304 Kommentare

  1. Neuigkeiten über die ‘geheime Kammer’ in Tutanchamun’s Grab, die einen auf die Folter spannen.

    “Wir wissen nicht, ob es die Grabkammer Nefertetis oder einer anderen Frau ist, aber sie ist voller Schätze.” Ägypten’s Tourismus Minister, Hisham Zaazou

    Zaazou kündigt die Offenlegung der Inhalte der Grabkammer für den Monat April an. “Es wird einen großen Knall geben – DIE Entdeckung des 21. Jahrhunderts.”

    http://www.nilemagazine.com.au/2016-january/2016/2/22/tantalising-news-about-the-secret-chamber-in-tutankhamuns-tomb

    • Ja ich sah einen diesbezüglichen Report … das ist ein hochspannendes Abenteuer.
      Da wird (gegebenenfalls) die korrupte Hand wieder reichlich gefüllt werden, um ” DIE Entdeckung des 21 Jahrhundert” ins geplante Neu-Je-ru-salem “legal” abtransportieren zu können.

      • Wenn ich das recht erinnere war es Joseph Atwill, der die These aufstellte, daß die sagenhaften Reichtümer des ‘König Salomon’ nichts anderes als das Raubgold aus den Königsgräbern von Ägypten waren.

        Die systematischen Ausgrabungen durch britische Archeologen ab dem 19. Jh. waren direkt von Lord Rothschild veranlaßt und finanziert worden und man kann sich denken, was so alles verschwand …

        Wenn also etwas in dem neu gefundenen Grab drin war, was dort ‘nicht hineingehörte’, dann wird das wohl auch kaum im April zur Schau gestellt. Genug Blendwerk zur Präsentation wird aber wohl übrig geblieben sein …

  2. Vorangestellt sei, was ich schon einmal schrieb und ich nun daran erinnern möchte; die Brüder Grimm waren Freimaurer. Lediglich Eingeweihte verfügen über das spezielle Wissen, welches allen Deutschen Märchen als unverzichtbare Grundlage dient.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zum_Todtenkopf_und_Phoenix
    1769 Loge “Zur Hoffnung” 9. Februar 1770 eröffnet: http://freimaurer-wiki.de/index.php/Wien
    Der 9. Februar ist der Gedenktag der Apollonia von Alexandria. Apollon Gott des Lichtes und u.v.a. Gott der Bogenschützen – siehe Geige & Geigenbogen im nachfolgenden Märchen.

    DER JUDE IM DORNBUSCH – Deutsches Märchen der Gebr.Grimm die

    https://ia700401.us.archive.org/27/items/Buelow-Werner-von-Die-Geheimsprache-der-deutschen-Maerchen/BuelowWernerVon-DieGeheimspracheDerDeutschenMaerchen-MaerchendeutungenDurchRunen1925113S.ScanFraktur.pdf

    Sollte sich jemand ausser Stande sehen die Kursivschrift durchgängig zu lesen aber am Stoff interessiert ist, so biete ich meine Hilfe an.

  3. Der verratene Himmel – Dieter Broers bei SteinZeit
    https://www.youtube.com/watch?v=S7el0IlmsyA
    Veröffentlicht am 20.02.2016
    Was der Mensch wahrnimmt und was nicht, ist also von vielen Faktoren abhängig. Welche Faktoren bewirkten dann, dass über die letzten Jahrhunderte (und Jahrtausende) hinweg die Kriege, die Umweltzerstörung usw. progressiv globaler und brutaler geworden sind? Nicht zu unterschätzende Faktoren sind Fremdbestimmung und mentale »Zugriffsperren«, die uns von unseren wahren Potenzialen trennen.

    Bereits im Rückentext des Buches ist zu lesen: »Die Entmachtung des Individuums durch das System hat Methode. Die wahren Machthaber sind in Dimensionen beheimatet, deren Existenz man uns seit jeher ausredet.« Ohne Umschweife schreibt Dieter Broers gleich auf den ersten Seiten, was ihn bewegt hat, dieses Buch zu schreiben: »Mir geht es um die Aufdeckung der tatsächlichen Hintergründe und Absichten der selbsternannten ›Eigner‹ dieser Erde jenseits aller politischen Ebenen, ja sogar jenseits der uns vertrauten Ebenen.« – »Irgendetwas scheint uns daran zu hindern, unsere kosmische Dimension in unser Bewusstsein zu integrieren […] das Vergessen wurde uns, so scheint es, zu einem bestimmten Zeitpunkt kollektiv aufgezwungen.« Diese Beschränkung war »weder die Absicht des Allschöpfers« noch die Folge irgendeiner Bestrafung von Adam und Eva, wie gewisse Religionslehren sagen. Wir haben es mit widernatürlichen, nicht gottgewollten Einflüssen zu tun, und die Menschen sind immer wieder gefordert, zu entscheiden, wie sehr sie sich davon beeinflussen lassen wollen … oder nicht.

    Mehr: http://dieter-broers.de
    —————————————-­————————————–

    • “Gott selbst hat sich bislang noch nicht zum Sorgerechtsentzug geäußert. Er befand sich zum Zeitpunkt als das Amt den völlig verwahrlosten Planeten unbeaufsichtigt auffand, im Rotlichtquadranten des Universums.”

      :lol: !

  4. “Es ist im Islam verboten …”

    19. Februar 2016 (Redaktion) Über 120 orthodoxe, sunnitische Immame und Gelehrte auf der ganzen Welt haben gemeinsam ein islamisches Rechtsgutachten, eine so genannte Fatwa, verfaßt. Dieses Gutachten aus berufenem Munde verurteilte schon 2014 die Lehren Grausamkeiten des “Islamischen Staates” aufs Schärfste. Dies ist eine offizielle Stellungnahme höchster islamischer Theologen gegen die Ideologie des selbst ernannten Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi und den “Islamischen Staat”.

    http://quer-denken.tv/index.php/2129-es-ist-im-islam-verboten

  5. Ich möchte nochmal auf das Thema “Juden: Rasse/Volk oder Religionsgemeinschaft” kommen.

    Hab dieses Zitat gefunden:

    Rabbi Menachem Scheerson wird vom “Washington Report of Middle East Affairs” (März 2000, S. 105-106) wie folgt zitiert: “Der Körper einer jüdischen Person besitzt eine vollkommen andere Qualität als der aller anderen Menschen. … Die existentielle Wahrnehmung eines Nichtjuden besteht nur aus Einbildung…”

    Und wenn man bei der Einwanderung nach Israel einen DNA-Test machen muß, heißt das dann, dass es neuerdings ein Gen für Religionsangehörigkeit gibt? ;)

  6. Papst Fränzli adressiert an Donald Trump : ” Wer Mauern baut statt Brücken ist kein Christ….”

    Was Fränzli nicht dazu sagte ist ; ” … wer Mauern baut ist nämlich Zionist” … :lol:

    Vatikan: https://www.google.ch/search?q=Mauern+im+Vatikan&biw=1366&bih=598&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjh1o752oPLAhVFFw8KHaYPDFoQ_AUIBigB#imgrc=huJLMWi4OaKdyM%3A

    Palästina: http://www.spiegel.de/fotostrecke/mauer-ums-westjordanland-die-namenlose-grenze-fotostrecke-71197-2.html

  7. Kosovo – Deutschland: Bitte den 1. Beitrag bitte ansehen

    Kosovarischer Journalist deckte auf, dass das arme, von der Nato missbrauchte und von der EU im Stich gelassene Kosovo, eine von den Saudis errichtete und finanziell unterstützte Brutstätte zur Rekrutierung von Jihadisten geworden ist.

    Der Journalist floh nach Deutschland und bekam dort Schutz einer entsprechenden Stiftung, bis er auch in Deutschland aufgespürt und mit dem Tod bedroht wurde, – wegen Beleidigung des Islam.

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57027

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, weshalb der Jihadismus nichts mit dem Islam zu tun haben sollte. Das wäre in etwa so, als wollte man weismachen, die Bibel habe nichts mit den Kreuzzügen zu tun, die in von wenig erkannten neuen Formen, einmal mehr in vollem Gange sind.

    • Rattenfänger unterwegs im Namen des jeweiligen Gottes – in den Moscheen werden “Gläubige” angeworben für ihren Gott in den Krieg zu gehen – unsere Kirchen sind nicht besser – da werden Menschen gegen Menschen aufgehetzt mit Parolen ihres Gottes – die eine Religion darf töten bei der anderen Religion wird gesagt – wenn dich einer auf die eine Wange schlägt dann halte still – oder so ähnlich – Täter und Opfer – das passt doch wirklich gut….

    • befürchte, das ist es nicht erst geworden, sondern das dürfte mit ein Grund für die Entstehung der Konflikte seinerzeit gewesen sein. Gleich nach der Errichtung des sog. “Grünen Gürtels” gegen Russland (radikalisierte Gegend als Bollwerk gegen UdSSR) wurden doch da eine “Koranschule” nach der anderen errichtet. Finanziert von den Freunden aus der Ölregion.

      Dann kam die “Reislamisierung” der Türkei dran. Bzw. das war ziemlich zeitgleich. Natürlich gabs diese Tendenzen auch vorher schon, aber ab da gaben sie richtig, richtig Gas dann.

      Und ja, selbstverständlich hat der Djihadismus mit dem Islam zu tun. Das nicht sehen zu wollen, das wäre ein fataler Fehler. Islam ist eben nicht Islam, sondern da gibts hunderte verschiedener Shattierungen und Auslegungen. Und der Vergleich mit Bibel und Kreuzzügen, den verwende ich auch immer gerne, wenns um das Thema geht.

      Übrigens argumentieren auch namhafte islamische moderne Theologen (yep, es gibt so etwas) genau so. Man MUSS hinsehen und man MUSS merken, daß sich da was entwickelt, was nicht gesund ist.

      Takfiristen wie ein bestimmter Herr mit übersteigerten Machtansprüchen haben NICHT recht, wenn sie pauschal behaupten, Islam sei gleich Islam. Das ist genau so engstirnig und einfach gestrickt gedacht, als würde man sagen, Christentum sei einfach nur Christentum und Judentum sei Judentum etc. etc.

      Es gibt im Islam sowohl kranke Hirne wie ISID und Co., ebenso wie es auch große Geister gibt bzw. gab, wie Celaleddin Rumi, Yunus Emre oder Ahmed Yasevi.

      Und natürlich gibt es noch alle Schattierungen dazwischen.

      Ein großer islamischer Geist der Neuzeit ist Yasar Nuri Öztürk oder auch der etwas skurrile Zekeriya Beyaz. Ein weiterer großer Geist ist Turan Dursun, der erst Imam war, sich dann von der Religion distanzierte. Er wurde von Islamisten ermordet.

      • Wenn es um das sog. Christentum geht argumentieren die sog. Christen in erschreckend ähnlicher Weise. Nein ! .. mordende Kreuzzügler waren keine Christen … nein natürlich nicht, denn Christen sind gute Menschen.

        JEDE Kritik wird unverzüglich abgeschmettert mit den Worten; “Das sind keine Christen – in der Bibel steht geschrieben … bla bla bla ” oder “das sind keine Christen, denn Christen tun so was nicht”

        Dabei wissen wir doch alle, das Internet ist VOLL von Videos von fanatischen Jesus-Anhängern. Aha, diese aber enthaupten niemand hört man sagen. Nein, aber sie machen Menschen, – mit Vorliebe für Kinder,- mit Hilfe von Schuldgefühlen seelisch so gründlich kaputt, dass sie sich selbst und die Welt nur noch hassen können. Und dieser Selbsthass wird zur seelischen Entlastung auf jeden beliebigen Menschen projiziert.

        Bei etwas genauerem Hinsehen verschwimmen die Grenzen zwischen den lediglich FORMAL unterschiedlichen Religionen.

  8. Jesus der… und oder der Philosopher’s Stone…?

    In einem High Times-Artikel (2010) hieß es:

    »›Christus‹ ist das griechische Wort für den hebräischen Begriff ›Messias‹. Ins heutige Englisch übertragen, bedeutet dieses Wort ›der Gesalbte‹. Der Titel ›Christus‹ wurde nur denjenigen verliehen, die ›von Gott gesalbt‹, i.S.v. ›erwählt‹ wurden.

    Dieses heilige Salböl enthielt nach einer Rezeptur, die in der ursprünglich hebräischen Bibel im 2. Buch Mose Exodus (30:22-23) beschrieben wurde, mehr als 2,7 Kilogramm einer Substanz namens kaneh-bosem, bei der es sich nach Ansicht vieler angesehener Etymologen, Linguisten, Anthropologen, Botaniker und anderer Wissenschaftler um Cannabis handelt, das in etwa sechs Litern Olivenöl zusammen mit verschiedenen anderen wohlriechenden Kräutern extrahiert wurde. Die in der Antike so Gesalbten wurden praktisch mit dieser kräftigen Mischung durchtränkt.«

    Kaneh-bosem = Cannabis?

    Kaneh-bosem hört sich tatsächlich wie der heutige Begriff »Cannabis« an, und es ist relativ unumstritten, dass diese Pflanze in der damaligen hebräischen Kultur vielfach genutzt wurde… :mrgreen:

    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/daniel-barker/forscher-behaupten-jesus-christus-habe-kranke-mit-marihuana-geheilt.html

        • Gerhard Seyfried
          Alter Hut. Haben wir beide ja schon in “Hanf im Glück” belegt. Und in Cannabis-Cartoons.
          Gefällt mir · Antworten · 4 · 10 Std.

          Gerhard Seyfried
          Der Sohn Gottes, immer milde,
          sprach: Oh ja, ich bin im Bilde!
          Jenes Kraut, es dient der Liebe
          und besänftigt wilde Triebe!
          Und leise fügte er noch an:
          Schau dir nur meine Jünger an!
          Die fressen Gras doch büschelweise,
          so wahr ich Jesus Christus heiße!
          Gefällt mir · Antworten · 13 · 10 Std. · Bearbeitet

          Mathias Broeckers
          Paulus schrieb an die Heloten,
          ich brauch aus Libanon den Roten,
          dann ein Brief an die Hethiter:
          Nur Sinsemilla, keine Zwitter!
          Und dennoch predigt er den Heiden:
          Hanf, spircht der Herr, den sollst du meiden
          Gefällt mir · Antworten · 9 · 9 Std.

          Mathias Broeckers
          Man sieht: der Paulus war verlogen
          im Zusammenhang mit Drogen….

  9. Die Religion der NWO: Coexist.
    https://www.google.ae/search?q=coexist&espv=2&biw=1242&bih=545&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi7v7bYoPTKAhVMvxQKHdMEDHQQ_AUIBigB#imgrc=OHFbKJR3_JIKvM%3A

    The One, der “Alles-ist-eins” Glaube, die New Age Idee, dass wir alle Teile des Ganzen sind, kommt in grossen Schritten. Jetzt hat Franzi die Orthodoxen auch im Sack.
    http://www.n-tv.de/politik/Franziskus-und-Kirill-ruecken-zusammen-article16989766.html

    Und ich sehe schon die Massen in die Haende klatschen das endlich der “wahre” Glaube ans Licht gekommen ist, dass wir alle eins sind. Da bilden die Maurer fleissig an ihrem Bau und die Schafe folgen freudig dieser “neuen” und “gerechten” Welt.

  10. Der Glaube

    Der Glaube ist ein faszinierendes Prinzip. Er scheint sowohl im Guten wie im Boesen zu wirken bzw. zu funktionieren. Er ist sozusagen so etwas wie ein Urprinzip und scheint nicht durch eine Wahl des Guten oder Boesen beinflussbar. Er wirkt einzig und allein dadurch das man fest glaubt. Die Entscheidung wie man den Glauben einsetzt (zum Guten oder zum Boesen ) unterliegt dem freien Willen. Daher kann der Glaube Segen oder Fluch bedeuten.

    Als Kind hat man je nach Erziehung, Elternhaus und Erfahrung mehr oder weniger Glauben. Jesus sagt, dass der Glaube Berge versetzen kann, er fragte: glaubst Du, dass ich dich heilen kann? und sagte bei entsprechender Antwort: dein Glaube hat dich geheilt. Immer wieder sprach Jesus vom Glauben. Im Sport und anderen Bereichen des Lebens spielt der Glaube ebenfalls eine grosse Rolle. Wenn man beispielsweise den Glauben an sich selbst hat, dann besitzt man allgemein gesprochen Selbstvertrauen. Der Glaube an sich selbst und die eigene Leistungsfaehigkeit kann ungeahnten Erfolg bringen.

    Ich glaube, dass deswegen in der Welt so viel Negatives berichtet wird, weil man gezielt dieses Urprinzip einsetzt, um den Menschen den Glauben an das Gute zu nehmen bzw. den Glauben der Menschen so zu manipulieren versucht, dass sie an etwas bestimmtes Glauben. Damit sich diese Realitaet erfuellt, die sich nach Wunsch der Regierenden erfuellen soll.
    Solange man den Glauben der Massen manipuliert bzw. lenkt, kann man die Zukunft beeinflussen. Wenn also die Masse der Menschen glaubt, dass gewisse politische Entscheidungen richtig sind, so tragen sie die Entscheidung mit. Und wenn die Massen glauben, dass sie etwas anderes tun muessen, dann tun sie das ebenfalls. Deswegen spielen die Medien und die Ausbildung so eine grosse Rolle, da hierdurch der Glaube an etwas bestimmtes vertieft bzw. verankert werden kann.

    Man erreicht also ein Ziel durch nicht ohne den Glauben. Im persoenlichen Bereich muss die Ueberzeugung und das Vertrauen wachsen, um den gewuenschten Erfolg zu haben. Auf ueberregionaler Ebene muss man den Glauben der Massen dahingehend lenken, so dass der Glaube an etwas gestaerkt wird und die Entscheidung mitgetragen wird. Wenn man also das Weltgeschehen nun ins Chaos stuertzen will, dann muss man den Glauben der Massen daran so manipulieren, dass sie an das Chaos glauben. Deswegen sind die Nachrichten von Kriegen, Krisen, Fluechtlingen, Naturkatastrophen, Seuchen usw. ein gezielter Plan die Massen davon zu ueberzeugen, dass die Welt immer schlechter wird. Sobald die Menschen dann im eigenen Umfeld merken, dass es stimmt (z.B. Asylanten Straftaten), glauben sie an die Meldungen.
    Kriege zerstoeren den Glauben an das Gute und oft auch die Hoffnung der Menschen. Hoffnungslose Menschen laufen entweder Amok oder bringen sich selber um, weil sie den Glauben an das Leben verloren haben.
    Man sieht also an diesem Ansatz wie Glaube funktioniert und wie man Glauben manipulieren kann. Glaube ist ein Urprinzip und man kann nicht „nicht glauben“. Unglaube ist auch ein Glaube. Und da der Glaube Berge versetzen kann, wird auch Unglaube zum Gegenteil fuehren koennen, naemlich das man nichts schafft und die Hoffnung verliert.

    Da der Glaube unabhaengig von der Intention wirkt, kann man den Glauben also missbrauchen und hierin liegt eine Gefahr: den wenn ich den Glauben dafuer einsetze, schlechte Dinge zu tun und zu bewirken, dann foerdere ich das Boese mit meinen Taten aus dem Glauben. Und man kann sich vorstellen wohin es fuehrt, wenn man die Massen dahingehend manipuliert, dass Boese zu tun. So ist beispielsweise der Glaube einer Armee wichtig, um die Gegner zu toeten. Glaubt die Armee es zum Schutz der eigenen Familie/fuer das eigene Volk zu tun( gegen den boesen Aggressor), dann kann man die Hemmschwelle herabsetzen und den Soldaten zum Glauben an die Notwendigkeit des Toetens manipulieren. Eigentlich weiss jeder Mensch, dass Toeten etwas schlechtes ist, aber der Glaube daran kann umgelenkt werden, so dass der Soldat glaubt etwas Gutes zu tun.
    „Und so werden diejenigen die euch toeten galuben, Gott einen Dienst zu erweisen.“

    Zum Schluss kommt es darauf an, ob man daran glaubt, ob es einen Gott gibt und ein Gericht, dass die eigenen Taten bewertet werden oder nicht. Man kann waehlen zu Glauben was man will. Selbstverstaendlich ist der Glaube daran, dass es kein Gericht geben wird viel angenehmer, aber ob das wirklich gerecht ist und stimmt muss jeder selbst entscheiden. Man sollte sich fragen, ob es gerecht ist, dass Raub, Mord und Totschlag und all die anderen Verbrechen ungestraft bleiben. Man sollte sich fragen, weshalb wir auf Erden Strafen verhaengen und ob es gerecht ist das zu tun. Wenn alle Menschen sich an Recht und Ordnung halten wuerden, braeuchte man eigentlich keine Strafen. Aber wie uns die Menschheitsgeschichte lehrt, ist das wohl eine Utopie, weil die Menschen selbstsuechtig und ruecksichtslos, also lieblos handeln. Solange also die Menschen das Boese waehlen, braucht man auch Recht, Ordnung und Bestrafung. Und weil der Mensch ein internes Rechtsempfinden hat, wird das auch allgemein anerkannt und geglaubt. Der Mensch glaubt also an Gerechtigkeit und das ist auch gut so. Oder findet ihr es gerecht, wenn die Regierenden mit fehlerhaften Entscheidungen durchkommen und im Himmel wie auf Erden belohnt werden trotz ihrer Untaten?

    Nun muss man dies nur noch weiter denken und dann sollte eigentlich jedem klar werden, dass Unrecht immer gestraft werden wird, da Unrecht gegen die Liebe handelt. Liebe tut kein Unrecht und Liebe duldet letztendlich auch kein Unrecht. Unrecht zieht immer Konsequenzen nach sich. Und wer an die Liebe glaubt, aber die Liebe als ungerecht einstuft bzw. glaubt, dass Liebe Unrecht einfach so unter den Tisch fallen laesst, der irrt. Liebe verzeiht Unrecht bei echter Reue, aber ohne Reue gibt es keine Vergebung. Das kennt jeder Mensch aus seiner eigenen Erfahrung. Wenn einem Unrecht widerfahren ist, dann ist da ein Schuldner auf der Seite des Unrechts. Und dem vergibt man nur, wenn er echte Reue zeigt. Aber wer wie Jo Conrad angeblich glaubt, dass „alles was ist“ der Gott des Universums ist, der schliesst damit alles Unrecht ein und glaubt, dass sei Liebe und Gerechtigkeit.

    Mein Gott ist das nicht.

    • Glauben “ohne” die Fähigkeit der Erkenntnis ist Dummheit und Manipulation – Glaubensdogmen eingprügelt mit dem Galgen und Schwert oder mit dem Scheiterhaufen ist Mord an Unschuldigen Andersgläubigen ….. …

  11. Da Hochgradmauerei mit Religion einhergeht poste ich nachfolgenden Link in den Reli-Faden. Den Link erhielt ich via Email von einem Politaia.org User.

    http://www.20min.ch/schweiz/romandie/story/-Wir-haben-ein-glueckliches-Familienleben-gehabt–26229850

    Ich denke ihr erinnert Euch an mein Post bezgl. dem Suizid des französisch stämmigen Schweizer Starkoch Benoît Violier (44). Er war nicht nur der beste Koch der Welt, nein, er war wahrlich ein Genie in seinem Fach.

    3 Wochen vor seinem Suizid durch erschiessen, wurde sein Hotelrestaurant im Hotel le Villes als das beste Restaurant der Welt gekürt.

    Der Blumenschmuck ,- s. Foto,- in Form eines Pentagramm in der Farbe Rot ( Rot steht f. Vitalität, dem attraktivsten Pol des Lebens) stammt von den Mitarbeitern des Restaurant Hotel de Ville.

    Nun soll jeder seine Schlüsse selbst ziehen aber einem rate ich zuvor zu denken.

  12. @renate und Interessierte:

    Thema: Maria von Magdala alias Maria-Magdalena. Magdala zu dt. Turm. Maria vom Turm. Wem da nicht die Rapunzel-Story automatisch einfällt, dem ist möglicherweise nicht zu helfen.

    Als direkte Nachkommen aus der Verbindung Jesus und Maria vom Turm alias Maria-Magdalena die 12-jährig geschwängert wurde und aus Palästina nach Südfrankreich floh sehen sich allen voran die English Royals – mit Deutschen Wurzeln.

    Von wegen Hoax als vielmehr vom Vatikan bezahltes Schweigegeld: http://www.cromleck-de-rennes.com/priory_of_sion_fake_parchments.html

    Die Basilika von Rennes, die zu Ehren von Maria vom Turm alias Maria-Magdalena errichtet wurde soll nun aufwendig restauriert werden, beginnend just im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit.

    Mal sehen ob ich die Doku finde.

  13. Die Lernphase des Planeten Erde geht aber zu Ende, das ist ja aus vielen spirituellen
    Quellen bekannt; aus dem Grunde ist es höchst empfehlenswert, JETZT in Synchronität zu TERRA GAIA zu gehen, auch unsere Erde bekommt ihre Souveränität zurück, sie hat ihre Aufgabe für Uns
    Lernenden erfüllt. Aber keine Sorge, im Omniversum gibt es noch zahlreiche andere
    Experimentierzonen. Wer dritt-dimensional noch weiter Erfahrungen sammeln will, dem stehen alle
    Wege offen. Du hast die Wahl!

    Der “MAYA-Kalender” ist ein einfaches Hilfsmittel, seine Synchronizität zu unterstützen und herzustellen. Die bindende Voraussetzung aber für die Harmonische Resonanz mit der ZEIT ist, die
    BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu leben.

    Die Gesetzmäßigkeit der ZEIT zu kennen bedeutet aber auch, die ZEIT aktiv mitgestalten zu können. Das ist der Reifepunkt, wo bewußte Wesen mit den ZEIT-Programmen zu ganz konkreten MIT-Schöpfern werden.

    Was geht also zurzeit vor sich?
    Im Solaren Zyklus 1998/1999 durchläuft die ZEIT das Programm des Roten Rhythmischen Mondes.
    Es ist das sechste von sieben Jahren in einem Zyklus, der bis 2000 dauert. Schrittweise
    erfährt jeweils eine der sieben blockierten ZEIT-Frequenzen ihre Öffnung. (Das Öffnen der Sieben Siegel) Der “Blaue Programmhaltende Sturm” – KIN 199, ist jenes der Sieben Siegel, das heuer
    befreit wird. Der “Blaue programmhaltende Sturm” ist ein dynamisches Prinzip, das die Kraft der
    Erneuerung trägt. Die Öffnung dieses Frequenzkanales wird den Planeten in den kommenden Jahren in gewaltige Veränderungen führen, die Illusionsprojektionen, die das materialistisch begrenzte Babylonische Zeitalter aufgebaut hat, werden auflgelöst.

    JETZT läßt sich die Wahrheit aber durch nichts mehr verschleiern!
    Ein wichtiger Hinweis: erkenne Dich Selbst
    als in diese Vorgänge miteinbezogen! Denn die
    ZEIT-Programme laufen zuallererst in jedem von uns! Du könntest sonst allzu leicht überrascht
    werden! Wir alle sind beteiligt: jeder Mensch ist
    im Erdengeschehen ein voller Mitspieler und wie
    schon gesagt, “die ZEIT ist heiß ….

    http://www.maya.at/allgemein/PDF/1-Maya-Kalender.pdf

  14. Der Khasaren-Mythos ist widerlegt.
    Es gibt sie anscheinend doch, die jüdische Rasse.

    Hoch spannender Artikel auf Schwert As, wie immer mit weiterführenden Erläuterungen und Diskussionen im Kommentarbereich.

    xxtps://schwertasblog.wordpress.com/2014/06/10/der-mythos-von-khasaria-teil-1/
    xxtps://schwertasblog.wordpress.com/2014/06/11/der-mythos-von-khasaria-teil-2/

    Das beantwortet auch meine weiter unten gestellte Frage nach der “großen Nase” auch bei jüdischen Frauen.

      • Da die Leut früher schlauer waren, als man ihnen so allgemein zugesteht ;) , – siehe z.B. die ägyptische Abbildung in der es um (höchst wahrscheinlich) Genmanipulation geht, – wußten sie mit Sicherheit ganz genau, was dieser Eingriff in das hormonelle Geschehen bewirkt. “Größenwahn-Programm” klingt ziemlich einleuchtend.

        Beeindruckende Nase hat der Ramses.

        Wieder einmal mehr muß ich feststellen, dass unsere Verarschung und Fehlinformation perfekt von denen ausgearbeitet wurde – aber, wie heißt es so schön – nichts ist wirklich GANZ perfekt. Es bröckelt an mittlerweile so vielen Stellen, dass der Zusammenbruch dieses Lügengebildes absehbar ist.

        • Taucht die nächste Frage auf: die Moslems haben ja auch das Verstümmelungsprogramm aufgedrückt bekommen. Warum wirkt es bei ihnen anders? Wahrscheinlich wird es nicht an diesem entscheidenden 8. Tag gemacht und somit hat es andere Auswirkungen auf den Hormonhaushalt?

              • he-heeee …zudem: hisse das “forschen an Steinpenissen oder versteinerten Penissen” ? :mrgreen:

                Ausserdem; die Forscher vermuten ja lediglich ;) .. also in Fakt; nichts was in der Tat erwähnenswert wäre.

            • Interessanter Fakt, dass auch in unserer Gegend und auch an Frauen Beschneidungen durchgeführt wurden.
              Vielleicht haben unsere Besatzer – nenne sie Annunaki oder wie auch immer – es zusätzlich zum Runtertuning unserer Fähigkeiten installiert.
              Erfreulich, dass die weisse Rasse diese Barbarität hat abschütteln können.

              «Ebenso natürlich muss aber im Rechtsstaat die Möglichkeit bestehen, sich später mit seiner Religion auseinanderzusetzen und auszutreten.» – Ja, nur Scheiße, wenn die Vorhaut unwiederbringlich futsch ist und das durcheinander gebrachte Hormonsystem irreparabel ist.

          • Ich will mich, in der in seiner Rede vorangestellten Bedeutung des 8. Tag keinesfalls verbeissen.

            Der 8. Tag ist nicht lediglich ein weiterer Wochentag im Jüdischen Kalender, – d.h. im Vergleich zum Julianischen Kalender, – als vielmehr der Tag, an welchem nach jüdischem Glauben die direkte Verbindung mit G-tt hergestellt wird.

            Die 8 steht im urprinzipiellen Bezug für Wandlung, betreffender Archetyp Skorpion, das 8. Zeichen im Zodiak. Die liegende 8 steht für Unendlichkeit. Ich erinnere einmal mehr daran, dass die Zeiger der Uhr in der Gruft des Orden Skulls & Bones seit Gründung desselbigen auf 8 Uhr gestellt sind.

            ZEIT urprinzipieller Bezug Saturn/ Kronos ( Kairos steht für ZeitQUALITÄT )

            Nebenbei gesagt: Zwischen dem Gregorianischen – und dem Julianischen Kalender fehlen noch immer 13 Tage.

              • Vielleicht wiedermal zwei Fliegen mit einer Klappe: Beschneidung plus 8. Tag = doppelt vernähte Verbindung mit Gott.
                Aus dem oben verlinkten “Steinzeit”-Artikel:
                “Abraham tat dies, weil Gott es ihm geheissen hatte: «Dies ist mein Bund zwischen mir und euch und deinen Nachkommen, den ihr halten sollt: Es soll sich bei euch beschneiden lassen alles, was männlich ist. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch.» (Gen. 17,10)

                • Verweise auf @Erdlings Kommentar:

                  Von Abram zu Abra-ha-m

                  Die Frage bleibt, – mindestens für mich; ist Abraham nicht doch “lediglich” ein Mythos ähnlich dem Mythos “Wilhelm Tell” ? ;) … ich meine schon.

                  • …Ergänzung

                    “He” ist der 5. Buchstabe im hebräischen Alphabet

                    He wie Herr – Mann – die Männlichkeit betreffend – die Beschneidung bei männlichen Neugeborenen (am 8. Tag) ist ein religiöser Ritus – ich enthalte mich der Bewertung

                    … ich weiß nur( kann es nicht beweisen) – die Penisvorhaut wurde von den Priestern gefressen … schnipp schnapp und weg war sie – eine blutige Angelegenheit – eeeeekeeeelhaft….

                    • Apropos Beschneidung bei Genitalien der Frau – nicht nur in Afrika – auch in Deutschland

                      Bei der Geburt meiner Tochter wurde ich auch beschnitten (Dammschnitt) – heute weiss ich dass war so überflüssig wie ein Kropf – das war auch in den 1970er Jahren ….

                      Heute werden fast ausschließlich “Kaiserschnitte” gemacht – da wird der ganze Unterlaib aufgeschnitten – ich denke dass es in ein paar Jahren keine natürliche Geburt mehr geben wird ….

                      Ein Angriff auf das 1. und 2. Chakra – Energiekanäle

                    • @Erdling sagt: “He” ist der 5. Buchstabe im hebräischen Alphabet ”

                      …………

                      Interessant zu wissen @Erdling aber gesucht wäre nicht “he” sondern “ha” , “ha” wie AbraHAm

                    • Die Kombination ist gegeben – vielleicht kommt das “ha” von JHWH – durch die Aussprache des “H(a)” zustande

                      die Kabbala beschreibt Buchstaben mit einer bestimmten Zahl – he = 5 und wird bei Abram eingefügt (nach der Beschneidung) und lautet dann Abraham – die Zahlenreihe bei Abraham gibt die menschlichen Knochen an – insgesamt 248 – so wird es erklärt – ob das so stimmt weiss ich nicht …

                      Zerleg mal den Abram – Alepo = A = 1 = Gott …
                      ra steht für den Sonnengott – die Sonne männlich – oder RAM hat die Bedeutung für das Wurzelchakra – bliebe noch der Buchstabe b

                    • “he” wie Herr = Adonai

                      1 – der Königliche HERRscher der Welt s. Jahwe sprich Joshua oder Jehoshua oder Saturn oder Kronos etc etc . Namen und Masken ohne Ende.
                      Die 0 steht für G-tt …. universal einsetzbar ;)

                      ————–

                      Du sagst: “Zerleg mal den Abram – Alepo ”

                      A) was meint “zerlegen” ? Mach mal bitte vor ;)
                      B) Alepo ?

                    • A – ist der erste Buchstabe – wird als Alepo ausgesprochen – A – 1
                      B – ist der 2. Buchstabe
                      R – usw.
                      A – ”
                      M – ”

                      HA – könnte auch die Bedeutung haben – der “Bund” mit dem Herrn …
                      HAM wird dem Kehlchakra zugeordnet

                      ich dachte vielleicht fällt dir oder den Anderen hier auf der Seite noch etwas dazu ein

                    • Sorry :roll: … das sollte ja bereits die Zerlegung sein.

                      “ra steht für den Sonnengott – die Sonne männlich – oder RAM hat die Bedeutung für das Wurzelchakra – bliebe noch der Buchstabe b”

                      Na ja, diese Zerlegung scheint mir noch nicht druckreif zu sein ;)

            • Besatzer Annunaki ?

              Die Besatzer bitteschön sind WIR , d.h. WIR die Menschheit, denn unsere Herkunft ist REIN GEISTIGER Natur und folglich ist unsere “Heimat” die Geistige Welt. Hier sind wir Fremdlinge und so mach einer fühlt sich genau so.

              • Ja klar, aber meiner Meinung nach war die Fleischwerdung nicht als so scheußlich geplant, siehe z.B. Anastasia und so manch andere, die noch Fähigkeiten haben, von denen wir heute, nach der Manipulation durch Archonten, Annunaki, Echsen oder what ever, nur träumen können.
                Das meinte ich mit Besatzer; sie haben die mit höheren Fähigkeiten ausgestatten fleischgewordenen Wesen geistiger Natur verstümmelt in jeder Hinsicht.
                Dass wir rein geistiger Natur sind, davon bin ich vom Anfang meiner Zeit des Sinnierens über “Gott und die Welt” fest von überzeugt.

                    • :oops: Sorry, :handandiestirn: Du weißt doch, was ich meine.
                      Natürlich umgekehrt, die 94-96% liegen brach.

                      Kann doch schon mal passieren; manchmal ist ja auch das T der 25. Buchstabe. ;)

                    • Na, das hat mich ja jetzt aus den Socken gehauen!
                      Aber irgendwas muß doch da im normalen Gehirn begrenzt, gedrosselt sein.
                      Ein Auto benutzt ja auch alle 4 Reifen, egal, ob es langsam fährt oder ob es schnell fährt. Da ist dann halt irgendwas anderes der ausschlaggebende Faktor, denn dass Gehirne – so sie denn überhaupt wirklich notwendig sind – zu mehr fähig sein können, das zeigen doch die Beispiele der Savants oder der amerikanischen Neurochirurgin mit dem linksseitigen Schlaganfall (weiß den Namen nicht mehr).

                      Und was ist mit der Junk-DNA? Auch ein Hoax?

                      Jetzt verstehe ich auch den Freudschen Verschreiber. ;)

                    • Was nicht alles versucht wird uns zu verklickern ist schon irre.

                      Apropos verklickern: Mal sehen ob ich die Doku ” L’or de Rennes ” finde. Ich werde sie gegebenenfalls als neuen Beitrag posten.

                    • Ja nicht mal 1 einziger ist eine Texas-Geburt, denn die Texaner sorgen lediglich für die Verbreitung von Mythen.

                    • Borgman Cami-EL

                      Die Schreibweise: Kami oder Cami

                      https://de.wikipedia.org/wiki/Kami

                      s. “Typologien der Kami ” s. “Shinshi” ( Gehilfe eines Cami in Tierform) in Bezug auf die Galgos (Hunde) im Filmgeschehen.

                      Unter Sonstiges: https://de.wikipedia.org/wiki/Kami

                      “Der christliche Gott wurde im Japanischen im 16. Jahrhundert direkt aus dem Portugiesischen oder Lateinischen als deus (デウス) transkribiert oder – in neo-konfuzianistischer, chinesischer Terminologie – als tenshu (天主, Himmelsherr) oder jōtei (上帝, „höchste Wesenheit“) bezeichnet. Erstmals in der Meiji-Zeit wurde im Rahmen der Einführung des protestantischen Christentums in Bibelübersetzungen (1859 und 1862) der Begriff Kami auch für den christlichen Gott verwendet. Auch für die Götter anderer Religionen wurde ab diesem Zeitpunkt der Begriff Kami verwendet.” Weiterlesen

                    • @renate, mindestens von Dir ‘erwarte’ ich, dass Du dich bezgl. “Echsenarsch & Archontenschwanz” mit dem Film “Borgman” ( besser filmische Botschaft) möglichst intensiv beschäftigst, denn er ist die bisher deutlichste und aktuellste Botschaft die von Selbigen ausgegangen ist.

                    • “Borgmann läßt den Zuschauer ratlos zurück”; so hieß es in einer kurzen Besprechung des Films. – “Und der Trailer noch mehr” – so heißt es aus meinem Munde.

                      Düster, surreal, unheilvoll, so habe ich den Trailer beim ersten Sehen empfunden, aber ich bin doch symbolsprachlich so unbewandert. Ich nehme die Symbolik nur unbewußt wahr und kann sie nicht übersetzen. :(

                      Den Artikel über Dada und seinen Ismus habe ich noch nicht lesen können. Ist ein Thema, mit dem ich mich noch nie beschäftigt habe, obwohl mich Surrealismus sehr fasziniert.

                      Sag du doch, was Borgmann uns sagen will – pleeeease.

                    • Es wäre hilfreich, wenn Du (oder wer immer) den ganzen Film erst ansehen würdest und ungeachtet der Verwirrung (keine Ratlosigkeit) die der Film stiftet, diesen hernach mal 1 Stunde nachwirken lässt.

                      D.h. den durch die Handlung des Films aufgewirbelten Staub Deiner möglicherweise verstaubten Sicht auf “Echsenärsche & Co” mal erst absetzten lässt.

                      Optimal wäre, den Film Tags darauf erneut anzusehen. Du würdest staunen was sich mittlerweile, ganz ohne nachzudenken so alles von selbst erklärt hätte.

                      Nach 1em weiteren Tag, wäre es Dir ein Rätsel wie es möglich war, dass Dir bezgl. dem Film überhaupt mal etwas als Rätsel erscheinen konnte, denn die Botschaft ist sonnenklar.

                      Der Regiebuch-Autor ist zusammen mit seinem Bruder auch Produzent des Films und nimmt zudem im Film eine Rolle ein. s. zu Beginn des Trailer. Das blonde Kind schlägt einen unbescholtenen, hilflos am Bodenliegenden Mensch unter dem Einfluss des CamiEL eiskalt tot. siehe mind control.

                      Dieser Versuch (s. wiki-ink) einer Beschreibung der Handlung ist das Einfältigste was ich je las. Der Schreiberling hat NULL aber auch wirklich NULL verstanden. https://de.wikipedia.org/wiki/Borgman_(Film)

                      Es beginnt bereits damit, dass dieser schreibt, es handle sich um DREI (3) Obdachlose und um erboste Dorfbewohner. Mit Verlaub – das ist idiotisch.

                      CamiEL Borgman sagt ganz zu Beginn, dass er ein REISENDER sei.

                      Tatsache ist, dass es Höhlen-Gottheiten sind, die sich unterschiedlicher Identitäten bedienen, um an unbedarfte Menschen so nah wie möglich heranzukommen und um dann ihren unheilvollen Einfluss voll wirksam werden lassen können.

                      CamiEL schlüpft in beliebige Rollen, angefangen von der Rolle des armen Opfer der Gesellschaft, über sozial kompetent hin zu kinderlieb, intelligent und kunstbefliessend oder auch pflichterfüllt hart arbeitend.

                      Und er sagt ganz offen, dass er spielen will und die Rollen nur spielt, so wie er den Gärtner spielt.

                      Leider nur haben jene die er dabei ist zu zerstören keine Ohren um zu hören was er sagt und keine Augen um zu sehen wie sein zerstörerisches Werk mit Hilfe der beiden Shinshis, einmal in menschlicher Gestalt ein andermal in Gestalt von Galgos und als bald auch mit Hilfe seiner Opfer fortschreitet und immer deutlicher zu Tage tritt. Jene die er tötet erweisen sich gar als hilfreich den eigenen Tod herbeizuführen.

                      Beginnen die Opfer ENDLICH sie zu ahnen, dass etwas nicht stimmt, ist es für sie längst zu spät.

                      Gottheiten die als Besatzer in menschlichen Körpern in Waldhöhlen leben und ihre bevorzugten Opfer “intakte Familien” sind, im Film als “Obdachlose” wahrzunehmen, dazu muss man von Blindheit schon arg geschlagen sein.

                    • Danke, komme aber nicht zurecht. Angemeldet, alles korrekt, aber ich habe keine Erlaubnis.
                      ich werde mal im Bekanntenkreis fragen, da habe ich einen “Spezialisten” für Kinofragen.

                    • Ich meine es lohnt sich. Für ein paar Euro lässt sich auch die DVD bestellen.

                      http://www.ultimatumftp.com/borgman/

                      Sieh Dir bitte mal dieses (und andere) DVD-Coverbilder an (Link). Da fragt man sich doch unwillkürlich, wie jemand auf die Idee kommen kann, CamiEL könnte “ein Hilfe suchender Obdachloser” sein.

                      Das Bild zeigt eine Szene in welcher er CamiEL, Marina dahingehend mental programmiert, ihren Mann als für sie derart lebensbedrohend zu erleben und ihn Folge so sehr zu hassen, dass sie u.a. danach danach verlangt, dass dieser ermordet wird.

                      CamiEL bringt sie durch ‘mind control’ dazu, generell zwischen Traum und Wirklichkeit n i c h t mehr unterscheiden zu können.

                      Von einem “Obdachlosen” ist im Film gar nie die Rede, sondern wie bereits gesagt, von einem “Reisenden”.

  15. Passd doch.. jeder *ismus ist irgendwie gleich… koä Wunder. die überall vorhandenendie durchgefütterten Einpeitscher heissen nur überall bissel anders, sind aber die tragenden Säulen des jeweiligen Dogmas.

    “10:49 Uhr: Mit einem Gottesdienst in der Synagoge haben am Samstagvormittag in Dresden die Gegenveranstaltungen zum europaweiten Aktionstag des fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bündnisses begonnen. Bei seiner Predigt in dem jüdischen Gotteshaus stellte der Pfarrer der benachbarten Frauenkirche, Holger Treutmann, die Angst vor dem Fremden in den Mittelpunkt und erinnerte an den Exodus, den Auszug der Israeliten aus Ägypten, die einst auch Fremde in einem anderen Land gewesen seien. „Dresden fremdelt“, konstatierte Treutmann angesichts der am Nachmittag geplanten Pegida-Kundgebung gegen Flüchtlinge in der Stadt. ”
    http://www.sz-online.de/nachrichten/liveticker-zu-den-demonstrationen-am-6-februar-3316775.html
    ….er hätte seine Meinungsanweisungen auch in einer Parteischule ablassen können… :-(

    ich wundere mich aber etwas warum dieser Seelenfänger für seine Lügen die Ley-linie meidet die von Weimar kommend direkt unter der Frauenkirche hindurchführt.. :-(

  16. Da hier wieder falsche Behauptungen und Verdrehungen von Tatsachen gemacht werden, gebe ich mal den Hintergrund des Sabbatjahres als Lektuere. Fuer diejenigen die an der Wahrheit interessiert sind. Wenn wir uns immer daran gehalten haetten, so waere das Leben anders verlaufen.

    Sabbatjahr und Erlassjahr

    1 Und der HERR sprach zu Mose auf dem Berge Sinai: 2 Rede mit den Israeliten und sprich zu ihnen: Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch geben werde, so soll das Land dem HERRN einen Sabbat feiern. 3 Sechs Jahre sollst du dein Feld besäen und sechs Jahre deinen Weinberg beschneiden und die Früchte einsammeln, 4 aber im siebenten Jahr soll das Land dem HERRN einen feierlichen Sabbat halten; da sollst du dein Feld nicht besäen noch deinen Weinberg beschneiden. 5 Was von selber nach deiner Ernte wächst, sollst du nicht ernten, und die Trauben, die ohne deine Arbeit wachsen, sollst du nicht lesen; ein Sabbatjahr des Landes soll es sein. 6 Was das Land während seines Sabbats trägt, davon sollt ihr essen, du und dein Knecht und deine Magd, dein Tagelöhner und dein Beisasse, die bei dir weilen, 7 dein Vieh und das Wild in deinem Lande; all sein Ertrag soll zur Nahrung dienen. 8 Und du sollst zählen sieben Sabbatjahre, siebenmal sieben Jahre, dass die Zeit der sieben Sabbatjahre neunundvierzig Jahre mache. 9 Da sollst du die Posaune blasen lassen durch euer ganzes Land am zehnten Tage des siebenten Monats, am Versöhnungstag. 10 Und ihr sollt das fünfzigste Jahr heiligen und sollt eine Freilassung ausrufen im Lande für alle, die darin wohnen; es soll ein Erlassjahr für euch sein. Da soll ein jeder bei euch wieder zu seiner Habe und zu seiner Sippe kommen. 11 Als Erlassjahr soll das fünfzigste Jahr euch gelten. Ihr sollt nicht säen und, was von selber wächst, nicht ernten, auch, was ohne Arbeit wächst, im Weinberg nicht lesen; 12 denn das Erlassjahr soll euch heilig sein; vom Felde weg dürft ihr essen, was es trägt. 13 Das ist das Erlassjahr, da jedermann wieder zu dem Seinen kommen soll. 14 Wenn du nun deinem Nächsten etwas verkaufst oder ihm etwas abkaufst, soll keiner seinen Bruder übervorteilen, 15 sondern nach der Zahl der Jahre vom Erlassjahr an sollst du es von ihm kaufen; danach, wie viel Jahre noch Ertrag bringen, soll er dir’s verkaufen. 16 Sind es noch viele Jahre, so darfst du den Kaufpreis steigern; sind es noch wenige Jahre, sollst du den Kaufpreis verringern; denn die Zahl der Ernten verkauft er dir. 17 So übervorteile nun keiner seinen Nächsten, sondern fürchte dich vor deinem Gott; denn ich bin der HERR, euer Gott. 18 Darum tut nach meinen Satzungen und haltet meine Rechte, dass ihr danach tut, auf dass ihr im Lande sicher wohnen könnt. 19 Denn das Land soll euch seine Früchte geben, dass ihr genug zu essen habt und sicher darin wohnt. 20 Und wenn ihr sagt: Was sollen wir essen im siebenten Jahr? Denn wenn wir nicht säen, so sammeln wir auch kein Getreide ein -, 21 so will ich meinem Segen über euch im sechsten Jahr gebieten, dass er Getreide schaffen soll für drei Jahre, 22 dass ihr sät im achten Jahr und von dem alten Getreide esst bis in das neunte Jahr, sodass ihr vom alten esst, bis wieder neues Getreide kommt. 23 Darum sollt ihr das Land nicht verkaufen für immer; denn das Land ist mein, und ihr seid Fremdlinge und Beisassen bei mir. 24 Und bei all eurem Grundbesitz sollt ihr für das Land die Einlösung gewähren.

      • Bitte konkreter ! Das “Christentum” ist auch so ein geklauter Tarnkappenbegriff… :-)
        (wie z.B. antisemitismus..)
        Vielleicht wäre römisch-kat. Papsttum oder remsche Papsterei :-) verständlicher…
        Es gibt tatsächlich Verdachtsmomente dass man z.B. dreistelligen Jahreszahlen eine seltsame “1” davorgebastelt hat.
        (da war irgendwan damals auch noch ein angeordneter Kuddelmuddel mit geänderten Schrift- und Zahlzeichen…)
        .aber wer die Vorhölle abschafft der kann auch bestimmen wie lang 1000 Jahre sind…

        • ” Das “Christentum” ist auch so ein geklauter Tarnkappenbegriff…”

          @RZ99: Ganz genau !!

          @palaeologos

          Die wenigen Christen die zu Recht als Christen bezeichnet werden könn(t)en, wirken von anderer Stelle aus. Der echten Christen Merkmal ist; sie folgen keinem Dogma!

          So was wie ein Christen-tum gab es nie aber der blinde Glaube an das Konstrukt ist leider ungebrochen. Und weil es nie ein Christentum gab, ist es auch müssig darüber zu diskutieren, ob es dieses mehr oder weniger als 1000 Jahre gibt.

          Die via Medien verkündete Zahl 1000 ist aus meiner Sicht aber wegen der Symbolik erwähnenswert. Der zionistische Agenda Ziel ist es, das angeblich 1000 Jahre andauernde Saturnzeitalter oder auch Goldenes Zeitalter in Stellung zu bringen, denn im Jahre 2025 , – also 10 Jahre nach dem öffnen der sog. “Heiligen Pforte” ( = Urprinzip Saturn) durch den Hochgradmaurer und Meister vom Stuhl “Papst Franziskus” genannt, ist ein weiteres sog. “Heiliges Jahr fällig.

          Das heisst, all jenen die sich im Sinne der zionistischen Sache ERGEBEN und folglich Willens sind ihr zu dienen, sollen wie an anderer Stelle erwähnt, die Absolution erhalten. 1975 – 2025 sind es 50 Jahre.

          Der globale Sozialismus will bis 2025 in die Startlöcher gebracht sein, das heisst wenn es nach dem Willen der sog. “christlichen” Zionisten geht. Das Judentum soll bekanntlich im ” Neuen Christentum” assimiliert werden. Als Juden sollen sie sterben und als Neue Christen auferstehen.

          Und dieses Neue ChristenTUM soll Christlich-Orthodox* sein was wiederum meint SCHARIA à la ILLUMINATI. Dazu gehören die Protestanten, die Evangelikalen die Juden, die Jehova Zeugen, die Mormonen etc etc etc gleichermassen wie die Katholiken – die meisten derer ohne es zu wissen.

          * Orthodox meint; “bei der ursprünglichen Lehre bleiben”. – Was immer das sei.

          Man möchte fast lachen ob diesem Vorhaben.

  17. Ausgehend vom Thema “5-000 verschwundene Flüchtlingskinder s. Top-Info-Faden)

    ——————————-

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 4, 2016 at 12:05 PM

    Wie bitte liesse sich das überhaupt feststellen und wie kam es zu exakt dieser Zahl ?

    Solcher Art Berichte könnten auch zum Behufe der Abschreckung gedacht sein, um zu erreichen, dass im besten Fall keine weiteren Minderjährigen auf den Weg geschickt werden.

    Antworten

    Erdling

    Posted Februar 4, 2016 at 4:53 PM

    Nun zum Einen werden einfach Kinder angegeben die dem Nachbarn gehören oder bei der Nebenfrau zu finden sind – oder – es wurden Kinder angegeben die es gar nichtgibt – aber Kindergeld das gibt es – auch für Kinder die zu Hause geblieben sind …. so oder anders

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 4, 2016 at 6:25 PM

    jede Wette…. und zudem;

    Die Zionisten feiern heuer das Jahr der sog. “heiligen zentralen Zahl”, d.h. der Zahl “5”,

    Die 5 ist dieses Jahr bestimmend, da fügt sich die Zahl 5-tausend nahtlos ein.

    Antworten

    Erdling

    Posted Februar 4, 2016 at 7:27 PM

    die Zahl 5 fällt auf – auch auf diesem Faden …

    5 Finger an jeder 1ner Hand
    5 Bücher Moses – 5 Gebote auf 1ner Tafel
    5 Punkte des Kreuzes (1 Mitte und 4 Enden)
    5 Wundmale des Gekreuzigten (Hände-Füsse-Herz)
    5 Hauptreligionen

    Zahl des Geistes und der Kinder als geistige Frucht 5 – 50 – 500 – 5000

    ————-

    als Jahreszahl aus 2016 = 9 ( die Vollendlung)

    Hier noch die Zahlenmstik der Kabbalah und ihre Bedeutung

    http://www.kabbalah.de/zahlmyst.html

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 4, 2016 at 8:50 PM

    https://www.sehenswuerdigkeiten-usa.de/sightseeing/washington/washington-monument.html

    Link/Bild : Das ‘Washington Monument’ vom ‘Abraham Lincoln Monument’ aus gesehen.
    Höhe 555 Fuss. Beide Monumente wurden nach Freimaurerischen Prinzipien erbaut.

    Falls jemand die von Dir erwähnten 5 Punkte des Kreuzes nicht nachvollziehen könnte.

    Bild Rosenkreuz: http://strangedaze.doomby.com/pages/the-tomb-of-christian-rosenkreuz.html

    u.v.a. auch erwähnenswert der 5-stern s. Nordstern oder Pentagramm

    Antworten

    Erdling

    Posted Februar 4, 2016 at 10:09 PM

    Interessant dass du den Abraham erwähnst – er war beschnitten – durch die Beschneidung wurde er Abram zu Abraham – das hat auch etwas mit Kinder zu tun …

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 5, 2016 at 11:57 AM

    Das ist ein sehr interessanter Hinweis @Erdling

    Abra – ha – m

    “ha” meint zu dt. “er hat”. Kennst Du eine weitere Bedeutung?

    Die Beschneidung soll im Sinne des Erfinders, – so wurde mir von kompetenter Seite berichtet,- eine sexuelle Lustverminderung bewirken, um die Zuwendung zum Geistigen zu fördern, d.h., eine Abkehr von der Körperlichkeit unterstützen – s. materielles Weltbild der Juden und Muslime.

    In diesem Zusammenhang kann der Mythos der Schaumgeborenen sich als hilfreich erweisen:

    Uranos (der Himmlische und Sohnesprinzip) wird von Saturn (Vaterprinzip und Herr der Welt) entmannt s. auch HEDRAL. Das Blut ( freigewordene Vitalität / s. auch geistiges Potential) fliesst (zurück) in den (geistigen Ur-) Ozean (Urprinzip Neptun/Jupiter) an der Stelle sich die Wasser (er)heben und aus deren Schaum-Krone sich Aphrodite (die Venus-Liebe) erhebt. Die neptunische Liebe ist eine Oktave höher angesiedelt – s. Agape.

    Unaufgeklärte Juden und Muslime glauben tatsächlich, die Beschneidung sei eine Hygienemassnahme.

    Fakt ist: Durch die rein-körperlichen und daher weitgehend sinnfreie Massnahme, – in diesem Fall am männlichen Kind, – entsteht eine Diskrepanz zwischen der sexuelle Begierde im Kopf und dem tatsächlichen Empfinden beim praktizierten GV, d.h., während dem Versuch die sexuelle Begierde im Kopf via GV zu be-FRIEDEN.

    Im Kopf fand ja keine Beschneidung statt, als vielmehr lediglich am den GV ausführenden Geschlechtsorgan. Was folglich in vielen Fällen erreicht wird ist das genaue Gegenteil von dem was mit der Beschneidung bewirkt werden will. Der Beschnittene wird auf Grund dieser Diskrepanz lediglich sexuell aggressiver aber ganz sicher n i c h t geistig-hochstehender.

    Beschnittene Männer sind angeblich dafür bekannt, dass sie an “nichts anderes denken”, als eben an das was durch Beschneidung verhindert wird – nämlich das beFREIEnde Ausleben der sexuellen Begierden.

    Sollten Betroffene ob dieser kurze Ausführung in Rage geraten wäre das verständlich, besser aber wäre es, in aller Ruhe darüber nachzu-sinnen.

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 5, 2016 at 12:20 PM

    “Sohnesprinzip” bitte weder religiös auffassen, noch im Sinne von “Sohn als männliches Kind der Eltern.

    Antworten

    FreeSpeech

    Posted Februar 4, 2016 at 9:02 PM

    als Jahreszahl aus 2016 = 9 ( die Vollendlung)

    —————-

    Dass die Zionisten in diesem Jahr die sog, ” Heilige zentrale Zahl” feiern hat nichts zu tun mit der Quersumme aus 2016 .

    • An die Leser die mich via email fragten, weshalb die Zahl 5 dieses Jahr, – d.h. vom 8. 12. 2015 bis 8.12. 2016, – zumindest für Zionisten, – für jüdische wie für sog. christliche Zionisten, von besonderer Bedeutung sei:

      Alle 50 Jahre wird von den Zionisten ein sog. Heiliges Jahr gefeiert und Scharen von Blindgläubigen feiern mit, ohne zu wissen was genau sie denn da feiern. 1975 zum letzten mal. Auch die Deutsche Post gab zu jenem “Jubeljahr” eine symbolträchtige Briefmarke heraus.

      Zudem: Nicht nur abtrünnige NewAger wie @Sonnenblume und @hab gesehen was kommt oder der 7-gescheite Joel, sondern auch Totschläger und Kindesvergewaltiger gehen in jedem 50sten Jahr durch die “Heilige Pforte” , d.h. so sie denn einsichtig im Sinne der Zionisten sind. Sie erhalten ein “Geschenk”, nämlich die kollektive Absolution für alle Vergehen & Verbrechen der zuvor vergangenen 50 Jahre.

      Nun sind seit 1975 aber erst 40 Jahre vergangen, was also hat es mit der Zahl 5 im sog. Heiligen Jahr der Barmherzigkeit auf sich.

      Hierzu überlasse ich den Kath.com-Schreiberlingen das Wort( s. nachfolgender Link ), wobei diese dem blinden Gefolge natürlich Wesentliches verschweigen.

      Aber nichts ist dicht! … wer also mehr wissen will, der mache sich daran herauszufinden, was sich hinter der Zahl 5 an HINWEISENDER Symbolik noch so alles verbirgt.

      https://www.erzdioezese-wien.at/unit/barmherzig/infos/article/44660.html

      • Anfügen für interessierten Leser möchte ich aber dennoch, dass die 5 für sich bereits ein Symbol darstellt :

        Schreiben Sie eine 5 auf ein Blatt Papier und verlängern sie dann die vertikale wie auch die horizontale Line der 5

        Was sie dann sehen ist ein wohlbekanntes Symbol.

        Der Bogen der 5 symbolisiert die Mondsichel als zunehmender “Sichelmond” auch “Neulicht” genannt – das Licht in den ersten Tagen nach Neumond; Zuordnung: Metall: Silber. Wochentag: Mon(d)tag;

        Das Kreuz über dem Mond steht symbolisch für das “Kreuz der Materie” (s.u.v.a. auch Prometheus ) Der vertikale Balken steht für das Urprinzip Saturn, – in Mythen u.a. Kronos genannt, – der horizontale Balken steht für das Urprinzip Jupiter, – in Mythen u.a. Zeus genannt.

        Dass das Kreuz im Falle der 5 ÜBER der Mondsichel sich befindet, dies sagt aus, dass die Materie als gewichtiger gewertet ist, wie das Seelische. (s. Materielles Weltbild). Umgekehrt verhält es sich beim Jupiter-Symbol.

        Die 5 entspricht als zentrale Zahl symbolisch einem Tor,- der sog. Heiligen Pforte. Das Tor von einem Zyklus in den nächsten.

        Die 5 steht also für die mythische Gottheit Saturn / Kronos / Baal etc etc …

        Die 5 steht kurz gesagt für Mond / Saturn sprich für das Judentum.

        • Hier bin ich wieder wie versprochen – tut mir leid dass es so lange dauerte

          @ FreeSpeech zu deinem letzten Satz möchte ich noch ergänzend hinzufügen – dass es bei der 5 nicht um Mond/Saturn in erster Linie geht sondern erst bei der 10 also 2 x 5 wird die Frau zur Mutter und der Mann zum Vater – sozusagen steht die 5 aus 1+4 – die Zahl 5 dargestellt als Einheit – wie bei der Hand als Ganzes ( 1Daumen und 4 Finger) oder 2+3

          In der Mystik steht die 1 für “Gott” – für All(ah) – für das Universum – Gott war der Erste der alle Energien alle Teilchen die alle für sich und um sich “Alleine” drehten erkannte dass sie sich verbinden oder reagieren (schwingen) mussten um lebendig zu sein …. und das taten sie dann auch – plötzlich erkannten sie dass sie nicht Alleine also Einzig(artig) waren – sondern lebendig

          Zur Zahl 2 – Trennung – Dualität – männlich weibliches Prinzip

          Die 3 steht für die Trinnität – Geist Seele Körper – Kind (Sohn/Tochter) weil 1+1=3

          aus der 23 wird wieder die 5

          genauso wie aus der 1+4 (Daumen und Finger- Einheit) wieder die 5 als Ganzes gesehen werden kann – das ist wichtig

          Zur Zahl 4 – 4 Jahreszeiten – 4 Elemente (Qualitäten) – 4 Himmelsrichtungen…
          Mitte/Herz/Güte/Liebe auch Hingabe – weibliche Energie – Mondhaft – Aufnehmend – Wasserqualität …. usw

          Ich meine dass es bei der Zahl 5 eigentlich nur um die “Zeugung” gehen kann – nicht um die Sexualität – sondern nur um die Zeugung von Leben im Zusammenspiel der Sinnhaftigkeit (Sinnlichkeit) um das Individuum – um das Schwingen und Fliesen –
          die Ejakulation das Ergiesen und das Eindringen und Verschmelzen (der Samen mit der Eizelle)

          so ergibt sich aus der 2+3 oder 1+4 die 5 dabei handelt es sich um Gott oder um das göttliche…

          • Wenn es bei den Zionisten/Juden um die zentrale heilige Zahl 5 geht – und wie ich meine dass damit die Zeugung von Leben – die Zeugung für das Individuum geht – also um die göttliche Schöpferkraft geht – dann sehe ich wie alles in den Schmutz gezogen wird und die dunklen Kräfte alles versuchen um aus dem Sohn Gottes (nämlich dem Menschen) – Zoombies gemacht werden

            dazu fällt mir der Missbrauch oder die Beschneidung ein – die Vergewaltigungen – das Klonen und neuerdings ist auch in den Medien von Designerbabys die Rede …

            ekelhaft – einfach nur ekelhaft – ohne Ethik ohne Moral ohne Geist ohne Gott …

          • Saluti @Erdling und Danke für Dein Feedback. Es sieht so aus, als hätte ich mich nicht klar genug ausgedrückt.

            Du schreibst: ….., dass es bei der 5 nicht um Mond/Saturn in erster Linie geht

            sondern erst bei der 10 also 2 x 5

            —————

            Lass mal Goethe zu Wort kommen:

            „Du mußt verstehn!
            Aus Eins mach’ Zehn,
            Und Zwei lass gehn,
            Und Drei mach’ gleich,
            So bist Du reich.
            Verlier’ die Vier!
            Aus Fünf und Sechs,
            So sagt die Hex’,
            Mach’ Sieben und Acht,
            So ist’s vollbracht:
            Und Neun ist Eins,
            Und Zehn ist keins.
            Das ist das Hexen-Einmal-Eins!“

            Und 10 = KEINS ! Die 10 existiert als Ziffer nicht.

            Die uns bekannten 9 Ziffern sind in der Tat 3 x 3 Ziffern. 1 2 3 * 1 2 3 * 1 2 3

            Die 4 lass gehn! als 1. Ziffer der zweiten 3er Formation lass die 4 gehn.

            Ich sagte in meinem Kommentar weiter oben: “Dass das Kreuz im Falle der 5 ÜBER der Mondsichel sich befindet, dies sagt aus, dass die Materie als gewichtiger gewertet ist, wie das Seelische. (s. Materielles Weltbild).

            Was ich sagte ist so absolut korrekt.

            Der Archetyp Krebs (4) mit Urprinzip Mond (2) & der Archetyp Steinbock (10) mit Urprinzip Saturn (1) lassen sich nicht auseinanderdividieren, da diese 2 Seiten ein – und der selben Medaille darstellen.

            Wie der Mond u.a. für die Geburt steht, steht Saturn / Kronos u.a. für den Tod.

            Der Tod ist von Geburt an mit dabei und die Geburt hinein in die geistige Welt nennt sich Tod. Wer Saturn sagt muss auch Mond sagen. Tut er das nicht, hat er nicht verstanden, dass Mond-Saturn eine Einheit ist, die lediglich vom niederen Verstand getrennt wahrgenommen wird. Der niedere Verstand ist kein geeignetes Instrument um ganzheitlich zu denken.

            Du schreibst: “wird die Frau zur Mutter und der Mann zum Vater – ….

            Ich: bis hierher logisch … ;)

            weiter sagst Du: …..sozusagen steht die 5 aus 1+4 – die Zahl 5 dargestellt als Einheit – wie bei der Hand als Ganzes ( 1Daumen und 4 Finger) oder 2+3…”

            Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Woher hast Du denn das ?

            Vaterprinzip sprich Saturn = 1 , Mutterprinzip sprich Mond = 2 und Sohnesprinzip Hermes oder röm. Merkur = 3

            Die 0 steht für G-tt sprich EL wie ELohim oder AL wie AL-lah

            Die 3 geht aus der 1 & 2 hervor.

            • Sorry Formfehler.

              Korrektur:

              Die 2 lass gehn
              Die 4 verlier d.h. als 1. Ziffer der zweiten 3er-Reihe

              Alles andere wie gehabt

              ———-

              Zusätzliche Anmerkung:

              Archetyp Steinbock mit Urprinzip Saturn entspricht dem 10. Zeichen ( Uhrzeigersinn) im Zodiak. – dem Zeichen der Königlichen Herrschaft s. erneut Saturn / Kronos.

              15° Steinbock steht für das Tor zur Geistigen Welt. Symbolisch steht dafür der Granitstein in der Cheops-Pyramide, — für Profane unüberwindbar.

              Der Granitstein (Saturn) kann lediglich geistig überwunden werden. s. auch der Grabesstein im Jesus-Mythos. Manche versuchen den Stein (Saturn) mit Hilfe von Drogen zu überwinden. Der versuchte Betrug an Saturn / Kronos wird sich früher oder später beim Betroffenen als Selbstbetrug erweisen und entsprechend Konsequenzen nach sich ziehen.

              • Saturn hat nicht nur mit Stein – also fester Materie zu tun – Saturn steht für die Zeit – er ist für Begrenzungen – für Grenzen im Allgemeinen – auch für die Begrenzung der Zeit – damit wird immer ein evolutiver Zyklus angezeigt begrenzt und beendet – z.B. das Leben oder ein Zeitzyklus von 13 000 Jahren (26 000) – die Überwindung in eine neue Zeit steht an – im ganzen Universum – für den Planeten ERDE und für jedes Lebewesen ( Mensch – Tier – Pflanze) ….

                die 10 also in der Dualität 2x die 5 oder 2plus8 …usw – unsere Anatomie ist so bestaltet – die Knochen und Knöchelchen – das härteste (Element Stein) im Menschen wird dem Saturn zugeordnet – ebenso die Begrenzung für unseren Körper – das Alter oder die Wuchskraft – Schicksal – Entwicklungsperioden in 7Jahresschritten … usw

      • FreeSpeech meint – Seit 1975 sind erst 40 Jahre vergangen …

        es sind genaugenommen 41 Jahre vergangen (4-1) – was war aber seit den 1970er Jahren wichtiges geschehen …?

        Die “Zerstörrung der Familie” mittels der Legalisierung der Abtreibung – mit der Ermordung oder Tötung von Leben – genauer gesagt der Leibesfrucht …

        http://de.wikimannia.org/Abtreibung

        • @ Erdling: “FreeSpeech meint – Seit 1975 sind erst 40 Jahre vergangen …

          es sind genaugenommen 41 Jahre vergangen (4-1) – …”

          ————-

          Ich: Genau so; erst 40 und nicht 50. Das heilige Jahr der Barmherzigkeit wurde nämlich 2015 und nicht 2016 ausgerufen. Vielleicht möchtest Du ja meine Kommentare etwas aufmerksamer lesen – bevor antworten ;)

    • Zum Thema Beschneidung: lt. Roger Dommergue Polacco de Menasce, einem französischen, jüdischen Aristokraten ist die Beschneidung DAS bestimmende Merkmal des Juden und verpasst ihm eine absolut fixierte Mentalität.
      “Juden haben einen unverkennbaren Wesenszug, der über Raum und Zeit hindurch konsistent ist” und das Schlüsselelement dazu ist die Beschneidung am 8. Tag; das ist der erste Tag einer 21 Tage dauernden ersten Pubertät.
      Durch diese tragische Operation gerät das Hormonsystem aus den Fugen, was weitreichende Folgen hat.
      Hier ein Interview mit ihm, in dem er darüber referiert. (3 Teile, das Thema Beschneidung beginnt im 1. Video etwa bei 14:40, reicht über einen großen Teil des 2. Videos und findet im 3. nochmal kurz Erwähnung bei ca. 12:29. Da spricht er kurz darüber, dass diese Operation auch das äußere Erscheinungsbild prägt.)
      Alles andere, was er zu sagen hat – vor allen Dingen auch, wie er es sagt – ist meiner Meinung nach, wenn auch nichts Neues, so aber doch fesselnd vorgetragen.

      http://trutzgauer-bote.info/2015/12/30/roger-dommergue-die-judenfrage-eine-erklaerung/

      • Zum Thema Beschneidung – ich frage mich schon die ganze Zeit “Warum?” wird da herumgeschnippelt und ein Eingriff gemacht – es ist für mich eine grausame Handlung gegen das Göttliche – gegen die Natur

      • Was Du schreibst klingt sehr interessant. Hab derzeit wenig Zeit an einem Stück aber möchte mir die Vids unbedingt ansehen, zumal wir einen US-Chirurg im Freundeskreis haben der Jude ist. Er sagt, dass die fatalen Auswirkungen dieser brutalen Eingriffe völlig tabuisiert werden. Hab Dank f.d. Link.

        • Die Videos sind nur jeweils 15 Min lang, also kein Marathon.
          Spannend, was euer Freund sagt – das passt ja.

          Weißt du, was Progatismus ist? (Ich finde es in keinem Fremdwörterbuch.)
          R. Dommergue erwähnt diesen Progatismus – neben einer großen Nase und gefühlsleeren Augen – als zum typischen Erscheinungsbild eines am 8. Tage Beschnittenen gehörend.

          • Keine Ahnung! Nie gehört.

            Vielleicht hat es mit ‘Progerie’ zu tun, d.h. mit Vergreisung im Kindesalter oder im Alter von 20 Jahren, d.h. in der Adoleszenz. Geht einher mit Schlaganfall, komplettem Haarverlust und Rheumatismus. Das Altern wird zum beherrschenden Lebensthema und verdrängt alles andere. Urprinzipieller Bezug; Mond-Saturn.

            Bis morgen … bin in Eile.

            • Glaube ich eher nicht, denn an Progerie erkrankte Mensch haben ja ein anderes Erscheinungsbild als das des “typischen Juden”.
              Mir kam spontan die Assoziation zu Prognathie, aber das kann es auch nicht sein.

              Was ich aber seltsam finde, ist, dass es doch auch sehr viele jüdische Frauen gibt mit der großen Nase. Bei denen kann sie ja nun aber nicht durch die Beschneidung bedingt sein. Hat es was mit Resonanz zu tun?

              • Mit Resonanz zu tun ? Interessant, dass Du das Gesetz der Resonanz in die Betrachtung einbeziehst.

                Ich habe nun das 1. Vid angesehen und es ergeht mir ganz ähnlich wie Dir.

                Der bisher für mich rätselhafte Begriff ist aber noch nicht aufgetaucht. Ich werde anschliessend das 2. und 3. Vid ansehen/anhören.

                Dennoch habe ich mich heute Mittag auf Grund Deiner Frage bezgl. Resonanz in den Keller begeben um alte Fremdwörter-Duden auszugraben. In keinem Duden kommt der vermutliche Kunstbegriff “Progatismus” als solcher vor. Kann es sein, fragte ich mich, dass der Übersetzer nicht korrekt wiedergegeben hat was der Interviewte sagte oder verwendete dieser einen nicht-allgemein anerkannten Kunstbegriff ?

                Gehen wir von hormonellen Veränderungen aus, dann hätte ich als Inspiration beizusteuern das Folgende:

                – Pro-ge-ste-ron: Gelbkörperhormon (Hermes), das die Schwangerschaftsvorgänge reguliert.

                – Gehen wir ZUDEM (sowohl als auch) davon aus, dass die Gesetzmässigkeit der Resonanz natürlich IMMER mit von der Partie ist, dann möchte ich folgendes aus einem Duden zitieren:

                – pro-gam: VOR der Befruchtung stattfindend, – z.B., d.h. also unter anderem, – der Festlegung des Geschlechts (Med.Biol.)

                Die Nase ist ja,- was die Symbolik betrifft,- so weit vom männlichen Geschlechtsorgan nicht entfernt, wie dies von der örtlichen Distanz her vermutet werden könnte. ;)

                Der Volksmund sagt: “Wie die Nase des Mannes, so sein Johannes.” Die urprinzipielle Zuordnung von “Johannes” wäre in diesem Fall Mars/Uranos

                • Uranos = dem Uran (Urahnen) seine nos(e) – Nase ;)

                  äh – ich wollte sagen – die Nase hat schon seine Berechtigung – der Geruchssinn – wenn ich jemanden nicht riechen kann … die Chemie muss schon passen – auch wenn mir seine Nase noch so gut gefällt oder auch nicht ….

    • Kurz gesagt, ein netter 2-deminsionaler Aufsatz, d.h., ein Text ohne Tiefe. Tiefgreifende Erkenntnisse sind daraus keine zu gewinnen.

      Auch in Skizzierungen lässt sich Tiefe erreichen, d.h., sofern das dafür nötige Talent vorhanden ist.

      • “planmäßig, systematisch erdichtet, erfunden ist die ganze geschichte der europäischen völker von anfang an bis ins 13. jahrhundert, verfälscht bis in die zeit der reformation.”, schreibt der Autor unter dem Verfassernamen “Robert Baldauf, Basel” in einem Werk mit dem Titel “Historie und Kritik”, welches 1902-1903 publiziert wurde.

        Waldner schreibt dazu: “Robert Baldauf dürfte bei dem heiklen Thema auch sicher ein Pseudonym sein, der wirkliche Autor wird sich kaum zu so einem Werk bekannt haben. Wir haben hier ein Werk, zu dem kaum ein Dutzend Autoren fähig gewesen sein könnten, und wissen nicht sicher, wer es geschrieben hat.

        Der von Volker Dübbers (siehe unten) als möglicher Autor ins Spiel gebrachte Friedrich Nietzsche hätte das Wissen und den Hintergrund gehabt, sonst fällt mir keiner ein. Das würde auch sein Grummeln erklären und die sonst größenwahnsinnig klingenden Andeutungen über seine gefährlichen Erkenntnisse zum Thema des Christentums.

        Es handelt sich bei dem Buch “Historie und Kritik” um eine Sammlung von Anmerkungen und nicht um eine systematische Argumentation.”

        Allein der Hinweis auf diesen Text sowie das folgende Nachzeichnen der Verbindungslinien zu Nietzsche hat zumindest mich angeregt, meine Bilder im Kopf über Herrschaftswissen und -Anwendung gerade in dieser Periode der Geschichte weiter auszumalen.

        Soviel zu Skizze, Tiefe und Talent … ach, und ich habe übrigens viel Vergnügen an Deinen Freud’schen Verschreibern – sie sind oft sowas von sprechend, also köööstlich, wie Du sagen würdest …

  18. Warum Stolz so gefaehrlich ist

    Ich hatte heute Nacht einen Traum, der mich auf das Thema Stolz gebracht hat. Viele Menschen haben Stolz in sich und dieser ist mehr oder weniger ausgepraegt. Demut ist das Gegenteil von Stolz und gilt oft als schwach, unterwuerfig und als Ausdruck von Minderwertigkeit in der Gesellschaft. Interessanterweise wird Stolz also mit etwas Guten gleich gesetzt. Aber ist Stolz wirklich gut? Wohin fuehrt einen denn der Stolz und woraus speist er sich?

    Wie immer kann man da unterschiedlicher Meinung sein und die eigene Sichtweise darauf kann einen Betriebsblind machen. Als Mensch der selbst Kinder hat, sportlich aktiv war und in dem Zusammenhang mit Selbst-Vertrauen konfrontiert wurde und seinen Auswirkungen auf die eigene Leistung, schreibe ich hier wieder einmal meine Gedanken dazu auf.
    Ich moechte den Sport als Anschauungsbeispiel heranziehen. Im Sport spricht man von mentaler Staerke und ein wesentlicher Aspekt ist das Selbst-Vertrauen. Wieso schwankt das Selbst-Vertrauen eigentlich so? Vielleicht liegt es daran, dass man selbst die Erfahrung gemacht hat, dass die Leistung von der Tagesform abhaengig ist, vom Gegner bzw. Teamkammeraden beeinflusst wird und der Siegeswille bzw. Wahrnehmung der eigenen Leistung und mentalen Einstellung einen grossen Einfluss auf die sportliche Leistungsfaehigkeit hat. Man kann sich auch als Nichtsportler bestimmt vorstellen, dass all diese und andere Parameter wie ein Equalizer unterschiedlich hoch/tief geregelt sein koennen. Je nach Harmonie der Einstellung, ist die Tagesleistung sehr gut bis sehr schlecht. Die Einstellung unterliegt also vielen Faktoren und worauf ich hinaus will ist, dass ein Athlet, der sich selbst sehr hoch einschaetzt in der Regel bessere Leistungen bringt als ein Athlet, der sich zur Zeit in einer Form Krise befindet. Was hat das jetzt alles mit Stolz zu tun, fragt sich vielleicht der ein oder andere?

    Der Stolz entwickelt sich in der Regel aufgrund von guter Leistung und Anerkennung. Je besser ein Sportler und je dauerhafter sein Erfolg, desto groesser die Gefahr stolz auf seine Leistung zu werden, obwohl die Leistung im Vertrauen auf die Leistungsfaehigkeit steigt bzw. konstanter ist. Wieso eigentlich Gefahr, wenn doch die eigene (stolze) Einschaetzung die Leistung positiv beeinflusst? Nun, wir alle wissen, dass Stolz das Ego aufblaeht. Man kommt sich so grossartig vor, besonders, besser als die Norm usw. Menschen die stolz auf sich sind strahlen eine gewisse Arroganz aus und sind interessanterweise sehr schnell eingeschnappt und verletzt, wenn man sie bei ihrem Stolz packt. Sie sind so eingebildet und haben schon fast vergessen woher sie kommen und das sie einmal weniger gut waren. Aber in der Gesellschaft werden Helden geliebt und der Sport ist nicht nur Unterhaltung und ein Ventil fuer Emotionen und Sehnsuechte, sondern der Sport schafft auch Identifikationsmoeglichkeiten, Bewunderung, und wie gesagt werden einige Sportler zu Helden und Legenden in der Sportwelt; Hall of Fame als Stichwort. Beruehmt sein, besonders sein, bewundert und geliebt werden. Klingt alles ein wenig nach Kompensation von Minderwertigkeit. Vielleicht ist es das sogar auch. Aber woher kommt die Minderwertigkeit und wo liegt der Ursprung?

    Ich denke, dass der Mensch kein goettliches, allmaechtiges Wesen ist und das zum einen die Erziehung und zum anderen die eigene Wahrnehmung im Verlauf des Erwachsenwerdens dieses Gefuehl praegen. Eltern sagen dem Kind oft, dass es etwas noch nicht kann oder darf und wollen es auch oft vor Schaden bewahren. Da das Kind diese Intention aber selten versteht bzw. nachvollziehen kann, entwickelt sich daraus eventuell ein Komplex. Dazu kommt, dass der oder die Heranwachsende selbst an Leistungsgrenzen stossen und mit besseren Leistungen anderer konfrontiert werden. Dieser Cocktail mag also eine Minderwertigkeit foerdern. Daraus kann sich ein Leistungsantrieb entwickeln oder eben die totale Verweigerung als Antwort auf diese Erkenntnis.

    Dabei kann sich der Stolz auf die eigene Entscheidung/Reifung/Handlung entwickeln. Entweder als Kompensation und Selbsttaeuschung oder aufgrund von tatsaechlicher, herausragender Leistung. Jetzt mag sich der eine oder andere wieder fragen, was daran nun schlecht oder gar falsch sein soll?

    Nun, ich sehe es ja aus meiner christlichen Sichtweise und der Stolz ist quasi die Ursuende von Adam und Eva gewesen. Der Baum der Erkenntnis versprach Wissen und Erkenntnis von Gut und Boese, die einen gottgleich machen sollte. Anscheinend war dieses Angebot so verlockend, dass die daraus resultierende Todesstrafe billigend in Kauf genommen wurde.
    Mir begegnet der Stolz, seitdem ich mit offenen Auge dafuer herumlaufe, ueberall. Ganz besonders auch hier im Forum. Viele sind stolz auf ihr Wissen, was sie schreiben und was sie tun. Aufklaerung und kommentieren, um den anderen zu zeigen wie schlau man doch ist. Und einige Kommentatoren foerdern das auch noch mit bewundernder Zustimmung wie wissend doch der andere ist. Da fuehlt man sich doch gut und wichtig. Das bedeutet nicht unbedingt, dass jeder Kommentator deswegn hier schreibt, aber es birgt die „Gefahr“ in sich. ;-)
    Die Kehrseite der Medaille „Stolz“ ist aber der Hochmut (der bekanntlich vor dem Fall kommt). Hochmut fuehrt zur Selbstueberschaetzung und nicht selten entsteht daraus ein elitaeres Ansinnen, welches andere schnell als minderwertig erscheinen laesst. So unterliegen fast alle Intellektuellen und Regierenden diesem Wahn frueher oder spaeter und sehen in ihrem Handeln die Notwendigkeit, fuer die dummen Massen zu entscheiden. Von wegen Staats (Volk) diener.

    Jesus Christus hat seinen Juengern beim letzten Abendmahl die Fuesse gewaschen und damit den Ausdruck von Demut bewiesen. Obwohl er doch ueberlegen ist und war, hat ER sich zu dieser im Grunde genommen niederen, herabwuerdigen Handlung entschieden und seinen Juengern gesagt, dass sie es jetzt noch nicht verstehen werden, aber wer sich dagegen streuben wuerde, der koenne nicht sein Juenger sein. Also hat Jesus Christus die Demut ueber den Stolz gestellt und damit die in der Gesellschaft herrschende Anschauung auf den Kopf gestellt. Alle seine Juenger waren eher ungebildet und er hat sich fast ausnahmslos um die Armen und Kranken gekuemmert, waehrend er die Schriftgelehrten und Reichen getadelt hat. Man muss sich das einmal bildhaft vorstellen wie ER die gebildete „ELITE“ bloss gestellt und geradezu degradiert hat. Wieso hat ER das getan? Nun, die gebildete „ELITE“ hat IHN nicht als den erkannt, der er ist, naemlich der Gott und Schoepfer, ueber den in den Schriften, welche jene Gelehrten in und auswendig kannten, geschrieben steht. Was nuetzt dann die Bildung, wenn sie einem den Blick verstellt? Nun, es war wohl groesstenteils der Stolz der Gelehrten, der ihnen den Blick verstellt hat. Denn sie waren nicht einmal in der Lage, SEINE Taten richtig einzuordnen. Sie waren so auf ihre Regeln und den Buchstaben fixiert, dass sie leibhaftige Erscheinung des Messias nicht erkennen konnten. Ausserdem klebten sie an ihrer Macht.

    Die Bibel spricht davon, dass diejenigen die geistig arm sind, in das Himmelreich kommen werden. Arm ist das Gegenteil von reich im Geist und dies wird in der Bibel verwendet fuer Menschen, die glauben besonders wissend zu sein. Dabei entsteht wie oben beschrieben der Mechanismus des Stolzes unbemerkt und da der Stolz als Ursuende wie ein Keim im Herzen jedes Menschen darauf wartet zu wachsen, so ist jeder Mensch empfaenglich fuer Stolz und seine Wachstumsbedingungen wie Lob, Anerkennung, Bewunderung uvm. So fuehrt der Stolz also zu einer Verblendung (Betriebsblindheit), da sich ja jeder gut, besonders oder wertvoll fuehlen moechte. Die vermeintlich menschliche, gute Antriebsfoerdung des Stolzes fuehrt somit geradezu ins Gegenteil dessen was man anstreben sollte.

    Luzifer war der Schoenste unter den Engeln an der Seite Gottes, prachtvoll und voller Edelsteine und diese Stellung ist ihm wohl zu Kopf gestiegen. Er hat sich etwas auf seine Erscheinung eingebildet und vergessen wer ihn dazu gemacht hat. Wer also vergisst, dass er/sie ein erschaffenes Wesen ist und alles was es ist und besitzt, nur dem Schoepfer zu verdanken hat, kann schnell eingebildet werden und dem Hochmut verfallen. Und so faellt jeder der dem Hochmut verfaellt auf den Boden der Tatsachen. Und so fallen auch fast alle Stars in ein tiefes Loch, sobald der Ruhm und die Anerkennung schwinden. Nicht selten folgen Drogen, Dramen oder der Tod.

    So hat die Frucht (Stolz) vom Baum der Erkenntnis von Gut und Boese Adam und Eva dafuer die Augen geoeffnet, dass ihre Handlung boese war (Ungehorsam gegen Gott) und sie das ewige Leben und das Paradies gekostet hat. Aber da Gott diesen Fall vorher gesehen hat, verkuendete er gleich danach, dass ER einen Weg zurueck bereiten wuerde, der jedem Willigen angeboten werde. Und so kam ER auf die Erde und hat diesen Bund mit seinem Leben bezahlt und besiegelt, dass jeder der an IHN glaubt und IHM folgen will, ewiges Leben im Himmelreich bekommt.

    Stolz ist also vergaenglich und wie man am Beispiel der Sports erkennt, kann Selbstvertrauen durch Stolz zwar kurzzeitge Leistunsgsteigerung/Stabilitaet erzeugen, aber dennoch wird man frueher oder spaeter nicht mehr die Leistungen bringen und den Juengeren das Feld raeumen. Dann wird es schwierig mit dem alten Selbstbild die Realtitaet zu verarbeiten ohne Schaden zu nehmen. So ist Stolz eine gefaehrliche Eigenschaft, die nicht selten zum Fall fuehrt. ;-)

  19. Seit 18 Uhr bei Phönix: Deutsche Bürger beklagen; “Wir werden nicht gefragt”

    140 000 Strafdelikte von Asylbewerbern in den ersten 3 Quartalen 2015 – Von Ladendiebstal über schwere Einbrüche bis Sexueller Nötigung und Vergewaltigung.

  20. Wie man ein besserer Mensch wird

    Viele kennen meine Einstellung zu Gott, Mensch und Religion. Ich gebe hier frei meine Sichtweise zu Papier und diese Sichtweise ist individuell und nicht allgemeingueltig. Jeder kann seine eigene Sichtweise haben und ich glaube, dass der Mensch von Natur aus ein egoistisches, selbstzentrisches Wesen ist und das die Welt ein Spiegelbild dessen ist. Man muss wirklich kein Schlaumeier sein, um das zu erkennen. Allerdings muss man auch einen Blick dafuer haben und auch sich und andere sachlich beobachten, um zu so einem Urteil zu kommen.

    Wir leben derzeit in einer Konsumwelt, wo jeder versucht ein Stueck vom Kuchen zu bekommen. Nie war Bildung so wichtig und gefragt wie heute. Wer heute nicht top qualifiziert ist, der kann sich kaum ein Haus/Auto/Boot leisten. Und wer diesem Wahnsinn versucht zu entfliehen, der nimmt dann gerne die Sozialsysteme als Haengematte in Anspruch, um es dem System heimzuzahlen. Ich habe Oscar auf seinen Text geantwortet, dass ich nicht daran glaube, dass 99% der Menschen ein gutes Herz haben. Begruendet habe ich das mit der Tatsache, dass die Welt dies widerspiegelt und jeder selbst bei sich und anderen beobachten kann, dass lieblos und boshaft gehandelt wird. Wenn man also wirklich ein gutes Herz haette, dann wuerde man nur liebevoll handeln. Aber die Menschen sind meilenweit davon entfernt einem solchen Ideal auch nur annaehernd nahe zu kommen.

    Und genau das ist auch der Grund, weshalb nur Gott (der Schoepfer Jesus Christus) das aendern kann. Ich habe es probiert und bin fuendg geworden. Ich habe mich im Gegensatz zu den Bibelkritikern aufgemacht und die Sache geprueft. Das kann ich auch jedem empfehlen der bei Verstand ist. Ich war Jahrzehnte Atheist, habe ein Jahrzehnt dem New Age Gefolgschaft geleistet und bin seit wenigen Jahren ein Christ. Nur hier, bei Jesus Christus, habe ich etwas gefunden was einzigartig ist. Ich habe Beweise gefunden, die ueber den Glauben hinausgehen und belegen, dass die Bibel und die darin enthaltene Lehre die Wahrheit ist. Jeder kann sich davon ueberzeugen und seine eigenen Erfahrungen machen. Aber in der Kirche wird es nicht gelehrt.

    Ich bin es leid diese gebetsmuehlenartigen Wiederholungen von Unwahrheiten und den Ausdruck von Unwissenheit zu widerlegen, die hier und woanders immer wieder als Ausreden angefuehrt werden. Wer nicht selber prueft, sondern ungeprueft abehnt, ist ein Ignorant und hat kein Recht etwas was er/sie nicht kennt zu verurteilen. Und da ich und andere nunmal Beweise haben fuer unsere Aussagen, prallen diese haltlosen Behauptungen, die Bibel/Jesus Christus sei falsch und/oder eine Erfindung/Manipulation der Herrscher, an mir ab. Ich empfinde geradezu Mitleid mit denjenigen die sich streuben, aber der liebe Gott hat jedem einen freien Willen und Verstand gegeben, damit er/sie sich ein Urteil erlauben koennen. Wer also ignorant die Wahrheit verwirft, der muss SELBSTVERANTWORTLICH die Konsequenzen tragen.

    Kernaussage: Die Bibel ist die reine Wahrheit und die darin gemachten Aussagen stimmen folglich.

    Allein schon dieser Punkt wird einen inneren Aufschrei der Massen provozieren, aber wer die Wahrheit nicht kennt, der muss wohl so reagieren. Ich habe wie gesagt die Bibel gelesen und weitergehend die darin enthaltenen Aussagen ausprobiert. Lesen bringt nichts Gutes, ausser man tut es. Man muss in die Praxis kommen, damit man die gelesenen Inhalte umsetzt und erfahren kann. Ich habe also alle Schritte befolgt von Jesus annehmen, Suenden bekennen, taufen lassen auf SEINEN Namen und die Schrift studieren. Am Anfang war da ein wenig Freude und Euphorie, aber passiert ist nicht wirklich etwas. Ich bin in keiner Gemeinde und gehe in keine Kirche. Laut Bibel ist das auch nicht notwendig und zuweilen sogar gefaehrlich (siehe heutige Staatskirchen oder US Evangelikalen).
    Denn die Schrift wird unterschiedlich ausgelegt und Hunderte unterschiedliche, zum Teil zerstrittene Glaubensrichtungen und Sekten beweisen, dass nicht alle vom Heiligen Geist erfuellt sind. Aber auch davor warnt die Bibel und beschreibt diesen Zustand. Das sind also schon einmal ein paar Ansatzpunkte. Die Bibel prophezeit was passiert. Und nein, ich glaube nicht, dass diese Prophezeiung von Managern genutzt wurde, um ueber Jahrhunderte eine Unzahl von Sekten zu schaffen- das ist unsinnig und praktisch unmoeglich, da es auf geistigen Unterschieden von Menschen beruht, die man nicht alle lenken und beeinflussen kann. Heute schon eher durch die Kommunikationsmoeglichkeiten, aber damals unmoeglich.

    Wieso kann ich aber behaupten, dass die Bibel wahr ist? Nun, das liegt daran, dass ich es ausprobiert habe und als ehemals „atheistischer New Ager“ und Suender gemaess biblischer Defintion ein perfektes Beispiel abgebe. Und weil ich unzweifelsfreie Beweise habe, die bei mir und anderen Glaubensbruedern geschehen sind. Weshalb sollte ich das ignorieren und auf unglaeubige Bibelhasser hoeren? Wuerdet ihr auch nicht machen. Daher fordere ich alle sogenannten Andersglaeubigen einmal auf ihre eigenen Erfahrungen mit „ihren“ Gottheiten hier offen darzulegen. Bin einmal gespannt, welchen Wandel diese Erlebnisse bezeugen koennen und ob die Aussagen, sofern uberhaupt welche kommen, unzweifelhafte Ereignisse beschreiben werden. Bisher haben sich ja die Diskussionen rund um Gott auf einer theoretischen Ebene abgespielt und niemand von dem Bibelhasser Lager hat hier jemals etwas dergleichen angeboten. Also wer hat hier geistige Erfahrungen von Heilungen unheilbarer Krankheiten anzubieten, wer hat schlechte Angewohnheiten abgelegt und befindet sich erfolgreich auf dem Pfad zu einem besseren Menschen? Bitte kommt hervor und erzaehlt. Ich kann alles (Heilung, Ablegen von suendhaften Verhalten und Sinneswandel) anhand meiner Erfahrung (und der Erfahrung anderer) bestaetigen.

    Ich lege Zeugnis ab, dass Jesus Christus lebt und uns wie geschrieben steht hilft und wahrhaftig tut was dort geschrieben steht. Es gibt zahlreiche andere Menschen, die ich persoenlich getroffen habe, die gleiches erfahren haben. Das ist also keine Einbildung was ich hier schreibe, sondern haelt stand.

    Aber wie soll das denn gehen?
    Wer ehrliches Interesse hat und von Herzen ernsthaft Jesus Christus sucht, der wird IHN finden und kann alles was ich hier schreibe selbst am eigenen Leib erfahren. Das ist keine Glaubenstheorie, sondern erfahrbare Praxis, die individuell und doch von Endergebnis her vergleichbar ist. Es basiert alles auf Ehrlichkeit im Herzen und blosse Lippenbekenntnisse bewirken keinerlei Ergebnis. Auch das kann ich aus Erfahrung bezeugen, denn angfangs was es bei mir (und auch anderen) genaus so. Es war halbherzig und nicht 100% was ich tat und betete. Das ist auch der Grund Nummer 1, weshalb auch viele Christen scheitern. Sie wollen viele Suenden gar nicht wirklich aufgeben und was wir lieben, dass nimmt uns der HERR nicht. Man kann alles aufgeben, wenn man nur will. Und wenn man es 100% aufgeben will, dann nimmt ER es weg und man ist es los. Genau wie geschriben steht:
    Roemer 11, 27 und dies ist für sie der Bund von mir, wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde.
    ER nimmt die Suenden weg und gedenkt ihrer nicht mehr. Das ist der neue Bund. Und das tut ER. Und nun denkt einmal darueber nach was das bewirkt? Wird man so ein besserer Mensch mit Gottes Hilfe? Natuerlich! Nichts ist unmoeglich und so kann der Mensch ein Herz aus Fleisch bekommen und sein Herz aus Stein von IHM ausgewechselt bekommen. Un weil ER dann in unserern Herzen lebt 2.Kor.6,16 Denn ihr seid ein Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: »Ich will in ihnen wohnen und unter ihnenwandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein«.
    Das ist also woertlich zu nehmen was dort steht. Wir sind der Tempel Gottes und kein Haus aus Stein. Und wenn ER in uns lebt, dann sind wir in IHM und wenn wir IHM folgen, dann sind wir eins mit Gott. Die Esoterik verdreht die Tatsachen immer und mischt Wahrheit mit Unwahrheit. Ohne Gott in uns sind wir nicht wie Gott und die Menschheitsgeschichte und das aktuelle Weltgeschehen geben Zeugnis davon.

    Es ist eben alles auf geistiger Grundlage zu verstehen was in der Welt geschieht. Wir sind Seelen in einem materiellen Koerper und auf geistige Art koennen wir mit dem Schoepfer kommunizieren. Das ist biblisch und klingt esoterisch. ;-)
    Und ER zeigt dir was Du tun sollst, was noch schlecht an deinem Verhalten ist und was Du ablegen musst, um ein besserer Mensch zu sein. Und so bin es nicht ich der das tut und vollbringt, sondern ER ist es. Deshalb gehoert auch nicht mir der Ruhm, sondern ihm. Und das ist Demut dem Schoepfer gegenueber, wenn man das erkennt. Hochmut gehoert dem Thor, der glaubt er sei selbst etwas besonderes. Der Thor hat vergessen wer ihn erschaffen hat, wer das Gute ist und bewirken kann. Der Thor will SELBST etwas sein und darstellen, weil er sein kleinmuetiges Ego, dass eigentlich darauf beruht das es weiss wie schlecht es ist, ihm einredet er sei ganz toll (sein wie Gott). So basiert die ganze SELBSTERLOESUNG und SELBSTERHOEHUNG auf diesem Phaenomen und das ist satanisches Gedankengut. Es fuehrt weg von Gott und ins Verderben.

    Und so kommt alles Gute was Du derzeit tust nicht aus dir, sondern aus Jesus Christus. Wenn ER es nicht als Samen in deine Gedanken legen wuerde, dann wuerdest du es vermutlich auch gar nicht tun. Nur aus Eigennutz vielleicht, um anderen zu gefallen oder etwas zu bewirken, was in deinem Interesse ist. Also quasi wie eine Bestechung, um etwas zu erhalten. Jeder kennt das Gefuehl, wenn er/sie ohne einen Anlass etwas geschenkt bekommt. Man fuehlt sich innerlich dem anderen gegenueber verpflichtet…

    Sei es drum ihr Lieben! Ich kann nur jedem einzelnen ans Herz legen, sich intensiv und ernsthaft mit Jesus Christus und seiner Lehre zu befassen, sofern er/sie ein besserer Menschn werden will und den wahren Schoepfer kennenlernen und erfahren moechte. Und den Kritikern und Bibelhassern sei gesagt, dass ihr SELBSTVERANTWORTLICH ablehnt was ihr nicht kennt und was euch retten koennte. Seht ab von eurem Hohn und Spott und outet euch nicht weiter als Ignoranten, die die Wahrheit nicht kennen.

    Moege Gott euch alle segnen mit Erkenntnis, Wahrheit und Liebe!

    • Eigentlich hatte ich schon in meiner Antwort an dich im Deutschlandfaden erwähnen wollen, – es dann aber doch vergessen – dass ich auch Rosacea hatte und auch geheilt bin, ohne Ärzte und ohne – wie empfohlen – die Sonne zu meiden (im Gegenteil, ich ging vermehrt in die Sonne) und auch ohne Jesus, ich habe schlicht und ergreifend meine göttlichen Selbstheilungskräfte aktiviert. Ebenso bin ich ganz ohne Jesus und Jahwe vom Alk, vom Grass, vom Zucker, vom Fleisch und von Tierprodukten weggekommen, ganz einfach so, ohne Probleme, einfach weil ich wiederum meine Selbstheilungskräfte in Gang gesetzt habe.
      Einen fast tödlichen Unfall habe ich auch ohne Jesus’ Hilfe überlebt und wenn ich jetzt noch ein bischen nachdenken würde und ich die Zeit dazu hätte, dann könnte ich dir noch sehr viele Beispiele aus meinem Leben schildern, die davon zeugen, dass es Jesus nicht braucht, um ein “gottgefälliges” Leben zu führen.

  21. Jüngster Artikel von Erhard Landmann, in dem er sich mit der Kabbala beschäftigt.

    http://elifonaot.q32.de/cms/doku.php?id=de:pub:2016:20160119:start

    Landmann polarisiert mit seiner Theorie der theodischen Ursprache ja sehr; die einen finden es überzeugend, die andern halten ihn einfach nur für einen Spinner.

    Ich denke mal, dass er schon einiges verblüffendes darstellt, jedoch gibt es auch bei ihm einiges an Widersprüchlichkeiten. Interessant finde ich aber allemal, was er in der “Weltbilderschütterung” zu sagen hat.
    http://elifonaot.q32.de/cms/doku.php?id=de:buch:start

  22. Interessierte:

    Ich meine den derzeitigen Google-Schriftzug gilt es etwas näher zu betrachten:

    Neben dem G, welches in der Symbolik für Gott (und ohnehin nicht für Google) steht, sehen wir 6 bläuliche heraldische Lilien s. Flor de-lis , – auch “Dalmatinische Lilie” oder “Bleiche Lilie” genannt (Iris pallida).

    Der Punkt im G steht für den allumfassenden reingeistigen Geist.

    Die Google-Farbwahl muss zur Hälfte der Lilie als Silber interpretiert werden. Die silberfarbene Flor de-Lis steht für Ritterlichkeit während die Bleiche Lilie symbolisch für Wohlstand durch Handel (Hermes) steht.

    Wem möchte da nicht das berühmtberüchtigte jüdische Talent zum Handel einfallen, welches die Deutsche Nation aus wohlbekannten Gründen in Knechtschaft stürzte?

    Zur Erinnerung; Silber wird dem Mond zugeordnet, Einflusssphäre von Jahwe sprich Jesus siehe ELOHIM.

    Die 3 Lilienblätter stehen für die 3-Faltigkeit. Zu beachten gilt auch, ob die Lilie gegürtet ist oder eben nicht. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8c/Clovis_recevant_la_fleur_de_lys_-_XVe_si%C3%A8cle.jpg

    Last but not least: Die abstrakte Doppelnull im Schriftzug als die englische Bezeichnung für Toilette zu deuten wäre wohl etwas seltsam. Die abstrakte Null steht symbolisch vielmehr für die ZeitQUALITÄT. Siehe; Das Gesetz der zyklischen Wiederkehr.

    Die 9 (g) steht für Christus sprich Zion/ Sion/ Sonne und L ist der 12. Buchstabe im uns bekannten Alphabet.

    12 israelitische Stämme
    12 Tore von Je-ru-SALEM
    12 Apostel s. 12 Archetypen die u.v.a. als Hierarchie der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wieder auftaucht.

    Die Heraldische Lilie steht symbolisch generell für den “Königlichen Sinn”.

    • Wow! Das ist ja mal wieder hoch interessant.
      Was sagst du zu dem Zeichen/Symbol zwischen der DoppelNull und der 9?
      Mein erster Gedanke dazu war: ein Schloss, was ich aber bei der weiteren Betrachtung wieder verworfen habe.
      Und der Brillenträger, was hat der zu bedeuten?

      • Ohne Gewähr:

        Dies stellt aus meiner Sicht ein Android dar und besagt; ” we are watching you ”

        Der Brillenträger:

        Meine Deutung: Er steht für den ” Jugendlichen Held”. Was für die Einen Harry Potter ist, ist für die Anderen Parsifal.

              • Nochmal danke.
                Mir ist ja mittlerweile klar, dass alles von denen voller Symbolik steckt, ich hab aber immer noch vielfach große Schwierigkeiten, selbige zu dechiffrieren.
                Deswegen begrüße ich deine Einspeisungen sehr.

                • Symbolsprache = Universalsprache, welche jeder Mensch ungeachtet seiner geographischen – und sprachlichen Herkunft gleichermassen (erst)verstehen und (dann) sprechen kann, d.h., sofern sie erlernt wurde.

                  Die Sprache der Zukunft wird die Symbolsprache sein und diese Zukunft hat längst begonnen. Wer versäumt die Universalsprache zu erlernen, wird schon bald wie der Ochs am Berg stehen.

                  Selbst Affen und andere Tiere können die Symbolsprache nachgewiesenermassen erlernen, wenn auch nicht in der sprachlichen Tiefe.

                    • Berechtigte Überlegung. So könnte man das vielleicht sehen. Vielleicht ist T. als 25. Buchstabe im uns vertrauten Alphabet die Speerspitze von G. … dem 7. Buchstabe im Alphabet oder der Zahlensymbolik nach schlicht und ergreifend das Einfallstor zum “Weltlichen”.

                      Klar dürfte zumindest nicht erst seit Gestern geworden sein, dass G-00-9LEli(as) eines der effektivsten Instrumente ist, um die grösseren “Hebel” in Bewegung zu setzten und in Bewegung zu halten. Dies wenn es darum geht die Zionistische Sache vorwärts zu bringen, indem die pre-regulations durchzusetzten, die es braucht um “The Glory Future” sprich “The ONEWorldOrder” (OWO) einst etablieren zu können.

                      NB: “Twitter” entspricht der 44 / 8 . Die Zeiger der Uhr in der Gruft von Skulls & Bones zeigen seit Gründung der Loge auf 8

                    • Sorry, da habe ich aber einen gehörigen Wickel im Text. Ich korrigiere: “Dies wenn es darum geht die Zionistische Sache vorwärts zu bringen, d.h. die pre-regulations durchzusetzten, welche es braucht, um den sog. “ Glory Future” sprich “The OneWorldOrder” (OWO) dereinst etablieren zu können.”

                    • @renate – renate und Du sagst einfach nix ;) … Spass beiseite. Hab eben eine Nachricht bekommen, dass T. nicht der 25ste als vielmehr der 20ste Buchstabe im uns vertrauten Alphabet ist. He-hee … nobody is perfect aber das sollte ich halt schon selbst bemerkt haben … gelle

                      Die 20 würde im vorliegenden Kontext Zahlensymbolisch bedeuten, dass ein bisheriger Prozess zu Ende geht und zugleich ein Neuer beginnt.

                      Du könntest Dir das z.B. vorstellen ähnlich der Adoleszenz im 20sten Menschenalter.

                    • Ich hab nix gesagt, weil ich mich nicht wiederholen wollte, nämlich danke zu sagen für deinen interessanten, erhellenden Input.
                      Aber eigentlich kann man ja nicht genug “Danke” sagen.
                      Ansonsten wußte ich nichts zu erwidern – Birne leer, bin in einem seltsamen Zustand :(

                    • Ich meinte, Du sagtest nix wegen dem T als 25. Buchstabe. Offenbar ist Dir mein Irrtum auch nicht aufgefallen … hahaha … willkommen im Club. ;)

                      Ansonsten alles klar, kein Problem … alles i.O.

                    • Nöö, da bin ich echt nicht auf die Idee gekommen, da nachzuzählen. Da war mein Brett vorm Kopf wohl aus zu dicken Hartholz, denn anders kann ich das eigentlich nicht erklären, denn irgendwie müßte sogar ein Schulabbrecher wissen, dass das T nicht der vorletzte Buchstabe ist. :D

                      Aber vielleicht hat’s auch mit dem Mandela Effekt zu tun. :lol:

                    • “irgendwie müßte sogar ein Schulabbrecher wissen, dass das T nicht der vorletzte Buchstabe ist.”

                      laut lach :lol: !

                    • Obwohl – beim stundenlangen Meditieren darüber ist mir immer wieder die Kombination TZ vors geistige Auge und ins geistige Ohr gekommen.
                      Wie oft hört man “das wird mit TZ geschrieben”? – da könnte man schon durcheinander kommen, gelle?

  23. Die Matrix Satans

    Wir leben in der Welt Satans und tun die Dinge die uns kontiuierlich von Gott trennen und uns schlussendlich verdammen. Die Verblendung der Menschen geht so weit, dass sie diesen Wahnsinn sogar verteidigen. Dabei erkennen eigentlich viele, dass dieses Leben in Satans Matrix sie weder gluecklich macht noch vor ihrem Ende retten kann. Interessanterweise sind sogar vermeintlich erfolgreiche Menschen, die Ruhm und Anerkennung durch das Volk erhalten und auch reiche Menschen nicht gluecklicher als weniger erfolgreiche Menschen.
    Alle haben alle eine Gemeinsamkeit: sie fuehlen sich innerlich leer, lieblos, unzufrieden und jagen einem Traum nach, der sie doch nicht erfuellt. Menschen setzen sich Ziele und glauben, wenn sie ihr Ziel erreichen, dann waeren sie gluecklich. Aber alle, die eines oder mehrere ihrer Ziele erreicht haben, erkennen den Selbstbetrug dahinter und fallen wieder in das Loch. Was ist das bloss?

    Die Menschen wissen meist gar nicht was ihnen fehlt zum Gluecklichsein. Sie haben den Konsum und Lebensziele als Goetzen. Sie haben die Illusion Satans geglaubt, dass das Erreichen eines Titels, Macht oder Reichtums sie gluecklich machen wuerde. Sie haben ihre Seele eingetauscht fuer die Hoffnung auf Glueck. Dabei sind sich alle Menschen und Kulturen so gleich. Wohin man auch sieht, wohin man auch reist, ueberall das gleiche Spiel. Die Menschen trachten nach materialistischen Zielen und glauben darin die Erfuellung zu finden. Aber die Erfuellung ist nicht dort. Sie verschwindet sobald das vermeintliche Ziel erreicht wurde und laesst den Menschen verzweifeln. Der Lebenstraum zerplatzt auf einmal wie eine Seifenblase. Irgendwann kann dies zu einem Wendepunkt fuehren- andere setzen sich ein erneutes Ziel und laufen weiter im Laufrad wie der Hamster und eilen ihrer neuen Ausrichtung nach, bis Krankheit oder Tod dem Treiben ein Ende setzen.

    Alle sind dem Satan ausnahmslos, zumindest eine Zeit lang, auf den Leim gegangen. Zu gross war/ist die Verfuehrung der Welt. Niemand kann sich dem entziehen bis er/sie daraus erweckt wird. Dabei ist die Wirklichkeit eben eine ganz andere, eine geistige Wirklichkeit. Da die irdische Realitaet weitaus staerker wirkt als eine „theoretische“ geistige Realitaet, lebt die Masse ja auch in Satans Welt der Suende. Schon der Begriff Suende laesst bei 99% der Menschen die Nackenhaare hochstehen. Der Begriff Suende loest unanagehme Reaktionen aus, ein Unwohlsein, dass man so schnell wie moeglich wieder loswerden will. Ist das nicht interessant? Was ist es nur, dass die Menschen so sehr daran verabscheuen, dass sie den Begriff der Suende ablehnen? Es hat mit dem Ursprung zu tun und dieser regt sich im Menschen sobald er angesprochen wird. Daher ist es auch sinnvoll und geboten sich damit auseinander zu setzen.

    Interessanterweise sind es oft die unangehnemen Dinge die man ablehnt, welche die Loesung eines Problemes bergen. So ist ja auch die Matrix des Satans gerde deswegen so aufgebaut, dass sich alles so angenehm und gut wie moeglich anfuehlt/aussieht. Die Menschen wollen das Gute, alles soll ordentlich, sauber und perfekt sein; das 5 Sterne Resort, sauberes Wasser und Straende. Tolles Essen, die perfekte Dekoration, die perfekte Tochter/Sohn/Ausbildung/Beruf. Alles soll so perfekt sein wie moeglich. Warum eigentlich? Warum liebt der Mensch den Luxus, den Urlaub, die Sauberkeit und hasst alles Schmutzige, Gemeine, Lieblose, Unperfekte? Jedenfalls versucht die Werbung diesen Drang nach Perfektion zu bedienen und gaukelt einem das optimale Erlebnis/Produkt vor und die Menschen glauben das auch.

    Vermutlich liegt es daran, dass es zu einem Ideal stilisiert wurde, aber im Kern auch erstrebenswert ist. Da ist der Begriff der Suende natuerlich etwas schmutziges, unerwuenschtes, das jeder von sich weisen will. Noch unertraeglicher ist der Begriff der Erbsuende, da er so unausweichlich erscheint, weil genetisch bedingte, von Geburt an bestehende Dinge so unveraenderbar erscheinen und die heile Welt trueben.

    Und wenn sich nun jemand auf den Weg macht einen Ausweg aus der beschriebenen Situation zu suchen, dann wird die Hoffnung auf Besserung, auf den Ausweg aus der Matrix in der geistigen Ebene erkannt. Denn die geistige Ebene bietet tatsaechlich den Ausweg. Allerdings hat Satan auch hier eine eigene Matrix erschaffen, um den wahren Ausweg listenreich zu verschleiern und auch dort Fallstricke einzubauen. Dabei ist seine Taktik eine aehnliche wie in der Konsumwelt: sie ist auf die Beduerfnisse des Menschen zugeschnitten. Das bedeutet: moeglichst bequem und einfach ohne viel aufzugeben. Es ist der Weg der Selbsterloesung:
    Du bist Gott, eins mit Gott, unsterblich im Kreislauf der Reinkarnation, Teil der unendlichen Liebe und was weiss ich nicht alles noch. Diese satanische Version basiert auf Luege und schmiert dem Ego Honig ums Maul und wird daher sehr gerne angenommen. Der andere Weg ist viel schmaler, steiniger und verlangt Selbstaufgabe, Ablehnung der satanischen Welt und derer Verlockungen. Das kann nur der Abgrund zur Hoelle sein. ;-)
    Wenn man allerdings halbwegs logisch denken kann, ist es genau der Weg, welcher die Matrix verlaesst und geradewegs zum Heil fuehrt. Es ist ein unscheinbarer Weg. Dennoch fuehrt dieser in das geistige Reich, hinaus aus Satans Reich der Verfuehrung hinein ins wahre Paradies. Denn das wahre Paradies ist nicht auf Erden und kann dort nicht in materiellen Dinge gefunden werden. Materielle Dinge sind alle vergaenglich und so ist auch die Freude daran vergaenglich. Im geistigen Reich erwartet einen die wahre Freude, da das geistige Reich die wahre Realitaet darstellt und die satanische Traumwelt die doch so real erscheint, nur ein billiger Abklatsch von dem ist was wirklich existiert. Wie kann das sein?

    Nun, wir alle haben ja bereits die Ahnung davon in uns und haben mit fortschreitendem Lebensalter meist erkannt, dass die Welt in der wir leben sowohl vergaenglich ist als auch die beschriebene Erfahrung des Gluecks nicht dauerhaft im Konsum/erreichen von Zielen gefunden werden kann. Wir haben daher den spirituellen Trend, in der Jetztseit das New Age, als moeglichen Ausweg aus der Matrix Satans identifiziert. Die Hoffnung auf das Leben nach dem Tod bleibt als letzte Hoffnung auf das Glueck. Aber wie gesagt gibt es auch hier wieder den Scheinweg und den wahren Weg. Der Scheinweg ist der breite Weg ins Verderben und der schmale Weg ist der zum Leben. Und alle haben schon von dem schmalen Weg der Selbstaufgabe gehoert: Jesus Christus.
    Aber die Masse der Menschen glauben ja nicht mehr an den Heiland aus dem Koenigreich der Himmel, da Satan auch daran mitgewirkt hat, indem er den Glauben daran konsequent gestoert hat. Es ist immer Satans Ziel gewesen den Menschen mit sich ins Verderebn zu reissen. Daher hat er ein verlockendes Angebot erschaffen und beeinflusst auch direkt auf geistiger Basis den Menschen und versorgt ihn dort im Denken mit den notwendigen Mustern und Vorstellungen um seinen Glauben zu manipulieren.

    Und da Satan nun den grossen Abfall vom Glauben in der Endzeit erreicht hat und die Massen der Menschen ihm blindlings folgen, wird die Kroenung seines Reiches in der NWO auch seinen Abschluss finden und damit die biblische Prophezeiung erfuellen. Dabei es spielt eigentlich ueberhaupt gar keine Rolle wie diese Prophzeiung sich erfuellt- denn sie erfuellt sich aufgrund des Wirken Satans so oder so. Und weil jeder dazu imstande ist dies zu erkennen (selbst Unglaeubige sehen die Erfuellung) kann sich auch niemand herausreden und sagen, er habe nichts davon bemerkt. Vor 100 Jahren haette sich niemand vorstellen koennen, das so etwas kommt. Man erkennt es erst wenn es geschieht bzw. im Nachhinein. So ist es immer. Eine Prophezeiung gilt immer als verrueckt und unmoeglich- bis sie erfuellt wird.

    Aber es ist immer noch Zeit fuer diejenigen, die umkehren wollen vom breiten Weg Satans, der ins Verderben fuehrt. Es ist immer noch die Gnadenzeit Gottes fuer uns Menschen auf Erden. Wir haben immer noch die Moeglichkeit gerettet zu werden und ewiges Leben zu erben. Wir haben die Moeglichkeit hier und jetzt Gott zu erfahren, geheilt zu werden und das geistige Reich zu erkennen, die Wahrheit zu erkennen und anzunehmen. Bald wird diese Zeit vorueber sein, sehr bald. Niemand weiss wann es soweit ist. Vielleicht noch ein paar Jahre, ein Jahrzehnt, wer weiss. Aber es braucht auch etwas Zeit den schmalen Weg anzunehmen und auf ihm zu wandeln und den Heiler zu finden. Daher sollte man jetzt anfangen und IHN suchen und nicht weiter seine Zeit verplempern in der Welt. Wozu ist Aufklaerung denn gut, wenn man sowieo nichts erreichen kann? Es sollte doch wirklich jeder sich von der Illusion verabschieden, dass er/sie etwas gegen die Herrscherkaste mit ihren Politkdarstellern tun kann. Das Volk ist doch machtlos und gefangen auf Gedeih und Verderb das zu erleben, was die Herrscher fuer sie bereithaelt. Oder glaubt tatsaechlich noch jemand daran, dass er/sie mit seinen Recherchen und Aufklaerung etwas in der Welt veraendern wird? Come on!

    Kuemmert Euch lieber um eure Rettung und versucht andere dadurch zu retten, dass ihr sie aus dieser Matrix des Satans heraus holt. Das ist sinnvoll eingesetzte Lebenszeit mit einem Nutzen fuer viele. Gottes Segen!

  24. Sunnitischer Islamunterricht an deutschen Schulen
    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/videos/1033836253329501/?pnref=story

    Nettes Filmchen… und erinnert mich irgendwie an Schule und Staatsbürgerkunde…Marx und seine Dogmen..
    Der *ismus Verkäufer kann beliebig das Produkt wechseln, das Schema der Verblödung bleibt…- es darf sich nur niemand trauen “warum” zu fragen…

    ….*ja Sasa, in der Werkstatt kann man bei Bedarf nach dem gleichen Schema auch Bibelautomaten produzieren.

    • Ich begrüße verschärft den Hinweis auf die “*ismus – Verkäufer”, denn vor meinem geistigen Auge erschien sogleich der bekannte Ausspruch: “Wenn ihr sie zu mir schickt, gebt sie mir jung!”, sowie die Vermutung, daß unter geschäftlichen Gesichtspunkten wohl jeder Automaten-Aufsteller weiß, wie und wo der größte Gewinn zu erzielen ist.

      Wie auf Stichwort kam mir dann ein weiter *ismus in den Sinn, der Neo Liberal Ismus, der sogar als wissenschaftlicher Religions-Ersatz daherkommt. In einem ausführlichen Interview nimmt Rainer Mausfeld diese herrschende Ideologie auseinander und liefert deutliche Hinweise auf die Magie, welche letztlich von allen Religionen praktiziert wird.

      “Er ist eine Revolution der Reichen gegen die Armen. Da die Armen aber die Mehrheit bilden, ist natürlich besonders in Demokratien eine solche Revolution mit Risiken behaftet. Es hilft daher außerordentlich, wenn man die Bevölkerung atomisiert, alle sozialen Bewegungen fragmentiert und partikularisiert und zugleich als Nutznießer der Umverteilung ein neues Klassenbewusstsein entwickelt.”

      http://www.nachdenkseiten.de/?p=30286

      Von Anfang an intellektuell bankrott, aber immun gegen Argumente, da politisch äußerst wirkungsmächtig …

  25. Das Herz

    Das Herz pumpt unermuedlich im Takt, damit der Organismus leben kann. Es pumpt 24/7 und 365 Tage im Jahr ohne Pause und im Schaltjahr auch einen Tag mehr. ;-) Ohne das Herz geht gar nichts. Sicher, auch die anderen Organe sind wichtig, aber ohne Pumpe gehen auch die anderen Organe zugrunde. Es hat also eine zentrale Rolle im Leben. Dazu kommt, dass das Herz der Sitz des Willens ist. Es hat also auch eine gesitige Komponente. Was man im Herzen traegt, das spricht man auch aus; das leitet einen durch das Leben und nicht selten haengt man sein Herz an etwas.
    Sei es ein Partner, die Kinder, der Hund, der Job oder eine andere Liebschaft. Das Herz gilt als Sitz der Liebe. Das, was man liebt nimmt dabei viel Raum ein. Zuweilen richtet man sein gesamtes Handeln auf das aus was man liebt.

    Wahrscheinlich habt ihr es auch schon bemerkt, aber die Liebe kann im Laufe des Lebens verloren gehen, sie kann unerwidert bleiben und sie kann auch erkalten. Wenn die Liebe erkaltet, dann macht sich das meist schleichend bemerkbar, in Form von Lieblosigkeit. Erst ist es ein barsches Zurueckweisen, dass einen gleich darauf noch reut, spaeter entwickelt sich daraus oft im Alltag Resignation, Traurigkeit, Depression oder aehnliche Erscheinungen und Reue wird kaum mehr verspuert.

    Viele Ehen werden geschieden, weil man sich nicht mehr versteht; die Liebe erkaltet ist. Durch Tiere, Arbeit, Sport versuchen wir oft einen Liebesmangel zu kompensieren. Anerkennung suchend wollen die Beteiligten ein wenig Zuneigung erhaschen; sei es von der eigenen Familie oder in Form von Applaus, Boni oder sonstigen Incentives, der liebevollen Begruessung durch den Hund vielleicht. Aber dies kann die Liebe bzw. deren Abwensendheit nur kurz, meist kaum ersetzen.
    So ist es auch mit dem Konsum. Sobald man sich mit etwas Materiellem einen Wunsch erfuellt hat, verblasst auch schon der Glanz und die mit dem Erwerb des begehrten Objektes einher gehende Freude. Man will sich gut fuehlen, gluecklich sein, aber man erkennt, dass einen Dinge nicht wirklich (oder sagen wir) dauerhaft gluecklich machen. Essen und Konsum loesen zwar einen Cocktail an Hormonen aus, die als Gluecksgefuehle einen kurzen Moment der Freude ausloesen, aber die Liebe ersetzen tut das nicht. So kommt mit den Jahren die Ernuechterung, dass alle Versuche gluecklich zu werden, indem man im Aussen nach Befriedigung sucht, fehlgehen.

    Diese Erkenntnis kann nun in Resignation, Depression oder gar Drogensucht und Selbstmord enden; muss es aber nicht. Unter Umstaenden durchschaut man den Mechanismus der dahinter steckt und erkennt die wahre Ursache, naemlich einfach den Verlust/Mangel an Liebe. Nun macht man sich hoffentlich auf die Suche und kann dabei die Liebe wiederfinden.

    Meiner Meinung nach hat die Liebe eine Quelle, welche man Gott nennt. Viele Menschen finden den Zugang zu dieser Quelle auf spirituelle Art, auf einer Suche nach Gott. Im Grunde genommen ist es egal wann und wie man sich auf die Suche begibt. Ich habe die Liebe im Schoepfer, Jesus Christus, gefunden. Mir ist klar, dass viele Probleme mit dieser Person haben, im besonderen mit der Bibel und der Kirche. Dabei hat Jesus Christus niemals davon gesprochen, dass man Kirchen gruenden soll, sondern hat vielmehr gesagt, dass eigentlich jeder einzelne ein Tempel Gottes sein soll. Was viele leider wiederum ablehnen, da sie verblendet durch menschliche Verbrechen im Namen Jesu einfach nicht dahinter blicken wollen/koennen. Sie lehnen es ab, den verstaubten Vorhang voller Vorurteile beiseite zu schieben und sich selbst ein Bild zu machen.

    Ich sagte schon: wenn das Herz liebloser wird, sich das schleichend im Leben bemerkbar macht und wie ein Gift dem Wirt langsam die Kraft raubt und seinen Geist und Koerper verseucht. Liebe steht auf einer Skala dem Hass gegenueber. Wenn die Liebe nachlaesst, gewinnt der Hass an Raum. Mag er anfangs am aeusseren Ende der Skala nur einen winzigen Raum eingenommen haben, so wird die im Laufe der Jahre zunehmende Lieblosigkeit dem Hass mehr und mehr Raum geben. Dies kann im Extremfall bis zum Mord als Gipfel der Lieblosigkeit ausufern.

    Wenn man versteht, dass die 10 Gebote einzig und allein ein liebevolles Zusammenleben ermoeglichen sollen und im Neuen Testament diese Gebote der Einfachheit halber und zum besseren Verstaendnis auf zwei Gebote reduziert wurden, dann erschliesst sich auch ein ganz neuer Blickwinkel. Die beiden Gebote heissen: liebe Gott mit ganzem Herzen und ganzer Seele und liebe Deinen Naechsten wie dich selbst. Daran haengt das ganze Gesetz.
    Etwas tiefer geht die Anforderung, die Liebe zu Gott an erster Stelle zu stellen. Dies bedeutet, dass man weder sich noch die Familie noch den Naechsten ueber Gott stellen soll. Wenn man Gott als den Ursprung der Liebe, als seine Quelle versteht, dann erschliesst sich diese sinnvolle Anforderung aber eigentlich recht schnell und einfach. Denn wenn man die Liebe nicht an erster Stelle stellt, dann kann man weder sich noch den Naechsten lieben. Vielleicht wird auf diese Weise den verstockten Foristen der Begriff „Gottesfurcht“ doh noch klarer. ;-)

    Wer die Liebe nicht an erster Stelle stellt, der wird recht schnell lieblos handeln. Er/sie wird seine Mitmenschen lieblos und mit Misstrauen begegnen, ihnen Dinge unterstellen, die seiner eigenen Erfahrung unterliegen und durch seine schlechten Erfahrungen gepraegt sind. Wer kennt das nicht: das gebrannte Kind scheut das Feuer. Aber dennoch ist dies der Weg der weg von der Liebe fuehren wird wenn man nicht besonders aufmerksam und wach bleibt; und das ist recht schwierig, da man immer wieder vergisst daran zu denken.

    Und wenn man die Sache durchdenkt, dann wird eigentlich so ziemlich jedem klar werden, dass man nur „gewinnen“ kann, wenn man trotz aller Widrigkeiten standhaft an dem Gebot festhaelt und liebevoll bleibt, verzeiht, Reue annimmt und sich stets dem anderen gegenueber ehrlich und gerecht verhaelt. Sobald man Rache uebt oder Auge um Auge, Zahn um Zahn als Lebensprinzip anwendet, ensteht Streit und Krieg. Genauso fuehren Habsucht und Neid, Unzucht und Diebstahl immer zu lieblosen Handlungen und Reaktionen. Ich glaube, dass dies eigentlich auch jedem klar ist, und dennoch leben wir in einer Welt voller Ungerechtigkeit. Ergo halten sich die Menschen nicht immer an die sinnvollen Regeln, respektieren diese nicht immer und handeln somit unverantwortlich. Selbstverantwortung koennte eigentlich funktionieren, scheitert aber wie gesagt offensichtlich an der menschlichen Natur und Neigung, den anderen uebervorteilen zu wollen. Ansonsten ist der Zustand der Gesellschaft nicht zu erklaeren.

    Wo wir beim Thema Ego sind. Das Ego nimmt starken Einfluss auf das Handeln des Menschen. Und das Handeln basiert allgemein auf Gedanken und Impulsen. Die Gedanken basieren meist auf dem Willen des Menschen; werden aber auch von aussen beeinflusst. Der Wille des Menschen sitzt wie bereits gesagt geistig gesehen im Herzen des Menschen und hat als Grundlage das, was der Mensch begehrt, also was er liebt. Wenn er Gott liebt, dann tut er aus Liebe was Gott gefaellig ist. Wenn er Geld liebt, dann tut er/sie was notwendig ist, um viel Geld zu bekommen. Wenn er/sie Ruhm will, Sex, Macht, Freiheit, Ruhe (und diese Liste ist schier endlos), dann wird er/sie das tun was notwendig ist, dieses Ziel zu erreichen.
    In einem kurzen Satz: was der Mensch liebt, dass traegt er/sie im Herzen und sein Handeln richtet sich nach dem was er/sie liebt.

    Wenn Menschen folglich Angst vor Verlust ihres Besitzes haben, dann lieben sie ihren Besitz. Das ist dann in einer Welt voller Armut und Ungerechtigkeit ein Problem. Das sieht man aktuell sehr schoen an den Deutschen, die aus Angst vor Fremden lautstark nach Hilfe rufen. Das kann man aber auf jede andere Kultur uebertragen und ist kein rein deutsches Problem. Nur im Moment sieht man es anschaulich am eigenen Leibe was ich sagen will. Reichtum kann eine Last sein und Jesus sagte: eher geht ein Kamel durch ein Nadeloer als das ein Reicher in das Himmelreich eingeht. Das sagte er, nachdem ein Reicher ihn nach dem Weg fragte und angeblich alle Gebote Gottes hielt. „Verkauf alles was Du hast, schenke es den Armen und folge mir nach. Da war der Reiche sehr traurig und ging seines Weges.

    Ich gebe zu, dass ist nicht so einfach wie es klingt und vermutlich werden Kritiker wieder einwenden, dass diese Lehre nur dazu da ist, damit die Reichen immer reicher werden und der Dumme in Armut lebt. Aber wer meinen Text auch nur ansatzweise nachvollziehen kann, sollte verstanden haben worum es geht: es geht darum was man im Herzen traegt und liebt. Unsere westliche Gesellschaft hat sich mehr oder weniger dem Mammon verschrieben und nicht der Liebe. Liebe ist etwas, was die Masse als Vergnuegen, als zusaetzliche Erfuellung ansieht, aber bestimmt nicht als DAS Ziel. Denn wenn es so waere, dann wuerden wir in einer Gesellschaft zusammenleben, die keinen Hass kennt, keinen Hunger, keinen Krieg und ohne all die anderen negativen Begleiterscheinungen, welche die Liebe nach Geld und Selbstverwirklichung auf Kosten anderer mit sich bringt.

    Unsere Gesellschaft basiert eben nicht auf Liebe und weil das so ist, hat sich die Entwicklung seit Jahrtausenden nicht geaendert. Und sollte ich bei meinem Rundumschlag diejenigen verallgemeinert (unterschlagen) haben, die nicht so sind, dann liegt das einfach daran, dass diese Minderheit eben keinerlei Einfluss auf die Masse und auf die Regierenden hat. Das ist aber auch gar nicht notwendig, denn wenn es nach der Bibel und Jesus Christus geht, sieht ER in unsere Herzen und beurteilt uns nach unseren Fruechten (also Handlungen) und nicht danach, was die jetzige Welt beherrscht. Es geht einzig und allein nur darum, was jeder einzelne macht. Und das steht wie ich ausgefuehrt habe im direkten Zusammenhang zu dem was man im Herzen hat/liebt.

    Und so schliesst sich der Kreis zu unserem Herzen (Herzkreislauf ;-) ), das unermuedlich pumpt, 24/7, das gesamte Leben hindurch ohne auf sich selbst zu blicken und zu fragen: was ist fuer mich drin? Nein, es arbeitet selbstlos und unermuedlich, damit wir als Mensch leben, erfahren und geniessen koennen. So verhaelt sich die selbstlose Liebe. Uneigennuetzig, seelig gebend anstatt nehmend, freudig dienend und zufrieden mit dem was wir ihm anbieten. Das ist wahre Liebe, so drueckt sie sich aus und leuchtet in der Welt.

    Wie sieht es in Dir aus?

    • @ hab gesehen was kommt: erst einmal interessiert mich, wie Du zur Findung Deines Nicknames kamst ;-)

      Nun zu Deinen Postings. Du behauptest, dass Du Jesus Christus gefunden hast und jeder echte Christ liest in jeder Deiner Aussagen (an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen), dass Du den Schöpfer des Universums noch gar nicht kennst.
      Ich möchte Dir verdeutlichen, woran man das ganz schnell erkennt.
      Es gibt nur einen Weg zu Gott und der führt über seinen Sohn Jesus Christus.
      Das Hauptanliegen, warum Jesus Christus auf die Erde kam, war, sich als Stellvertreter für die sündigen Menschen opfern zu lassen. Dieses Opfer war kein Zufall sondern schon zu Gründung der Erde beschlossene Sache.
      Man kann hierzu im AT Bibelstellen finden, die dies verdeutlichen (z.B. anhand der erfüllten Prophezeihungen, die auf den Messias hindeuten).

      Schon im Alten Testament wird deutlich gemacht, wie schlimm die Sünde ist, wie sie den Menschen zerfrisst und letztendlich geistig tötet, weil er von da an keine Gemeinschaft mehr mit Gott haben kann. Die Sünde trennt von Gott. Deshalb hat Jesus Christus auch am Kreuz geschrien: Vater, warum hast du mich verlassen? Er hatte zuvor im Garten Gethsemane den Kelch (der Sünden der Welt) getrunken, dieser trennte nun den von Gott, der vorher zu keiner Zeit von Gott getrennt war, weil er als Einziger sündlos über diese Erde ging.
      Ohne Sündenvergebung können wir keine Gemeinschaft mit Gott dem Vater haben.
      Alles in der Bibel dreht sich um Sünde, Buße und Gott.

      In Deiner Religion (ich weiß nicht, aus welchem “Stall” Du kommst? Lorber?) wird das Elementare weg gelassen. Du sagst, Du hast Jesus gefunden und kennst seine Botschaft nicht. Das ist ein Irrweg, vor dem die Bibel uns warnt.
      Wir können uns natürlich irgend eine Religion zusammen schustern, jedoch wird uns dieses nie retten können. Denn nur EINER kann uns retten und das ist der lebendige Gott:

      “Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!” Joh. 14,6

      Auch kann kein Mensch vom Herzen lieben, sofern er noch ein unerneuertes Herz hat.
      Nach der Bekehrung erst, wird ihm dies möglich sein.
      Auch da ist der Mensch einem Betrug aufgesessen und den wenigsten Menschen gelingt es, es zu durchschauen (so lange sie noch drin stecken). Ich kann da nur von mir als ehemalige Esoterikerin sprechen. Ich hatte mein ganzes Leben gedacht, dass ich ein liebevoller Mensch bin, der Licht und Liebe in die Welt sendet. Doch dies war eine Täuschung. Wie oft habe ich festgestellt, dass ich auch zornig sein konnte, wenn ich mich verletzt fühlte.
      Jesus ist so oft verletzt worden und er stand da einfach drüber und konnte die Menschen weiter lieben. Das ist uns Menschen erst möglich, wenn Jesus Christus durch die Bekehrung in uns lebt!

      Bitte betrüge Dich nicht selbst. Wenn Du Jesus haben möchtest, dann mach Dich auf den Weg zu ihm.
      Bekenne ihm Deine Sünden und bitte ihn um Vergebung. Und bitte ihn, dass er der Herr Deines Lebens wird. Das ist die Bekehrung.

      Und Gott verspricht:

      “Und ihr werdet mich anrufen und hingehen und zu mir flehen, und ich will euch erhören;
      13 ja, ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr von ganzem Herzen nach mir verlangen werdet; 14 und ich werde mich von euch finden lassen, spricht der Herr. ” Jeremia 29,14

      • Hallo Sonnenblume, schoen von Dir zu lesen!

        Ich stimme ganz mit Deiner Aussage ueberein, dass Jesus Christus der einzige Weg ist. Und gerade weil ER der Weg ist und ich mich schon seit ein paar Jahren damit beschaeftige, sage ich auch, dass ich IHN, den Weg, die Wahrheit und das Leben gefunden habe.
        So erklaert sich auch meine Namensaenderung, von mal sehen was kommt hin zu hab gesehen was kommt. Das kannst Du sowohl auch Christus anwenden als auch die Tage, die noch vor uns liegen.

        Weshalb Du allerdings meine Texte jetzt als eine andere Religion ansiehst, erschliesst sich mir nicht und es tut mir leid, wenn ich Dich damit echauffiert haben sollte. Das war und ist nicht meine Absicht gewesen. Ich habe versucht den Suendenbegriff einmal anders zu umschreiben und die Vorgaenge im Menschen darzustellen. Ich kann Dir versichern, dass ich mich streng nach der Bibel ausrichte, sogar sehr streng. Die Masse der Christen tut das eher oberflaechlich; nehmen sie sich doch nur die Rosinen heraus und glauben, dass Jesus fuer uns alle gestorben ist und wir munter weiter suendigen sollen/duerfen. Aber genau wie Du richtig bemerkt hast, ist die Suende das Hauptthema der Bibel und die Suende trennt uns von Gott. Und weil nun die Kirchen diese Ternnung mit dem falschen Evangelium von Martin Luther oder dem Papst weiterhin in der Dunkelheit der Suende halten, geht die Masse der Christen verloren. Die Gnade Gottes in der Bibel ist es aber, dass er die Suende weg nimmt, wenn wir davon umkehren und Busse tun. Aber damit meint die Schrift nicht, dass die Suenden nicht mehr wirken/gelten, denn an vielen Stellen liest Du, dass die wir uns von der Suende bekehren muessen. Zum Beispiel hier:

        Aus Galater 5: 13 Denn ihr seid zur Freiheit berufen worden, Brüder. Nur gebraucht nicht die Freiheit als Anlass für das Fleisch, sondern dient einander durch die Liebe! 14 Denn das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: “Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.”
        15 Wenn ihr aber einander beißt und fresst, so seht zu, dass ihr nicht voneinander verzehrt werdet!
        16 Ich sage aber: Wandelt im Geist, und ihr werdet die Begierde des Fleisches nicht erfüllen.
        17 Denn das Fleisch begehrt gegen den Geist auf, der Geist aber gegen das Fleisch; denn diese sind einander entgegengesetzt, damit ihr nicht das tut, was ihr wollt.
        18 Wenn ihr aber durch den Geist geleitet werdet, seid ihr nicht unter dem Gesetz.
        19 Offenbar aber sind die Werke des Fleisches; es sind: Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung,
        20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Zornausbrüche, Selbstsüchteleien, Zwistigkeiten, Parteiungen, 21 Neidereien, Trinkgelage, Völlereien und dergleichen. Von diesen sage ich euch im Voraus, so wie ich vorher sagte, dass die, die so etwas tun, das Reich Gottes nicht erben werden. 22 Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Enthaltsamkeit6. Gegen diese ist das Gesetz nicht gerichtet.
        24 Die aber dem Christus Jesus angehören, haben das Fleisch samt den Leidenschaften und Begierden gekreuzigt. 25 Wenn wir durch den Geist leben, so lasst uns durch den Geist wandeln!
        26 Lasst uns nicht nach eitler Ehre trachten, indem wir einander herausfordern, einander beneiden!

        Wir sollen also unser Fleisch kreuzigen und im Geist wandeln. Tust Du das Sonnenblume?
        Wenn Du das tust, dann beglueckwuensche ich Dich! Denn die Masse tut das nicht. Sie sind wie die Samen im Gleichnis des Saemanns (Matt. 13), der nicht auf guten Boden faellt. Die Masse in dem Gleichnis geht verloren. Die Kirchen Christen sind also groesstenteils verblendet und man sollte eher Jesus als einer Kirche folgen, denkst DU nicht auch?

        Wie Du siehst, bin ich dem Esoterik Studium entwachsen; habe dort wie Du nur Teilwahrheiten gefunden und es als falsche Lehre erkannt. Wir sind uns also groesstenteils einig, dass nur Jesus in uns das Herz veraendern kann, sofern wir IHN einladen das zu tun. Und das steht auch in meinem Text (fuer Dich vielleicht etwas durch die Esoterikbrille versteckt) und wenn DU den Text jetzt noch einmal mit anderen Augen liest (ohne mich durch die Esoterikbrille zu beurteilen), dann verstehst Du eventuell vieles anders als vorher.

        Mein Wandel hat stattgefunden. Ich bin von einer Hauterkrankung geheilt worden (Rosacea) und ER hat mich nach langem Vor und Zurueck meinerseits von meiner grossten Suende befreit, die ich nun seit Monaten nicht mehr begehe. Es ist also keine Bibeltheorie mehr fuer mich (mal sehen was kommt), sondern es ist Wirklichkeit geworden (hab gesehen was kommt). Du wirst es vielleicht kaum glauben, aber als ich im Traum wieder verfuehrt werden sollte von meinem Fleisch, hat eine Stimme mich geweckt, die meinen Namen rief. Ist doch eine wunderbare Antwort auf meine Gebete wie ich finde. Deswegen bin ich aber immer noch kein Heiliger, sondern bleibe ein Suender, der mit Gottes Hilfe seine Suenden aufgibt und geheilt wird. So bleibt mir die Hoffnung, dass ich am Ende der Zeit auferweckt werde und mich als wuerdig erweise, nachdem ich ein Leben in Suende zwar gelebt, aber schlussendlich den Ruecken gekehrt habe und auf den Weg des HERRN gelangt bin.

        Dir Gottes Segen, Sonnenblume!

        • Hallo @hab gesehen was kommt
          Danke für Deine Antwort. Ich frage mich, warum wir uns verbiegen müssen und uns irgendwelchen “Erdlingen” in unserer Ausdrucksweise anpassen wollen, damit sie uns verstehen. Die Botschaft der Bibel ist so einfach und klar, dass sie ein Kind verstehen kann. Und Du siehst, man kann mit Engelszungen reden und Leute wie Erdling verstehen es doch nicht. Und mal ganz ehrlich: dann ist es mir auch egal.
          Irgendwann wird auch sie ihre Knie vor Gott beugen müssen, doch wenn sie sich nicht heute für IHN entscheidet. Ist es zu spät. Denn Gott möchte, dass wir IHM uns seinem Wort jetzt schon glauben.
          Wenn die Leute in der Hölle sind, ist es zu spät.

          Und nun an Dich Erdling: Du bist mir so etwas von egal. Das Einzige, was Du kannst, ist Menschen zu beleidigen. Du bist unzufrieden und lieblos und hast eine negative Aura, der ich lieber aus dem Weg gehen möchte.
          Also lassen wir es dabei. Was ich hier poste braucht nicht immer einen ätzenden Kommentar von Dir oder fühlst Du Dich dann besser?
          Du bist so negativ, vielleicht bist Du auch nur stark übersäuert, auf jeden Fall habe ich keine Lust auf Deine ewig nervigen Kommentare. Also geh mir bitte aus dem Weg und gut is…

          • … hahaha – ich kann es mir einfach nicht verkneuuffen – einfach köstlich die Gewaltigen Wortergüsse von Sonnenblume – spricht dein Jesus auch so zu dir ??? …. – …. aha – na dann – wenn wunderts dabei noch

            • Erdling, Du hast die ach so gute Christin dazu angestachelt die Contenance zu verlieren und so wenigstens zwischendurch mal ehrlich zu werden. Ob der Sonnenblume-Jesus zu Dir auch gesagt hätte: “Du bist mir so etwas von egal. Das Einzige, was Du kannst, ist Menschen zu beleidigen. Du bist unzufrieden und lieblos und hast eine negative Aura, der ich lieber aus dem Weg gehen möchte” ?

                • Ihre sektiererische Gesinnung zumal ganz sicher nicht.

                  Zudem hat sie mit dem an Dich gerichteten Statement bewiesen, dass sie mit ihrer Theorie in der Praxis kläglich scheitert.

                  Ihre ins Feld geführte Sonnenblume-Bibelspruch-Christenliebe beschränkt sich klar auf die “Liebe” zu Gleichgesinnten, das heisst, ihre “Christenliebe” beschränkt sich auf all jene nur, die ihre Bigotterie gutheissen und ihre Begeisterung dafür teilen.

  26. Was ist eigentlich Gottesfurcht?

    Meiner Meinung nach leben wir in der Endzeit. Ich gruende diese Annahme auf die Bibel und die darin enthaltenen Prophezeiungen sowie deren Erfuellung in unserer Generation. Wer der Bibel nicht glaubt, mag auch meiner Ausfuehrung widersprechen.
    Kaum leugnen kann man wohl, dass das letzte Jahrhundert eines der grausamsten war und die Gesellschaft sich weltweit immer weiter von einem Ideal entfernt hat. Dieses Ideal beschreibe ich vereinfacht einmal als ein Zusammenleben in Frieden, ohne Hunger und Durst, also ein menschenwuerdiges Leben und Miteinander. Warum schaffen wir das nicht?
    Ich sehe die Ursache in einer geistigen Unreife, welche die Grundlage darstellt. Wuerde wirklich jeder nach dem biblischen Prinzip leben und jeder den anderen lieben und entsprechend behandeln, dann gaebe es keinen Hass, Egoismus, Krieg und all die daraus entstehenden Uebel.
    Wenn also jeder den anderen lieben wuerde, dann haetten wir keinen Krieg, wuerden einander helfen, uns nicht selbst in den Vordergrund stellen. Aber genau das Gegenteil zeigt jede menschliche Gesellschaft. Ich erinnere nur an die Kommentare hinsichtlich der Fluechtlingskrise in Deutschland und die daraus entstehenden Aengste, die eigene Kultur und den Wohlstand zu verlieren.

    Dies drueckt wunderbar aus, wie weit die Gesellschaft von dem Ideal entfernt ist. Dabei spielt es ueberhaupt keine Rolle, dass die politische Fuehrung dies wissentlich herbeifuehrt. Die Reaktionen zeigen die pure Angst und Sorge, die durch die Fremden ausgeloest wird. Dabei erkennen doch viele, dass Aktionen wie die am Koelner Bahnhof, organsierte Taten sind. Dass bedeutet, dass eine Planung dahinter steht. Und die Planung soll sowohl Angst schueren als auch die Fluechtlinge in einem schlechten Licht darstellen. So wird die Bevoelkerung manipuliert und deren Reaktion vorausgesehen und quasi per Knopfdruck ausgeloest. Wo ist da die Selbstverantwortung jedes Einzelnen frage ich Dich? Reagieren die Massen also auf bestimmte Umstaende vorhersehbar wie im Falle der geschilderten Fall, dann verhalten sie sich nicht selbstbestimmt, sondern eben vorhersehbar reaktiv zu bestimmten Szenarien. Es handelt sich also um ein vorhersehbares Verhalten.

    Meine These ist, dass Menschen sich deshalb so verhalten, weil sie eben keine Naechstenliebe und auch keine Gottesfurcht mehr haben. Gottesfurcht bedeutet hier Anerkennung und Ehrfurcht im Sinne von Respekt dem Schoepfer (aber nicht nur IHM) gegenueber. Ohne Respekt/Anerkennung gibt es auch keine Notwendigkeit der Befolgung von Regeln und Anordnungen, welche nunmal notwendig sind, damit ein Zusammenleben ueberhaupt funktioneren kann. Denn die Aufschreie und die Angst entstehen ja gerade dadurch, dass gesellschaftliche Regeln gebrochen werden. Wer also keinen Respekt vor Regeln hat und diese nicht achtet, hat keine Ehrfurcht davor, sondern setzt sich ueber diese hinweg. So ist auch Gottesfurcht gemeint.
    Nehmen wir einmal ein Beispiel aus dem Sport. Ein Trainer soll ein Fussballteam zusammenstellen. Da kommen unterschiedliche Spieler aus unterschiedlichen Nationen zusammen. Die Masse sind Teamplayer und vereinzelt sind auch Egoisten darunter. Nehmen wir einmal an, dass ein Egoist seine eigenen Vorstellungen hat und dem Trainer nicht immer folgt. Vielmehr macht er was er fuer richtig haelt. Wie wird sich das wohl auf die Leistung des Teams auswirken? Und nun nehmen wir einmal an, dass dieser Individualist anfaengt seine Teamkameraden zu bereden, ihnen einzureden, nicht staendig auf die Anweisungen des Trainers zu hoeren, doch einmal selbst Verantwortung zu uebernehmen. Wie wird sich das auf die Leistungen auswirken? Und dann hat dieser eine Egoist auch noch die Idee, dass die Regeln nicht immer fair sind und das man den Gegner auch ruhig einmal klar machen solle, wer hier der Herr auf dem Platz ist und durch ein paar gezielte Fouls sich Respekt verschaffen soll. Wo kommen wir dann hin, wenn also einer anfaengt das Team gegen den Trainer und die Regeln aufzubringen?

    Das ist Gottesfurcht, Respekt und Anerkennung dem Egoisten gegenueber- oder vielleicht nicht? ;-)

    Nun, ich denke jeder hat verstanden, dass es in einem Team eine Rangordung gibt und man Regeln befolgen muss. Wenn jeder macht was er will und dabei den anderen nicht achtet, dann gibt es frueher oder spaeter Streit. Ehrfurcht und Respekt sind also auch gegenueber gesellschaftlichen Regeln unerlaesslich. Und wer das anerkennt, der kann im Prinzip auch nichts gegen Gottes Gebote haben, denn Luegen, Stehlen, Morden, Eltern respektlos behandeln und schlecht hinter dem Ruecken anderer reden, ihnen den Erfolg neiden und andere „menschliche“ Eigenschaften sind Gift fuer ein ideales Zusammenleben. Und deswegen soll man Gott auch ehren und lieben und seine Autoritaet an erster Stelle setzen und lieben, weil es sonst eben nicht funktioniert wie ich beschrieben habe.

    So ist also die menschlich-egoistische Haltung der Grund fuer so viele abartige Handlungen in unserer Gesellschaft. Eben weil der Mensch nicht mehr gottesfuerchtig lebt, sondern rebellisch gegen seine Ordnung angeht. Wenn sich alle immer an die Gebote halten wuerden, dann lebten wir im Ideal. Stattdessen tun es einige wenige und die Masse beugt das Recht zu seinen Gunsten. Nicht umsonst heisst es, dass keiner gerecht lebt bis zum Tod. Oder will jemand bestreiten, dass er/sie mehrmals gegen eines der Gebote verstossen hat? Und warum hat er/sie es getan? Aus Eigennutz und weil er/sie glaubte, damit durchzukommen. Das meint Rebellion. Und weil es jeder tut ist man doch doof wenn man nicht auch so handelt, nicht wahr? Und schon haben wir das Chaos. Es sind nicht die Kirchen schuld.

    Es ist die eigene geistige Haltung schuld daran, dass wir so leben wie wir leben. Keine Obrigkeit, keine Reptilien und keine Aliens sind schuldig, sondern der Mensch allein. So gesehen traegt er allein die Verantwortung. Selbstverantwortung wuerde funktionieren, wenn sich alle (gottesfuerchtig) an die Regeln halten wuerden. Tun sie aber nicht. Weshalbt frage ich Dich?
    Und nun einmal ehrlich: wuerdet ihr als verantwortliche Fussballtrainer nicht auch dem Egomanen mal die Leviten lesen oder ihn auf die Bank setzen, wenn ihr seht das er euer Team zersetzt? Den Satan entfernen, bevor er die Moral komplett zerstoert?

    Und wenn Gott sowieso alles liebt und alles erlaubt und wir immer wieder kommen duerfen, dann ist es doch auch egal was wir tun, nicht wahr? So ist das mit geistigen Prinzipien. ;-)

        • Furcht ist ein Zwangszustand der keine weiterführenden Erkenntnisse ermöglicht.
          Ich habe tiefsten Respekt und ehrliche Achtung vor dem materialisierten Können des/der /die/das Urhebers – und das je mehr es mir gelingt die Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten zu erkennen…- und die wahre Absicht hinter der Schöpfung..

          Der Sinn Deines Textes ist der die Menschen dazu zu bringen “so zu tun als ob..” und das ist Trickserei und Blendwerk, ja sogar Dressur ohne innere Resonanz. aber sehr förderlich für die Blender die dann als “Mittler” auftreten – fast der ganze Pfaffenabschaum.

          • Wenn Du “Furcht” definierst, dann hast Du eben nicht richtig gelesen und/oder nicht richtig verstanden was damit gemeint ist (eben nicht ein Zwangszustand). Daraus dann Schlussfolgerungen abzuleiten ist wenig hilfreich, um nicht zu sagen, schiesst voellig am Ziel vorbei. Mein Text soll auch niemanden dazu verleiten “so zu tun als ob”, sondern soll zum Nachdenken anregen und Kommentare wie Deiner zeigen mir, dass Du weder meine Intention verstanden hast noch liest was ich schreibe.

            Wenn ich von “Respekt und Anerkennung” schreibe, dann muss ich also annehmen, dass Du entweder nicht verstehst oder verstehen willst. Oder Du lehnst auch Respekt und Anerkennung ab und dann eruebigt sich von meiner Seite eine weiterer Austausch. Aber Du schreibst ja, dass Du Respekt vor dem Schoepfer hast. Deswegen finde ich Deine Antwort eigenartig und kann nur schliessen, dass Du meinen Text gar nicht gelesen, sondern bestenfalls ueberflogen hast.

            Eine Antwort auf Sasa spare ich mir, da er sowieso nichts Erwaehnenswertes beitraegt. Er kann scheinbar immer nur beipflichten und boshafte Bemerkungen machen. Schade eigentlich, aber was solls.

  27. Der Schwindel mit dem Jahr Null
    https://www.youtube.com/watch?v=xZVcryRRmuU
    Veröffentlicht am 17.01.2016

    Schon in der Schule, in den ersten Geschichtsstunden, wunderte ich mich, warum bis zum Jahr “Null” rückwäts gezählt worden sein soll und die Lehrer wußten auch keine Antwort, auch nicht auf die Frage, warum etwa zwischen den Jahren 400 und 800 unserer Zeitrechnung kaum etwas passiert sein soll, in keinem Land Europas, keine bekannten Herrscher (angeblich nur die sog. Merowinger), keine erhaltenen Bücher und Chroniken, keine großen Schlachten, keine bedeutenden Volkswanderungen, die man sonst immer so leicht erfindet – sogar von Völkern, die es nicht gab. Nichts…
    Diese und weitere Kriterien sollen in diesem Video-Vortrag mit Verweis auf den Artikel von Erhard Landmann aus dem Magazin 2000plus, Ausgabe Nr. 236, angesprochen und beleuchtet werden.

  28. Zeichen der Endzeit- die Selfie Generation

    2. Tim.3,1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!

    Da passt doch der Selbsterloeser Glaube wunderbar ins Bild. Wir leben wirklich in den letzten Tagen…

    • Sorry, aber Gottesfurcht?

      Soll “Furcht”etwas Positives sein? Insbesondere eine Furcht vor einem Wesen(sprinzip), das per se der Inbegriff der Perfektion ist/sein soll?

      Was ist das für ein Gott, bittesehr, vor dem man sich fürchten muss?

      *verwundertschau*

      Da bastle ich mir selber einen “lieben” Gott. der einem hilft, selber ein besserer Mensch zu werden und der auch mal verzeiht, wenn einem das nicht so sehr gelingt.

      Ansonsten, so ganz ohne “Gott” wären die von Dir genannten Attribute an und für sich für jeden gesund denkenden Menschen ein Fall für den Psychodoktor, findest Du nicht?

      Und da wäre doch eher Heilung angesagt anstelle eines strafenden Gottes.

      Einsicht vorausgesetzt natürlich. Und da geht das Problem los.

      Was führte zu dem Ganzen und wo liegen die Ursprünge etc. etc.

      Und ob man zur Beantwortung dieser Fragen einen Gott braucht (insbesondere einen strafenden bzw. einen, den man fürchten muss) das wäre die Frage, die wir vielleicht ganz an den Anfang stellen soillten. Wenns nämlich um das Thema “Selbstverantwortung”geht…..

      • Hallo NoWW3,
        was sagst Du denn zu denn anderen Aussagen in dem Text? Findest Du nicht, dass diese sehr treffend sind? Den Begriff Gottesfurcht scheinst Du gar nicht richtig zu verstehen, aber selbst wenn man das mal ausser Acht lassen wuerde, dann stimmt die Beschreibung doch, oder?

        Der Begriff Gottesfurcht steht fuer Respekt, Anerkennung. Denkst Du nicht, dass man dem Schoepfer Respekt entgegenbringen sollte? Willst Du nicht, dass man Dich als Mensch respektiert, Deine Meinung ernst nimmt? Und selbst wenn wir Dich nicht ernst nehmen sollen und es uns egal sein kann was Du denkst, dann halte ich den Schoepfer immer noch fuer etwas das man schaetzen sollte.

        Wenn Du die Attribute fuer behandlungswuerdig erachtest, dann kann man doch gleich die gesamte Menschheit behandeln. Denn wohin ich auch sehe, einige der Attribute treffen immer zu, findest Du nicht?

  29. Ist Jesus Christus der einzige Gott und Schoepfer?

    Wir haben es hier ja schon mehrfach durchgenommen, aber konnten da ja keinen Konsenz erzielen. Zu festgefahren die Vorurteile und das Unverstaendnis fuer die Bibel; zu gross auch die damit einhergehenden Kenntnisluecken. Wer die Bibel weder gelesen und verstanden hat, noch den darin beschriebenen Weg gegangen ist, kann sich ein Urteil erlauben. Man muss es schon selbst tun, um ueberhaupt beurteilen zu koennen, ob es stimmt oder nicht was dort steht. Im Gegensatz zu den Schlaumeiern hier im Forum und da draussen in der Welt habe ich diesen Schritt getan und gefunden was dort versprochen wird. Ich weiss, dass Jesus existiert, dass seine Lehre funktioniert und die in der Bibel enthaltene Wahrheit auch tatsaechlich eine erfahrbare Wahrheit ist.

    Man kann sich aendern, muss sich anedern, denn sonst wird es nichts. Weder mit dem Zusammnleben noch mit dem Leben nach dem Tod. Im Prinzip ist das auch alles logisch, aber wenn man die Zusammenhaenge leugnet, dann wird man sich da im Kreis drehen; heisst nicht umsonst Teufelskreis, gell? ;-)

    Die immer wieder angefuehrte Behauptung, dass die Bibel zum Zweck der Taeuschung und/oder zur Manipulation der Massen von einer Herrscherkaste gleich welcher Art auch immer verfasst wurde, ist somit falsch und haltlos. Dass kann und wird man nur verstehen, wenn man sich ehrlich und von ganzem Herzen darauf einlaesst, Jesus Christus zu finden. Der Schoepfer laesst sich nicht taeuschen und auch nicht spotten. Das sollte einmal klar sein. Und weil ich jetzt so sicher bin und ueber den angfaenglichen Glauben hin zur Gewissheit gelangt bin, kann mich auch nichts und keiner mehr davon abbringen oder gar ueberzeugen, dass ich falsch liege.

    Dieses ganze New Age Gewaesch und die anderen Alternativen religioeser oder spiritueller Art sind allesamt falsch und Luegen. Sie basieren auf Taeuschung und auf daemonischen Erscheinungen und Erfahrungen, die ich auch machen durfte. Ich bin mir daher sehr bewusst, dass die Alternativen starke Taeuschungen sind und durchaus echt wirken koennen.
    Der Mensch hat die Faehigkeit , eigene und fremde Gedanken zu empfangen. Es gibt also grundsaetzlich drei Quellen, die wir empfangen und somit wahnehmen koennen:
    1. Eigene Gedanken
    2. Gottes Gedanken
    3.Daemonische Gedanken

    Die Unterscheidung ist nicht immer eindeutig klar. Man muss die Einschaetzung lernen, wobei die daemonische Seite sowohl negative als auch positiv wirkende Gedanken senden kann. Es heisst nicht umsonst, dass sie sich als Engel des Lichts verkleiden oder als Wolf im Schafspelz daher kommen. Und weil es eben so ist, werden auch viele verfuehrt und glauben das was da vermittelt wird. Der daemonische Einfluss reicht ja bis hinein in die Kirchen und auch die Masse der Christen glaubt ein falsches Evangelium. Diskussionen mit diesen christlichen Vertretern sind im Prinzip genauso fruchtlos wie mit Unglaeubigen. Jeder glaubt im Besitz der Wahrheit zu sein und so ist selten einer/eine dabei, die sich auf die Suche nach der Wahrheit macht. Es gibt eine Wahrheit und viele falsche Facetten einer Scheinwahrheit. Ich mache mir nichts vor; dass hier im Forum jemand auf den Gedanken kommt, meine Aussagen zu verifizieren, indem man selbst nachforscht ist eher unwahrscheinlich.

    Dennoch ist da etwas in mir, ein innerer Antrieb der mich zu solchen Texten inspiriert. Ich bin mir nicht sicher was es ist: ist es Hoffnung, ist es Warnung, ist es Glaube, dass doch jemand einmal tiefer hineinforscht? Jedenfalls ist die Quintessenz aus meiner Erfarung und den Erfahruneng derer, die sich mit meiner decken, dass alles was dort in der Schrift geschrieben steht stimmt und folglich die Masse derer, die diese Erkenntnis verwirft, ihre eigene Rettung verwirft.

    Und weil die Herrscher ja wollen, dass die Menschen an eine Re-inkarnation glauben und auch daran, dass sie selbst dazu in der Lage sind sich zu erloesen, genau aus diesem Grund ist auch die Behauptung, die Bibel sei das Werk der Herrscher ein totaler Nonsense; macht Null Sinn, da sie ja im Widerspruch zu der allseits beliebten Version der Selbsterloesung steht. Die Herrscher wollen ja , dass die Masse fehl geht und genau aus diesem Grund tut die Kirche was sie tut und sagt der Papst was er sagt. Und wer nicht glauben will, dass der Papst mit zu dem illustren Verein gehoert, dem ist eigentlich sowieso nicht mehr zu helfen. Hat er doch sogar unlaengst im September gesagt, dass der Tod Christi am Kreuz ein Fehlschlag war.

    Jedenfalls ist es fuer mich unbegreiflich, wie Menschen die Bibel als Werk der Kirche/Herrscher/Eliten bezeichnen koennen, obwohl die Bibel gerade diese Kaste anklagt und Nachfolger Christi dem weltlichen Leben entsagen sollen. Dies ist nicht im Sinne der Herrscherkaste und nicht umsonst wollte die Kirche nicht, dass das Volk die Bibel liest. Schliesslich haben sie es 1000 Jahre verboten/verhindert und teilweise sogar unter Strafe gestellt eine Bibel zu lesen und/oder zu besitzen. Wenn ich aber will, dass die Massen der gefaelschten Bibel folgen, dann mache ich genau das Gegenteil. Also voelliger Unsinn die Behauptung die Bibel sei das Wort der Manipulatoren.
    Dazu kommen die vielen Kriege/Hinrichtungen im Namen Christi, die dem Inhalt des Neuen Testamentes komplett widersprechen un d das Bild der Kirche zurecht nachhaltig geschaedigt haben. Zusammangefasst kann also gesagt werden, dass die Kirche wahre Nachfolger Christi immer umgebracht hat und heute der grosse Abfall von der Kirche Christi stattgefunden hat. Dieser Abfall wird auch prophezeit und ist somit ein weiterer Baustein, der nicht passt. Denn weshalb sollte man daran arbeiten, dass die Leute vom Glauben an Jesus abfallen, wenn man doch will, dass die Leute der „manipulativen“ Schrift folgen? Makes no sense.

    Jedenfalls gehen wir jetzt in grossen Schritten auf ein Chaos zu, dessen Ausmass keiner genau abschaetzen mag. Aber weil es wohl schlechter werden wird als als bisher war, werden viele Menschen in Not und Verzweifelung geraten. Ich habe zwar keinen Spass an Not und Elend, aber ich habe die Zuversicht und Hoffnung auf etwas besseres als das Leben hier auf Erden. Nicht, dass ich bis jetzt gelitten habe, aber ich sehe auch die Not der Massen in den Dritte Welt Laendern, die Verkommenheit der Gesellschaft, den Unglauben und die Luegen, den Reichtum und die Perversion, sowie den Krieg, den Hass und die schier unendlich lange Liste an Lieblosigkeiten, die ich nicht erwaehnt habe. All das geht einem Ende entgegen. Es mag die Neue Weltordnung eine kleine Zeit herrschen, aber es kommt eine Zeit, die man das Ende der Welt nennen wird.

    Deswegen: Gott stehe uns bei!

  30. Der maennliche Schoepfer Jesus Christus

    Die Geschlechterfrage spielt ja nicht nur in unserer heutigen Zeit eine wichtige Rolle. So ist der Genderwahn mittlerweile so weit voran geschritten, dass kleine Kinder in den Schulen gefragt werden, ob sie wirklich ihr Geschlecht moegen/haben wollen. Homosexualitaet und Frauenquote machen endlich Schluss mit der ungerechten Rollenverteilung bzw. Einschraenkung . Gebt der Frau das Recht auf Arbeit und Steuern zu zahlen. So kann man die Staatseinnahmen steigern und gleichzeitig die Kinder ab dem Kindergarten indoktrinieren und die Familienbande schwaechen. Auf diese Weise wird die Welt jetzt bestimmt gerechter. Oder auch nicht.

    Dass Jesus Christus ein Mann ist, sollte jedem eindeutig klar sein. Schliesslich schuf er Adam nach seinem Ebenbilde und der ist bekanntlich auch maennlich gewesen. Eva wurde Adam zur Seite gestellt und ist weiblich. Soviel zu den Tatsachen. Wer das leugnet, wird sich schwer tun das zu widerlegen, da die Quellenfrage bzw. der Nachweis nicht bewiesen werden kann. Also wird sich wieder eine Gruppe aufregen und alles leugnen, waehrend die andere Gruppe es verteidigt. Das uebliche Spiel also. Besonders aufregen werden sich die emanzipierten Frauen, da Eva ja von der Schlange verfuehrt wurde und nicht Adam. Adam hat auf seine Frau gehoert und so sind beide aus dem Paradies geflogen, da beide nicht auf den Schoepfer gehoert haben. Man kennt ja die Geschichte.

    Was nun als Folge dieses Falles hier auf Erden abgeht, untersteht groesstenteils Herrn Satan. Dieser gewitzte Meister der Verfuehrung schafft es immer wieder, dass alle ihm auf den Leim gehen und straucheln. Er hat ein aus seiner Sicht fast perfektes Netzwerk erschaffen, eine Matrix, welche die fast perfekte Taeuschung darstellt. Die in der Matrix lebenden Menschen glauben nicht mehr an Gott- zumindest nicht an den wahren Gott bzw. haben den Zugang zu IHM verloren. Das gilt fuer etwa 98% aller Menschen. Das dennoch existierende Evangleium konnte im Laufe der Jahrhunderte allerdings nicht vernichtet werden und so musste sich der Feind etwas anderes ausdenken. In der Zeit der Analphabeten war es leichter, da man sie schlichtweg beluegen konnte, weil sie nicht lesen konnten. Heutzutage, in der Zeit der Aufklaerung, wird entweder die Authentizitaet der Bibel angezweifelt oder einfach die darin enthaltene Lehre umgedeutet. So glauben heute etwa 98% aller Christen ein falsches Evangelium bzw. eine falsche Erloesung. Diese falsche Erloesung hat ironischerweise mit Martin Luther Einzug gehalten. Ironisch deshalb, weil Luther ja die Bibel auf Deutsch uebersetzt hat und im Prinzip als kath. Priester die kath. Kirche in seinen Thesen angeklagt hat. Dies fuehrte zur Abspaltung der Protestanten von der kath. Kirche und hat als Gegenbewegung die Jesuiten ins Leben gerufen. Diese haben geschworen, die protestantische Bewegung auszurotten- eine wenig christlich-liebevolle Bewegung.
    Nach zahlreichen Hinrichtungen und Morden war die Handlungsweise der Jesuiten offenkundig nicht auf breite Zustimmung gestossen. Deshalb sind sie verbannt worden; haben sich aber wieder eingeschlichen und ihr Treiben mehr im Hintergrund, im Dunkeln gehalten. Sie haben so ziemlich alles unterwandert was es gibt.

