Russland auf einen Nuklearangriff vorbereitet – EMERCOM

Warnung vor einem neuen Weltkrieg
Bild oben – Bildquelle: Pravda.Ru photo archive
Politonline – übersetzt von politaia.org
Vertreter des Ministerium der Russischen Föderation für Zivilschutz, außerordentliche Situationen und Beseitigung der Folgen von Naturkatastrophen (EMERCOM) erklärten, dass alle Luftschutzkeller und Untergrundschutzräume in Moskau für die Evakuierung der Bevölkerung im Falle eines nuklearen Angriffs vorbereitet und in der Lage sind, die gesamte Bevölkerung der Hauptstadt aufzunehmen.

“Als Resultat der Einführung von neuen Lösungsansätzen im Bereich der Zivilverteidigung wurde eine Inventur der Untergrundanlagen der Stadt  durchgeführt. Die Moskauer Untergrundanlagen werden in der Lage sein, 100% der Bevölkerung der Stadt Schutz zu bieten,” sagte Andrei Mishchenko, der stellvertretende Chef von EMERCON in Moskau.

Er fügte hinzu, dass das Ministerium dringende Maßnahmen ergreife, um die Zivilverteidigung auszubauen. Das Ministerium bringe die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf den neuesten Stand und modernisiere die Kontrol- und Alarmsysteme.

Es ist zu beachten, dass das Ministerium für Kommunikation, das Finanzministerium, das Industrieministerium, die russischen Staatsreserven und die Bank von Russland vorher an einer plötzlichen Inspektion durch die russische Armee teilnahmen. Die o. a. Ministerien arbeiteten im “Ernstfallmodus”, um ihre Systeme in  einem möglichen Krieg zu testen.

Der Washington Free Beacon zitierte Quellen aus US-Geheimdienstkreisen, nach denen Russland plötzlich begonnen hatte, Superbunker zu bauen. Laut dem Bericht würden dutzende solcher Superbunker im ganzen Land gebaut.

Experten deuten darauf hin, dass ihr Bau mit der Einführung eine zukünftigen integrierten Kommando- und Kontrollsystems der fünften Generation für die russischen Raketenstreitkräfte zu tun haben könnte.

Laut den Diensten, die für die Organisation der russischen Zivilverteidigung zuständig sind, wurde im Jahre 2015 in Moskau ein Spezialprogramm gestartet, dessen Aufgabe es war, in jedem Distrikt von Moskau Bomben- und Atomschutzbunker zu erneuern oder zu errichten.

Vor zwei Jahren führte Russland Übungsmaßnahmen durch, die zum Ziel hatten, einen nuklearen Angriff auf Moskau abzuwehren und einen massiven Gegenschlag auszuführen. Berichten zufolge führte Putin während der Übungen den “Nuklearkoffer” mit sich.

Im Jahre 2015 ließen sowohl amerikanische wie auch russische Generäle zum ersten Male verlauten, dass ein Nuklearkrieg wischen den USA und Russland so nahe sei, wie niemals zuvor.

“Obwohl die Mehrheit der Russen einschließlich der Moskowiter nicht weiß, wo sich die Luftschutzbunker in ihrer Nähe befinden, gibt es eine Liste der Luftschutzbunker. Die Sicherheitsräume sind nun derart in ausgestattet, dass sie den Menschen ermöglichen, mehrere Tage eines Katastrophenszenarios oder eines Nuklearangriffes zu überleben,” sagten Beamte von EMERCOM.

**********************************
http://www.politaia.org/israel/usa-bauen-in-israel-biowaffenlabore-und-atomare-bunker-von-us-steuergeldern/
Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick