Saudische AWACS am Abschuss der SU-24 beteiligt

In einem Interview mit der Agentur Regnum versicherte Alexei Leonkov, dass nicht nur die NATO die Zerstörung der russischen Suchoi durch die Türkei mit einer AWACS am 24. November 2015 verfolgt habe, sondern dass eine zweite AWACS, eine saudische diesmal, die die türkische Luftwaffe geleitet habe.

Entsprechend dem Spezialisten hätten die zwei AWACS wahrscheinlich gemeinsam gearbeitet.

Alexei Leonkov ist Experte für die Zeitschrift Арсенал-Отечества (Arsenal des Vaterlandes).

«В атаке Турции на Су-24 участвовали США и Саудовская Аравия», Regnum.

Übersetzung:  Horst Frohlich

“Technisch gesehen wird die Luftverteidigung der Türkei, wie die von allen NATO-Mitgliedstaaten, durch das Kombinierte Operations-Flugbetriebs-Zentrum (CAOC) von Torrejón (Spanien) koordiniert. Der Stabschef der türkischen Luftwaffe, General Abidin Ünal, hätte also den Kommandanten des CAOC, General Rubén García Servert vorzeitig informieren müssen. Es ist nicht bekannt, ob das geschah [2]. Wie dem auch sei, Präsident Recep Tayyip Erdoğan bestätigte, dass er persönlich den Befehl zur Zerstörung gegeben habe.

Der russische Generalstab hatte zuvor die Flugpläne seiner Flugzeuge der NATO bereitgestellt, damit das Bündnis und die Türkei nicht ignorieren konnten, dass, im Gegensatz zu den türkischen Behauptungen, das Flugzeug ein russisches war. Darüber hinaus hob ein AWACS der NATO von der griechischen Base Aktion (nahe von Preveza) ab, um das Gebiet zu überwachen [3].

Die russische Armee bombardierte die Brigade Sultan Abdulhamid – benannt nach dem Namen des letzten osmanischen Sultans, der ein berühmter Mörder der Christen im Orients war. Seit Beginn des Krieges gegen Syrien hat der türkische Geheimdienst nicht aufgehört, die Milizen der Turkmenen im Norden von Syrien mit Waffen zu beliefern und sie zu instrumentieren. Die türkische Presse sprach von einem Transfer von mindestens 2 000 LKW voller Waffen und Munition – was Präsident Erdoğan zugegeben hat [4] — wovon der wesentliche Anteil von den turkmenischen Milizen sofort an Al-Kaida verteilt wurde. Diese Milizen haben im Jahr 2011 die 80 000 Fabriken und Werkstätten von Aleppo, der syrischen Wirtschafts-Hauptstadt, demontiert und die Werkzeugmaschinen in die Türkei geschickt [5]. Diese Bombardierungen hatten daher nicht das Ziel – wie von den Türken behauptet – Turkmenen zu bombardieren, sondern eine Terrorgruppe zu vernichten, die sich der organisierten Plünderung im Sinne der internationalen Übereinkommen schuldig gemacht hatte [6]. Die russische Bombardierung hatte die Flucht von 1500 Zivilisten und heftige Proteste der Türkei verursacht, [7] die einen Brief an den Sicherheitsrat schickte [8].” http://www.politaia.org/israel/warum-schoss-die-tuerkei-die-su-24-ab/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Wir sollten uns jetzt um Frieden in dieser Realität kümmern.
    Hier eine mögliche Anleitung ……

    “Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt,
    erst dann wird die Welt wissen, was Frieden ist.”
    Jimi Hendrix

    Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche
    Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation.
    Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern
    für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren ?
    Quelle: Oswald Spengler:

    Nur durch einen Friedensvertrag können wir uns von der Besetzung befreien
    und der Welt den Frieden bringen ! Wir entscheiden im jetzt !
    Das neue Buch 11/2015 als kostenlose PDF oder als gedrucktes Buch bestellbar.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

Kommentar hinterlassen