Russlands Nato-Botschafter: Verwicklung der Nato in Boden-Kampfhandlungen in Libyen offensichtlich

Moskau.23.08.2011(RIA Novosti)- Obwohl die Nato offiziell keine Bodenoperation in Libyen begonnen hat, hält der russische Nato-Botschafter Dmitri Rogosin eine Verwicklung des  Bündnisses in die Kampfhandlungen für offensichtlich.
Nach inoffiziellen Angaben, über die Russland verfüge, würden die Aufständischen von militärischen Ausbildern aus Nato-Staaten unterstützt, sagte Rogosin am Dienstag dem TV-Sender Russia Today. Die Rebellen bezeichnete er als von Nato-Instrukteuren und nach den Nato-Standards ausgebildete und mit Hilfe führender Bündnisstaaten bis auf die Zähne bewaffnete Einheiten.
Nach Rogosins Angaben kämpfen für die Aufständischen auch so genannte Soldiers of Fortune – ehemalige Nato-Soldaten, die „als Mitarbeiter inoffizieller Sicherheitsfirmen“  an den Bodenoperationen teilnehmen. Rogosin warf der Nato vor, das „Recht auf die Erfüllung der Libyen-Resolution des UN-Sicherheitsrats usurpiert“ zu haben.
______________________________________________________________

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen