Saudi-Arabien: Kriegsmunition gegen Demonstranten

Saudische Sicherheitskräfte setzen Kriegsmunition zur Unterdrückung der Demonstranten in Saudi-Arabien ein.

Riad (al-Alam) — Laut al-Alam und unter Berufung auf saudische Aktivisten, wurden die Proteste der Einwohner von al-Awamiya gegen die Festnahme von Scheich Namr al-Namr, einen bekannten Oppositionellen, durch die saudischen Sicherheitskräfte unterdrückt. Die Sicherheitskräfte verletzten die internationalen Vorschriften indem sie Kriegsmunition gegen die Demonstranten eingesetzt haben.
Der Fernsehsender al-Alam gab unter Berufung auf saudische Friedensaktivisten bekannt, dass bei den besagten Protesten drei Demonstranten von den saudischen Sicherheitskräften erschossen wurden.
Saudische Bürger protestieren gegen die jahrelangen Inhaftierungen der Oppositionellen und fordern derer Freilassung.
Nach Angaben der Menschenrechtsorganisationen gibt es derzeit rund 30.000 politische Gefangene in den saudischen Gefängnissen, die gefoltert werden. Die meisten von ihnen sind ohne jeglichen juristischen Prozess inhaftiert worden.
In Saudi-Arabien gehen die Menschen seit einem Jahr gegen die Korruption und die Politik des Regimes der Ale Saud auf die Straße. Sie fordern darüber hinaus die Freilassung der politischen Gefangenen.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/208303-saudische-kraefte-setzen-kriegskugeln-gegen-demonstranten-ein

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen