Schutz vor Corona

www.shutterstock.com, Soni's, 1625206747

Die Tipps, wie wir uns nachhaltig vor einer Infizierung schützen könnten, sind sicherlich vielfältig. Wichtig scheint ganz offensichtlich, zu Hause zu bleiben. Die soziale Isolation ist allerdings nicht alles, was wir unternehmen können – so Dr. Thomas Voshaar vom „Verband Pneumologischer Kliniken“ (VPK) nun gegenüber dem „Stern“.

7 wichtige Tipps

  1. Sie sollten Lüftung

Die Wohnung, so der Tipp, sollte stets gut belüftet sein. Alle Atemgase sowie alles, was wir insgesatm ausatmeten, sammelte sich in den Wohnungen. Daher sollten Türen und Fenster geöffnet werden.

  1. Bewegung – draußen

Wir erleben Ausgangssperren. Aus Sicht dieses Mediziners jedoch ist es unablässig, auch Sport zu treiben, Spaziergänge zu unternehmen – aber Kontakt zu Menschen zu vermeiden. Es sei „so viel Platz da draußen“. Sonne und Bewegung sind a) gut für die Widerstandsfähigkeit und b) für das Gemüt.

  1. Trinken

Wir alle sollten viel trinken. Die Schleimhäute neigten zur Austrockung, so der Mediziner. Dies gilt nicht nur für Räumlichkeiten, in denen sich die Heizungsluft staut, sondern auch draußen. Dabei gilt, dass kalte Luft dazu führte, dass die Schleimhäute trockneten. Damit steige die „Empfänglichkeit für Viren. Aus diesem Grund sei es wichtig, viel zu trinken. „Lieber noch ein bisschen mehr als sonst“ – dann wären die Schleimhäute frisch und feucht, sie wären gut durchblutet und würden vor dem Eindringen der Viren besser beschützen.

  1. Gemüse und Obst – aber frisch

Zudem sei es wichtig, Vitamine zu verzehren – zumindest täglich Gemüse, Obst – und jeweils frisch. Gerne sei dabei „Rohes“ gesehen, also Äpfel, Beeren sowie Apfelsinen. Es sei wichtig, viel Obst zu essen, so der Mediziner.

  1. Schlafen, schlafen, schlafen

Das Immunsystem müsse gestärkt werden. Darum sei es wichtig, zu schlafen: Pünktlich und viel.

  1. Achten Sie auf die Hygiene

Der „Standardtipp“ dieser Tage: Achten Sie auf die Hygiene. Die Hände müssen möglichst zweimal gewaschen werden. Die Anleitung dieses Mediziners: Zunächst, um den „groben Dreck“ zu beseitigen, dann sogar noch „ein zweites Mal“ – und dann sollten Sie die Hände gut abtrocknen.

Der Abschlusstipp: Gute Laune – dies wirke sich positiv auf das Immunsystem aus.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen