Sheikh Imran Hosein: Der 3. Weltkrieg aus islamischer Sicht

Sheikh Imran Hosein

Sheikh Imran Hosein: “Nein, ich glaube wir sind da auf derselben Wellenlänge und erkennen, dass die Welt am Rande großer Kriege steht, um genauer zu sein, am Rande großer zionistischer Kriege. Und was wir die letzten zehn Jahre gesehen haben, waren vorbereitende Schritte zu diesen großen Kriegen, welche bald beginnen werden. Aus islamischer, eschatologischer Perspektive erkennen wir, dass diese Kriege aus einem bestimmten Grund geführt werden. Er soll den Übergang, den dramatischen Übergang der Macht der  USA als der herrschende Staat in der Welt auf einen Nachfolgerstaat als den herrschenden Staat in der Welt herbeiführen, und dieser Staat – ob Sie es glauben  oder nicht – will Israel sein”. http://www.politaia.org/kriege/israels-nachfolge-der-usa-als-weltmacht-sheik-imran-hosein-interessante-analyse/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. Sehr interessant…

    Zitat:

    „Früher habe ich immer geglaubt, Allah hat den Zusammenbruch der Sowjetunion bewirkt. Mit Allah Güte.

    Aber ich irrte mich.“

    Ps: …möglicherweise irrt er diesmal wieder, weil es um weit größeres gehen könnte… Die große Täuschung ist nahezu perfekt…

    • Halte diese Islam(istisch)e Sichtweise für etwas naiv. Weil auch islamistische Gruppen da mitspielen und es nicht nur um den bösen Westen geht, sondern diese Oligarchen sitzen überall.

      Insbesondere wird hier auch wiederum ein Feindbild geschaffen, das dazu führen soll, alle z.B. Amerikaner und Israelis über einen Kamm zu scheren und das ist die selbe macchiavellische Nummer, die genau die abziehen, gegen die der Typ z.B. vorgibt zu sein.

      Menschen kommen alle erst mal nackt und unbeschrieben zur Welt. Versaut werden sie erst später. Durch eben die Indoktrinationen, die die Oligarchen für die jeweilige Gegend auf der Welt für opportun erachten.

      Im Islam fehlt es nach wie vor an der Kunst des Hinterfragen von übermittelten Inhalten, respektive im fundamental-radikalen Spektrum. Und daher kommen Scheichs in der Regel. Ergo: Cave.

Kommentar hinterlassen