    Allerdings hat das wenig mit dem wahren Christentum zu tun, den wahre Christen folgen Jesus Christus und nicht der Kirche. Kirche ist etwas fuer religioese Menschen, die ihr Gewissen beruhigen wollen. Die Kirche ist auch mehr an Reichtum und Macht interessiert als an Jesus Christus. Und da man bekanntlich nicht Jesus UND dem Mamon dienen kann, dient die Kirche lieber ihren eigenen Interessen als Gott. Dass die Kirche dabei weiblich ist, spielt nur einen Neberolle denke ich, aber in der Bibel wird immer wieder von der Hure Babylon gesprochen. Ob sie nun Semiramis, Isis, Astarte, Diana oder sonstwie genannt wird ist eigentlich Nebensache. Die Freiheitsstatue von New York traegt auch eindeutig weibliche Zuege. Ob die Kirche nun auch der Hure entspricht mag jeder selbst fuer sich beantworten. Aber Maria wird von der kath. Kirche als Mittler vergoettert und damit die bildhafte Darstellung der Himmelsgoettin der alten Mysterienreligionen bis unsere Zeit ueberliefert.

    Dieser Exkurs soll allerdings nicht als Frauen Bashing verstanden werden. Er soll vielmehr zeigen, dass nicht immer alles so ist wie es erscheint. Unzweifelhaft haben die Maenner die Geschichte bestimmt. Aber immer hatten sie mindestens eine Frau zur Seite. Frau und Mann gehoeren zusammen, sollen ein Fleisch bilden und auch fruchtbar sein. Von Macht und Intriegen war eigentlich nicht die Rede. Aber auf der Erde sieht eben alles anders aus und Herr Satan treibt ja bekanntlich sein Unwesen und gestaltet zusammen mit seinen Helfern das Zusammenleben moeglichst unchristlich.

    Die ungeheuer grosse Anzahl von Jesus Leugnern glaubt sich ja im Recht. Die Verbrechen des unterwanderten Christentums/Kirche werden dabei immer gerne als Argument ins Feld gefuehrt. Dabei verkennen diese Leugner allerdings, welche Lehre Jesus Christus tatsaechlich geoffenbart hat. Die Leugner sind unfaehig dies anzuerkennen und sind verblendet genug, beweishaltige Argumente einfach wegzuwischen.

    Im Grunde genommen spielt das Geschlecht gar keine Rolle. Ob sich jemand gerecht oder ungerecht verhalten will ist entscheidend. Die Erloesung basiert einzig und allein auf dem Wandel hin zu einem gerechten Menschen, nicht auf Mann oder Frau. Die Asylantenfrage, der jetzt angefachte Krieg der Nationen, zeigt wieder einmal schoen wie sich die Massen aufhetzen lassen und die Angst um Hab und Gut einen jede Naechstenliebe vergessen laesst. Dabei spielt es kaum eine Rolle, welchen Glauben man hat oder welche Nationalitaet. Angst und Hass sind keine Kinder der Liebe. Natuerlich hat die Politik absichtlich diesen Konflikt herbei gefuehrt. Aber es geht auch darum, sich nicht vor den Karren spannen zu lassen. Jetzt werden wieder alle in einen Topf geworfen und drauf gehauen.

    Der einzig sinnvolle und gangbare Weg ist es, sich von all diesen irdischen Konflikten loszusagen, auszusteigen. Jesus sagte: ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wer daran glaubt und dem folgt, der diese Worte sprach, der wird nach dem Tode zum Leben auferstehen, so wie ER es vorgemacht hat. Wer nicht daran glaubt…na ja, ihr wisst ja schon. ;-)

  31. Nachträgliche weihnachtliche Gedanken zum Licht-Fest in Form einer längst überfälligen Meditation:
    Jesus-bittet-nehmt-mich-vom-Kreuz/
    Auch die Auferstehung geht uns alle an, denn sie erfolgt mit uns und durch uns. Wir alle werden auferstehen als beseelte, souveräne Menschen und nicht mehr als Personal für das fremdbestimmte System des Mammon zur Verfügung stehen. Hatten wir Jesus Christus und uns selbst erst einmal vom Kreuz gelöst gehabt, dann war der Energiezuwachs grenzenlos gewesen. Es hatte nichts Richtiges im Falschen, nichts Wirkliches in der Illusion/im Schein und nichts Selbstbestimmtes im Fremdbestimmten gegeben. Gerade der Götzendienst für einen an das Kreuz genagelten und ewig blutenden Jesus Christus hatte auf den Prüfstein gehört. Denn alles war mit allem verbunden, so auch wir mit dem leidenden Jesus – sein Leiden war auch unser Leiden. Erlösen wir ihn, so erlösen wir uns selbst. Diese Jesus-Meditation hatte der nach Erlösung und Erfreiung Suchende recht gut mit der Therapie-für-Alle verbinden können.

    • ……….Es ist so, jene, die vorgeben, die Wahrheit zu suchen, aber eigentlich nur hinter einer Religion oder einem Glauben her sind, für den sie sich schon entschieden haben. Das sind keine Wahrheitssuchenden.
      -Der “Wahrheitssuchende” muss erst mal den Mut aufbringen die Wüste sprich die Desillusionierung zu durchwandern. Hat er das geschafft, hat sich das mit der Religion und dem damit zusammenhängenden Personenkult ebenfalls erledigt.
      Das passt auch zu dir Ll!

      • Ich und andere haben das ganz anders erlebt Suresi. Nach dem Durchschreiten der Wüste haben wir die Wahrheit erkannt- und sie ist Jesus Christus. ;)
        Was Du erkannt hast scheint etwas anderes zu sein.

        • Hach schau mal wer da aus dem Busch kommt :D
          Schon lange nichts mehr von dir gelesen! Hoffe es geht dir gut?!
          Ja vermutlich schon denn du hast ja Jesus.

          Habe heute was gefunden was ich hier auch grad passend finde zu posten;
          Hier ein paar Gedanken aus einem Buch zum Irrrationalismus.
          Zitat:
          …der Wunderglaube ist letztlich das vorlaute Kind der grossen Mutter “Irrationalismus”. Und deren Beweihräucherer fanden sich nicht nur in den alten Mysterienkulten der Antike, der Gnosis und des alten Okkultismus, sondern sie sind auch in der neuzeitlichen Esoterik vielfältig und ganzheitlich vertreten. Ob dort nun mit Engeln oder Verstorbenen Kontakt aufgenommen wird (beliebt sind Goethe, Buddha und selbst Jesus!), ob im mystischen Suff beim Rauch der Räucherstäbchen Frau Mustermanns
          vorherige Existenz als indische Prinzessin sich offenbart, ob mithilfe der Wünschelrute(und etwas Bargeld) die Wohnung erdstrahlenmässig vermessen wird, ob beim Tantra-Wochenend-Sex nicht nur einfach schön, sondern ein Weg zur Vereinigung mit der kosmischen Urenergie ist, ob der Urin des Dalai Lama tatsächlich ein gutes Mittel gegen Warzen ist und ob eine Reiki-Handauflegung nicht nur die Heilenergie Buddhas und Jesu vermittelt, sondern Hand auf der Motorhaube, auch ein renitentes Auto wieder anspringen lässt- auch diese keineswegs erfundenen Beispiele gehören in den Bereich des Irrationalen, der unbewiesenen Durchbrechung der Naturgesetze, gehören in den Bereich der Wunder.
          Ob der Irrationalismus nun eine zweitausendjährige Theologie vorzuweisen hat oder nur das aktuelle Bäuerchen eines selbsternannten Gurus darstellt, spielt letzlich keine Rolle. Die beiden kommen aus demselben Dorf.
          Zitat Ende

          Anm. dieses Zitat hätte gerade so gut in Alice-Faden gepasst, aber nu…
          jedem den seinen Führer!
          Brauche also kein Feedback!
          LG

          • Hallo Suresi, hoffe auch Dir geht es gut. Was ist es denn, dass Du gefunden hast, dass Dich dazu bewogen hat erneut hier Zeilen zu schreiben? Ist es der Irrrationalismus oder etwas anderes? Hast Du die Wahrheit gefunden?

  32. Wo liegt der Ursprung von Weihnachten?

    Der Ursprung von Weihnachten liegt im Fest der Wintersonnenwende – (21.12. – die längste Nacht des Jahres und gleichzeitig die Wiedergeburt des Lichts)

    Um 500 vor Christus machten die Römer den 25. Dezember zum Geburtstag ihres Sonnengottes Sol und die Germanen zelebrierten ein Fest mit dem Namen Jul, was in skandinavischen Sprachen heute noch Weihnachten bedeutet.

    Im Christentum galt das Sonnenwende-Fest als heidnischer Brauch. 400 Jahre nach Christi Geburt verboten die damaligen Kirchenoberhäupter die Festlichkeit – ohne Erfolg. Zu stark war die gesellschaftliche Verankerung. Das Ziel der Kirche war stets, Heiden für das Christentum zu gewinnen. So entschied sie kurzerhand, das Fest Jesus zu widmen. Seither feiern die Christen statt der Wintersonnenwende den Geburtstag von Jesus am 25. Dezember.

    http://www.srf.ch/wissen/fuenfmalklug/wo-liegt-der-ursprung-von-weihnachten

    Julfest • Das Fest der Wintersonnenwende – Losnächte ….

    http://www.asentr.eu/f_jul.html#_Toc408947815

  33. Neuer Vortrag Von Armin Risi: Von Aton zu Adonai

    http://youtu.be/z-jRBCSosQI
    Der geheimnisvolle und viel diskutierte ägyptische Pharao Echnaton (14. Jh. v. d. ZR) war für mehr als dreitausend Jahre gänzlich aus dem Gedächtnis der Geschichte verschwunden, weil die Pharaonen der Nachfolge-Dynastie die Spuren der Echnatonzeit zerstörten und seinen Namen in den Königslisten unterschlugen, wie wenn diese Person nie existiert hätte. Warum wurden Echnaton und seine Frau Nofretete derart geächtet? Wie existierte die verbotene Mysterienlinie des Echnaton im Untergrund weiter? Was ist die Verbindung zwischen dem ägyptischen Gottesnamen Aton und dem jüdischen Gottesnamen Adonai? Welche Verbindung besteht zwischen der biblischen Figur des Moses und dem historischen Echnaton?

    Als die Ägyptologen im 19. und frühen 20. Jahrhundert die Existenz dieses offiziell nicht existenten Pharaos entdeckten, erkannten sie in den verbliebenen Inschriften und kulturellen Spuren, daß er und seine Gemahlin religiöse Reformatoren gewesen waren. Sie verließen sogar die goldene Hauptstadt Theben-Luxor und gründeten in der Wüste eine neue Königsstadt.

    Anfänglich sah die historische Forschung in Echnaton und Nofretete Vorläufer des Judentums und der Lehre Jesu. Die modernen Rosenkreuzer „erkannten“ in Echnaton ihren geistigen Gründervater. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts jedoch änderte sich die vorherrschende Meinung der Ägyptologen über Echnaton – aufgrund eines Übersetzungsfehlers. Weitere Forschungen brachten überraschende Verbindungen zum Urchristentum und zum Mysterium des Melchisedek ans Licht.

    Die verschiedenen religiösen und esoterischen Traditionen des Morgen- und Abendlandes haben gemeinsame Wurzeln. Das ist ein wichtiger Schlüssel zur Essenz der Religionen und entzieht jedem religiösen und okkulten Absolutheitsanspruch den Boden. Es geht um eine Verbindung der Religionen. Der Bogen, der in der Echnatonzeit eröffnet wurde, kann heute in einem neuen, ganzheitlichen Verständnis von Religion, Spiritualität und Mythologie abgerundet werden, und dieser Kreis öffnet sich zu einer neuen „Etappe“ in der geistigen Evolutionsspirale der Menschheit.

    Auf 3D-Laserscanaufnahmen der Nordwand von Tutanchamuns Grabkammer entdeckte der Ägyptologe Reeves Spuren, die auf einen zugemauerten Gang hinweisen. Die Grabanlage von Tutanchamun war wohl ursprünglich größer und gar nicht für ihn gebaut, sondern für Nofretete, was sich aus der typisch femininen Ausrichtung ergibt.

    Ebenso wird auch das bestätigt, was ich im Vortrag zu Echnaton und zur Kontroverse um seinen angeblichen Nachfolger sagte. Hier ein Zitat aus dem Bericht von Andreas Müller auf http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de:
    http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/grab-der-nofretete20150813/

    „Laut Reeves‘ Argumentation kann es sich bei dem in den vermeintlich verborgenen Kammern nur um das Grab eines Vorgängers Tutanchamuns handeln. Doch wer genau das war, ist bis heute selbst unter Ägyptologen umstritten. Von den in Frage kommenden Persönlichkeiten Nofretete, Neferneferuaten und Semenchkare wurden jedoch bislang keine Gräber bzw. Mumien entdeckt. Hinter den drei Namen vermuten Reeves und auch andere Ägyptologen ein und dieselbe Person: Nofretete, die Gemahlin des einstigen ‚Ketzerkönigs‘ […].“

    Ebenso ist im oben erwähnten stern-Artikel zu lesen: „Tatsächlich handelt es sich bei Semenchkare wohl eher um eine weitere Darstellung Nofretetes. […] Nofretete alias Semenchkare […]“

    Auf einmal sagen alle, das hätten sie auch schon immer gedacht! Aber die Lehrbücher zeigen, daß während der letzten 60 Jahre praktisch alle meinten, Semenchkare sei „jemand anders“, und entsprechende (negative) Theorien und Szenarien aufstellten. Die Ägyptologin Christine El Mahdy (1950 – 2008), die nachwies, daß diese Theorien auf einer Fehlübersetzung beruhten, wird von Reeves nirgendwo erwähnt, und sie erlebt diese Bestätigung leider nicht mehr. Aber in meinen Büchern „Licht wirft keinen Schatten“ und „Der radikale Mittelweg“ wird ihre Entdeckung ausführlich besprochen und gewürdigt, ebenso nun auch in diesem Vortrag.

    Anfang November 2015 gab die ägyptische Altertumsverwaltung bekannt, daß Infrarotscans einer Wand in der Grabkammer von Tutanchamun auf einen dahinter verborgen liegenden Raum hinweisen:
    http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/verborgene-kammer-hinter-tutanchamun-grab20151109/

    • Hallo jojo

      es gibt sehr viele verwirrende Geschichten um Echnaton und sein Wirken – ich habe mir Armin Risi angehört – kann ihm aber nicht ganz folgen …

      es hat sehr wohl diese Langschädel gegeben auch Funde von Skelettköpfen sind auf YT zu finden

      der Name “Echnaton” – da fehlen ein paar Buchstaben und dann haben wir die Ableitung zum Ech(se)n_ Aton – die Verbindung zu einer Urrasse die es hier auf unserem Planeten gab und noch immer gibt ….

      • Über Risis Weg-Erklärung der Langschädel als ‘bildhafte’, also symbolische Darstellungen, bin ich auch gestolpert, zumal er nichts anbietet, was hier symbolisch repräsentiert worden sein soll.

        Auch die meist comic-hafte Überzeichnung gegenüber der naturalistischen Darstellung Nofretetes bedarf so weiterer Erklärungen.

        Sollte tatsächlich eine weitere Grabkammer gefunden werden, kann man auf neue Erkenntnisse hoffen.

      • Ich würde noch’n Buchstaben dazugeben – Echsen-Anton, das gefällt mir noch besser. :D

        Ich hab mich gewaltig gewundert – es kann doch eigentlich nicht sein, dass Armin Risi noch nie die Langschädel gesehen hat!!!
        Normalerweise bin ich ja ganz begeistert von ihm, aber das jetzt? Echt seltsam.

        • Die Geschichte des Grauen Volkes

          Übersetzt und kommentiert von Iveta Blömer

          https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/02/die-geschichte-des-grauen-volkes/

          Im „Ramayana“, für den Hinduismus ein sehr bedeutendes Werk, werden die Grauen als „Rakshasas“ bezeichnet. Auch über den Häuptling – Ravana, den mystischen Dämonenkönig von Lanka (Sri Lanka) wird berichtet. Vom Begriff „Ravana“ kommen auch die Bezeichnungen – Rav, Raw, Rabbi, d.h. Lehrer, dem die Rakshasas unterworfen gewesen sind. Ravana gefiel Sita, die er dann einfach entführt hat. Sitas Mann Rama fragte durch Hanuman, also, unsere Kräfte, um Hilfe (Khan Uman, russ.: Xaн Уман, Xaн – der Titel, Уман – der Name des slawisch-arischen Khans. Der Khan/Xaн – ein alter Militärtitel). Sita wurde gerettet, und die menschenähnlichen Grauen wurden, zwecks Strafe und Erziehung, in die Länder der Handgemachten Berge geschickt („Die Santia Weden von Perun“). Also, genau dorthin, wo der Zikkurat war, Babylon, zwischen Tigris und Euphrat, und nach Ta-Kemi (Ägypten), wo die Pyramiden waren. Dieses wurde organisiert, damit die Grauen nicht mehr auf Kosten anderer leben mussten. In Ta-Kemi wurden ihnen landwirtschaftliche Arbeiten beigebracht, damit sie sich und ihre Kinder selbst versorgen konnten.

          In Ta-Kemi (Alt-Ägypten) haben sie sich von den Einheimischen total abgeschirmt, vermischten sich mit niemandem. Ihre autonomen Siedlungen haben sie auch ganz spezifisch genannt – Gettos. Dort haben sie ihre Blut-Experimente fortgesetzt, weil unser Sonnenspektrum ihnen nicht das notwendige Spektrum der psychischen Energie bot. Diesen Mangel haben sie mit Gold und Kristallen ausgeglichen. Diese Zeit in Ägypten empfanden die Grauen als Sklaverei, und Moses, der Hauptsklave des Herrgottes, führte das Volk aus Ägypten heraus. 40 Jahre lang haben sie in der Umgebung mit allen Nachbarländern Kriege geführt, plünderten und beraubten diese Völker, angeführt von Josua (Jeschua, Jeschu). Auf diese Art & Weise wurde dem Stamm das Erlernte ausgeprügelt (das ehrliche Arbeiten). Später wird es etwas genauer beschrieben.

          Die Grauen haben eine polytheistische Lehre – Sephiroth (Sephira, Ziffer), mit zehn Göttern, jedem eine Sephira (Ziffer, Sephiroth). Eine Lehre über zehn Sephiroth, zehn Götter, mit jeweils eigenen Namen. Also, sie verehren 10 Sephiren, und 10 Götternamen, und sie werden Sephiraner genannt (russ.: шимотники). Von dieser Lehre wurde auch uns das Zehner-System aufgezwungen. Die slawisch-arischen Völker hatten immer schon ein 16er System, auch 16er Zahlensystem. Der Tag wurde in 16 Stunden geteilt (1 St. = 90 Min.).

          Etwas später kamen auch noch andere Graue dazu (auch kosmische soziale Parasiten), die unsere Vorfahren „Eierköpfe“ genannt haben. Der Umfang ihres Schädels war fast zweimal größer als der Schädel eines normalen Menschen.

          Die Eierköpfe haben bei Pharao Amenophis IV (1389-1358 v.Ch.) schnell die Macht ergriffen. Später wurde dieser Pharao in Echnaton unbenannt („der, den Gott Aton gerne hat“). Wie alle „professionellen Revolutionäre“ hatte Echnaton alle Merkmale des physischen Aussterbens – hermaphrodite Figur, d.h. breite, weibliche Hüften und Brüste. Den dünnen und kraftlosen Hals, den falschen, schiefen, länglichen, eierförmigen Kopf haben er und seine Schwester Nofretete hinter Kopfschmuck versteckt. Auch ihre Töchter wiesen die gleichen Merkmale auf. Natürlich wurde dies beworben, schön geredet, propogandiert, und Nofretete galt als Schönheitsideal der Zeit.

        • Zuerst mal fiel mir auf: ATON-OTAN-NATO……?
          Und dann das Bild von den sterblichen Überresten !!
          Das kommt ja schon fast an den Bartwuchs des irakischen Erdlochdiktators heran !
          Ich weiss jetzt nicht genau wie lange Haare und Nägel noch wachsen nach dem körperlichen Tod -aber wenn das ein 18jähriger gewesen sein soll der vielleicht noch nicht mal die Pubertät erreicht hat.. (ging früher angeblich langsamer..) ..?????

          Also das ist eine Kinnmatte für die man heutzutage 12-18 Monate benötigt….. und vom Kopfhaar war wohl nichts richtig zu sehen ????.(wegen dem Fanstirnband)

          Und ansonsten hat Erdling hier die richtige Richtung eingeschlagen, das Gesicht vom Herrn Klaus Dona möchte ich sehen wenn man ihm sagt dass er seine Sammlung rätselhafter Langschädel nur “symbolisch” betrachten soll und es Die gar nicht gibt…. :-)

          DER letzte Satz war aber verdächtig:
          “DIE RELIGIONEN MÜSSEN ZUSAMMENGEFÜHRT; NICHT VERMISCHT WERDEN” !!!!

          • Weder Haare noch Nägel wachsen nach dem Tod weiter, siehe z.B. hier:
            http://www.haushaltstipps.net/tipps/wachsen-haare-und-naegel-nach-dem-tod-weiter.html#axzz3szwV3SQ9
            Aber das nur am Rande.
            Die Aton-Nato Sache ist verblüffend und da man ja weiß, wie diese Sklavenhalter ticken, könnte da wirklich durchaus was dran sein.

            Ich hab mir den Vortrag nochmal aufmerksam angehört (beim 1. Mal bin ich ein paar Mal weggenickert).
            Sehr, sehr, sehr verdächtig, was der gute Armin da so von sich gibt. Sollte er übergelaufen sein? :shock:

            RELIGIONEN MÜSSEN AUSGEMERZT WERDEN (da kontraproduktiv)

            • Ist er es denn überhaupt noch selbst ??
              Vom Inhalt seines Vortrages her nicht !!
              Und Vergleiche mit älteren Clips müssen Andere anstellen da mir paar dazu erforderliche weibliche Sinne nicht zur Verfügung stehen..
              Mich macht auch das überall im Mainstream hochgekochte Gedönse um die Grabkammern sehr misstrauisch, da es ja die Karte gibt mit der “Alles ändernden archäologischen Entdeckung”..

              Und hier ist eben schon ein neuer Erlöser angeboten wurden….. :-( ADONEI
              (Auch der Tellinger dürfte an dem Süppchen mitquirlen !!)

              • Von dieser Illuminati-Karte habe ich noch nie was mitgekriegt.
                Bei der Google-Suche gab’s dann auch diese nette Meldung:
                “Als Reaktion auf ein rechtliches Ersuchen, das an Google gestellt wurde, haben wir 6 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt.”

                Was ist denn abgebildet auf der Karte?

                Ja, der gute alte Adonai (da stellen sich alle Haare bei mir auf) – hat er Armins Seele eingekauft?

                Rein äußerlich sieht er aus und bewegt und verhält sich wie früher; mir ist da jedenfalls nichts aufgefallen.

                Beim Tellinger, der ja so äußerst sunnyboy-symphatisch rüber kommt, bin ich auch ziemlich spektisch, weil seine Theorie ja auf Sitchins Theorie basiert, und dass an der was nicht ganz koscher ist, das pfeifen ja nun schon die Spatzen von den Dächern.

Kommentar hinterlassen