Riesenloch in Ionosphäre unseres Planeten: HAARP verantwortlich

Runde Erde, Kugelerde, Weltraum, flache Erde, Globus
Runde Erde, Kugelerde, Weltraum, flache Erde, Globus

Nach einem Bericht des Fachportals Phys.org, zitiert auf Pravda-tv.com, haben nunmehr Wissenschaftler aus den USA in der sogenannten Ionosphäre unseres Planeten ein Riesenloch ausgemacht. Dieses Loch soll durch eine rasche Erwärmung der Stratosphäre einstanden sein. Diese wiederum seien auf atmosphärische Gravitationswellen in der tiefsten Schicht der Erdatmosphäre entstanden sein.

Infolge dessen wird dann das natürliche System der kreisförmigen Bewegung kalter mit warmer Luft zerstört, womit sich das Loch erklären ließe. Der Befund ist vom 55. Grad in südlicher Breite bis zum 45. nördlichen Breitengrad identifiziert worden. Bislang waren die Forscher davon ausgegangen, solche Änderungen seien nur tagsüber möglich. Mittlerweile jedoch wird auch angenommen, nachts könnten solche Änderungen eintreten.

Nun stellt sich die Frage, wie es zu solchen Änderungen kommen kann. Hier wird dazu zitiert, dass schon im Jahr 2005 ein großes HAARP-Projekt in Alaska die Ionosphäre aufgeheizt haben soll. Damit sollten Löcher in die Sphäre hineingebrannt werden. Hinter „HAARP“ verbirgt sich die englische Übersetzung des deutschen Wortungetüms „aktives Hochfrequenz-Nordlichtforschungsprogramm“. Dabei geht es in erster Linie darum, über Kurzwellen-Messungen neuartige Kommunikations- und Überwachungssysteme zu etablieren, um diese sowohl zivil wie auch militärisch nutzen zu können. HAARP könnte in diesem Zusammenhang dazu dienen, große Löcher in die Ionosphäre zu brennen, um auf diese Weise die „darüber liegenden Partikelströme zu modulieren“. Damit könne ein großer Verstärker inklusive Antenne entstehen, um beispielsweise auf Funkwellen auch mit U-Booten unter Wasser zu kommunizieren.

Ebenso sei es möglich, so heißt es, ein Radar zu entwickeln, das auf unterirdische Höhlen deuten könnte. Schließlich gilt als eine der prominentesten denkbaren Anwendungen die Beeinflussung des Klimas sowie das Erzeugen eigener Nordlichter.

Der jüngste Fund – das enorme Loch – bestätigt Vermutungen in dieser Richtung.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen