Schutzmaskenmangel: Ab in den ….

www.shutterstock.com, Sushitsky Sergey, 792879664

Wer sich vor dem Corona-Virus schützen möchte und dabei das Vorgehen in China zum Vorbild wählt, wird sich bei uns beeilen müssen. Aktuell gibt es nach einer Auskunft des Geschäftsführers beim Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels (PHAGRO) nur noch Kleinstmengen. Derzeit können auch die Großhändler wohl keine neuen Produkte mehr bestellen. Die Hersteller lassen nicht erkennen, wann sie nachproduzieren können.

„Markt umkämpft“

Insgesamt, so die Auskunft eines Zulieferers, wäre der Markt für Atemschutzmasken in Deutschland umkämpft. Die Firma „Sandler“ etwa produziert auch Vlies, das in die Schutzmasken eingearbeitet wird. Dieses Vlies wird allerdings offenbar auch nach China geliefert. „Aufgrund der aktuellen Situation besteht zurzeit hoher Bedarf an Vliesstoffen für diese Anwendung; es herrscht Materialknappheit am Markt“, heißt es. Dennoch sieht der Sprecher der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, abgekürzt ABDA, noch keinen Anlass für Panik.

„Gesunde Menschen, die in Deutschland unterwegs sind, brauchen keine Maske.“ Es reiche ohnehin nicht, mit einer solchen Maske herumzulaufen. Dies schütze nicht vor der Ansteckung mit der Virusart Sars-CoV-2.

Wie der Experte zu dieser Aussage kommt, ist unklar. Denn es reicht an sich, wenn der Schutz auch nur teilweise erfolgt – besser als nichts, würde der Volksmund sicherlich sagen. Falsch wäre es lediglich anzunehmen, das Virus ließe sich auf diese Weise auf jeden Fall fernhalten. Noch weiß niemand, wie weit das Virus schon verbreitet ist und wie schnell es sich auch nach Deutschland übertragen kann. Ein Hintergrund dafür: Die Symptome zeigen sich in vielen Fällen allenfalls am Rande und mild. Deshalb sind bereits viele Menschen infiziert – so die Mutmaßung – die als Risikoträger noch gar nicht erkannt werden können. Insofern empfehlen Kenner zumindest, sich nach menschlichen Kontakten – weiterhin – gründlich die Hände zu reinigen bzw. zu desinfizieren. Unabhängig davon, ob Sie gerade in China, in Italien oder auch im scheinbar sicheren Deutschland verkehren.

Ein Tipp, durchaus ernst gemeint: Im Baumarkt kann es noch Schutzmasken geben (selbst, wenn Sie an deren Wirksamkeit zweifeln). Schutzmasken am Bau sind nicht unüblich…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen