “Licht,
    der Erlöser, der Messias.”
    10. Er wurde mit dem Löwen und dem Lamm identifiziert. Sein heiliger Tag
    war der Sonntag, “Der Tag des Herrn”, Hunderte von Jahren vor der
    Erscheinung Christi.
    11. Mithra hatte sein Hauptfest zu der Zeit, die später zu “Ostern” werden
    sollte – dem Zeitpunkt seiner Auferstehung.
    12. Seine Religion hatte ein “Abendmal”.

    Buddha (ca. 500 v. Chr.)

    1. Buddha wurde von der jungfräulichen Maya geboren, die als “Königin des
    Himmels” galt.(vgl. Jer 44:25).
    2. Er war königlicher Abstammung.
    3. Er schlug einer Schlange den Kopf ab.
    4. Er vollbrachte Wunder, heilte die Kranken, speiste 500 Männer aus
    einem “kleinen Kuchenkorb” und ging auf dem Wasser.
    5. Er schaffte den Götzendienst ab, war ein “Sämann des Wortes” und
    predigte “die Errichtung eines Königreichs der Gerechtigkeit.
    6. Er lehrte Keuschheit, Mäßigung, Toleranz, Mitgefühl, Liebe und die
    Gleichheit aller.
    7. Er wurde auf einem Berg verklärt(transformiert).
    8. Sakya Buddha wurde aufgrund von “Schuld und Sühe” gekreuzigt, litt
    drei Tage lang in der Hölle und wurde wiederbelebt.
    9. Er ist zum Nirvana oder in den “Himmel” aufgestiegen.
    10. Buddha galt als der “Gute”, der “Hirte”, der “Zimmermann”, der
    “Unendliche und Ewige”.
    11. Er wurde der “Retter der Welt” und das “Licht der Welt” genannt.

    Prometheus von Griechenland

    1. Prometheus stieg als Gott vom Himmel herab, inkarnierte als Mensch, um
    die Menschheit zu retten.
    2. Er wurde gekreuzigt, litt und stand von den Toten auf.
    3. Er wurde als Logos oder Wort bezeichnet.

    Der “Sohn” Gottes ist die “Sonne” (!) Gottes

    Der Grund, warum sich all diese Erzählungen mit einem Gott, der gekreuzigt und auferstanden ist, der Wunder vollbringt und 12 Jünger hat, so gleichen ist, daß diese Geschichten auf den Bewegungen der Sonne durch den Himmel beruhen, einer astro-theologischen Entwicklung, die auf dem ganzen Planeten zu finden ist, da die Sonne und die 12 Sternzeichen überall auf der Welt beobachtet werden können. Mit anderen Worten, Jesus Christus und alle anderen, auf die sich diese Figur stützt, sind Personifikationen der Sonne, und die Evangeliumsgeschichte ist ein Bericht über eine mythologische Formel, die sich um die Bewegungen der Sonne durch den Himmel dreht. Zum Beispiel haben die meisten gekreuzigten “Gottmenschen” der Welt ihren traditionellen Geburtstag am 25. Dezember (“Weihnachten”).
    Denn die Ältesten erkannten, daß (aus erdzentrischer Sicht) die Sonne bis zum 21. oder 22. Dezember, der Wintersonnenwende, einen jährlichen Abstieg nach Süden macht, wenn sie drei Tage lang keine Bewegung nach Süden gemacht hat und sich danach wieder nach Norden bewegt. Während dieser Zeit erklärten die Ältesten, dass “Gottes Sonne” drei Tage lang “gestorben” war und am 25. Dezember “wiedergeboren” wird. Die Ältesten erkannten, daß sie die Sonne jeden Tag brauchen, um zurückzukehren, und dass sie in großen Schwierigkeiten sein würden, wenn sich die Sonne weiter nach Süden bewegen würde und danach nicht wieder ihre Richtung ändert. So feierten die vielen verschiedenen Kulturen am 25. Dezember den Geburtstag der “Sonne Gottes”.

    Nachfolgend sind die Merkmale der “Sonne Gottes” aufgeführt:

    1. Die Sonne “stirbt” für drei Tage am 22. Dezember, der
    Wintersonnenwende, wenn sie in ihrer Bewegung nach Süden stehen
    bleibt, um am 25. Dezember wiedergeboren oder auferstanden zu werden,
    wenn sie ihre Bewegung nach Norden wieder aufnimmt.

    HINWEIS: In einigen Bereichen begann der Kalender ursprünglich im
    Sternbild Jungfrau – so würde die Sonne “von einer Jungfrau
    geboren” werden.

    2. Die Sonne ist das “Licht der Welt”.
    3. Die Sonne “kommt auf Wolken, und jedes Auge wird sie sehen.”
    4. Die Sonne, die am Morgen aufgeht, ist der “Retter der Menschheit”. Die
    Sonne trägt eine Korona, eine “Dornenkrone” oder einen Heiligenschein.
    5. Die Sonne “geht auf dem Wasser.”
    6. Die “Anhänger”, “Helfer” oder “Jünger” der Sonne sind die 12 Monate
    und die 12 Zeichen des Tierkreises oder der Sternbilder, an denen die
    Sonne vorbeiziehen muss. Die Sonne steht um 12 Uhr im Haus oder Tempel
    des “Allerhöchsten”; so beginnt “sie” mit 12 Jahren “das Werk ihres
    Vaters”.
    7. Die Sonne tritt bei 30° in jedes Zeichen des Tierkreises ein; somit
    beginnt die “Sonne Gottes” ihren Dienst im “Alter” von 30. Sie verlässt
    jedes Sternzeichen bei 33°; daher stirbt Jesus im Alter von 33 Jahren.
    8. Die Sonne hängt an einem Kreuz oder ist “gekreuzigt” – was ihr
    Durchlaufen durch die Tagundnachtgleichen darstellt, wobei die
    Frühlings-Tagundnachtgleiche Ostern ist, zu dem Zeitpunkt, an dem sie
    dann wieder auferstehen wird.

    Entgegen dem landläufigen Glauben waren die alten Afrikaner kein ignorantes und abergläubisches Volk, das tatsächlich glaubte, dass ihre Gottheiten wirkliche Charaktere waren.
    In der Tat ist diese verleumderische Propaganda Teil der Verschwörung von psychopathischem Rassismus und kultureller Überlegenheit, um die alten Afrikaner so aussehen zu lassen, als wären sie wirklich die “dunklen und stummen Wilden”, die das “Licht Jesu” brauchten.

    Die Realität ist, daß die alten Afrikaner in ihren Moralvorstellungen und geistlichen Praktiken weit fortgeschrittener waren als die europäischen Christen in ihrer eigenen angenommenen Moral und Ideologie, die in ihrem eigentlichen Versuch der Geschichtlichkeit in Wirklichkeit eine Verschlechterung der alten Mysterien ist. Im Gegensatz zu den “überlegenen” euro-britisch-griechisch-römischen Christen war sich die wahre Intelligenz der alten Afrikaner durchaus bewusst, dass ihre Götter astronomischer und atmosphärischer Natur waren.

    ………………………

    Anmerkung: Wenngleich wir auch zwischenzeitlich gelernt haben, dass so einige “Weltenretter”- bzw. “Gottmenschen” durchaus real gewesen sind und von gewissen “Anunnaki” verkörpert wurden, halte ich diese Informationen hier in ihrer Gänze für sehr bedeutsam !

    Ich bitte um Nachsicht – sollte sich noch der ein oder andere Tippfehler mit eigeschlichen haben ;-)

    Hier der grundlegende Videolink :

    https://www.youtube.com/watch?v=2e92VIpmWFU = “FABRICATED JESUS CHRIST”

    Ergänzende Anmerkung : In diesem Kapitel habe ich seinerzeit meine ersten Posts getätigt – es war im November 2011…

    Seitdem ist viel passiert und es gab so einige Schlüsselerlebnisse die ich hier (vor allem später im Kapitel zu “Alice im Wunderland”) im Laufe der Jahre dokumentiert habe.
    Oftmals war es ein geduldiger Prozess, der Durchhalte- aber auch Einfühlungsvermögen vorausgesetzt hat. Ich habe mich immer daran gehalten niemandem hier (und anderswo) seinen Glauben zu nehmen oder ohne Fingerspitzengefühl irgendwelche Dinge kund zu tun die anderen Menschen “vor den Kopf stossen”.
    Dennoch möchte ich hier auf gewisse DInge aufmerksam machen die ich selbst erforscht und durchschaut habe – egal ob nun alle meine Meinung dabei teilen, oder nicht.
    Zuletzt habe ich unbequeme Dinge im Thema “Nationalsozialismus, Hitler, Rudolf Hess und der grossen Massenhypnose in diesem Themenkomplex” aufgedeckt – unabhängig davon ob dies nun allen Lesern gefällt, oder nicht – dies hier ist ein weiteres, elementares Thema, das uns allen seit Anbeginn unseres Daseins in diesem Kulturkreis eingeimpft wurde. Ich bitte jede(n) darum es sorgfältig zu prüfen und erst einmal sacken zu lassen !

    Ich bin davon überzeugt, dass die Kernaussagen im Text stimmig sind – bildet euch bitte im Anschluss dazu eure eigene Meinung…

  2. Paranormale Phänomene | Zu Besuch bei Reto Eberhard Rast
    https://www.youtube.com/watch?v=INYs2u7fFNQ

    Dr. Reto Eberhard Rast ist Arzt in Luzern (Schweiz) und Präsident der „Swiss IANDS“, der Schweizerischen Gesellschaft zur Erforschung von Nahtoderfahrungen. Er befasst sich seit vielen Jahren mit „paranormalen Phänomenen“, zu denen ja auch Todesnähe-Erlebnisse gerechnet werden können.

    Wie können diese Phänomene erklärt werden? Sollten wir unser materialistisches Weltbild überdenken? Welche seriösen Alternativen gibt es?

        • … “Hinter jedem grausamen Mann, steckt eine noch grausamere Frau” …

          – Lamat –

          Weiber ebendt, männerfeindliche Weiber

          …ne Scherz, Mann und Frau sollte sich wieder zusammenraufen, anstatt gegenseitig aufeinander loszugehen… hab nämlich keine Lust ewig diese Machtkämpfe zwischen Mann und Frau… verzeih… zwischen Frau und Mann mir ansehen zu müssen… :-)

          …und ich weiß U2, aber vor über 20 Jahren war dies eine bevorzugte Scheibn von mir…

          So cruel

          https://www.youtube.com/watch?v=6snI72LGfP4

          • Also das lass ich jetzt nicht durchgehen – gell – das sind nur wieder mal Ablenkungsmann-över, um nicht sagen zu müssen Phrasen – der Spruch heisst ja eigentlich – hinter jedem erfolgreichem ….

            Wenn du dich hier verirrt hast – dann kann ich dir auch noch eine andere Frage stellen – wo ist das Tal der Königinnen und warum wird behauptet die Pyramiden seien für Phallaonen (Pharaonen) gebaut worden, also für die männlichen Vertretter ….?

            Pharaonen oder Fraigeborene oder Freya – Phrauen

            Das nachfolgende sollte nicht Frauenfeindlich sein ? oder – No woman no cry – Goodfriends

            https://www.youtube.com/watch?v=mcTKcMzembk

            • …brauchst du eh nicht durchgehen zu lassen und ist mir auch vollkommen egal… mein Spruch ist eben so, extra für den vorherigen Kommentar gemacht… ich für meinen Teil brauche kein Tal für Könige, noch eins für Königinen, aber wenn eine Frau dies für sich so will und fordert, dann soll mir das auch recht sein (soll sie es aber für sich selber bauen und ja nicht die Männer einspannen)… Frau kann ja auch das virtuelle Spiel “Guild Wars 2” spielen, da gibt es auch ein Königintal (https://wiki-de.guildwars2.com/wiki/K%C3%B6nigintal)… persönlich nehme ich dieses Spaltthema Frau/Mann nicht allzu ernst, obwohl ich schon auch die Dramen und deren Auswirkungen zu sehen bekomme… spielts nur weiter sag ich nur… :-)

              …ich selbst kam am Tag des Odin (Odingeborener) in diese Welt, aber Freytag liebe ich auch, weil da fängt das Wochenende an…

              …liebe gefrustete “Göttinnen”, ihr braucht euch nur wieder zu erinnern… :D

              https://www.youtube.com/watch?v=OIVgVEhY8Uo

              …fast vergessen, wegen Bob Marley und das Lied “No Woman, no Cry”…

              …dein Geschreibe wie du über Männer denkst, zeigt doch nur, dass er mit diesem Lied nicht so falsch lag… er hatte wohl einiges an Erfahrungen mit Frauen gemacht gehabt… das Lied hat doch nichts mit Frauenfeindlichkeit zu tun, mehr mit ernüchtender Wahrheit… ;-)

              • Das sind Anfeindungen deiner seits – ich wollte nur mal das Thema in den Raum stellen

                dass mit der Schöpfergeschichtsschreibung oder den Übersetzungen des Neuen Testaments oder auch dem Alten Testament einige Fehler oder Interpretationen auch im Koran anmuten um nicht zu sagen stinken und zwar vom Kopf her…

                Dass die Kirchen oder Religionsgründer die Frauen dermassen übergehen spricht für sich … das kannst auch du nicht leugnen – und was sich dann daraus entwickelt kann man in deren Taten sehen – Die Frauen und ihr Wissen wurden systematisch ausgerottet ….

                Dass die Frauen erst wieder im 19. Jh. den Mund auftun dürfen und ihre Rechte einfordern können wird dann von einem großen Teil der männlichen Welt nicht respektiert …

                Schön nach dem mannischen und kämpferischen Prinzip werden die Frauen die Aufmucken mit groben Unterstellungen unten zu halten versucht. Mein Einwand diesen Versuch mal richtig zu stellen sei mir erlaubt – wenn ich schon geschlagen werde dann halte ich noch mehr schläge aus….

                • … ich bin eine Frau soll ich buchstabieren – G – Ö – T – T – I – N

                  Warum kommen die Frauen in den Religionen so schlecht weg – diese Frage wird schon bei Adam und Eva mit der Schlange und dem Apfel beantwortet – und das kann so einfach nur von einer Seite gesehen werden – die Frauen haben immer Schuld – sind immer schlecht – warum?

                    • Guten Morgen auch nach at

                      wer spricht den von Schuld …

                      Der Kampf zwischen den Geschlechtern liegt nicht an der Schuld die man versucht sich gegenseitig zu zuschreiben – es liegt allein am Bewusstsein an der gottlosen Willensausrichtung – an der Antivernunft! mit den Eigenschaften für Stolz oder Ego werden Fronten aufgestellt und mit Worten bewaffnet die sehr verletzen….

                      Die Bibel und das babeln aus eben dieser Mär stellt genau die kriegerischen Handlungsweise her … seit Jahrtausenden – bin selber darauf reingefallen ….

          • Ich hab in dieser Inkarnation zum Glück kein Mann-Frau-Problem. Wie ich schon sagte, ich mag Männer, den größten Teil jedenfalls. Aber man kann ja nicht leugnen, dass da von den Minusseelen bewusst und in bösester Absicht ein Keil zwischen diese göttliche Einheit Mann-Weib getrieben wurde, eine Einheit, die ungespalten mit Sicherheit höchste Schöpferkraft innehatte. Und das konnte natürlich nicht geduldet werden und wurde unterbunden, indem man beide aufeinander hetzte. Mit perfektem Erfolg, wie es heutzutage extrem offensichtlich ist.

            • …geht mir in dieser Inkarnation auch so und ich glaub in den vorhergegangenen Inkarnationen war es auch nicht viel anders… ich bin eben der ich bin und ich könnte es noch nichtmal abstreiten… wenn wir nicht immer auf diese Züge aufspringen würden-, welche mit fragwürdigen Absichten beladen sind,- dann würde denen die Lust und Energie schnell mal ausgehen und ihre Frachten würden ins Leere laufen… ich hab einen guten Bekannten und bei dem könnte man sagen, dass er genau das Gegenteil (Frauenmießepeter)) ist und seinen Frust ständig über die Frauen ausläßt… egal ob es jetzt ein Dokumentationsbeitrag mit einer Frau ist, oder die Partnerin welche eigentlich gar nicht seine Partnerin ist, obwohl er immer noch als Partner neben ihr schläft… und wenn er dann so über Frauen am meckern ist (er sagt immer er meckert nicht), dann übernehme ich genauso für die Frau Position, wie ich es für Männer tue wenn ihnen Unrecht getan wird… …übrigens, die göttliche Einheit trage ich in mir und finde ich nicht erst durch ein Gegenüber…

              • ” die göttliche Einheit trage ich in mir “
                Da arbeite ich dran – ich kann genauso liebreizend und fürsorglich sein wie ein Engel, wie ich auch mit einer Flex umgehen kann. Ich hab aufm Bau bei fast jeder Arbeit mit angepackt, vom Fundamente ausheben, über Mauern, Verputzen, U-Schale gießen etc, bis zum Dachdecken. :D

                • …alleine schon der Name Renate spricht für dich, denn in meinem nächsten Umfeld habe ich mit 4 Renate’s zu tun und eine ist so kompetent, verläßlich, ehrlich usw. wie jede andere… mit dir zusammenarbeiten dürfte eine reine Freude sein und für den Rest würde dann ich schon sorgen… weißt eh, damit uns beim arbeiten nicht langweilig würde… :D

                  • Soviele Renates kennst du?!
                    Mir sind im ganzen Leben nur drei über den Weg gelaufen, die ich aber nur sehr oberflächlich kennengelernt habe.
                    Oh ja, lass uns zusammen ein Projekt durchziehen. Da würde bestimmt was buntes, abgefahrenes bei rauskommen, neben dem Hundertwasser sich wie ein grauer, spießiger Langweiler ausnehmen würde.

        • … was in einer unmanipulierten Welt, so denke ich, nicht passieren würde, da dort die kosmische/göttliche Ordnung das Sein bestimmt.
          Was ist die kosmische Ordung und warum gibt es das Böse in der Welt? Diese Frage habe ich mir schon so oft gestellt und heute ist mir beim Laubrechen eine Erklärung in den Sinn gekommen und zwar aufbauend auf meine letztens aufgestellte These, dass Jahu/Jahwe nur eine üble Flatulentz Gottes ist.
          Wenn das Einzige, was existiert, Gott, die Urquelle, der Schöpfer von allem ist, so kann er nur schöpfen, was auch in ihm ist. Somit hat er /sie/es eben auch dunkle/böse Anteile, die er an uns, materie-gewordene Ausstülpungen seiner selbst, weitergegeben hat.
          Unsere (selbstgestellte?) Aufgabe ist es nun, das Dunkle in uns anzuerkennen und beherrschen zu lernen, womit wir bei der Flatulenz als Metapher angekommen sind.
          Die meisten Menschen lernen, diese dunkle Seite ( :) )an ihnen als natürlich anzunehmen, es aber anderen Menschen nicht zuzumuten.
          Somit wären wir im Paradies angekommen, wenn keiner mehr öffentlich pupst. ;)
          Na, ist diese Theorie gut oder ist sie gut?

          • …und wehe, es ist diese göttliche Ordnung ersteinmal hergestellt, dann möchte ich nicht der sein, dem unbeabsichtigt so eine Flatulenz in Form eines wahrnehmbaren Pupses entweicht… es könnte nämlich echt einmal auch unbeabsichtigt passieren… Shit happens hab ich mal wo gehört… frag mich grad,- wurden wir wirklich aus dem Paradies geworfen,- oder sind wir gar aus dem Paradies geflüchtet… bitte nicht allzusehr ernst nehmen, nur wiedermal so Gedanken meinerseits… :-)

            • Jou, gibt viele Leute, die sagen, dass es im Paradies stinke(!)langweilig wäre.
              Solange ich dort Politaia und den N8wächter lesen kann, hätte ich kein Problem mit der Langeweile. ;)
              Freiwillig würde ich das Paradies niiiiie wieder verlassen.

              • …hab da weniger an Langeweile gedacht… :-)

                …Das Paradies ist ein Land im Westen, wo es allen gut geht… denen die schon länger hier leben und ganz besonders jenen, welche noch nicht so lange hier leben… Die Bevölkerung besteht bis auf kleinere (mittlerweile etwas größere) Ausnahmen aus Michesels und Micheselsinnen, die hart arbeiten und viel verdienen, um es über Steuerabgaben den Gerechten zukommen zu lassen. Aus purem Mitleid lassen die Bewohner des Paradieses jährlich einen großen Geldregen über das auserwählte heilige Land niedergehen… – Satire in Paradies –

                …Kirchen und Religionen impfen kleine Kinder schon mit dem Begriff “Paradies” (Glockengeläut) und ich hab das Gefühl, da sollte man nochmal genauer hinschauen, bevor man sich da irgendwo hinwünscht… zumindest schaden kanns nicht nocheinmal genauer hinzusehn… ;-)

                  • …ich frage mich auch, wie diese listige Schlange es bis in dieses “Vorzimmer der Quelle” geschafft hat… und wer weiß was da noch so alles rumkeucht und rumfleucht… gibt mir nämlich echt ein wenig zu denken… Paradies, verbotener Baum mit lustigen Äpfeln, listige Schlange, und dann auch noch eine verführerische Eva… Rrrrr… 8O

                    …also wenn das nicht der Jackpot ist… :D

                    …darauf brauche ich jetzt erstmal 18 Tropfen BitterKraft!®…

                    …Prost…

                    https://www.youtube.com/watch?v=c1w36WruGk4

                    • Das ist sooo herrlich.
                      Erst hat er sich wahrscheinlich wie im Himmel gefühlt, dass so ein netter Polizist ihn mit dem Nötigsten versorgt; aber die Enttäuschung muß dann wohl groß gewesen sein. :(

Kommentar hinterlassen